• Also,.......ähm..........???


    pitpan ;


    Hast Du auch nur einen Hauch einer Quellenangabe oder einen sonstigen Beweis für Deine Krakenmöter, äh......Delphinomöter-Geschichte?


    Das alles kommt mir doch sehr............wunderlich vor! :!:


    Zitat

    aber es gibt noch ein geheimkot,


    Lecker!


    Sorry, daß konnte ich mir jetzt nicht verkneifen! ;)


    *böser Mod´, böser, böser Mod`*


    Lg Ricya


    Edit, hat sich erledigt, der "Scherzkeks" ist nun rausgeflogen! ;)


    Und nun weiter zum Thema!

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat

    ich glauibe dieser pitpan wolte uns nur verkohlen.


    Ja, wollte er! Nach dem Bild, daß er gepostet hatte und das ich wegen Verstoßes gegen die Forenregel entfernt habe, war es überdeutlich, daß wir hier wieder einen Scherzkeks hatten der sich über das PP lustig machen wollte!


    Und nu´
    [attachment=0] topic.png [/attachment]


    Lg Ricya

    Bilder

    • topic.png

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......


  • muahahahaha
    was soll das denn heißen? :


    "die delphinomöter und die krakenmenschen waren nämlich voneinander abhängig und bildeten durch gegenseitigen verzehr ihre zum überleben
    notwendige atmosphäre."


    "delphinomöter proktalgius"


    "geheimkot"


    "es ergoss sich flüssiges methan über den ganzen planeten"


    hahaha, ist ja echt ein haufen scheiß, aber kommt rüber wie ne fabel. *wegschmeiß*

  • Hallo an alle Prä-Astronautiker,


    hab mir in letzter Zeit unzählige Interviewes auf You Tube mit Erich von Däniken angeschaut. Dabei erwähnt er immer wieder in zahlreichen Videos ein "Buch Henoch". Darin bekommt Henoch angeblich von den "Wächtern des Himmels" den Kalender erklärt mit 365 Tagen und 8 Nachkommastellen. Auch bekommt er erklärt, so Däniken , dass die Erde um die Sonne kreist und die Sonne ein Stern sei wie alle anderen im Universum.


    Habe mir darauf das äthiopische Buch Henoch (Übersetzung) gekauft und war etwas enttäuscht. Henoch erklärt hier ein Jahr mit nur 364 Tagen und mit unverständlichen Schalttagen (alle 5 Jahre 30 Tage dazu). Aber keine 8 Nachkommastellen und auch keine Erwähnung zur Erdumlaufbahn um die Sonne. Auch wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Sonne mit den Sternen des Universums vergleichbar ist.


    Hab ich vielleicht eine schlechte Übersetzung erwischt oder das falsche Buch Henoch (slawisch/hebräisch)?

  • Hallo ChrisX,


    ich muss sagen, dass ich deine Herangehensweise sehr gut finde. Du hast jetzt erfahren, dass die Aussagen Erich von Dänikens durch eine Gegenprüfung recht leicht zu entkräften sind.


    Auch gut ist deine Frage ob die Übersetzung schlecht ist. Das lässt sich objektiv nicht beurteilen, wenn man nicht selbst der Sprachen mächtig ist und man dadurch gegenprüfen kann. Du kannst alledings davon ausgehen, dass Übersetzungen immer schwächeln. Der Übersetzende wird immer einen Teil seiner eigenen Weltanschauung unterbewusst integrieren. Eine bewusste Falschübersetzung wirst du vermutlich nicht haben.

  • EvDs Werke leben von der Weitergabe von falschen und halbwahren Informationen. Zu seinen Gunsten sei gesagt, dass er vermutlich selbst glaubt, was er da erzaehlt, einfach weil ihm der entsprechende Bildungshintergrund fehlt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!