Das Grauen in Berkeley Square Nr. 50

  • Hallo, mal was neues!


    Lest euch hier mal bitte den Artikel:" Das Grauen in Berkeley Square" durch.


    www.geisternet.com/index.htm?FIL ... gation.htm


    Das ist eines meiner Lieblingsspukhäuser, da sich darin alle erdenklichen Spukerscheinungen tummeln.


    Im Buch "Geistererscheinungen" von Brian Innes, bin ich auf eine mögliche Erklärung für den Spuk gestoßen.
    Hierin heißt es: Ein Mr. Myers, soll 1859 dieses Haus für sich und seine Verlobte gemietet haben. Am Abend vor ihrer geplanten Hochzeit soll ihm seine Angebetete plötzlich den Laufpass gegeben haben. Aufgrund dieses Ereignisses, daß ihm das Herz brach, soll er den Verstand verloren haben, und von nun an völlig verwirrt allein im Haus gelebt haben. Außer seinem Kammerdiener durfte niemand mehr zu ihm. Er verließ sein Schlafzimmer nur noch Nachts, wobei er stundenlang mit einer Kerze im Haus spazieren ging. Deshalb war er auch den Nachbarn schon unheimlich.Angeblich starb Myers 1878. Seitdem soll sein Geist in der Trauer um das verlorene Glück im Haus verweilen.


    Meinungen dazu?


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hallo zusammen!


    Bei dem Link kommt man auf eine Hauptseite, da muß man dann die Überschrift anklicken, dann erscheint erst der Inhalt der Website.


    War bei mir zumindest so, als ich das erste mal reinging!


    LG ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Also, da es außer mir anscheinend keiner so faszinierend findet, will ich nochmal was dazu sagen.


    1.Punkt: Da das Spukzimmer im ersten Stock seit 2001 wieder sozusagen"Versiegelt" wurde, wäre es mal interessant eine Webcam beobachten zu können, ob sich da wirklich was tut.


    2.Punkt: Haben wir gerade in diesem Spukfall oft das Phänomen, daß Leute irgendwas "Furchtbares" erblickt haben, worauf sie einen Herzkasper oder graue Haare bekommen haben. Das finde ich persönlich sehr interessant. natürlich will dann anschließend keiner mehr drüber reden, was er gesehen hat. Was aber sehr hilfreich wäre. Gleiches Beispiel der Fall Joller (auch hier im forum schon besprochen). Der alte Joller soll auch auf des Rätsels Lösung des Spuks gekommen sein(sagte dazu natürlich nix) und er ergraute auch über nacht.


    Also: Kann man wirklich durch einen Schock graue Haare bekommen?
    Das mit dem Herzkaspar ist schon klar, aber wie erklärt man sich aus medizinischer Sicht die grauen Haare?


    Hat jemand eine Meinung oder Idee?


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hmmm...Das hört sich alles sehr interessant an, aber ich würde ja darauf tippen, dass die Leute eine "Einbildung" hatten.
    Das hatte ich mal in Welt der Wunder gesehn, da hatten Menschen auch einbildungen das etwas sie BErührt usw und es war darauf zu schließen weil in den Wänden der Gemäuer ein sehr hoher gehalt von irgenwtwelchen Eisen war und das Gehirn in dieser Art darauf reagiert...sich also was einbildet.
    Ist mein bescheidener Tipp, aber es wird wohl nie richtig aufgeklärt werden...

  • Zitat

    Also: Kann man wirklich durch einen Schock graue Haare bekommen?
    Das mit dem Herzkaspar ist schon klar, aber wie erklärt man sich aus medizinischer Sicht die grauen Haare?


    Also aus medizinischer Sicht nicht möglich. Denn wie wir ja alle wissen, bestehen die Haare aus abgestorbenem Material, ähnlich wie Fingernägel. Die Pigmente da drin sind da drin, das kann durch einen Schock ja eigentlich nicht verändert werden. Dass vielleicht Haare ausfallen, und so bisher nicht beachtete graue Haare sichtbar werden, kann vllt sein. Aber eine komplette Ergrauung ist (eigentlich) nicht möglich, so weit ich das weiß.


    Allerdings bin ich mir ob eigener Erfahrungen (bei einzelnen Haaren) nicht ganz sicher.

  • hm
    vielleicht ist es auch so, dass man nicht von dem schock selbst sondern von dem wesen/dem geist/dem "was-auch-immer" graue Haare bekommt. versteht ihr wie ich das mein?
    nicht der schock bringt einem die grauen haare, sondern das wesen, durch irgendeine art und weise, die man wahrscheinlich nie herausfinden wird, da der raum ja jetzt gesperrt ist.
    ist jetzt ne idee, muss ja nciht stimmen ich weiß es ja auch nicht. nur das wäre eine erklärung dafür, dass es medizinisch nicht zu erklären ist...


    mfg
    LiL Fee

  • Da ich den Autor Brian Innes nicht sonderlich mag (er schreibt genauso wie Charles Berlitz), wollte ich mich eigentlich zum Thema nicht äußern. Da bevorzuge ich eher Peter Underwood.


    Aber zum Thema der Haare:


    Quelle: http://www.swr.de/buffet/teled…286450/1k4yjp0/index.html

  • Das ist in der Tat eine Erklärung!


    Das nimmt dem Ganzen dann auch den Gruseleffekt. Denn die Geschichten mit " dann hat er vor Schreck weiße Haare bekommen" verleihen solchen Spukgeschichten eben immer noch einen zusätzlichen Schocker!


    Also, wieder mal eine rationale Erklärung für etwas mystisches!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hallo!


    Ich möchte zu dem Beitrag von Rycia noch erwähnen, das man durch Schock tatsächlich graue Haare bekommen kann.
    Als mein Vater im meinen Beisein starb und beerdigt wurde, habe ich an dem Tag nach seiner Beerdigung, quasi über Nacht, graue Schläfen sprich Haare an diesen bekommen. Nicht nur ein paar, nein richtig graue Schläfen. Zu dem Zeitpunkt war ich 29 Jahre alt. Meine Ärztin sagte damals zu mir, der Grund war der Schock über den Tod meines Vaters.


    Also ich sprech aus eigener Erfahrung, das es sowas gibt, zumindenstens in meinem Fall.
    Im übrigen hatte damals mein Bruder, der war z.d. Zeitpunkt 35 J., auch graue Haare bekommen wie mein Vater gestorben ist. Nur hat es bei ihm ein paar Tage länger gedauert. Aber dafür die gesamten Haare!!


    Viele Grüße
    Rubin

  • Tatsächlich!!! :shock:


    Das ist aber mal gut, so jemanden zu haben, der das selbst erlebt hat.
    Ich meine, es ist ja so, daß einem bei einem Riesenschreck ja auch die Farbe aus dem Gesicht schießt. Da wird man ja auch von einer Sekunde zur Anderen sozusagen "weiß wie die Wand".
    Ist vielleicht bei den Haaren auch so?!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "Rubin"

    Ich möchte zu dem Beitrag von Rycia noch erwähnen, das man durch Schock tatsächlich graue Haare bekommen kann.

    Da wiederspricht ja auch keiner. Ich hab auch durch psychischen Streß graue Haare bekommen und da war ich auch noch keine 30 (bin jetzt 30 und habe viele graue Haare).

    Bei den Schläfen ist es normal, dass man das gleich sieht, da die Haare an den Schläfen ohnehin recht kurz gehalten werden.
    Würde ein 10-cm-langes Haar über Nacht grau werden, dann wäre es unnatürlich.
    Wie Ares bereits geschrieben hat: Haare sind totes Material. Da ist nur noch äußerlich mit Chemie nachzuhelfen. ;)




    Zitat

    Obwohl man nicht weiss, wie emotionaler Stress die Biochemie der Pigmentzellen beeinflusst, sieht es tatsächlich so aus, als sei die verbreitete Aufffassung richtig, dass man durch Stress und Sorgen früher grau wird.

    Quelle: http://www.body-town.de/cgi-bin/news.cgi?id_news=62

  • Da muß ich gleich mal nachhaken Leute!


    Nehmen wir mal an, ihr sollt eine Nacht in dem Spukzimmer verbringen.


    Was würde euch so erschrecken, daß ihr weiße Haare bekommen würdet?


    Also: welche Erscheinung würde euch zu Tode erschrecken?


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Eigentlich gar nichts, weil man ja theoretisch weiß was einen erwarten würde, und mir persönlich tut die arme Sau verdammt leid (der ein oder andre wird das ja wohl auch kennen was der da erlebt hat)...außerdem tut der einem ja nichts. Natürlich nur mal angenommen es würde sowas wie Geister in der Form überhaupt geben ;)

  • Echt nicht?


    Natürlich weiß man, daß einem ein Geist oder Spuk erscheinen wird, aber man weiß nicht was.


    Gibst nichts, dessen Anblick Dich Schocken würde?


    Mich schon. Z.B. mir würde der Geist eines Menschen furchtbar zusetzen, der ermordet wurde und mir da so erscheint wie er ermordet wurde.
    Sagen wir mal, er wurde bei einem Autounfall getötet und würde da in Fetzen vor mir stehen und "Hilfe" oder sowas sagen.


    Um Himmels Willen! Ich würd zusammenbrechen!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Also menschliches eigentlich nicht, ich hab da real schon einiges gesehen, und alles was da passiert im schlimmsten Fall ist, dass man rückwärts isst.


    Aber was mich wirklich schocken würde...riesige Geisterspinnen vielleicht :grins: Ich hasse Spinnen wie nichts anderes...

  • Ja, da können wir uns die Hand schütteln! Bei Spinnen mach ich auch diesen hier: :abhau:


    Da fällt mir in menschlicher Sicht trotzdem nochwas ein.
    Kennt ihr in der Neuverfilmung vom Exorzisten die Stelle an der das besessene Mädchen rückwärts mit Händen die Treppe runterläuft?


    *Schauder* Auch soetwas würde mich schocken! Schon aufgrund dieser grotesken Körperhaltung, die doch kein Mensch wirklich einnehmen kann!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • ich glaub mich würde jede art von erscheinung schocken.. man rechnet zwar damit das etwas passiert aber wen es dann tatsächlich eintritt ist das ja wieder was ganz anderes und darauf kann man sich nicht vorbereiten.. geschweige denn einschätzen wie man reagiert...


    jedenfalls muß die erscheinung in dem raum so derbe gewesen sein das daran einige menschen gestorben sind.. kennt denn jemand die ganaue todesursache der personen die gestorben sind???