Engel: Erzengel, Schutzengel & Co.

  • Zitat von "Kryton"

    Damit will ich eigentlich nur sagen, dass Träume real wirken können, dass man denkt, dass man Träume bewusst wahrnimmt. Aber das tut man nicht! Träume können die seltsamsten Dinge bewirken.


    Wie erklärst du dir dann,dass ich im Alltag auf einmal Gänsehaut verspüre,oder richtig starkmachende Energien/Glücksgefühle,und oder manchmal einen leichten,aber warmen windhauch in meinem Zimmer spüre...?!? ( Obwohl ich das auch am Anfang für ein Hirngespinzt gehalten hatte)


    Zitat von "luna"

    Warum muss ich Muslim sein um das Gebet zu beten? Wie kommst du auf den gedanke?


    Ich beschäftige mich auch schon sehr lange mit Lichtarbeit. Und deshalb bin ich der Meinung, das es jeden frei steht was er betet. Man muss nicht einer Religion angehören um ein Gebet aus der Religion zu beten!


    Nun es ist so... Da kannste nichts machen... Frag am besten einen islamischen Gelehrten darüber,aber er wird dir das selbe Antworten..


    Der Islam ist nicht wie das Christen,oder Judentum... an schliesst förmlich einen Vertrag mit Gott ab,man verschreibt sich auf seinen Weg...,und deswegen haben die islamische Gebete nur Wirkung,wenn man Muslim ist.
    Versuchs doch mal so... die Ayetel-Kursi ohne rituelle Waschung zu beten... mal sehen was passiert

  • Zitat von "Die_Verkuendung"

    Nisay31
    Was für Visionen schenkt er dir denn? Dürfen wir die auch wissen?
    Gibt es einen Grund, warum die Engel dir erscheinen? Ich meine, ausser dass sie dir Kraft und Energie oder die Deutungskraft von Träumen schenken.


    Vision hatte ich bis jetzt nur eine... Über die darfste nichts erfahren


    Jeder Traum ist eine Offenbarung/Vision da kann ich euch helfen diese zu übersetzen...
    Jeder Traum sagt nur was über die nahe liegende Zukunft aus,und gibt Tipps diese positiv zu beeinflussen;)

  • Zitat von "Nisay31"

    Nun es ist so... Da kannste nichts machen... Frag am besten einen islamischen Gelehrten darüber,aber er wird dir das selbe Antworten..


    Der Islam ist nicht wie das Christen,oder Judentum... an schliesst förmlich einen Vertrag mit Gott ab,man verschreibt sich auf seinen Weg...,und deswegen haben die islamische Gebete nur Wirkung,wenn man Muslim ist.
    Versuchs doch mal so... die Ayetel-Kursi ohne rituelle Waschung zu beten... mal sehen was passiert



    Ja, das ist die Antwort, die ich erwartet habe! Dein Verstand, deine Lehrer, der Koran sagt dir das!
    Aber was sagt dir dein Herz, was sagen dir die Engel zu dennen du kontakt hast? Bist du sicher, das sie dir das selbe sagen? Denke mal darüber nach und frage die Engel.


    Frage die Engel was passieren wird wenn ich die Ayetel-Kusi bete ohne Muslim zu sein. Werden sie dir das selbe sagen, was du mir eben geschrieben hast?


    Ich finde gut das du glaubst, sei aber vorsichtig mit dem was du alles galubst!


    Allah Hu Akbar, Allah Hu Akbar, La Illahe Illalah, Allah Hu Akbar.

    "Nichts bleibt für immer so, wie es ist.
    Wir haben nur eine Gewisheit: Auf das Gute folgt das Böse. Aus Verlusten wird Gewinn. Aus Schmerzen große Freude. Aus Kummer ungeahntes Glück.
    Ohne Veränderung kann nichts wachsen."

  • Was treibst du eigentlich den ganzen Tag? Beten und Rituale betreiben?
    Na das könnte deine Träume von den Engelchen erklären. Ich verstehe nicht, wieso viele Gläubige, wenn sie von Engeln oder dergleichen träumen, meist als bare Münze nehmen!? :shock:

  • Ich find´s nur ein bisschen merkwürdig, dass du sagst, du hast Visionen, die du jedoch keinem mitteilen darfst.


    Soweit ich weiss, hatte Gott, von dem ja die Engel kommen (wenn´s gute Engel sind) nie ein Geheimnis mit irgendeiner Person, sondern etwaige Visionen waren immer für die Allgemeinheit gedacht. Ich kann eventuell noch verstehen wenn du sagst, dass du sie uns nicht mitteilen willst, weil´s halt irgendetwas persönliches ist oder so. Aber nicht darfst....?ç


    Aber nun gut. Ich will dem dir nicht widersprechen, wenn du sagst, dass es stimmt.
    Aber dann deute mir doch beispielsweise diesen Traum:


    Ich habe ihn vor ca. 16 Jahren gehabt. Meine Mutter war zu der Zeit mit meiner kleinen Schwester schwanger (sie ist heute 16 Jahre alt) und wir wussten noch nicht, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.
    Nun zu dem Traum:


    Das war der Punkt, als ich aufwachte.


    Ich habe den Traum sehr intensiv erlebt, als wäre es wirklich Realität und bis heute denke ich über diesen Traum nach. Und, kannst du ihn mir deuten?

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40

  • Ich glaube nicht das es einen Menschen in dieser Zeit gibt Träume richtig deuten können.
    Selbst in diesen sogenannten Traumdeutungs Büchern werden auf bestimmte Anhaltspunkte eines Traumes mindestens 3-4 Sachen angehängt die wahrscheinlich passieren könnten.

  • Zitat von "Jokerstyle"

    Ich glaube nicht das es einen Menschen in dieser Zeit gibt Träume richtig deuten können.
    Selbst in diesen sogenannten Traumdeutungs Büchern werden auf bestimmte Anhaltspunkte eines Traumes mindestens 3-4 Sachen angehängt die wahrscheinlich passieren könnten.


    Da muss ich dir voll und ganz zustimmen.
    Obwohl, vielleicht gibt es schon Menschen, die das können, aus welchen unerklärten Gründen auch immer. Aber sorry, Nisay31, ich danke dir herzlich für deine Deutung, die du mir per pn geschickt hast.....aber dies hätte mir genauso gut mein Briefträger erzählen können. Das ist viel zu oberflächlich und kann auf alles zutreffen.


    Aber ich sage dir etwas; eigentlich war es ein Test, denn mittlerweile habe ich die Bedeutung des Traumes schon selbst zu 90 % erkannt:


    Dass ich meine kleine Schwester vor der Tür des Hauses als Jungen gesehen habe, ist reell so:
    Erst vor kurzem habe ich mich wieder an meinem Traum von damals erinnert und mir ist aufgefallen, dass das Bild, welches ich jahrelang von diesem Jungen aus dem Traum hatte, exakt auf meine Schwester zutrifft, wie sie heute aussieht! Sie hat 1. kurze blonde Haare, schminkt sich nicht und läuft eigentlich ständig wie ein Junge herum. Viele Leute denken, dass sie ein Junge ist. Sie trägt auch eigentlich nur Sportklammotten und läuft draussen sehr sehr oft dreckig rum. Und ich weiss sogar, dass sie heute eine rote Jogginghose hat, die genau auf die meines Traumes passt! Frage mich nicht, warum ich dies vor ihrer Geburt geträumt habe, den Grund kann ich mir bis heute noch nicht so genau erklären.


    Weiter zu meiner älteren Schwester. Ich habe dir nicht gesagt, dass meine Schwester letztes Jahr ein Baby zur Welt gebracht hat. Dieses Baby ist körperlich halb behindert und hat eine Fehlentwicklung des gesamten Scheideneinganges und der Blase. Deswegen hatte sie schon kurz nach der Geburt mehrere Operationen gehabt, wobei ihr Flüssigkeitsablauf von der Scheide in den Darm gelegt wurde. Dass heisst, sie pinkelt da, wo sie auch Gross macht. Dadurch wird sie leider nie ganz sauber werden, d. h. sie wird wahrscheinlich immer Windeln tragen müssen, weil sie die Flüssigkeit nicht anhalten und kontrollieren kann.
    Meine Schwester muss sie oft mehr als 20 mal am Tag wickeln.....was das mit dem Traum zu tun hat, brauche ich wohl nicht weiter zu erwähnen.


    Was das mit meiner Mutter im Traum zu tun hat, weiss ich noch nicht genau. Jedenfalls ist sie vor 1 Jahr an Krebs gestorben. Vielleicht war der Hinweis im Traum der, dass meine Mutter ständig verschwand. Aber das ist nur vage vermutet, kann auch alles andere bedeuten.


    Dass mein Stiefvater nur mit den Achseln zuckte, als ich sagte, dass wir sie dort herausholen müssen, ist auch ein Hinweis auf seinen wirklichen Charakter. Als meine Mutter so ziemlich am Ende war mit ihrem Krebs, hat er sich nicht gerade sehr um sie gekümmert. Er hat sich als ein sehr ichbezogener Mensch herausgestellt.


    Und das mit meinem Freund ist auch Realität: Vor 6 Jahren habe ich Schluss mit meinem damaligen "blonden" Ex gemacht und seit 3 Jahren bin ich mit einem dunkelhäutigen, schwarzhaarigen Spanier zusammen, bei dem ich mir sicher wie nie zuvor bin, dass er der richtige fürs Leben ist.


    Nur was das mit dem dunklen Horizont und dem Erdbeben auf sich hat, das weiss ich noch nicht so genau. Um es nach deiner Art zu deuten, könnte es durchaus der Hinweis im Allgemeinen sein, dass etwas schlimmes passieren sollte, was mein ganzes Leben verändert.
    Und in letzter Zeit ist wirklich viel schlimmes in meinem Leben passiert:
    -meine Schwester bekam letztes Jahr ein behindertes Baby
    -meine Mutter starb im Mai an Krebs
    -mein Stiefvater wäre fast an einem Herzinfarkt gestorben, hat aber durch einen Herzschrittmacher überlebt
    -mein richtiger Vater ist letztes Jahr auch (!) an Krebs gestorben, im August (!)
    -seit 2 Monaten weiss ich, dass auch ich Krebs habe (und hoffentlich wieder gesund werde!)


    Merkwürdig ist, dass ich diesen Traum vor 16 Jahren hatte und er genau Dinge über die heutige Zeit (sprich seit letztem Jahr) voraussagt.
    Und ich schwöre, dass von all dem nichts gelogen ist. So etwas hätte ich nicht nötig.
    Dass dieser Traum ein Wahrtraum ist, der sich wirklich erfüllt hat oder erfüllen wird, weiss ich jetzt sicher. Ich weiss nur noch nicht, warum ich dies vorab erfahren sollte. War es eine Warnung? Oder einfach nur eine Vision aus der Zukunft? Hat es etwas mit meinen Ängsten zu tun? Aber dies kann eigentlich nicht sein, denn ich wusste ja damals nicht, dass all dies geschieht. Im Gegenteil, bis zur Geburt meiner kleinen Schwester war ich fest davon überzeugt, dass es ein Junge wird (aufgrund meines Traumes). Nach der Geburt habe ich nur gedacht "bööh, also doch nur irgendson oller Traum", da sie ja ein Mädchen war. Von meiner älteren Schwester hätte ich nie gedacht, dass sie zuerst ein Kind bekommt, weil sie eigentlich immer der flippigere Typ von uns beiden war und eher nicht häuslich. Ich dachte immer, ich sei die erste...


    Aber wie gesagt Nisay31, ich find´s zwar toll, dass du mit deinen Traumdeutungen helfen willst. Ich kann genauso wenig behaupten, dass es nicht wahr ist, dass du mit Engeln Kontakt hast. Aber glauben kann ich es dir nicht....sorry


    Wobei ich dazu sagen muss, dass wenn du selbst daran glaubst und solange du nicht die Realität aus den Augen verlierst und nicht unter Wahnvorstellungen leidest, mach ruhig weiter so und lass dir nix erzählen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Glauben und keiner sollte versuchen, ihm diesen zu nehmen. Ich persöhnlich habe das gleiche Problem wie du, denn ich habe das Gefühl, mit Jesus reden zu können, was mir widerum auch keiner glaubt.
    Aber das macht auch gar nichts. Wichtig ist, dass man selber glücklich ist. Und solange du mit deinen Traumdeutungen niemandem schadest oder eventuell vielleicht weiterhelfen kannst, warum nicht...?

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40

  • Schau mal hier: http://www.paraportal.de/ftopic13349-30.html


    Da bin ich schon fleissig am diskutieren darüber. ;)


    Jedenfalls ist es bei mir anders als bei dir mit deinen Engeln. Ich habe eher den Zwang, das was ich erfahre, den Menschen mitzuteilen. Ob sie es nun glauben oder nicht. Aber ich muss es zumindest gesagt haben.
    Wer letztendlich nicht darauf hört, oder mich für einen Vollidioten hällt, soll es tun. So steht es in der Bibel; dass wir verspottet und ausgelacht werden. Aber ich kann damit leben ;)

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40

  • Die Definition habe ich von einer Freundin. Sie bekommt öfters Nachrichten von Engel durch channelings.





    Hier der Richtige Link, den ich schon erwähnt hatte: www.engelhaftes.de/engelgalerie.htm

    "Nichts bleibt für immer so, wie es ist.
    Wir haben nur eine Gewisheit: Auf das Gute folgt das Böse. Aus Verlusten wird Gewinn. Aus Schmerzen große Freude. Aus Kummer ungeahntes Glück.
    Ohne Veränderung kann nichts wachsen."

  • Hehehe :mrgreen: Die Bibel irrt sich zumindest darin ein wenig, ich verspotte dich nicht, und halte dich auch nicht für einen Idioten, nur deine derzeitige Weltanschauung, kommt mir ein wenig spanisch vor.
    Aber was solls der Erdenball sollte eigentlich goß genug für alle Auffassungen und Meinungen sein, ich bin halt der Meinung das die Welt nicht untergeht, aber wirklich wissen, tja tue ich das auch nicht(und du auch nicht, wenn du nochmal drüber nachdenkst), die Zukunft wird zeigen wer Recht hat.


    Grüße Schatti :angel::pope:

  • Schattenkanzler


    Von "wissen" habe ich auch nie geredet.....oder doch? Vielleicht irgendwann einmal, damit meinte ich aber eher, dass ich selbst davon überzeugt bin. Naja, du hast schon Recht, wissen kann ich es nicht, solange es nicht eingetroffen ist. Aber meinen Glauben und meine Überzeugung, die behalte ich ;)


    Um nochmal auf das Engelthema zurückzukommen: Ich selber glaube schon, dass man zu Engeln einen Kontakt aufbauen kann, wie auch zu Dämonen, was ich allerdings niemandem raten kann.
    Nur kommt dieser Kontakt meiner Meinung nach nur zustande, wenn dieser Engel eine wichtige Botschaft für den Menschen hat, die nicht nur ihn persöhnlich betrifft sondern die ganze Menschheit oder ein ganzes Volk. Diese Botschaft kommt von Gott und wird durch einen Engel gesandt. Dies glaube ich schon.


    In meinem Fall (ja ich weiss, es glaubt mir keiner, ist mir aber auch egal :P ) hat der Engel oder Jesus selber, wenn er es war, mir zwar auch erst mit meinen persöhnlichen Problemen geholfen. Aber ich habe heute das Gefühl, dass dies nur zu meiner Stärkung diente, weil noch viel schlimmes auf mich zukommen wird (auch bereits ist) und ich eine ganz andere, wichtigere Aufgabe zu bewältigen habe.
    Nein, nicht andere Menschen von meinem Glauben zu überzeugen. Dies will Gott gar nicht; wer ihm kein Gehör schenken will, der hat eben Pech gehabt.
    Ich habe vielmehr das Gefühl, dass es etwas mit dem zu tun hat, was noch auf die Menschheit zukommen wird und ich die Aufgabe haben werde, in schlimmen Situationen anderen Menschen zu helfen.
    Auch die Visionen von Zeichen, die kommen werden und für alle sichtbar sein werden....ich habe nicht die Aufgabe, heute irgendjemanden davon zu überzeugen, dass es wahr ist, was ich sage. Nein, im Gegenteil, ich werde noch sehr viel verspottet werden. In Zukunft noch mehr als jetzt bis hin zur Verfolgung. Nur denke ich, dass ich diese Botschaften wenigstens mitteilen muss. Wenn mir spätestens dann wer Glauben schenkt, wenn die Zeichen eintreffen und offensichtlich erkennbar sind, dann habe ich meine oder besser gesagt, diese Aufgabe erfüllt.


    Um nochmal auf meinen oben geschilderten Traum zurückzukommen. Ich weiss zwar heute, dass die Teile, die mit meiner Familie zu tun hatten, schon eingetroffen sind und für mich eine persöhnliche Mitteilung waren, aus welchem Grund auch immer. Nur denke ich, dass dieser Traum noch Dinge enthält, die mit der Zukunft zu tun haben und nicht nur mit mir und meiner Familie (die ja ausser meinen beiden Schwestern nicht mehr existiert... :cry: ) zu tun haben, sondern auch mit einem Ereignis, welches wichtig für die Menschheit sein wird.

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40

  • Hallo Nisay!


    Zitat

    Wie erklärst du dir dann,dass ich im Alltag auf einmal Gänsehaut verspüre,oder richtig starkmachende Energien/Glücksgefühle,und oder manchmal einen leichten,aber warmen windhauch in meinem Zimmer spüre...?!? ( Obwohl ich das auch am Anfang für ein Hirngespinzt gehalten hatte)


    Körpereigene Drogen, Zeugs das besser wirkt als alles was an den Bahnhöfen verkauft wird. ;) Serotonin, Endorphine, Opiate - Zeugs das Mütter wie dümmlich grinsen lässt auch wenn sie nur eine Zeichentrickfigur sehen die im Kindchenschema gezeichnet ist, frag mal wie ein Fußballfan sich fühlt wenn seine Mannschaft ein Tor schießt - falls du Türke bist - wie hast du dich gestern (25.06.08) gefühlt als "deine" Manschaft das erste Tor schoß? ;) War sicher besser als jeder Engelskuss, hab ich recht?


    Den warmen Windhauch gibts in meinem Zimmer auch öfters.....(Witzerl :mrgreen: )


    Zitat

    Der Islam ist nicht wie das Christen,oder Judentum...


    Nein, denn die waren beide Jahrhunderte vorher da. ;)


    Zitat

    Der Islam ist nicht wie das Christen,oder Judentum... an schliesst förmlich einen Vertrag mit Gott ab,man verschreibt sich auf seinen Weg...,und deswegen haben die islamische Gebete nur Wirkung,wenn man Muslim ist.


    Ich weis das der Muslim überall mit Gott in Kontakt treten und zu ihm reden kann - seiner Meinung nach, er benötigt kein Gotteshaus wie andere Religionen, es konnte mir aber auch noch kein Muslim erklären warum man dann ganz Mitteleuropa mit Moscheen zupflastern will - ein weit sichtbares Zeichen des Islam in traditionell christlichen Gebieten sollen sie ja angeblich NICHT sein - lt. den islam. Gemeindevertretern......
    LG
    donnie :)

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • Ich glaube ich verstehe jetzt was Nisay eigentlich uns sagen wollte.
    Nachdem ich mit ihm kurz gesprochen habe berichtete er mir wie er durch seine Gebete Kontakt zu Gott aufnimmt und ihn bittet, ein himmliches Wesen, um Ihn zu helfen, zu schicken.
    Dieser Kontakt zu Gott sollte man jetzt nicht falsch verstehen.
    Er sieht und hört ihn auch nicht!!!


    Die Gebete die er praktiziert berufen sich nur auf islamische Gebete zurück, ergo kann ein Jude oder ein Christ damit überhaupt nichts anfangen.
    Das heisst natürlich nicht das nur ein Muslim mit seinen Gebeten zu gott kontakt aufnehmen kann.
    Ich glaube das wollte er sagen.


    Jedoch denke ich und auch Nisay wird es bestimmt zustimmen, das Gott einzig ist und unser aller Gott ist, wie wir Ihn auch nennen, er ist für uns alle da.

  • Zitat von "Jokerstyle"

    Jedoch denke ich und auch Nisay wird es bestimmt zustimmen, das Gott einzig ist und unser aller Gott ist, wie wir Ihn auch nennen, er ist für uns alle da.


    Das finde ich, hast du sehr schön gesagt! :)
    Wenn alle so denken und handeln würden, dann hätten wir schon längst den Weltfrieden.


    Um nochmal auf den muslimischen Glauben zurückzukommen. Ich habe natürlich nichts gegen den islamischen Glauben; auch wenn ich nicht ganz der gleichen Meinung des Glaubens bin, respektiere ich ihn. Nur dazu fällt mir gerade ein Erlebnis mit einem Freund ein, der Moslem ist:


    Als irgendwann einmal ein interessantes Fussballspiel lief, da rief er doch glatt dem Barwirt zu, er solle ihm ein Bier bringen. Da ich ihn kannte und er mir mehrmals sagte, dass er ein strenger Moslem ist, fragte ich ihn, wie er denn Alkohol trinken kann, denn sein Glaube verbietet es ihm doch eigentlich. Er meinte dann zu mir: das ist richtig. Aber ich gehe zur Zeit nicht in die Moschee. Und solange ich nicht in die Moschee gehe, kann Allah mich auch nicht sehen.


    Hehe, witzig nicht?


    Nun gut, das soll nicht heissen, dass alle Moslems so denken....war nur mal so erwähnt um zu zeigen, dass einige auch ihren Glauben an einem Gott selbst sehr missverstehen können.

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40

  • Zitat

    Als irgendwann einmal ein interessantes Fussballspiel lief, da rief er doch glatt dem Barwirt zu, er solle ihm ein Bier bringen. Da ich ihn kannte und er mir mehrmals sagte, dass er ein strenger Moslem ist, fragte ich ihn, wie er denn Alkohol trinken kann, denn sein Glaube verbietet es ihm doch eigentlich. Er meinte dann zu mir: das ist richtig. Aber ich gehe zur Zeit nicht in die Moschee. Und solange ich nicht in die Moschee gehe, kann Allah mich auch nicht sehen.


    Hehe, witzig nicht?


    Hello!


    Ja, das kann ich bestätigen, ich weis nicht ob das auf alle Muslime zutrifft (abgesehen davon das es ja zig Richtungen dieses Glaubens gibt - neben den beiden Hauptbewegungen) aber einige dürften eine äußerst physische Vorstellung von ihrem Gott haben:


    Mein Vater war in den 80ern auf Montage im Irak. Damals wütete gerade der Irak - Iran Krieg. Er sah mitten in Baghdad immer wieder Kneipen in denen Männer Alkohol tranken. (Bzw. sah er es als der die Lokale betrat.)


    Einmal ging er mit einem der irakischen Hilfsarbeiter in so eine Kneipe, als er den Iraker frug warum sie denn Alkohol tränken - wo doch der islam. Glaube Akloholgenuß verbiete, zeigte dieser ihm einen dicken, schweren Vorhang, der das Lokal völlig abdunkelte.


    Der Iraker sagte meinem Vater das Gott die Leute im Lokal nicht sehen könne durch den Vorhang. ;)


    LG
    donnie

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • Hehe, sorry, aber wenn das der allgemeine Glaube der Moslems ist, dann kann ich "meinen" Gott doch nicht mit den ihren teilen. Denn "meiner" ist allsehend ;)


    Aber gut, ich will hier nicht den muslimischen Glauben angreifen. Wie gesagt, ich respektiere das, auch wenn ich selber einen anderen Glauben habe. Dieser moslemische Freund ist auch heute noch mein Freund und er akzeptiert meinen Glauben so wie ich auch seinen akzeptiere.


    Ich habe ihn auch hinterher gefragt, wie er behaupten kann, dass sein Gott ihn nicht sehen könne. Denn wenn es ein Gott ist, dann kann er doch alles sehen. Wir haben dann ein bisschen rumdiskutiert und er musste mir Recht geben. Er stellte dann auch schnell das Glas Bier wieder zur Seite...letztendlich habe ich es dann getrunken :lol:

    Ihr werdet sehen, aber nicht schauen können und ihr werdet hören, aber nicht verstehen können. Luk 8:10, Mat 13:14, Jes 6:9, Joh 12:40