• Zitat

    Mag ja sein, das man es "annimmt", aber ein wirklicher Beweis ist das noch lange nicht Smile Vom rein menschlichen Verstand her würde ich doch sagen, das es irgend wann ein "Ende" haben muss


    Als nachgewiesen gilt, dass unser Universum ein offenes Universum ist - es wird nicht zerreissen und auch nicht in sich zusammenfallen, es wird nach den Rechnungen ewig weiter expandieren.

  • Zitat

    da habt ihr volkommen recht,das unser universum sich normalerweise ewig ausdehnt,habe ich ja schon beschrieben.allerdings wird eben auch ein Proton irgendwann am ende sein und spätestens dann ist eben schluss mit allem.so leid es mir tut.


    Naja, dann sind halt die Protonen nicht mehr da - der Raum an sich wird aber weiter vorhanden bleiben, auch wenn er dann leer ist :D

  • Protonen werden zu gegebener zeit zerfallen in elektronen etc,da ich mir sehr viele Bücher über Astronomie,Physik,usw in der Bibiliothek ausleihe,kann ich nicht mehr genau sagen in welchem das von den Protonen stand.aber ich habe auch mal gelesen,das in allerspätestens 10 H 100 jahren keine sterne mehr existieren und nur noch strahlung besteht ,die dann ebenfalls von den überhandgenommenen und immer grösser werdenden Schwarzen löchern aufgefressen wird.Kann schon sein ,das am ende nur noch der leere Raum bestehen bleibt.Allerdings sollten wir uns immer daran halten,das alles was ein anfang hat( und das hatte unser universum)auch ein ende haben wird.zu oben:Ja es stimmt,das man bei unserem universum von einem offenen spricht,aber deshalb ist es trotzdem wie ZB Ballon geschlossen und wir befinden uns im ineren dieses ballon.Wäre das Universum tatsächlich offen wie ein V und oben wäre die Öffnung,dann würde alle Materie entweichen.aber man nennt es wirklich offenes universum. 8)

  • Also ich habe letztens in einer Doku in Arte die, die hieß was Einstein noch nicht wusste, gehört dort wurde gesagt dass ein Urknall entsteht wenn zwei Bains aufeinander treffen und dann entsteht ein Universum aber die haben dort auch gesagt dass es jede Zeit wieder einen Urknall geben kann. Also wirkt sich der Urknall auf unser Universum Gleichmässig also ist eerüberall Zeitgleich oder Hat er einen Anfang und ein Ende.

  • Zitat

    Also ich habe letztens in einer Doku in Arte die, die hieß was Einstein noch nicht wusste, gehört dort wurde gesagt dass ein Urknall entsteht wenn zwei Bains aufeinander treffen und dann entsteht ein Universum aber die haben dort auch gesagt dass es jede Zeit wieder einen Urknall geben kann. Also wirkt sich der Urknall auf unser Universum Gleichmässig also ist eerüberall Zeitgleich oder Hat er einen Anfang und ein Ende.


    Uhm.... Nein.


    Der Urknall war. Wie er war, wissen wir nicht. Wir nehmen an, mit einer ziemlichen Sicherheit, dass es diese Explosion gegeben hat. Wie schon vorher von mir gesagt wurde, ist dieses Universum ein offenes Univerum, und wird sich auf ewig weiter ausbreiten. Kein Zusammenziehen - kein Auseinanderreissen (Kein "Big Crunch" oder "Big Rip").


    Nach dem gegenwaertigen Verstaendnis von Raum und Zeit nimmt man an, dass ein Urknall nur passieren kann, wenn es eine Partikelfluktuation gibt - und diese, so denkt man, kann nur passieren, wenn es eine gewaltige Leere gibt. Eine Leere, wie sie existieren kann (The Big Void), nachdem alle Schwarzen Loecher verpufft sind (das hoert sich komisch an, ist aber wirklich so: Schwarze Loecher verpuffen ins Nichts wenn sie ihr Leben beenden. Und Schwarze Loecher sind Sterne...)

  • Zitat

    Wie meinst du das denn es entsteht grade?


    Seit dem Urknall dehnt es sich konstant weiter aus - demzufolge kann man sagen dass die Entstehung niemals aufgehoert hat, und das Universum gerade in diesem Moment (und auch bis in alle Ewigkeit) ensteht.

  • Zitat

    Seit dem Urknall dehnt es sich konstant weiter aus - demzufolge kann man sagen dass die Entstehung niemals aufgehoert hat, und das Universum gerade in diesem Moment (und auch bis in alle Ewigkeit) ensteht.


    Genau! Ich werde auch gerade geboren, denn ich entwickle mich weiter, werde älter ...:lol:


    Hihi, nein im ernst ... man kann "Entstehung" natürlich so definieren wie Du das machst. Aber ich würde eher sagen, der Moment der Entstehung war der Urknall. Alles was danach kam, würde ich eher als "Entwicklung" bezeichnen. Denn die Expansion (Ausdehnung) wird ja vermutlich ewig weitergehen - also kein "Big Crush" nach dem "Big Bang".

    Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können. (Albert Einstein)

  • Also dass Gott einfach geschnippt hat und alles war da glaub ich nicht. An einen Urknall glaub ich auch nicht... Viel eher glaube ich, dass alle Theorien die wir Menschen stellen nicht wahr sind, weil unser Gehirn einfach nicht weit genug denken kann um sich das Unendliche Vorzustellen. Da aber das Universum unendlich sein muss können wir es uns nicht vorstellen. Denn was ist hinter dem Ende vom Universum? Noch eins? und dahinter? Leider zu kompliziert... auf jedenfall für mich ... schade! :(

  • also ich gehöre dem glauben "Theismus" an, das bedeutet, dass ich an einen persönlichen gott glaube, und nach meinen unterlagen ist das universum ganz anders entstanden^^

    (\_/)
    (O.o)
    (> <)
    "This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination."