Die schwarze Rose

  • Also ka ob es das schonmal gab habs nicht gefunden...
    wenn doch bitte löschen



    Es geht um eine Familie.
    Vater,Muter 2 kinder
    Die Mutter hat geburtstag da beschließt die Tochter eine Rose zu kaufen.
    Als sie bei einem Blumenladen ankommt geht sie hinein und sieht die Verkäuferin.
    Diese gibt dem Kind eine schwarze Rose und sgt das wäre ein gutes Geschenk.
    Sie schenkt diese natürlich der Mutter...
    Am Abend sitzt der Vater noch in der Stube die Rose steht neben ihm auf dem Tisch.
    Plötzlich kommt eine Hand aus der Blume heraus und tötet den Vater mit einem Stich in das Herz.
    Die Mutter ist am nächsten Tag fassungslos ruft natülich polizei etc.
    Da das Messer im Körper steckt wird an selbstmord gedacht.
    Den nächsten Abend passiert das selbe.
    Eine Hand kommt aus der Rose und bringt sie um.
    Als die Kinder das bemerken rufen sie abermals Polizei.
    Fassunslos wie die kids sind werden sie natülci hzu Verwanten gebracht.
    Die Tochter jedoch will die Blume mitnehmen.
    Als sie am Abend alleine ist und nur die Blume dabei ist,
    passiert das selbe nocheinmal.
    wieder kommt früh jemand in das Zimmer und sieht das Mädchen mit einem Messer in der Brust.
    Doch diesesmal schöpft der Junge verdacht er schnappt sich also ein Messer und setzt sich mit der Blume in ein Zimmer.
    Als die Hand wieder aus der Blume geschnellt kommt hackt der Junge diese ab.
    Am nächsten Tag geht er in den Blumenladen um über diese dinge zu reden.
    Doch dann sieht er es die Verkäuferin hat nurnoch eine Hand an der Stelle wo die andere sein müsste ist nur ein Stumpf der mit einen Verband verbunden ist.



    So also diese Geschichte kenne ich von Früher so 7 jahre ist es her da wurde die mir erzählt.


    Also ich weiß ja nich aber ich würde die zu Urban Legenden zählen...



    mfg ossi

  • Also, ich hab da ein Buch das heißt" Sagen aus Niederbayern". darin stehen viele solche Geschichten.
    Die Menschen damals glaubten ja noch an Hexen. Und da gingen viele Geschichten rum wie z.B. Bei einem Bauern wurden immer sämtliche Kühe krank. Bei genauerer Untersuchung des Stalls fan der Sohn des Bauern eine eklige Kröte am Boden. Als er die Verscheuchen wollte trat er versehentlich auf ihren Fuß. Am nächsten Tag sah man eine Frau im Marktplatz herumhinken, die als Hexe verschrien war. Nun wußte auch der Bauer wer seine Kühe krank gemacht hat.


    Denke das sich deine Geschichte von sowas ableitet!


    LG ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "ostblock"

    Als sie bei einem Blumenladen ankommt geht sie hinein und sieht die Verkäuferin.
    Diese gibt dem Kind eine schwarze Rose und sgt das wäre ein gutes Geschenk.
    Sie schenkt diese natürlich der Mutter...


    Dann hat aber die Verkäuferin im Blumengeschäft keine Ahnung von Blumen. Schwarze Rosen gibt es nicht. Es gibt dunkle Rosen, wie z.B. die "Black Beauty". Die sind aber jenseits von Schwarz.
    Schwarze Rosen sind gefärbt und bedeuten in der Symbolik, dass der Beschenkte bald bei nem "Unfall" sterben wird.
    Ein besseres Geschänk wäre eine schwarze Tulpe gewesen ("Mit Dir in tiefster Leidenschaft vereint").


    Im Mittelalter war eine schwarze Rose neben einer Narrenkappe über den Ausgang des Festsaals aufgehängt. Die Narrenkappe bedeutete, dass jeder sagen konnte, wie ihm der Schnabel gewachsen war. Die schwarze Rose bedeutete, dass nichts, was gesagt wurde, den Saal verlassen wird. Diese "Tradition" wird auch heute teilweise noch bei der BW fortgeführt.



    Und ich muss Tina recht geben: Diese Story gehört nicht in "Urban Legends".

  • Zitat

    ...oder ich bin einfach nur abgestumpft


    Ganz genau! Das sind wohl die meisten von uns!


    Ganz ehrlich...was schockt schon noch??? Storys jedenfalls nicht mehr!


    Dafür bin ich aber auch garnicht hier....es geht einfach darum etwas Wahrheit herauszufinden. Ich denke aber an der Story gibt es nichts Wahres.

  • Ich glaube wer sich sämtliche Folgen von Akte X anschaut, sonst auch keinen Horrorfilm ausläst und ein großer Stephen King Fan ist...den kann man mit Storys glaube nicht mehr schocken!


    Aber du kannst es ja mal versuchen! Poste mal die Storys deiner Freundin im Offtopic-Bereich! Werde dann berichten, wie sich meine Nackenhaare verhalten haben^^

  • Ich gucke nur Horror- und Geisterfilme. Lese aber keine Bücher (ich will ja noch schlafen können). Ich bin der ideale Test-Kandidat: Alles gesehen und trotzdem leicht zu beeindrucken.

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • Wobei ich sagen muss, dass ich es wohl langsam übertreibe^^


    Ich habe mir Saison 1 - 6 von Akte X gekauft...davon schaue ich mir fast jeden Tag 2 - 4 Folgen an, zusätzlich lese ich noch hier und beschäftige mich mit gewissen Themen. Beides aus Zeitgründen meistens Abends.


    Naja...die letzten beiden Tage habe ich jedenfalls den Fernseher gebraucht um einschlafen zu können^^ Ansonsten höre ich nervige Geräusche....


    Ich weiß das mir meine Psyche da nur einen Streich spielt, aber das macht sie sehr überzeugend ^^:lol::evil: