American Psycho

  • Ein Hammer Film, aber nichts für zarte Gemühter, der Film zeigt wie ein Mensch durchdrehen kann, aber man weiss nicht ob es die Wahrheit ist oder nur eine Fantasie des Psychos?


    Der Film ist mehr als sehenswert ! 102 Minuten packende Szenen keine Langeweile und Szenen die wirklich nichts für kinder sind, gut gelunge mischung aus reality und thriller!



    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Wenn Du schon den Film so gut und heftig fandest, kann ich Dir wärmstens die Buchvorlage von Bret Easton Ellis empfehlen. Weitaus grausamer und schonungloser als der Film und erst seit ein paar Jahren aus was für Gründen auch immer vom Index genommen.

  • Das meine ich aber auch... wer das Buch gelesen hat wird vom Film sehr enttäuscht sein. Teil2 tue ich mir erst gar nicht an... und im Übrigen ist die Rolle des Hauptdrastellers meiner Meinung nach nicht richtig besetzt... :roll:

    Seid zuversichtlich - zumindest, bis sie anfangen, Tiere paarweise
    nach Cape Canaveral zu bringen...

  • ach was christian bale ist die perfekte besetzung für den film.er ist bis auf seine morde halt perfekt emotionslos und das hat er am besten drauf.in equilibrium ist er ebenfalls emotionslos.ausserdem sieht er schon von haus aus arrogant aus.

  • der erste film ist gut, der zweite ist der lacher schlechthin! aber ein schöner teenie film geworden +g*
    christian bale ist wie geschaffen für rollen des brutalen/arroganten/egozentrischen/widerwärtigen/trotzdemirgendwiegeilen snobs. und der mann ist ein toller schauspieler! das kann keiner abstreiten! soooooooooooooooooooooooooooo...

  • Ich liebe das Buch, war deshalb unglaublich enttäuscht, als ich den Film sah.. Hauptrolle ist zwar perfekt besetzt, aber der Film ist einfach viel zu kurz als dass er die Atmosphäre der gelangweilten 80er Jahre Börsenmakler äquivalent widergeben könnte...
    Meiner Meinung nach solltesich der Regisseur mit Christian Bale nochmal an die Verfilmung des "werks" machen und die Extrema zwischen der gelangweilten High Society und den brutalen Morden Batemans verdeutlichen... das würde aber auch eine noch extensivere Gewaltdarstellung mit sich bringen.. nimmt man aber gern in Kauf, denn das macht den Film noch schockierender und noch nachdenklicher.. und besser halt..

  • so, ich habe jetzt das buch gelesen und den film gesehen, beide extrem gut, ich finde das buch trotzdem besser, es ist aber auch teilweise sehr hart zu lesen, besonders die letzten kapitel...da kommen schon sehr sehr kranke sachen vor; der film hat sich aber sehr nahe an der buch-vorlage gehalten, was ich sehr gut fand, und hat es geschafft, die doch relative lange story im buch durch verschiedene zusammenhänge abzukürzen, in dem der regisseur (oder regisseurin glaube ich?) teilweise verschiedene kapitel des buches im film dann zusammengelegt hat...


    noch kurz zum buch: genial geschrieben, erfrischender schreibstil, aber teilweise schwer weiter zu lesen, ich hatte zum schluss fast keinen nerv mehr, die detaillierten schilderungen von bateman`s folterungen durchzulesen...auch die teilweisen seitenlangen bschreibungen von gewändern, elektrogeräten usw waren etwas mühsam, aber dienten wohl einem zweck...


    im grossen und ganzen: sowohl film als auch buch top, aber besonders buch sicher nichts für schwache gemüter...