Menschen=Aliens

  • Eventuell kling ich jetzt ein wenig naja.....verrückt bzw. Blasphemisch,
    aber, was wenn die einzelnen Prophetischen Personen (jesus etc.)
    von einer anderen Welt stammen und versucht haben uns bessere moralische Prinzipien beizubringen?


    (OMG! was laber ich hier?)

  • Also meiner meinung nach währe es so das Jesus udg. wenn sie das wirklich gewollt hätten andere seiten mit uns menschen aufgezogen hätten da ihnen klar sein muß (da sie ja von ausserhalb kommen)das bei uns hopfen und malz verloren ist! :evil:
    oder kannst du mir irgend ein beispiel nennen wo der mensch bereit war aus fehlern zu lernen?


    Also btt!!


    wenn wir menschen eine berächtigung hätten zu sagen wir entstammen von ausserhalb bzw es war ein experiment dürfte es irgendwie voll in die hose gegangen sein den wir sind das einzige lebewesen auf diesem planeten das aus spaß töten kann und es auch tut und auf kein anderes lebewesen auf mutter erde rücksicht nimmt.


    bitte wegen meiner behauptung nicht nach beweisen und links fragen da sie ja offensichtlich sind und der warheit entsprechen dürften wie jedem klar ist :evil:
    bitte da das hier mein erstes posting und sicher nicht mein letztes sein wird habt nachsicht :D

  • Ja, das meint ich ja auch, eine Rasse die sich über alles andere hier auf diesem Planeten hinwegsetzt und auf niemanden rücksicht nimmt.
    Und daher wollten unsere ´´Erschaffer´´ evtl. den Fehler korrigieren ohne direktes Eingreifen in unsere Entwicklung.




    (alllles nur Theorie, bin net davon überzeugt 8) )

  • was unterscheidet uns denn , von den anderen Lebewesen auf diesem Planeten ????? , dass eine solche Vermutung mehr als reine Spekulation sein könnte :roll: wir bestehen aus den selben chemischen Verbindungen , reagieren und agieren mit den selben Biochemischen Signalen (Hormone etc) ...selbst unsere intelligenz ist nicht soooo einzigartig , wie wir es gerne hätten und hinstellen , unser Sozialverhalten entspricht genau dem anderer Primaten (bis hin zum Kriegführen ), wir leiden unter den selben Parasiten und Bakterien ...was spricht dagegen , dass wir uns nicht ganz natürlich auf diesem Planeten entwickelt haben ?!

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido :)


    Zitat 1: was unterscheidet uns denn , von den anderen Lebewesen auf diesem Planeten ????? , :?


    Die Autoimmunkrankheiten. Habe ich die nicht schon erwähnt?


    Zitat 2: unser Sozialverhalten entspricht genau dem anderer Primaten


    Nicht ganz. Primaten sind samt und sonders Gruppentiere. Es gibt aber auch viele Menschen, die Einzelgänger sind. :|


    Zitat 3: (bis hin zum Kriegführen ),


    Es gibt auch viele Insektenarten, die Krieg führen (Ameisen, Termiten,). Und mit den Insekten sind wir doch auch nicht verwandt. :lol: Zudem sind die meisten Primatenarten friedlich. Sogar die großen (und sehr starken) Gorillas sind sehr sanftmütig. Und die Kämpfe, die Schimpansen und Paviane sich untereinander liefern, sind fast ausschließlich Kämpfe um Lebensraum. Tecana hat schon Recht. Es gibt Menschen, die Freude daran empfinden, Tiere zu quälen, :evil: oder ihre eigenen Artgenossen zu töten. Das kann die Natur doch nicht vorgesehen haben.

  • Also ich finde die von lacerta, erzählte theorie eigentlich ganz logisch, ob es diese eidechsenart nun gibt weis ich nich, aber ich denke es kann alles möglich sein. aber guckt doch mal der mensch hat nur ein paar 100000jahre an entwicklung gebraucht um so zu sein wie wir jetzt sind, und andere spezies brauchten millionen oder milliarden jahre um so zu sein wie sie jetzt sind Säugetiere zum beispiel. Die leben schon sein millionen von jahren auf diesem planeten und sind immer noch nich so intelligent wie wir menschen Und es sollen ja auch 14 verschiedene alienrassen auf diesem planeten leben. Allein deshalb glaub ich schon an diese theorie.
    Oder was denkt ihr dazu?

  • Kalr :) die Reptiloiden sind so groß wie wir , und haben die Hände von Iguanodons :D ...scheinbar hat der schreiber dieses Interviews noch nie ein Museum besucht , sonst wären ihm die gewaltigen Ausmasse von Iguanodonhänden bewusst ...


    Hi Nagerfreund !


    Zitat

    Doch, wir glauben die "kagge". Weil´s die Wahrheit ist.


    Keine Fakten , nur ein geflecht aus Halbwahrheiten , Lügen , verdrehten Fakten Spekulationen und dann Behauptungen , es wäre die "Wahrheit" ...na dass kennt man ja von den großen Religionen nur all zu gut ...[/code]

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    Die Autoimmunkrankheiten. Habe ich die nicht schon erwähnt?


    So wie Aids? Das gibt's auch bei Affen und sogar bei Katzen!


    Zitat

    Nicht ganz. Primaten sind samt und sonders Gruppentiere. Es gibt aber auch viele Menschen, die Einzelgänger sind.


    Es gibt wenige Menschen, die Einzelgaenger sind, und wenn, dann sind sie es meist nicht freiwillig oder haben eine psychische Stoerung. Und das gibt's auch bei Primaten! Bloss ueberleben die nicht lange.


    Zitat

    Zudem sind die meisten Primatenarten friedlich. Sogar die großen (und sehr starken) Gorillas sind sehr sanftmütig. Und die Kämpfe, die Schimpansen und Paviane sich untereinander liefern, sind fast ausschließlich Kämpfe um Lebensraum.


    Aaeeeeh....ja. Und der Unterschied zum Menschen waere??


    Zitat

    Es gibt Menschen, die Freude daran empfinden, Tiere zu quälen, oder ihre eigenen Artgenossen zu töten.


    Du wirst lachen, aber selbst das wurde schon bei Primaten beobachtet. Sie sind uns viel, viel aehnlicher, als viele von uns wahrhaben wollen!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hi Nagerfreund:)


    Zitat

    @ elperdido


    Du hast natürlich unumstößliche, unwiderlegbare, Beweise, dass es auf gar keinen Fall, humanoide Reptilien geben kann.


    Ich habe auch keine unumstößlichen, unwiderlegbaren Beweise , dass Du nicht ein als Mensch getarnter Zeitreisender blauschimmernder Wollmilchandusianer von der Vega bist , oder dass handys nicht in geheimen Zuchtstationen von genetisch gezüchteten Handyhennen ausgebrütet werden , während in den fabriken nur Handy-dummys zur Verschleierung dieses Genversuchs montiert wrden :oops::roll::lol: ...also alles was nicht beweisbar ist , ist somit real ?! oder wie ?! ein Weltbild aus Spekulation ? in dem immer vom unwahrscheinlichstem ausgegangen wird ?!

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    Antwort: Plejaden? Nein. Tatsächlich sind die sieben Sterne Planeten und Monde, und sie sind ein Symbol für unsere ehemaligen sieben Kolonien im Sonnensystem. Die Sterne vor einem blauen Hintergrund und dem Drachenkreis in der Form der Erde. Die sieben weißen Sterne bedeuten Mond, Mars, Venus und 4 Monde von Jupiter und Saturn, die wir in der Vergangenheit kolonisiert hatten. Zwei Kolonien sind nicht länger in Gebrauch und aufgegeben, so würden heute 5 Sterne genügen.


    Frage: warum verkriechen sie sich dann unter der Erde ? und nicht auf ihre 5 Kolonien


    Sie haben eine Gebärmutter , geben Milch , haben unterschiedliche Genitalien (nicht eine kloake wie reptillien ...aber die Warmblütigkeit wie die Dinos haben sie noch nicht erreicht , da ist ja ein unterirdisches Leben auch sehr passend für die entwicklung solcher intelligenter Reptilien ;)


    Zitat

    Antwort...Viele Knochen von uns wurden für den Wiederaufbau eines Iguanodon benutzt, zum Beispiel die Hände mit dem sichtbaren Daumen. (Betrachten Sie einen Iguanodon in einem Museum, und Sie werden sehen, daß ich richtig liege.) :die hände eines Iguanodons sind schon fast...


    Das Iguanodon ist 5 m Hoch ! und 8 m lang , dementsprechend sind die Hände Proportioniert ...Ich stelle mir gerade eine normal proportionierte Reptiloidenfrau von 1,60 m mit diesen rieseigen Händen vor , die genauso groß sind wie sie selber :)D ...dieses ganze Interview ist besser als Münchhausens Stories J

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Zitat 1: ein Weltbild aus Spekulation ? in dem immer vom unwahrscheinlichstem ausgegangen wird ?!


    Es gab mal einen Mann, der hieß Galileo Galilei. Er SPEKULIERTE dass die Erde doch nicht der Mittelpunkt des Universums ist. Und hatte Recht. Ein anderer Mann hieß Christopher Kolumbus. Er SPEKULIERTE, dass die Erde doch keine Scheibe, sondern eine Kugel sei. Und hatte Recht. Man SPEKULIEREN, um später einen Beweis zu finden. Für oder gegen die Vermutung.


    Zitat 2: Sie haben eine Gebärmutter , geben Milch , haben unterschiedliche Genitalien (nicht eine kloake wie reptillien ...aber die Warmblütigkeit wie die Dinos haben sie noch nicht erreicht , da ist ja ein unterirdisches Leben auch sehr passend für die entwicklung solcher intelligenter Reptilien


    Du glaubst doch selbst an die Evolutionstheorie. Kann eine reptiloide Spezies keine säugetierähnliche Evolution durchlaufen?


    Zitat 3: Das Iguanodon ist 5 m Hoch ! und 8 m lang , dementsprechend sind die Hände Proportioniert ...Ich stelle mir gerade eine normal proportionierte Reptiloidenfrau von 1,60 m mit diesen rieseigen Händen vor , die genauso groß sind wie sie selber


    Wenn ich mich nicht sehr verlesen habe, dann berichtet Lacerta davon, dass ihre Hände so AUSSEHEN wie die von einem Iguanodon. Jetzt fehlen nur noch "intelligente" Kommentare von dir, wie: "Seit wann haben Krokodile Titten."


    Dass der Lacerta-Bericht keine 100-prozentige Wahrheit in sich birgt, darauf bin ich auch von selbst gekommen, stell dir vor. Aber ein Fake? Ich vermute viel eher, dass der Autor des Textes, selbigen zusammenbastelte, nachdem er aus einer anderen Quelle erfuhr, dass es humanoide Reptilien tatsächlich gibt. Es ist ja auch nicht so, dass noch nie Reptos gesichtet wurden.


    http://www.geister-und-gespens…eheuer_South_Carolina.htmhttp://www.geister-und-gespenster.de/sp ... rolina.htm[/url] ,

  • Wenn wir die technologie vor x Jahren gehabt hätten, wieso mussten wir dann wieder bei null anfangen und erstmal wieder das Rad erfinden?
    Außerdem lässt sich unsere Evolotion gut zurückverfolgen.
    Aber in gewisser Weise stimme ich dir auch zu, denn die eigentliche Frage ist "Entwickelte sich das Leben auf der Erde oder ist es älteren Ursprungs?"
    Wenn in den einst leeren Ur-Ozean ein Eisbrocken gefallen wäre und beim Tauen die Einzeller freigab aus denen schließlich wir uns entwickelten ist im Grunde "das Leben" im allgemeinen außerirdisch