Empathie und Sensibilität

  • Empathie, die Fähigkeit sich in andere Menschen hinneinzufühlen.
    Man ist in der Lage die Emotionen und teilweise sogar die Gedanken anderer Menschen zu sehen bzw. zu fühlen.


    Hat jemand von euch diese Gabe, oder Erfahrungen damit gemacht.

  • Nun;früher habe ich das nicht als Gabe gesehen,sondern eher als Fluch.Grund:Ich konnte mich nicht auf logische Argumente stützen und nur diese werden von der Umwelt anerkannt.
    Mittlerweile habe ich es gut in mein Leben integriert und hat mich vor manchem Schaden geschützt.Bisher hat sich alles bewahrheit,was mir dieser Sinn mitteilen wollte,ob ich auf ihn gehört habe oder nicht.


    Gruss Jeanny

  • Hallo,
    ich finde diese Eigenschaft ist bei mir sehr stark ausgeprägt.


    Ich habe mal versucht meinem Ex-Freund zu erklären, warum ich nach Kontakten mit Menschen immer etwas Ruhe brauche. Er konnte das nicht nachvollziehen. :roll:
    Es ist anstrengend, denn man fühlt auch Dinge, die andere versuchen zu verbergen.
    Das ist auch unangenehm, wenn jemand versucht mir etwas vorzumachen.
    Ich vertraue nur ganz wenigen Menschen, weil ich mehr sehe/fühle.
    Aber es ist auch mehr ein Deuten und Verstehen, der Gestik und Mimik. Auch wenn es nur minimale Dinge sind.
    Ich fühle mich selber oft befangen, weil ich über mich selber nichts preisgeben möchte.
    Obwohl andere das vielleicht gar nicht sehen.
    :wink:


    Lieber Gruß
    Dusty

    Die Links sind nicht von mir verfasst, noch muss meine Meinung mit deren Inhalt übereinstimmen.

  • also ich bin zwar kein empath, aber dafür kann ich mich sehr gut in andere menschen hineinversetzen.am besten kann ich den blickwinkel des anderen sehen(aber leider nur, wenn ich auch ungefähr weiß was er sieht).imprinzip ist das nichts besonders, weil ich eigentlich ja nur eine erinnerung von diesem blickwinkel, plus das neue darin sehe und ich glaube das können alle menschen. :D

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • hmh also diese Fähigkeit ist mir vor ein paar Tagend aufgefallen bei mir (hatte ich vorher noch nicht und bis jetzt auch noch nicht wieder, leider... muss ich wohl trainieren) also ich hab leuten einfach nur in die augen gesehen und fühlte wie sie sich gerade fühlten als wäre ich in ihrem körper (aber ich seh noch aus meinem heraus). das war ein bisschen unangenehm, weil ich dann den rest des Tages versucht nicht in die Augen von anderen leuten zu sehen. am nächsten Tag war die Fähigkeit "weg". Aber ich habe es auch nicht richtig nochmal probiert (naja ich hab den leuten dann auch nicht länger in die Augen gesehen (sondern nur gaanz kurz), weil ich nicht schon wieder fühlen wollte wie is "da drin" ist, sondern ich wollte in meiner Haut bleiben )



    vill muss ich es nur einmal mehr üben...


    achja: ich konnte nicht in das gedächtnis einsehen (hab ich glaube ich auch nicht versucht)

  • oh oh! Das kann ich! =D...


    Ich finde das auch immer sehr hilfreich, nicht umsonst kommen die meisten aus meiner Schule zu mir und möchten mit mir reden. (Wusste nicht das dass so heißt =D)
    Mir ist sogar aufgefallen das wenn das hier ausgereift ist, man sogar Lügen von Warheiten unterscheiden kann. Zumindest merkt man dann so ein leichtes Unwohles Gefühl im Bauch, das wohl zu diesen Zeitpunkt auch der gegenüber hat. Ich finde Emphatie(ich hoffe ich schreibs nu ned falsch) ist etwas sehr praktisches. Damit kann man Leuten helfen die ihre Gefühle nicht aussprechen können oder sonstiges.

  • tut mir leid das ich nochmal einen post schreibe (ich finde den edit button nicht *gg*)


    @ Dusty: Ich hab nach Intensiven Kontakt mit Menschen auch immer die Nase voll von ihnen und will meine ruhe. Weiß also sehr gut wie das ist. x_x' Vorallem wenns mehrere auf einmal ist. Dan fühlt man sicher immer so zerstreut. lol

  • O ho! Vorsicht:
    Es gibt mehrere Bedeutungen vom Empathie!


    Empathie im Allgemeinen ist lediglich die Wahrnehmung des Anderen.
    Das kann also ein jeder, der nicht der vollkommene Egoist oder Narzist ist.
    Man ist sich einig, dass Empathie eine kognitieve (also unterbewuste) angeborene(!) Wahrnehmung ist. (wie kreativität, oder Erinnern oder Lernen)
    Man sollte also nicht die Gabe der Menschenkenntniss oder des besitzen eines gesunden Verstandes mit Empathie verwechseln...
    Empathie ist auch kein Gedankenlesen.


    Im Parapsychologischen sieht das ganze wieder anders aus:
    hier spricht man von der Warnehmung von EMPFINDUNGEN und ENERGIEN im Räumen oder an Orten.
    Paraempathen können (ich sags jetzt mal übertrieben einfach) erfühlen wann eine Energie wo war und was diese zu diesem Zeitpunkt empfunden haben kann.
    z.B. Du stehst an deiner Türe und weis im gleichen Augenblick, dass hier jemand stand dem es nicht gut ging und der mit dir reden wollte.


    Das man sich nach Gesprächen mit Menschen die etwas von einem erwarten ausgelaugt fühlt empfinde ich nicht als verwundernswert.
    Man gibt ja auch Energie! Wenn man sich allerdings immer so fühlt wenn man unter Menschen war, dann sollte man sich darüber Gedanken machen, ob es nicht besser sei von der Vorstellung wegzukommen, dass alle nur etwas von einem wollen. Es ist in keinem Fall egoistish wenn man mit Hilfe von z.B. Meditation eine Art Schranke errichtet, die ab einem bestimmten Punkt sagt "Meine Energie gehört mir, denn ich brauche sie!"


    Liebe Grüße!


    s'Flügele

    Liebe Grüße!


    's Flügele
    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
    Der einzige Unterschied zweischen einem Verrückten und mir ist der,
    dass ich nicht verrückt bin. (-S. Dali)
    Oh, und Legastehenie hat nichts mit "Dummsein" zu tun. Ich steh dazu!

  • das erste, was du gesagt hast silberschwinge klingt nach bewegungsantizipation. das ist das deuten und erkennen von bewegungen eines anderen. das macht man oft bei sportarten, um zu erkennen, was das gegenüber vorhat(man sieht die vorbereitungsphase des gegners und erkent daraus, was er in seiner hauptphase machen will). deshalb wird bei kampfsportarten, wie judo oder karate, oft versucht die vorbereitungsphase so kurz wie möglich zu gestalten, damit der gegner nicht sofort merkt, was man vorhat. das wird auch für einige tricks beim sport benutzt, wie z.b. bei finten( das vortäuschen einer vorbereitungsphase, sie abbrechen und schnell was anderes machen).


    komisch, ausgerechnet heute habe ich eine bio.-sport-arbeit darüber geschrieben. was es für zufälle gibt. :)

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • Darth Plagius, dein Beitrag lässt mich schmunzeln...


    Aber es ist richtig! Die Kampfsportarten von denen du sprichst werden oftmals im Training mit Meditation zur Stärkung des inneren Auges unterstützt. Ist in dem Sinne zwar eine angeborene Fähigkeit aber auch durch übung zu verstärken!


    Mensch, dass freut mich jetzt das was von dem was ich sage angekommen ist!!!

    Liebe Grüße!


    's Flügele
    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
    Der einzige Unterschied zweischen einem Verrückten und mir ist der,
    dass ich nicht verrückt bin. (-S. Dali)
    Oh, und Legastehenie hat nichts mit "Dummsein" zu tun. Ich steh dazu!

  • In meiner Altenpflegeausbildung haben wir das Thema intensiv behandelt. Für den Beruf ist es sehr wichtig, sich in die Lage anderer versetzen zu können und einfühlsam zu sein. Kurz gesagt, Empathie bedeutet Einfühlungsvermögen, das was unser Gegenüber erzählt nach zuempfinden, seine Gefühle und Ansichten nach zuempfinden und auch zu akzeptieren. Der Begriff hat viel mit emotionaler Intelligenz zu tun. Nicht jeder kann ein Empath sein, was manchmal sehr schade ist.

  • Hallo!


    Ihr fühlt manchmal, was andere Menschen gerade fühlen? Das ist normal! Habt ihr schonmal was von den Spiegelneuronen gehört? Durch sie können wir fühlen, was andere Menschen fühlen und auch von einem Lachen oder schlechter Laune angesteckt werden. ;)

  • ja ich habe diese gabe,
    nur nicht vollständig ausgebildet.
    glaube ich zumindest......


    aber ich weis immer hin wenn ich jemanden sehe, was in ihm vorgeht.

  • Wie ich in einem vorherigen Post schon einmal shrieb ist Empathie kognitiev (also unterbewuste) angeborene(!) Wahrnehmung. Jeder hat sie aber nicht jeder nutzt sie oder kann das. Sicher kann man das ganze auch trainieren, wobei man nicht vergessen sollte, dass auch das "abschalten" trainiert werden sollte.
    Empathie verbraucht sehr viel Energie. Diese Fähigkeit kontroliert anwenden zu lönnen bedarf Übung und Erfahrung. Wenn jemand diese Erfahrung oder die ausreichnde Energie nicht hat, schützt sich der Körper selber mit einer Blokade.
    Soviel sagt zumindest die Lehre der Energien oder die Reiki Meister von heute.
    Ich selber habe sehr lange gebraucht um das zu begreifen und zu lernen und bin selbst heute noch nicht fertig...


    Liebe Grüße,

    Liebe Grüße!


    's Flügele
    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
    Der einzige Unterschied zweischen einem Verrückten und mir ist der,
    dass ich nicht verrückt bin. (-S. Dali)
    Oh, und Legastehenie hat nichts mit "Dummsein" zu tun. Ich steh dazu!

  • Hi, es beruhigt mich ungemein, nicht die einzige mit dieser Gabe zu sein. Es ist nicht einfach mit den verschiedensten fremden Emotionen umzugehen. Ich selbst erlebe meine Gabe manchmal als Fluch, doch oft auch als Segen. Es ist schwer mit Unehrlichkeit umzugehen. ich erlebe so viele Menschen hinter hervorgehaltenen Masken, dass ich nur ganz wenigen vertrauen kann (genaugenommen einer Person). Das Schlimmste ist immer, dass mir keiner glaubt, wenn ich versuche Leute zu warnen. Sie müssen alle ihre Erfahrungen selber machen, was mich unglaublich aufregt :cry:

  • Einerseits ist es eine Gabe, denn ich weiß, mit wem ich mich wann einlasse. Aber andererseits kann ich oft nicht glauben, dass manche Leute so naiv sind und die Gefahren, z.B. Unehrlichkeit nicht auch spüren können. Es gibt viele Menschen, die glauben, dass wenn sie jemand anlächelt, sei das auch direkt ihr Freund. Ich bekomme in dem Fall einer Warnung oft zu hören: "Was du immer hast. Du kannst ja wohl auch mal das Positive Im Menschen sehen..." :(:evil::evil::evil: