Der Motorradfahrer

  • An einem ziemlich warmen Sommertag wollte ein Mann mit seinen Freunden einen Motorradausflug machen und ist zu einer Tagestour aufgebrochen. Die Motorradgruppe hatte sich für ihren Ausflug eine besonders hügelige und kurvenreiche Strecke ausgesucht. Alle waren recht ausgelassen und auf Risiko aus. Plötzlich verlor oben genannter Mann, der als letzter fuhr, die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr in den Wald hinein gegen einen Baum. Er hatte Glück und wurde vor dem Aufprall von der Maschine geschleudert, die völlig demoliert war. Ganz verstört und verwundert, mit dem Schrecken davongekommen zu sein, richtete sich der Mann auf und nahm den Helm ab. Plötzlich kippte er nach vorn und war tot. Sein Kopf war nur noch von dem Helm zusammengehalten worden.


    Quelle: Buch "die Spinne in der Yucca-Palme"


    Eklig, nicht?


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hm...was hat das nun mit einer Urban/Legende zu tun ?
    Es ist doch eigendlich bekannt das so etwas passieren kann nach einem Unfall und das man als 1.Helfer den Helm auf keinen Fall dem Opfer ausziehen soll,bevor der Notarzt vor Ort ist.
    In diesem Fall wusste der Mann dies wohl nicht.

    Mehr als die Vergangenheit interessiert
    mich die Zukunft,


    denn in ihr gedenke ich zu leben.


    *~'°*Albert Einstein*~'°*


    Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel* :roll:

  • Nein, anscheinend wußte er es nicht!


    Da ich es in einem Buch über Urban Legends fand, stellte ich es hier rein, zumal diese Geschichte in mehreren Versionen in Umlauf ist:


    Ein Mann fährt mit seinem Motrorad gegen einen Baum. Sanitäter finden ihn bewußtlos im Straßengraben. Sein Kopf scheint völlig verdreht. was sie nicht wissen: Er hatte seine Jacke verkehrt herum angezogen, um sich besser vor Fahrtwind zu schützen. Bevor sie ihn auf die Bahre legen, versuchen sie, seinen Kopf in die richtige Lage zu bringen und brechen ihm dabei das Genick. Nachweislich wurde diese Version um 1987 das erste Mal erzählt.


    In Finnland dagegen, Kursiert die erste Geschichte so, daß nicht der Kopf auseinanderfällt, sondern seine Beine, nachdem man ihm seine Jeans ausgezogen hat.


    Also doch wieder eine Urban Legend, da sie in so vielen Ländern in unterschiedlichen Erzählweisen existiert. Natürlich ist so etwas medizinisch möglich. Aber man hat wieder mal den Moral-von-der-Geschicht-Effekt.
    Abschreckung!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ich kenne die Geschichte so, dass er einfach tot umfaellt ohne dass ihm gleich der Kopf auseinanderfaellt, weil sein Hals gebrochen ist. Diese Version ist wohl nicht mehr blutruenstig genug. :)


    Wenn ein Kopf in einem Motorradhelm auf diese Art platzen koennte, kann man auf den Helm doch echt gleich verzichten. :) Ich glaub nicht, dass das geht!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Das ist wieder die Frage. Kann man sich trotz Sturzhelm schwere Kopfverletzungen zuziehen. Ich denke schon.


    Ich weiß nicht ob es das gibt, aber bei Beinen und Armen gibt es doch sogenannte "offene Brüche". Vielleicht gibts die auch beim Schädel?


    Und nehmen wir mal an, der Mann hätte im Helm Schädelbrüche erlitten, so stark, daß die Knochen nur noch vom Helm zusammengehalten werden. Könnte es da nicht sein, daß der Schädel dann auseinaderfällt, wenn man den Helm abzieht :?:


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Also ich denke das ist ziemlich weit hergeholt! Erstens kann mir keiner erzaehlen, dass man nach einem Schlag auf den Kopf, der so heftig ist, dass man sich IM HELM mehrfach Schaedelbrueche holt, noch bei Bewusstsein ist und durch die Gegend laeuft, und zweitens kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich solche Verletzungen im Helm ueberhaupt zuziehen kann, dann muesste der Helm selbst auch zerbrochen sein.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ich glaube der gute Mann hat sich ganz einfach das Genick oder besser den letzten Wirbel zum Schädel hin gebrochen und der Helm hat den Kopf noch gestützt. Das ist leider schon öfter die böse Realität gewesen.

  • Sag ich ja, so kenne ich diese Geschichte auch. Aber die heutige Jugend ist so abgestumpft, dass das nicht mehr interessant genug ist. Da muss schon der ganze Kopf auseinanderfallen, sonst gruselt man sich nicht mehr! :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Heutige Jugend? Die Geschichte wurde 1987 das erste mal schriftlich erfasst, wie lange vorher sie schon mündlich unterwegs war, weiß keiner.


    Tina, das sind ja dann schon mal 20 Jahre!


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • @ knusperengelchen
    öhm man muss dem motorrad fahrer auf jedem fall als 1.helfer den helm abziehen weil er sich zu98% übergibt das heißt er erstickt
    ^^^^^^^^^/\^^^^^^^^^^

    Theres forces working in our heads but we don't understand them,
    I need a map to find my way out all the time,
    curses lurking in our heads but we don't want to find them,
    We need to come back down and face what we've become.

  • Also ich kenn dir Geschichte als Autounfall.
    Ein Auto verunglückt. Ein Arzt fragt die Frau, ob sie in in Ordnung sei. Sie schüttelt den Kopf, und fällt tot um -> Genickbruch.


    Ich kenn das aber auch so, dass man einem gestürzten Motorradfahrer nicht den Helmabsetzen soll, bis alles untersucht wurde...
    Die Gefahr, dass man bei einem angeknaxten Genick, den Rest bricht ist doch meiner Meinung nach sehr hoch.

  • sry für offtopic
    aber ich hab vor kurzem erst den erste hilfe kurs gemacht
    wenn man den helm nicht abzieht erstickt der motrrad fahrer weil er sich übergibt
    das ein motorrad fahrer etwas an seinem genick hat ist ziemlich selten den wenn es ihn aus der kurve haut passiert meisstens nichts mit dem kopf es seiden man fährt ohne helm


    nóchmals sry für offtopic aber ich rate jedem als 1stheefer den helm abzuziehen
    :wink:

    Theres forces working in our heads but we don't understand them,
    I need a map to find my way out all the time,
    curses lurking in our heads but we don't want to find them,
    We need to come back down and face what we've become.

  • Zitat

    Heutige Jugend? Die Geschichte wurde 1987 das erste mal schriftlich erfasst, wie lange vorher sie schon mündlich unterwegs war, weiß keiner.


    Auf die Art oder mit Genickbruch?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Tina: Auf die Art mit dem auseinanderfallenden Schädel!


    Juvi: Es gibt noch eine Buchreihe, geschrieben von Bellemare mit dem Titel"Unglaubliche Geschichten". Die Stories da drin sind(so grotesk sie auch klingen) alle wahr. Vielleicht verwechselst da was?


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Also, die Geschichte kenne ich auch - ob's wirklich so passiert ist, kann ich nicht sagen. Glaub ich mal eher nicht, obwohl es sicher zu offenen Schädelverletzungen kommen kann. Dabei tritt meistens Blut und Hirnwasser aus den Ohren aus, was auf eine schwere Verletzung des Schädels hinweist. Daß der Kopf völlig auseinander fällt, halte ich für ein Schauermärchen oder eben für eine Urban Legend :wink:.


    Übrigens habe ich sie schon lange vor 1987 gehört.


    Was ich sicher weiß, ist, daß der Helm abgenommen werden sollte, eben aus dem genannten Grund, da die Atemwege frei sein müssen. Am besten macht man das zu zweit: der eine hält den Kopf nach hinten übersteckt, aber nicht überdehnt oder gezogen, während der 2.te vorsichtig den Helm abzieht. Der Kopf darf nicht nach vorne gebeugt oder gekippt werden. Anschließend wird mit den Erste-Hilfe-MAßnahmen begonnen - je nach Fall: stabile Seitenlage oder Mund-zu-Mund-Beatmung usw. Der Notarzt legt auch eine stabilisierende Manschette an.

  • Zitat

    Es gibt noch eine Buchreihe, geschrieben von Bellemare mit dem Titel"Unglaubliche Geschichten". Die Stories da drin sind(so grotesk sie auch klingen) alle wahr. Vielleicht verwechselst da was?


    Schon mal gelesen was auf diesen Buechern hinten drauf steht? "Die "Unglaublichen Geschichten" sind wahre Geschichten, die sich irgendwo, irgendwann auf der Welt ereignet haben. Ungefaehr so. Wir legen Wert auf das Woertchen "ungefaehr", denn trotz umfangreicher und ernsthafter Recherchen ist es oft kaum moeglich herauszufinden, ob alle Einzelheiten hundertprozentig der Wirklichkeit entsprechen. Diese Einschraenkung gilt wie gesagt nur fuer die begleitenden Einzelheiten, nicht fuer den Kern der Geschichten.


    Ich finde das relativiert die Sache wieder SEHR!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Tina , natürlich, da hast Du recht. Ich meinte damit, daß diese Geschichten anders sind als "echte" Urban Legends. Da der Kern der Geschichten sich so in etwa zugetragen hat.


    Urban Legends sind normalerweise nicht wirklich passiert!


    Aber freut mich, daß diese Bücher außer mir noch jemand zuhause hat. :D


    LG Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Die Geschichte habe ich von meinem Vater weitererzählt bekommen
    jedoch hatte in seiner Version besagter Fahrer eine Halbschale auf, also so
    ein altmodisches Teil, keinen echten Helm
    Und beim Abnehmen (von hinten nach vorne) sei mitsamt der Halbschale das
    Gesicht mitgegangen und der Mann sei tot umgefallen


    klingt glaubwürdiger als mit einem echten Helm


    bei der frage helm runter oder dranlassen als Ersthelfer scheiden sich die Geister
    man kann aber mal das Visier öffnen und den Mann in die stabile Seitenlage geben,
    bis dann der Notarzt da ist und alles Weitere erledigt, oder ist das eher nicht so gut?

    >>> Hier könnte Ihre Werbung stehen <<<
    (Schützt die Erde! Es ist der einzige Planet mit Schokolade)