• Ich stimme Elperdido da völlig zu mit seiner Aussage "bei einer expandierenden Erde ALLE Koninentalplatten voneinader entfernen, einige wandern aber fleissig aufeinader zu (nordamerika-Asien ) und pressen sich MESSBAR! ineinader (Indien-Asien )". Das ist eine ganz klare Angelegenheit der Plattentektonik.


    Erdbeben sind ein weiteres Argument für die Tektonik, denn letztlich passieren die meisten, wenn nicht gar alle, Erdbeben dort, wo Platten aufeinandertreffen. Ein Paradebeispiel dafür ist der asiatische Raum, im speziellen Japan.


    Ich halte eine expandierende Erde auch für falsch. :winks:

  • Ich halte es auch nicht für sehr wahrscheinlich, dass die Erde expandiert, aber man sollte sich trotzdem erst diesen Film von Arte anschauen, bevor man über eine Theorie urteilt, die man kein bißchen kennt.
    Interessant ist zum Beispiel, dass ein Präzessions-Pendel während einer Sonnenfinsternis aus seiner Bahn gekommen ist, was manche damit erklären, dass der Mond die von der Sonne kommenden Neutrinos bündelt, von denen wiederum ein Teil vom Erdkern absorbiert wird. Desweiteren gibt es wohl Experimente, die nahelegen, wenn nicht beweisen, dass Neutinos tatsächlich nicht immer ohne Wechselwirkung sämtliche Objekte durchdringen, die auf ihrer Bahn liegen (Neutrino-Defizit-Problem).
    Und dass die Kontinente sich nicht immer von einander fort bewegen, könnte daran liegen, dass der Erdkern sich nicht gleichmäßig ausdehnt, sondern mal mehr an der einen und mal mehr an einer anderen Stelle.
    Aber bitte, nur noch einmal kurz gesagt: das ist ja auch keine Diskussionsgrundlage, wenn jemand sagt, er lehne eine Theorie vollständig ab, habe aber leider keine Zeit, sich die Inhalte der Theorie anzuschauen. Da verstehe ich dann die Logik nicht.

  • Hallo Herr Schneider


    Zitat

    Und dass die Kontinente sich nicht immer von einander fort bewegen, könnte daran liegen, dass der Erdkern sich nicht gleichmäßig ausdehnt, sondern mal mehr an der einen und mal mehr an einer anderen Stelle.

    also wie Ausbuchtungen , die an unterschiedlicher Stelle ,dann die Kontinente mal hier mal dort anschubsen ?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • elperdido ,


    naja, so sagen es jedenfalls die Befürworter dieser Theorie. Sie meinen, dass der Erdkern Neutrinos absorbiert und sich an jeweils der Stellle ausdehnt, an der gerade die meisten Neutrinos einströmen. Die meinen übrigens auch, dass die Sonne ebenfalls expandieren würde, und zwar aus den selben Gründen.
    Zur Gebirgsbildung auf der Erde sagen sie, dass es aufgrund des elektromagnetischen Spannungsfeldes des Planeten zur Bildung von mineralogischen Strukturen kommen würde und können diese These zumindest ein wenig durch Experimente untermauern.
    Eine andere, aber schlechtere Erklärung für die behauptete Expansion der Erde ist, dass die Gravitation im Universum abnehmen würde. Dem steht dann aber entgegen, dass es nur sehr schwer zu erklären ist, weshalb es auf der Erde damals riesengroße Tiere gegeben hat, wenn die Anziehungskraft so viel stärker gewesen ist. Denn dann hätten die Dinosaurier unter der Last ihres eigenen Körpergewichts zusammenbrechen müssen. Also im Endeffekt geht es um die Neutrino-Absorbtion des Erdkerns, die, so viel ich verstanden habe, bis jetzt weder bewiesen noch widerlegt ist.

  • Was die Existenz der Dinos bei gleicher bzw. größerer Gravitationskonstante (in diesem Fall einer Gravitationsvariablen) angeht, können diese zum großen Teil im Wasser gelebt haben, so wie dies bei dem größten Säugetier, dem Blauwal der Fall ist.


    Unabhängig davon könnte es ja der Raum sein, der sich, wie es bei einem expandierenden Weltall postuliert wird, ausdehnt.

  • Mitten in Kenia hat sich neulich ein kilometerlanger Riss (15 Meter tief und 15 Meter breit) aufgetan, der jetzt weiter wächst.
    http://www.news.com.au/technol…7252dc44bd19dc511db1d8065
    Geologen gehen davon aus, dass Afrika in den nächsten 50 Millionen Jahren entlang dieses Risses auseinanderbrechen wird. Das ist ganz normal, aber es ist ungewöhnlich, dass man ein so klares optisches Zeichen für laufende Kontinentalbewegung hat.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes