Wie weit & wie lange?

  • hi!
    ich bin ganz neu hier, und habe auch noch nie eine AKE gehabt. heute abend will ich es mal ausprobieren, aber davor habe ich noch 2 fragen:
    1. kann ich mich während einer AKE nur wenige meter von meinem physischen körper entfernen oder mit ein bisschen übung auch noch viel weiter?
    2. wie lange kann man sich in diesem zustand befinden, wenn man nicht gestört wird ( z.B. von lauten geräuschen, schmerzen,...)?


    mit freundlichen grüßen,
    Mick (naja, hier M!ck :P)

  • Ist denke ich eine sache der Übung. Bei den ersten zig malen bist du halt auch noch sehr Aufgeregt weil es eine neue Situation ist. Hab das bei den ersten malen immer gemerkt :)


    War/bin sehr Flugsüchtig bei einer AKE und Versuche meist zum Balkon zu "gehen" um abzuheben (auch wenn ich es wahrscheinlich durch die Wände könnte :grins:


    Kann man immer nicht genau sagen auch mit der Zeit, da sie einem dort auch manchmal anders vorkommt.


    Beim alleresten mal bei mir waren es so 2-3min schätze ich weil ich zu Aufgeregt war. 2-3 mal so 10-15 minuten oder so. Übungssache

  • wow, danke für die schnellen antworten
    also, ich hab es jetzt doch gerade eben schon versucht, weil ich einfach zu neugierig bin^^ aber irgendwie hat es noch nicht so richtig geklappt...
    allerdings war schon irgendwas mit mir los, am ende hatte ich auch so ein kribbeln in den schultern, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob mir nicht einfach nur kalt geworden ist^^....naja, als ich wieder aufgestanden bin konnte ich meine arme und beine nicht richtig spüren und ich fühlte mich sehr schwer. außerdem wusste ich beim liegen manchmal nicht in welcher position ich mich überhaupt befand, weil ich auch da meine hände nicht wirklich gefühlt habe......ganz am schluss hab ich dann so etwas gesehen wie "eine wasseroberfläche von unten"...naja, dann bin ich aber aufgestanden
    könnt ihr mir sagen, ob ich wenigstens schon auf dem richtigen weg war, oder ob ich einfach nur fast geschlafen habe? für mich hat es sich nicht angefühlt wie schlaf...

  • Also ich glaube mal, das du auf gutem Weg bist.
    Ich hab es auch öfters, das mir bei während einer
    Sitzung Die Arme und Beine kribbeln, das sollte normal
    sein, wenn sich der Körper entspannt. Auch, das man
    zeitlich nicht merkt, wie man liet, hängt damit
    zusammen, das nach und nach, alle Teile des physische
    Körpers abgeschaltet werden.


    Erst, wenn der Körper "ausgeschaltet" also eingeschlafen
    ist, kann eine ablösung stattfinden.


    (hoffe, ich hab das jetzt richtig erklärt)


    Lg Lexmark

    Mir ist egal wer dein Vater ist! Während ich Angle, läuft hier keiner ÜBERS Wasser…!”

  • wow! ich habe schon einige andere brichte von dir gelesen und ich muss wirklich sagen: das klingt wunderbar und unglaublich zugleich.
    ich kann mir schon denken, dass du das schon öfter gefragt wurdest, aber hast du vielleicht irgendeinen tipp für mich als absoluten anfänger, wie ich möglichst bald AKE´s haben kann? es gibt für mich nämlich auch einen sehr dringenden persönlichen grund (über den ich jetzt aber nicht weiter reden möchte), warum ich sowas gerne machen möchte.
    achja, wie lange machst du das denn jetzt schon?
    viele grüße, Mick

  • diese antwort hatte ich schon befürchtet :P
    naja, wenn´s das einzige ist, was wirklich sinnvoll ist, bedanke ich mich trotzdem^^
    und literatur kauf ich mir auch bald, vielleicht übermorgen...mal sehen
    nochmal vielen danke für die antworten und kommt mich bei gelegenheit mal besuchen, vielleicht bemerke ich euch ja :P

  • Zitat von "M!ck"

    ich kann mir schon denken, dass du das schon öfter gefragt wurdest, aber hast du vielleicht irgendeinen tipp für mich als absoluten anfänger, wie ich möglichst bald AKE´s haben kann?


    Ja werde ich des öfteren gefragt, und ich sage jedem, dass ich das so nicht sagen kann. Es ist wirklich von der Person abhängig. Was ich dir raten kann ist, eigne dir soviel theoretisches Wissen an wie in kuzer Zeit geht, und übe einfach immer. Irgendwann wird sich fix erfolg einstellen. Halt früher oder später.


    Zitat von "Sandman"

    tRife : Genau den mein ich


    Der gehört eindeutig zu den beeindruckendsten Berichten die ich kenne!


    Joa danke. War auch eine der heftigeren AKE´s die ich hatte. ;)

  • wenn du dir ein buch kaufen solltest, dann kan ich dir "Out of Body ASTRALREISEN-Das letzte Abenteuer der Menschheit" von William Buhlman empfehlen(schreibt man das so :P), auch wenn der mitlere teil sehr lang gezogen ist, ist es dennoch für jeden ausserkörperlichen reisenden geeignet (aber anscheinend nicht für mich :lol: ).findet man im bereich Esoterik.

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • danke für die tipps. ich habe mir heute nachmittag "der mann mit den zwei leben" von robert monroe bestellt, ich hoffe mal, dass es auch einigermaßen informativ ist...wenn nicht, werde ich mir deinen vorschlag sicher zu herzen nehmen

  • danke für die antworten. das buch von monroe finde ich schon sehr gut, es enthält auch sehr viele informationen und ist manchmal sogar ganz lustig (nicht albern) geschieben. mal sehen, vielleicht wird´s ja auch was mit den AKE, wenn ich das buch durch gelesen habe...wenn ich eine hatte, werde ich es natürlich in allen details berichten ;)
    grüße, Mick

  • das kannst du dann ja in meinen thread "Schreibt pber eure ersten AKEs!" schreiben. :wink:

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • Zitat

    das kannst du dann ja in meinen thread "Schreibt pber eure ersten AKEs!" schreiben. :wink:


    sry, der verschrieben,
    der heißt "Berichtet über eure ersten AKEs!"

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • ok, werde ich machen. erste teilerfolge hatte ich auch schon :D, jedenfalls leichte schwingungen in der unteren hälfte des körpers. leider habe ich dann angefangen rumzuzucken...erst mein kopf, was ja noch erträglich war, aber dann auf einmal mein linkes bein (übrigens jedes mal rechts-links-gerade). danach war dann leider alles vorbei, weil ich zwar wusste, dass sowas passieren kann, aber in dem moment überhaupt nicht darauf vorbereitet war. naja, übung macht den meister!