The Grudge 2

  • Hallo,


    hab von einem Kumpel ein interessantes Video mit der Schauspielerin Amber Tamplyn zu dem neuen Kinostreifen The Grudge 2 zugeschickt bekommen.


    Interview


    Die Schauspielerin scheint bei dem Interview richtig Angst zu haben. War das wirklich alles geplannt? Oder lebt der Grudge Geist nach dem Film weiter?
    Wenn ihr mich fragt eine sehr gute PR Aktion, mit Erfolg, ich werde mir den Film sicher anschauen :lol:



    Und hier ist nochmal der Trailer zu dem neuen Film:


    Trailer


    Er kommt am Freitag den 13ten Oktober im Kino, wenn das mal kein Omen ist:D


    Have Fun...CookY

  • Ich glaube auch, dass das nur ne PR-Aktion ist. Wenn es den Geist wirklich geben würde, dann müsste die Schauspielerin von ihm schon längst umgebracht worden sein; im Film haben die Leute, die das verfluchte Haus betreten haben, ja auch nicht lange gelebt.

  • Wenn ihr euch gruseln wollt, dann schaut euch lieber die Nachrichten an :lol: !!! Da gruselt man sich schon genug!
    Nein jetzt mal im ernst, ich denke mal so: Der erste Teil hat mir gefallen, also setz ich jetzt erstmal nicht soviel Erwartungen in den zweiten Teil und lasse mich überraschen :!:
    greetz Para :wink:

  • Na super,obwohl ich sowas jetzt schon erwartet hatte, hat es das Grudge-Mädel doch tatsächlich wieder geschafft mich zu erschrecken.. falls es euch nich aufgefallen ist, sie taucht in dem "Interview" auf :wink:
    Zwar für mich eine eindeutige PR-aktion, aber ich weiß jetzt schon, dass ich den zweiten Teil garantiert nicht alleine sehen werde.. :roll:

  • wie ist das eigentlich? der teil der jetzt kommt ist der zweite teil der serie von 2003 aus japan, in ein paar monaten kommt dann die Fortsetzung zu dem teil aus hollywood mit sarah michelle gellar?(<--hab ich so gelesen[Quelle:Shivers])
    mfg Pa|2a

  • Zitat von "Pa|2a"

    wie ist das eigentlich? der teil der jetzt kommt ist der zweite teil der serie von 2003 aus japan, in ein paar monaten kommt dann die Fortsetzung zu dem teil aus hollywood mit sarah michelle gellar?(<--hab ich so gelesen[Quelle:Shivers])
    mfg Pa|2a

    Der Teil der im Oktober kommt ist ein Ami-Remake des Ju-On 2 (2003) aus Japan. Genauso war Grudge 1 (2004) ein Remake von Ju-On 1 (2003). Das einzige, was man den Amis noch anrechnen kann, ist, dass sie Takashi Shimizu die Filme machen liesen. Die Dreharbeiten zu Ju-On 3 wären eigentlich für dieses Jahr auch angekündigt gewesen.


    Ich selbst kenne nur die japanischen Versionen. Die Ami-Filme hab ich mir deshalb nicht gegeben, weil sie bei The Ring auch die Dialoge von Ringu nahezu 1:1 übernommen hatten (ich war von der Einfallslosigkeit maßlos enttäuscht). Ich denke, dass es bei The Grudge nicht anders ist.


    Mich stört ohnehin, dass die Traumfabrik nahezu nur Remakes fabriziert (Mission:Possible - Diese Kids sind nicht zu fassen, Dawn of the Dead, Ladykillers, Walking Tall, Alamo, The Punisher, Man on Fire, Die Frauen von Stepford, In 80 Tagen um die Welt, The Manchurian Candidate, Sehnsüchtig, Criminal, Shall we Dance?, Alfie, Der Flug des Phoenix, Dark Water, House of Wax [und ich hab hier nur die bekannteren Remakes aus 2004 aufgezählt!]).

  • hm Walking Tall ist nen remake?wuste ich gar nit.An und fuer sich hab ich nix gegen Remakes wenn sie gut sind.Und ich fand dawn of the Dead-remake zb sehr gut und freu mich auf Day of the dead-remake.Ausserdem kommt ja noch von Romero Dyary of the dead und Twilight of the Dead.ich habs zwar noch it gesehn aba kann mir jemand bestateigen ob The Fog nen schlechtes Remake ist?ich hab nix gutes darueber gelesen.Also mich stoert es nicht ob jetzt nen Ami in Grudge mitspielt oda nur japaner.Wenn es 1:1 uebernommen ist dann kann es doch nur gut sein,egal ob mit srah Gellar oder nen unbekanten japanischen schauspieler.

  • Walking Tall (2004) ------ Der Große aus dem Dunkel (1973)



    The Fog (2005) ------ The Fog (1980)



    Wenn jeder ein Remake machen würde, dann bräuchte man bald nicht mehr ins Kino, weil man den Film aus der TV-Kiste eh schon kennt. Und vor allem 1:1-Übernahmen sind überflüssig, ... mehr als überflüssig.
    Außerdem verwirrt es, wenn die Remakes zudem noch denselben Titel tragen. Immerhin gibt es auch viele Filme mit gleichen Titeln, und man müßte zwangsläufig denken, dass es ein Remake wäre (Beispiel "Requiem").