Weiße Frauen und unerklärliche Lichter im Ebersberger Forst

  • Zitat von "thwandi"

    aber eins sah aus wie ne halogenlampe, also wurde hell und dann langsam wieder dunkel...


    Finde ich interessant, alle Lichter, die ich bisher gesehen habe, haben geblinkt; da war nichts mit langsam hell oder dunkel werden...


    Zitat von "thwandi"

    ansonsten waren kleine blaue dort...


    Blau? Bist du sicher? Wie oft hast du die blauen Lichter gesehen? Ich kenne bisher nur weiße, rote, und weiße, die rot werden...


    Zitat von "thwandi"

    und dann is eines von unseren autos in den weg rechts von der kapelle reingefahren, dort sollen angeblich deutlich mehr lichteer gewesen sein die, anders als in dem vorherigen weg , bis zur motorhaube gekommen sein sollen.


    Ich verstehe nicht ganz, was du damit sagen willst. Angeblich? Habt ihr das beobachtet oder nicht? Und was habt ihr genau gesehen, was meinst du mit "bis zur Motorhaube gekommen sein sollen"?




    ---



    Außerdem war ein Freund von mir vor Kurzem wieder im Forst, bei der Stelle mitten im Wald (also nicht der Kapellenweg). Er hat dazu folgendes geschrieben:


    Zitat

    Drei haben wir gesehen, die ersten beiden warten wie immer, ein schnelles weißes aufblitzen, aber des letzte war echt unheimlich. Ich war ja bei allen expeditionen bis jetzt dabei zum forst, aber so eins wie des hab ich noch nicht gesehen. Es war viel länger zu sehen wie die anderen, zwar auch nicht wirklich lang, aber bestimmt 2-3 sekunden und es hat sich definitiv bewegt. des war eine bewegung wie als wenn es um ne kurve fliegt und dann noch ca. nen meter oder so auf uns zu, wie als wenns ein bisschen größer geworden wäre.

  • teilweise sind die lichter auch blinkend umherrgeschwirrt, so sahs zumindest aus...
    ja, es war blau... und halt das von mir beschriebene "halogenfarbene" war auch da, wir waren auf dem weg auf der industriegebiet seite...


    Ja, ich war nicht in dem audi drin gesessen, aber die die drin waren haben erzählt dass die lichter extrem nah waren und meine cousine würde mich nicht anlügen ;)



    so ähnlich wie dein freund es beschrieben hat, war auch das von mri genannte halogenfarbene... es leuchtete merkbar länger als das andere


    Lg

  • Zitat

    da war nichts mit langsam hell oder dunkel werden...


    stimmt nicht, ich habe das auch schon gesehen, und habe das auch hier beschrieben. Nur als "Aufflammen und verglühen". Und bei mir hat dabei die Farbe des Lichtes gewechselt. Ins richtig Grüne, bzw. Rote, nicht nur tendenziell eine Farbnuance. Das sag ich doch schon seit Jahrhunderten ;)
    Das ist der einzige grund, warum ich noch nicht von der Autolichtertheorie überzeugt bin (außer den Geschichten, die mir mein bester Freund erzählt hat, der mich in der regel auch nicht anlügt :lol: )

  • Corvus : Das weiß ich schon, ich hab den Thread schon komplett gelesen; ich hab mich vorher vielleicht nur etwas missverständlich ausgedrückt: ich wollte einzig und allein sagen, dass ICH PERSÖNLICH noch keine solchen Lichter gesehen habe ;)



    Ich werde schauen, da selbst so schnell wie möglich wieder in den Forst zu kommen, wieder mit meiner Cam, um dann hier vielleicht schon die endgültige Auflösung posten zu können :mrgreen:
    Der Plan sieht so aus, dass wir mit Kamera den Weg hinter dem Wildgitter komplett durchgehen, und uns dann evtl. aufteilen, um dann die Lichter mit den vorbeifahrenden Autos abzugleichen.

  • Ach Gott, das sind doch diese Fotos von der, die sich auch mal auf PP rumgetrieben hat, oder? Wenn ich das Wort "Orb" höre, krieg ich n Lachkrampf...


    Es ist erstaunlich, dass diese Dame, die ja schon tausende von Filmen verknipst haben muß, immer noch nicht in der Lage ist, vernünftige Fotos zu schiessen :roll:

  • Achtet doch bitte auch mal auf die Flugzeuge über dem Forstweg. Bei Südwind, d.h. wenn die Flugzeuge genau über dem Forstweg starten und landen, kommt es zu sehr seltsamen Lichphänomen am Himmel. Ich hatte den Eindruck, der Flugzeugscheinwerfer verwandelt sich in eine helle Kugel und kommt in Zickzackbewegungen schnell auf mich zu. Das wahr extrem unheimlich.

  • Echt jetzt? Das mit den Flugzeuglichtern ist mir noch gar nicht aufgefallen - es sind auch 1-2mal welche über uns hinweggeflogen, aber so eine Lichter-Grusel-Show konnte ich nicht sehen. Schade, selbst diese Lichter, auch wenn man weiß, daß sie von dem Flugzeug stammen, hätte ich auch gerne mal gesehen.

  • Wie gesagt sieht man das Phänomen mit den Flugzeugen nur, wenn der Wind richtig steht und die Flugzeuge genau über dem Waldweg aufsteigen oder landen. Aber dann schaut das wirklich schaurig aus. Kaum befindet sich das Flugzeug über dem Waldweg, verwandelt es sich in eine große helle Kugel die sich im Zickzack hin und her bewegt und auf einen zukommt. Versteh das nicht warum das Licht so hin und her springt. Nach einiger Zeit ist es wieder als normales Flugzeug zu erkennen das sich gleichmäßig bewegt.


    Also auch mal auf die Windrichtung und die Flugzeuge achten!

  • Skull


    Nee, ich kenne zumindest niemanden, der sie gesehen hat und wenn sie jemand gesehen haben sollte, gibt es dafür keinerlei Beweise. Oft ist es ja so, das Leute behaupten sie hätten Bilder von ihr, nur könnten sie nicht mehr finden oder die Kamera war/ist ganz zufälligerweise kaputt. Aber ich denke mal nicht das es sie wirklich gibt, was anhand dieses Threads hier wohl bewiesen wäre. Kannst gerne mal selbst hinschauen, ich zeig dir gerne die Kapelle auch wenn du wohl oder übel was sehen wirst: Nämlich eine Kapelle.

    Wir sind doch schon lange allesamt hinüber, die Welt ist doch schon min 30 Mal untergegangen. Wir habens bis jetzt nur immer verpasst...

  • @ Skullpal: Was für ein Bild meinst du denn jetzt? Meinst du das, daß in der Kapelle damals auf dem Tisch stand - hinter den Blumen? Ganz ehrlich, ich weiß es wirklich nicht mehr, was da abgebildet war. Da muss ich Magic-Woman fragen, die hat das bessere Gedächnis. :oops: Ich glaube aber sogar, wir konnten damals nichts auf dem Bild erkennen, weil es durch die doofen Blumen verdeckt war.
    Wenn du ein anderes Bild meinst, dann sorry. ;)

  • hallo,


    einmal kurz zur geschichte um die weiße frau im ebersberger forst:


    vor ca. 20 jahren gab es nahe der kapelle die man auf den bildern sieht einen schrecklichen unfall, eine mutter und ihre beiden töchter fuhren auf der besagten bundesstrasse dort wurden sie in einen unfall verwickelt allerdings hat der unfallverursacher fahrerflucht begangen. im auto waren 3 personen die "weiße frau" und ihre beiden töchter.


    DAS SIND DIE FAKTEN


    zur sage:


    man sagt sich, wenn man zwischen 0uhr und 3uhr morgens dort vorbeifährt und wenn in dieser kapelle eine weiße kerze brennt soll man langsam fahren und sich den weg genau ansehen da es sein kann dass man hier die besagte weiße frau sieht.


    in dem fall dass sie wirklich am straßenrand steht muss man sie einsteigen lassen ansonsten sitzt sie neben einem im auto bzw. hinter dem fahrer und greift ihm ins lenkrad und man stirbt aufgrund eines unfalles.


    laut dieser sage ist es so dass diese dame auf den fahrer wartet der sie und ihre töchter sterben hat lassen und testet andere fahrer ob sie in einer gefahrensituation stehen bleiben.


    zu meinen erlebnissen:


    ich komme aus der Region um Ebersberg ich bin "mal wieder" mit ein paar Freunden gestern dort hingefahren. im auto saßen jeweils zwei personen, mit 3 autos sind wir gefahren bzw immer einzeln die anderen warteten an der tankstelle vor dem Forst "wer schon mal da war weis wo" mit kamera an bord.


    es war genau 1:32 uhr als ich losfuhr kurz vor der kapelle schaltete sich mein navi an dass nicht am strom angesteckt war. kurz darauf fuhren wir an der kapelle vorbei und folgendes passierte, in der kapelle selber brennte kein licht doch wenn man von der seite beim vorbeifahren reingesehen hat war die kapelle gut ausgeleuchtet, also fuhren wir weiter und drehten um. gegenüber der kapelle kann man sich mit dem auto hinstellen, wir sind ausgestiegen haben uns dass nochmal genauer angesehen und es war weder innen noch von außen ein licht zu sehen. wir haben noch einpaar fotos gemacht da man angeblich dort auch diese frau ab und zu erkennen kann ich habe sie heute entwickelt da ich ein eigenes kleines labor habe und ich hab mal wieder nichts gesehen meinen freunden in den anderen autos ist auch nur das licht aufgefallen dass dannach verschwunden war und das wars.


    mein bissheriges fazit:


    es ist etwas unheimlich um diese zeit dorthin zu fahren es passieren auch sachen nur dass "erwünschte" ergebniss konnte ich bisher noch nicht erreichen. besser wäre es etwas tiefer in den wald zu fahren dort gibt es irrlichter bei einem jägerunterstand und die habe ich auch selber schon gesehen.


    wer bildmaterial sehen will schreibt mich bitte an.


    zum schluss habe ihc noch eine kleine bitte an euch,
    wenn jemand vor hat dort hinzufahren bitte verschandelt die kapelle nicht da diese eine ganze zeit lang eingezäunt war weil dort ganz lustige menschen gedacht haben an die kapelle zu schreiben wann sie dort waren und wie sie heisen. muss nicht sein!!!

  • Galabriel, zu den Lichtern gibt es schon einen 52-Seiten-langen Thread
    [url=http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=2&t=9401">viewtopic.php?f=2&t=9401[/url]
    poste doch da bitte, wenn Du etwas zu den Lichtern weißt.


    Was mich wundert: Warum habt ihr auf der Gegenseite der Kapelle gehalten? Man kann doch ganz wunderbar auf der Kapellenseite parken.


    Zu Deinen "Fakten"

    Zitat

    DAS SIND DIE FAKTEN


    Wo ist die Quelle? In diesem thread wurde meines Wissens nach sowohl die Geschichte der weißen Frau schon mehrfach durchgekaut, als auch gesagt, wenn ich mich recht erinnere, dass es für diese Unfallstory keinen Beleg gibt. Und mehr Unfälle passieren an dieser Straße wohl auch nicht als an anderen Bundesstraßen.


    Meiner Meinung nach ist das ne typische Urban legend.


    Es ist ja auch so, dass alle allenfalls gehört haben, dass der Cousin der Mutter einer Exfreundin des ehemaligen Hundegassigehers eines Praktinkanten das erlebt hat. wenn überhaupt!

  • So,
    wir waren jetzt glaub ich zum vierten mal in dem Wald, diesmal leider ohne eskay, weil der krank war.
    Dieses Mal sind wir beide Wege durchgefahren.


    Als erstes den Kapellenweg, dort waren sehr viele Lichter zu sehen. Nachdem wir n gutes Stück zurückgelegt hatten sind die Lichter auch hinter uns erschienen, aber hier war sofort klar, dass es sich um Autos handelt. Leider mussten wir dann feststellen, dass es sich beim Kapellenweg einfach um einen schnurgeraden Weg durch den Wald handelt. Um so weiter wir gingen, desto mehr erkannten wir, dass die Quelle der Lichter tatsächlich die Autos auf der Bundesstraße sind.


    Als nächstes fuhren wir zu den anderen Weg mitten im Wald, auch hier waren vielen Lichter zu sehen. Plötzlich blinkte ein leuchtend rotes Licht auf, dass mehrere Sekunden leuchtete bis es verschwand. Da hatten wir schon die Hoffnung, dass es sich hierbei nicht um Autos handelt, aber am Ende des weges wurden wir eines besseren belehrt. Auch dieser weg verläuft schnurgerade und endet nicht direkt an der Bundesstraße, sondern an einer kleinen Parkbucht neben der Bundesstraße. Das langanhaltende rote Licht war wohl ein Auto, dass kurz auf dem Parkplatz gehalten oder gewendet hat.


    Damit denk ich ist die Ursache der Lichter geklärt.