Mount Everest

  • Hallo zusammen und ein frohes weinachtsfest :lol: Ich hatte heute ein thema
    über mysterien und man hat mir gesagt unter "Andipoda Mount Everest"
    finde ich etwas sehr interessantes und mystisches.Hab schon überall nachgeschaut aber nichts gefunden.Weiss vieleicht jemand worum es da geht?Mfg und danke in vorraus!

  • Seit "google earth" das Everest Gebiet hoch aufgelöst anbietet, lohnt sich schon deshalb diese Gratis-Anschaffung. Beim Everest kann man Teile des Tracks erkennen und das oberste Zeltlager.
    Der Nachbar Makalu präsentiert eine irre Felswand und die umliegenden Täler mächtige Geröllhalden.


    Und das ist (I say) mindestens so spannend wie die langweilige Area 51


    Mehr paranormale Berge, ohne Google:
    Ama Dablan, Trango Tower, Olympus, Matterhorn... :)


    Vorsicht! Google Earth macht süchtig! :?


    Rainer59

  • Mit einer höchst umstrittenen Methode wollen britische Mediziner die Wirkung von Sauerstoffmangel auf Kinder erforschen.
    Mit einer Gruppe von 6- bis 13-Jährigen wollen die Wissenschaftler auf den Mount Everest klettern.


    Große Entdeckungen in der Medizin sind oft mit großem persönlichen Einsatz verbunden.
    Doch was jetzt ein britischer Professor plant, geht nach Ansicht vieler seiner Landsleute zu weit:
    Um möglicherweise ein lebensrettendes Medikament für kranke Kinder zu finden, steigt Monty Mythen im April auf den Mount Everest.
    Dabei klettert er nicht allein - mit ihm machen sich neun Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren auf den gefährlichen Weg.


    http://www.spiegel.de/wissensc…sch/0,1518,473566,00.html]Weiter lesen hier ![/url]
    _________________________________________________________________________
    Also ich bin ein geschockt!


    Was haltet ihr von dem Vorhaben des Arztes? Ist es eine vertretbare Idee der Wissenschaft Willen oder spricht das absolut gegen alles moralisch Vorstellbare?

  • Das Leben von Menschen aufs Spiel setzen um andere zu retten.
    War schon immer umstritten... klar manchmal müssen Opfer gebracht werden aber so extrem? die haben noch ihr ganzes Leben vor sich und ich denke NICHT das alle lebend von dieser "Medizinischen Expedition" lebend zurückkehren... das ist unmöglich vom körperlichen Aufwand für 6-13 Jährige... ich lass mirs grad noch mal durch den Kopf gehn, 6 jährige???? das is doch wirklich krank

  • Naja sooo schlimm ist es doch auch nicht. Ich bin mit ziemlich sicher das nicht bis auf den Gipfel gegangen wird. DAS wäre hart. Aber wenn man eine relativ gut zu begehnde Passage in die Höhen geht in der die Luft so lngsam anfängt dünn zu werden.


    Zitat

    bis zum Everest Basislager auf 5300 Metern Höhe sollen die älteren Kinder mitkommen, die übrigen werden im Smiths Medical High Altitude Laboratory auf 3400 Metern Höhe zurückbleiben.


    Und bis dahin wirds den Kindern einen mords Spaß machen. Einige werden nach 2 Stunden sicherlich anfangen rumzumosern, aber was sollen sie dann noch machen :D

  • ich kenn mich ja in dem Bereich null aus, aber wär es nicht möglich, das ganze künstlich zu testen, also die bedingungen dort oben?


    Sonst, wenn danach ein Heilmittel erfunden werden kann, welches viele Menschen leben rettet, kann ich es mir gut vorstellen. Doch welche/r Mutter/Vater lässt sein Kind da mit gehen??

  • Ich verstehe nicht, was der Arzt oder was sich die Wissenschaftler aus diesem Experiment erhoffen.


    Als Studie kann man das mit einer Anzahl von 9 Kindern nicht bezeichnen.


    Meiner Meinung nach sind die Kinder in dem Sinne schon "Versuchskaninchen", weil man nämlich die genauen Risiken des Experiments nicht einschätzen kann.


    Das ist eine Zumutung für die Kinder!

  • Das erinnert mich ganz stark an die erste Impfung der Geschichte.
    Edward Jenner infizierte damals (1796) einen kleinen Jungen mit Kuhpocken.
    Es gab damals schon und auch heute noch viele Leute, die sich darüber entrüsteten.

    „Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.”
    David Ben Gurion (1886-1973), isr. Politiker
    Duerme. La noche es larga, pero ya ha pasado.
    Vicente Aleixandre

  • There is a part of Mount Everest known as the Rainbow Valley. Not because there are rainbows there, but because of the brightly-colored jackets on the frozen corpses that litter the valley.

    Der offene Friedhof in der Todeszone des Everest: https://gizmodo.com/5755875/abandoned-on-mt-everest

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes