Menschen=Aliens

  • Hier meine neuen Argumente:


    (1) Da du der Bibel ja nicht traust, hoffe ich dich damit überzeugen zu können. Die lange Lebenserwartung wird auch in sumerischen, akkadischen, babylonischen, und ägyptischen Schriften erwähnt.


    (2) Im Gilgamesch - Epos, behauptet Gilgamesch von sich selbst, ein Sohn der "Götter" zu sein. Ebenso die anderen Menschen in seiner Stadt. Aber Enkidu ist ein Mensch, der nicht von den "Göttern" erschaffen wurde. Warum diese Unterscheidung? Wäen das nur religiöse Schriften, könnte sie auch behaupten, dass alle Menschen von den Göttern abstammten.


    (3) In der Bibel werden UFOs ja oft als himmlische, feurige, Streitwagen beschrieben. Du meintest an anderer Stelle, dass die damaligen Menschen sehr wohl UFOs von Streitwagen unterscheiden könnten. Doch das muss nicht zwangsläufig sein. Wenn 1000 Jahre nach dem Untergang unserer Zivilisation, die Menschheit wieder in der Steinzeit wäre. Und ich würde in dieser Zeit leben, und sähe dann das Wrack von einem Zug. Dann würde ich glauben, die Überreste eines riesigen Skolopenders (Tausendfüßlers) vor mir zu sehen.


    (4) Es wurden schon menschliche Skelette gefunden, die in einer Gesteinschicht waren, die mehrere Millionen Jahre alt war. Man sogar schon die Fußspuren von Menschen und Dinosauriern in der selben Gesteinsschicht gefunden. Demzufolge gab es Menschen, lange bevor sie sich aus den Affen entwickeln konnten.


    (5) Hast du schon mal einen Sonnenbrand gehabt? Warum ist Sonnenlicht schädlich für Menschen, und nicht für Affen. "Seriöse" Wissenschaftler sagen, weil die Affen durch Fell geschützt sind, Menschen aber nicht. Aber es gibt doch auch andere nackthäutige Säugetiere, z.B. Elefanten, Nashörner, Nilpferde, usw., und die kennen auch keinen Sonnenbrand. Und die "Götter" aus den alten Schriften, sollen nach den Erkenntnissen von Traugott Ickeroth auch überempfindlich gegen Sonnenlicht gewesen sein.


    (6) Laut einem "Fachbuch" soll der Homo sapiens innerhalb von 70 000 Jahren (wenn ich mich nicht verlesen habe) über die ganze Welt gewandert sein. Wie sind die Menschen dann nach Atlantis, Lemuria, und Hyperborea gekommen. Zumindest Erstere Kontinente hatten nie eine Landverbindung.


    (7) Menschen sind zu einer ganzen Palette an Gefühlen fähig, die Affen nicht kennen. Schamgefühl, Schüchternheit, Rachsucht. Und im schlimmsten Fall, verspürt der Homo sapiens sogar Freude daran, ein anderes Lebewesen zu quälen und zu töten.


    (8) Dieses Argument habe ich auch vorher schon gebracht, du hast es wohl übersehen. Warum können Menschen die Luft anhalten, Affen aber nicht.


    (9) Und es GIBT Einzelgänger, die geistig gesund sind. Und, je nachdem, wo man seinen Maßstab ansetzt, haben alle oder keine Menschen psychische Probleme.


    :wink:

  • Hallo Nagerfreund


    Hier meine neuen Argumente:


    Zitat

    (1) Da du der Bibel ja nicht traust, hoffe ich dich damit überzeugen zu können. Die lange Lebenserwartung wird auch in sumerischen, akkadischen, babylonischen, und ägyptischen Schriften erwähnt.


    Aus denen ja die Bibel zusammengesetzt wurde 


    Zitat

    (2) Im Gilgamesch - Epos, behauptet Gilgamesch von sich selbst, ein Sohn der "Götter" zu sein. Ebenso die anderen Menschen in seiner Stadt. Aber Enkidu ist ein Mensch, der nicht von den "Göttern" erschaffen wurde. Warum diese Unterscheidung? Wäen das nur religiöse Schriften, könnte sie auch behaupten, dass alle Menschen von den Göttern abstammten.


    Religinsführer und Sektengurus behaupten auch ähnliches :) weil sie damit ihre Höherwertigkeit gegen andere beweisen wollen



    Zitat

    (3) In der Bibel werden UFOs ja oft als himmlische, feurige, Streitwagen beschrieben. Du meintest an anderer Stelle, dass die damaligen Menschen sehr wohl UFOs von Streitwagen unterscheiden könnten. Doch das muss nicht zwangsläufig sein. Wenn 1000 Jahre nach dem Untergang unserer Zivilisation, die Menschheit wieder in der Steinzeit wäre. Und ich würde in dieser Zeit leben, und sähe dann das Wrack von einem Zug. Dann würde ich glauben, die Überreste eines riesigen Skolopenders (Tausendfüßlers) vor mir zu sehen.


    Du würdest es vieleicht so sehen , jemand anderes würde da wieder was anderes drin sehen , ausserdem sehen die UFOS nun wie Luftschiffe, Lichtgugeln , Untertassen oder wei Streitwagen aus ? sieht eine Untertasse wie ein Streitwagen aus



    Zitat

    (4) Es wurden schon menschliche Skelette gefunden, die in einer Gesteinschicht waren, die mehrere Millionen Jahre alt war. Man sogar schon die Fußspuren von Menschen und Dinosauriern in der selben Gesteinsschicht gefunden. Demzufolge gab es Menschen, lange bevor sie sich aus den Affen entwickeln konnten.


    Wo sind denn diese Skelette , oder die Fundberichte dazu ? ??? Und die fusspuren sind doch nun schon oft abgehandelt worden , es sind definitv KEINE Menschenspuren , sondern ebenfalls von Dinosauriern , zb von den Vorderfüssen von Hadrosaurier die meist vierfüssig liefen ...wie oft soll ich dir denn dieses "Argument" noch wiederlegen :)


    Zitat

    (5) Hast du schon mal einen Sonnenbrand gehabt? Warum ist Sonnenlicht schädlich für Menschen, und nicht für Affen. "Seriöse" Wissenschaftler sagen, weil die Affen durch Fell geschützt sind, Menschen aber nicht. Aber es gibt doch auch andere nackthäutige Säugetiere, z.B. Elefanten, Nashörner, Nilpferde, usw., und die kennen auch keinen Sonnenbrand. Und die "Götter" aus den alten Schriften, sollen nach den Erkenntnissen von Traugott Ickeroth auch überempfindlich gegen Sonnenlicht gewesen sein.


    Auch die Tiere bekommen einen Sonnenbrand , deshalb werfen sich zb Elefanten Sand auf den Rücken , oder man nimmt Schlammbäder


    Zitat

    (6) Laut einem "Fachbuch" soll der Homo sapiens innerhalb von 70 000 Jahren (wenn ich mich nicht verlesen habe) über die ganze Welt gewandert sein. Wie sind die Menschen dann nach Atlantis, Lemuria, und Hyperborea gekommen. Zumindest Erstere Kontinente hatten nie eine Landverbindung.


    Tolles Argument , mit Kontinenten die es vielleicht/wahrscheinlich nie gab (bzw so wie geschildert) zu argumentieren



    Zitat

    (7) Menschen sind zu einer ganzen Palette an Gefühlen fähig, die Affen nicht kennen. Schamgefühl, Schüchternheit, Rachsucht. Und im schlimmsten Fall, verspürt der Homo sapiens sogar Freude daran, ein anderes Lebewesen zu quälen und zu töten.


    Irrtum ...
    http://www.welt.de/data/2006/11/29/1128610.htmlhttp://www.welt.de/data/2006/11/29/1128610.html[/url]




    http://www.emory.edu/LIVING_LINKS/OurInnerApe/p..]http://www.emory.edu/LIVING_LINKS/OurInnerApe/p..[/url] .




    http://209.85.129.104/search?q=cache:hizkJHrPHj..]209.85.129.104/search?q=cache:hizkJHrPHj..[/url] .




    http://www.zeit.de/2003/52/De_Waal_Interviewhttp://www.zeit.de/2003/52/De_Waal_Interview[/url]




    Zitat

    (Cool Dieses Argument habe ich auch vorher schon gebracht, du hast es wohl übersehen. Warum können Menschen die Luft anhalten, Affen aber nicht.


    Wie Menschen können Affen wohl das Tauchen und schwimmen erlernen


    "Affen auf Krabbenfang


    Eine einsame Insel, mitten im Indischen Ozean… Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit haben Affen genau diese Insel besiedelt. Javaneraffen, auch Langschwanzmakaken genannt. Ihre Anwesenheit gibt Rätsel auf: Wie sind sie hierher geraten? Wie haben sie das offene Meer überquert?


    Eine weitere Besonderheit der Langschwanzmakaken ist ihre Vorliebe für Wasser. Erstmalig ist es Tierfilmern gelungen, die Affen über und unter Wasser zu begleiten. So konnte bewiesen werden, dass die Affen das Schwimmen nicht zum Zwecke des reinen Überlebens, sondern nur aus spielerischer Neugier erlernten.


    Lieblingsspeise der Langschwanzmakaken sind Krabben. Eindrucksvolle Bilder zeigen die hervorragenden Schwimm- und Tauchkünste der Affen und ihre eigentümliche Methode, die Krabbe vor dem Verzehr erst zu waschen.


    Film von Guillaume Vincent
    Ein Beitrag vom WDR"
    (aus WDR: Affen auf Krabbenfang)


    "Im Zusammenhang mit dem teilweise vehement ausgetragenen Streit um die Wasseraffen-Hypothese stellt sich die Frage, ob die postulierte Anpassung der menschlichen Vorfahren an das Wasser ein einmaliger Vorgang in der Gruppe der Primaten wäre.


    Tatsächlich gibt es mindestens zwei Beispiele für einen unabhängig erfolgten sekundären Übergang von Affen an eine semi-amphibische Lebensweise:


    * der Nasenaffe (Nasalis larvatus), der in den Regenwäldern des Tieflands und den Mangrove-Sümpfen von Borneo lebt. Diese Tiere gehören zu den so genannten Schlankaffen und zeichnen sich durch gutes Schwimmvermögen und eine große Nase aus. Bei Weibchen ähnelt diese der menschlichen Nase, bei Männchen ist sie extrem groß (Sexualdimorphismus).
    * der Japanmakak, (Macaca fuscata) der zu den Pavianartigen gehört. Er lebt auf den japanischen Inseln und badet – insbesondere im Winter – gern in heißen Quellen. Eine Makakenpopulation auf der Insel Koshima ist seit 1948 unter wissenschaftlicher Beobachtung. Besonders bekannt wurde das Weibchen Imo aus dieser Population, das 1953 das Waschen von Nahrung erfand. Diese Verhaltensweise hat sich seitdem durch Tradierung durchgesetzt. Später setzte sich auch das Verhalten durch, Nahrung im Meer zu waschen und damit zu salzen. Seitdem setzte sich bei dieser Makakengruppe das Leben im Meer erstaunlich schnell durch, obwohl Japanmakaken generell das Meer meiden. Mitglieder dieser Population entwickelten seitdem das Schwimmen, Tauchen und die Nutzung von Seetang als Nahrung. Zudem begannen diese Affen, die Hände zum Tragen des Futters zu benutzen und größere Strecken (bis 30 m) zweibeinig zu laufen. Anfang der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts begannen die Makaken von Koshima, rohen Fisch zu essen.


    Beiden Beispielen gemeinsam ist, dass diese Arten zwar weiterhin primär Landbewohner sind, aber sekundär zusätzlich den Lebensraum Wasser zumindest teilweise erschlossen haben. Grundsätzlich ist also der Bauplan von Primaten auch geeignet, um eine sekundär aquatische Lebensweise zu entwickeln."
    (aus Wikipedia: Wasseraffen-Theorie)


    1. Affen auf Krabbenfang - Programmtipps - LernZeit.de - WDR. Mehr wissen. Mehr können. kopieren
    2. Wikipedia: Wasseraffen-Theorie kopieren





    Zitat

    (8) Und es GIBT Einzelgänger, die geistig gesund sind. Und, je nachdem, wo man seinen Maßstab ansetzt, haben alle oder keine Menschen psychische Probleme.


    Eine Behauptung die zu beweisen wäre ;)soziale Isolation ist nicht gesund und macht krank ! deshalb wird sie ja als Strafe benutzt

    Zitat

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Zitat: ausserdem sehen die UFOS nun wie Luftschiffe, Lichtgugeln , Untertassen oder wei Streitwagen aus ? sieht eine Untertasse wie ein Streitwagen aus


    Nein. Aber du selbst hast es im Threat "Mischwesen" angeschnitten. Einer sieht etwas, es wird durch "Stille Post" weitergegeben, usw.. Schon verändert sich die Geschichte.


    Außerdem berichtet Alexander der Große von fliegenden Schilden. D.h. nicht alles, was in der Bibel steht, ist gefälscht.

  • Hi @all


    Ich möchte mich nun auch einmal zu Wort melden:


    In den meisten Fällen möchte ich elperdido recht geben, wurde doch unlängst im ZDFdoku ein Bericht über den Fund eines Schädels berichtet, der im Jahre 2002 stattfand, wenn ich mich nun nicht bei der Jahreszahl geirrt habe, der um einige Millionen Jahre älter war als die so berühmte "Lucy".


    Vielleicht ist das ja der "missing Link".


    Und auch hier muss ich elperdido wieder zustimmen:


    Der Koran ist um ca. 600 Jahre jünger als die Bibel. Und ehrlich gesagt, wer sagt uns denn, dass die in der Bibel stehenden Berichte authentisch sind?


    Es könnte sich durchaus um Berichte handeln, die durch die vielen Kopien in den ersten Jahrhunderten, von den Kopisten mit ihrer eigenen Meinung oder Einstellung versehen oder idealisiert wurden. Als nächstes wäre anzumerken, dass die meisten dieser Kopisten auf Anweisung eines Kirchenfürsten handelten und somit nicht als neutral bezeichnet werden können.


    Wenn man die Bibel als realistischen Tatsachenbericht ansieht, so muss man auch das Gleichnis von Adam und Eva als gegebene Tatsache hinnehmen. Und soviel sollte inzwischen jedem Menschen klargeworden sein, dass die "Erschaffung" der Welt in sieben Tagen doch wohl mehr eine Utopie darstellt.


    Das Wort "Theorie" sollte dann auch als solches bewertet werden. Es handelt sich, wie das Wort schon sagt, um Meinungen, die vielleicht zutreffend sein könnten. Ansonsten wäre es ja keine Theorie sondern ein Fakt.


    Was dieses "Lacerta Interview" angeht, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Autor entweder etwas ins Neth gestellt hat woran er wirklich glaubt, dann sollte er dringenst einen Psychater kontaktieren, oder es handelt sich eher um eine Studie, die darauf abziehlt, zu erfassen wie Menschen auf eine solche Behauptung reagieren. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach handelt es sich ausschließlich um eine solche Studie.


    Außerdem stehe ich Berichten, die sich mit Entführungen von Aliens beschäftigen, äußerst skeptisch gegenüber, die sie zu oft in den Medien, und gerade in denen, die man schon sehr oft der unrichtigen Berichterstattung überführt hat, vermehrt auftauchen.


    Ich frage mich allen Ernstes, warum solche Leute sich in Talkshows wie
    sie auf RTL usw. outen und sich nicht mit anderen Mitteln an die Öffentlichkeit wenden.


    Als nächstes komme ich zu den Reptoloiden:


    Es gibt wirklich Autoren, die diesem Thema ganze Bücher gewidmet haben. Wo dann auch behauptet wird, das George Bush sen. sich in einen solchen verwandelt habe. Für mich und vielleicht auch für andere einigermaßen vernünftig denkende User dieses Portales, ist diese Behauptung einfach nur geistiger Dünn.....!


    Auch habe ich mir die Bilder der angeblichen Pyramiden in der Antarktis angeschaut. Sorry, doch ich kann dort eigentlich nur verschwommene Aufnahmen ausmachen, die eigentlich alles sein können. Diese Bilder kann ich auch beim besten Willen nicht als Beweis ansehen. Das müsste dann soch schon ein wenig konkreter daherkommen.


    Und nun noch etwas zum Thema Erde eine Scheibe:


    Es ist richtig, dass es schon in der Antike eine kontroverse Diskussion darüber gab, ob die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Auch richtig ist die Aussage, dass es vom mathematischen Standpunkt aus gesehen, bekannt war, das die Erde eine Kugel ist.


    Doch die Kirche, die vor allem im Mittelalter noch sehr viel Einfluss auf die Politik hatte, das Weltbild des Pytagoras präventierte, da das dem Glauben entsprach, da sie in dem Glauben war, der Mensch sei die "Krönung der Schöpfung".


    Doch das ist der heutige Mensch mitnichten. Wir sind wirklich nur eine Art sehr hoch entwickeltes Säugetier. Aber der Homo sapiens dürfte im Moment die dominierende Spezies auf diesem Planeten darstellen. Doch lassen wir uns doch einmal überraschen, in welche Richtung wir uns weiterentwickeln.


    Wir können weder beweisen noch wiederlegen, dass es einen außerirdischen Einfluss auf unsere Entwicklung gegeben hat. Doch ich bin versucht, und vielleicht bin ich in dieser Hinsicht nicht allein, die Theorien der "Hohlen Erde" und der "Reptoloiden" ins Reich der Fabel zu verbannen.


    Es mag durchaus sein, dass es im Laufe der 4.5 Milliarden Jahre, das angenommene Alter der Erde, wirklich sehr hoch entwickelte Zivilisationen auf der Erde gegeben hat, doch denke ich, dass diese Zivilisationen, genau wie wir heute, nicht einsichtig gewesen sind und vorrangig an ihrer eigenen Vernichtung gearbeitet haben. Warum sollte das nicht der Fall gewesen sein?


    Eigentlich sollten wir uns doch alle einmal fragen, ob die Bibel und andere Bücher im Endeffekt im Besitz der ultimativen Wahrheit sind.


    Wir sollten ein gesundes Maß an Skepsis an der Bibel und auch an so manchen, manchmal sehr hahnebüchenden Theorien walten lassen, bevor wir sie als Wahrheit akziptieren.


    Es gibt leider auch Menschen, die mit Scheuklappen durch die Gegend laufen, doch es war schon immer sehr gefährlich ein Fanatiker zu sein.


    Fanatismus hat uns leider vor 60 Jahren ein Stigma auferlegt, an dem wir auch heute noch nicht vorbeischauen können.


    Ich selbst bin für jede kontroverse Diskussion zu diesen Themen offen. Auch wenn ich die Kirche ein wenig angegriffen haben sollte, heißt das nicht, dass ich nicht an eine Macht glaube, die uns lenkt. Nur kann ich mich nicht damit abfinden, was das Buch der Bücher sagt.


    In diesem Sinne verbleibe ich ein sehr nachdenklicher


    Hank

  • Hallo Silversurfer ;)


    Zitat

    Erzwungene und freiwillige Isolation sind zwei grundverschiedene Dinge!

    Da stimme ich Dir rückhaltlos zu , allerdings sind die Auswirkungen für ein sozial in Gruppen lebendes Wesen wie dem menschen unterschiedlich ?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido :)


    Na, toll. Deine Links zum Thema Affen-Aggression haben mir nicht viel genützt. Die beiden in der Mitte funktionieren nicht, könnte an meinem Rechner liegen. Und die anderen beiden (wobei ich den letzten nur überflogen habe) sprechen nur davon, dass es auch aggressive Schimpansen gibt. Und dass sich zwei oder mehr Weibchen verbünden, um einem Männchen auf die Pelle zu rücken, oder umgekehrt, habe ich auch schon erlebt. Bei Kaninchen. :D

  • Ich meinte damit, dass Menschen in einem Maße aggressiv sind, wie es der Natur gar nicht entsprechen kann. Mal ehrlich, wenn du ein neutraler Außerirdischer wärst, und du würdest dir die Tagesschau ansehen, oder auch nur ein Geschichtsbuch kaufen, dann würdest du doch bestimmt glauben, dass die Erde ein Irren - bzw. Schlachthaus ist.


    http://www.farkas.athttp://www.farkas.at[/url] .


    Viktor Fakas ist auch so ein GreWi-Forscher, aber er lässt die Zügel nicht schießen, wie Zillmer, Hausdorf, und Co.. Er präsentiert auf seiner Homepage, und in seinen Büchern nur knallharte Fakten, und spekuliert viel weniger, als die genannten. Lies doch seinen Artikel "Das Milgram-Experiment". Dann weißt du, was ich mit der Aggeression meine. Er hat seine Erkenntnisse dann auch noch als Kurzgeschichte herausgebracht. So hat es auch Jan van Helsing gemacht. Siehe sein Buch "Die Innere Welt". Wobei ich aber glaube, dass ca. 98% des Inhalts, dieses Buches purer Unsinn sind.


    Ich habe übrigens wieder ein paar Argumente. Aber wenn meine vorrigen Argumente für dich Rohrkrepierer waren, dann werden dich diese wohl auch nicht überzeugen. Ich versuche es trotzdem.


    (1) Ein menschliches Baby ist total hilflos. Ein Schimpansenbaby dagegen kann schon klettern, bzw. sich am Rücken der Mutter festklammern. Selbst wenn es noch neugeboren ist. Damit wäre die Entwicklung zum Menschen hin, ein Rückschritt, denn was will die Natur mit einer Spezies, die hilflose Jungtiere hat. Ratten haben zwar auch hilflose Jungtiere. Aber Ratten können pro Jahr locker 80 und mehr Babys kriegen. Menschen können pro Jahr nur ein Baby zur Welt bringen (wenn es nicht gerade Zwillinge oder Drillinge sind).


    (2) Die "Götter" sollen laut Erkenntnissen von GreWi-Forschern die menschliche DNS verschlechtert haben, da der Mensch ja nur ein primitiver Arbeitssklave sein sollte. Und die menschliche DNS ist verstümmelt. Wie kommt es z.B. dazu, dass der Mensch nur ca. 10% seines Gehirns benutzt? Oder warum sind die PSI-Kräfte von Tieren, i.d.R. stärker, als die von Menschen.97% der menschlichen DNS sind Müll-DNS, d.h. vollkommen nutzlos. Wie ist der Homo sapiens an so viel nutzlose DNS gekommen?


    (3) Der Mensch ist (abgesehen vom Meerschweinchen) das einzige Lebewesen, dessen Körper kein Vitamin C produzieren kann, weshalb es zwingend notwendig ist, dass dieser Obst isst.


    (4) Abducees berichten, dass die Greys ihnen telepatisch mitteilten, sie würde ihre Versuche nur deshalb machen, weil die Menschen von Außeriridschen erschaffen wurden, und noch DNS in sich haben, die es woanders im Universum gar nicht mehr gibt.


    Na, dann versuche mal, diese Argumente zu widerlegen. obwohl ich mir fast sicher bin, dass dich Nummer (4) am Wenigsten überzeugt hat.

  • @ elperdido


    Ich habe vergessen zu erwähnen, dass das "Milgram-Experiment" auf der Seite von Viktor Farkas unter der Rubrik "Das fatale Dreieck" gespeichert ist.


    @ hank


    Meine letzte PN an dich hast du doch gelesen, oder? Dein Kommentar zu David Ickes "Reptil-Connection" hat mir ganz deutlich zu verstehen gegeben, dass du das Meiste des Textes gar nicht verstanden hast. Und bevor du das Kind mit dem bade ausschüttest. Es gibt, laut Jo Conrad, ZWEI Sorten von Reptiloiden. Die Reptos, Lacertas Volk, und die Dracos. Erstere sollen angeblich Nachfahren der Dinosaurier sein, wogegen Erstere aus dem Weltraum kommen. Es sei dahingestellt, ob der Lacerta-Report ein Fake ist, oder nicht, aber Tatsache ist, dass viele Abducees behaupten, dass sie auch Reptiloide sahen, als sie entführt wurden. Und nebenbei, David Icke hat NIE behauptet, dass George Bush sich in einen Reptiloiden verwandelt hat, er schreibt, dass er ein Reptiloid ist, der sich nur als Mensch tarnt. Und auch hier muss jeder selbst entscheiden, ob er das glaubt, oder nicht.


    Zitat: Außerdem stehe ich Berichten, die sich mit Entführungen von Aliens beschäftigen, äußerst skeptisch gegenüber, die sie zu oft in den Medien, und gerade in denen, die man schon sehr oft der unrichtigen Berichterstattung überführt hat, vermehrt auftauchen.


    Ich frage mich allen Ernstes, warum solche Leute sich in Talkshows wie
    sie auf RTL usw. outen und sich nicht mit anderen Mitteln an die Öffentlichkeit wenden.


    Außerirdische hinterlassen auch Spuren ihrer Besuche bzw. Entführungen. Z.B. Narben, Menschen die radioaktiv verstrahlt sind, Kornkreise, uvm.. Und viele Leute schweigen auch, wenn sie von Außeriridischen entführt werden. Warum wohl. Dank unserer Medien, wird jeder für verrückt gehalten, der etwas ähnliches behauptet. Aber in einem hast du ausnahmsweise Recht. Gesunde Skepsis schadet nur selten.


    http://www.davidicke.com/german/icke/articles/reptconn.htmlhttp://www.davidicke.com/german/icke/ar ... tconn.html[/url]


    http://57567.rapidforum.com/topic=10067667136157567.rapidforum.com/topic=100676671361[/url]


    Hier habe ich David Ickes Reptil-Connction als Link gestellt. Darunter steht dein Kommentar dazu. Ich gehe einfach mal davon aus, dass du nicht dagegen hast, schließlich möchtest du ja "beweisen" dass deine HP, keine Seite für Rechtsradikale ist.

  • Zitat: Erstere sollen angeblich Nachfahren der Dinosaurier sein, wogegen Erstere aus dem Weltraum kommen.


    Ich habe mich vertippt. ERSTERE sollen angeblich Nachfahren der Dinosaurier sein, wogegen LETZTERE aus dem Weltraum kommen.

  • Zitat

    Ich meinte damit, dass Menschen in einem Maße aggressiv sind, wie es der Natur gar nicht entsprechen kann. Mal ehrlich, wenn du ein neutraler Außerirdischer wärst, und du würdest dir die Tagesschau ansehen, oder auch nur ein Geschichtsbuch kaufen, dann würdest du doch bestimmt glauben, dass die Erde ein Irren - bzw. Schlachthaus ist.


    http://www.farkas.athttp://www.farkas.at[/url] .


    Viktor Fakas ist auch so ein GreWi-Forscher, aber er lässt die Zügel nicht schießen, wie Zillmer, Hausdorf, und Co.. Er präsentiert auf seiner Homepage, und in seinen Büchern nur knallharte Fakten, und spekuliert viel weniger, als die genannten. Lies doch seinen Artikel "Das Milgram-Experiment". Dann weißt du, was ich mit der Aggeression meine.



    Dass Milgram Experiment kenne ich .) genauso wie das Kellogs Experiment von Winthrop und Luella Kellogg.
    Weil jemand GreWi ist , MUSS er ja nicht zwingend unseriös sein , so wie kein Wissenschaftler zwingend ob seines Doktortitels seriös sein muss 
    Und diese Hyperaggression wurde uns dann von den Aliens angezüchtet , damit wir folgsame Sklaven sind ???und was Aggression angeht ..da sind Hyänenweibchen noch aggressiver  und eben Schimpansen die uns da kaum nachstehen


    http://www.redaktion-wissen.de…_sz_2003_affenkriege.htmlhttp://www.redaktion-wissen.de/texte/tx ... riege.html[/url]




    Zitat

    Ich habe übrigens wieder ein paar Argumente. Aber wenn meine vorrigen Argumente für dich Rohrkrepierer waren, dann werden dich diese wohl auch nicht überzeugen. Ich versuche es trotzdem.


    (1) Ein menschliches Baby ist total hilflos. Ein Schimpansenbaby dagegen kann schon klettern, bzw. sich am Rücken der Mutter festklammern. Selbst wenn es noch neugeboren ist. Damit wäre die Entwicklung zum Menschen hin, ein Rückschritt, denn was will die Natur mit einer Spezies, die hilflose Jungtiere hat. Ratten haben zwar auch hilflose Jungtiere. Aber Ratten können pro Jahr locker 80 und mehr Babys kriegen. Menschen können pro Jahr nur ein Baby zur Welt bringen (wenn es nicht gerade Zwillinge oder Drillinge sind).


    Deshalb mussten wie ja notgedrungen ein so hohes soziales Gruppenverhältnis entwickeln , und die Natur will gar nichts ;) sie probiert ständig nur aus



    Zitat

    Die "Götter" sollen laut Erkenntnissen von GreWi-Forschern die menschliche DNS verschlechtert haben, da der Mensch ja nur ein primitiver Arbeitssklave sein sollte. Und die menschliche DNS ist verstümmelt. Wie kommt es z.B. dazu, dass der Mensch nur ca. 10% seines Gehirns benutzt? Oder warum sind die PSI-Kräfte von Tieren, i.d.R. stärker, als die von Menschen.97% der menschlichen DNS sind Müll-DNS, d.h. vollkommen nutzlos. Wie ist der Homo sapiens an so viel nutzlose DNS gekommen?


    (2)



    Warum sollen solche Techno-Aliens den biologische Arbeitssklaven benutzen , wenn sich menschliche Arbeit mit fortschreitender technologie immer entberlicher macht , wozuu 10000 sklaven wenn ich mittels technologie das selbe mit 10 Robotern in einen Bruchtteil der zeit erreichen kann , und die müssen nicht schlafen , und essen , die müssen nicht genetisch folgsam gemacht werden ...etc


    Zu den angeblichen 10% die wir nur von unserem Gehirn nutzen ...


    http://www.allmystery.de/artikel/gehirn_mythos.shtmlhttp://www.allmystery.de/artikel/gehirn_mythos.shtml[/url]


    Welche PSI kräfte haben den Tiere ?????
    Scheinbar lag man mit der „Müll“-DNS ziemlich verkehrt ;) nicht alles wofür man zuerst keine Erklärung hat , muss MÜLL sein ;)


    http://www.spiegel.de/wissensc…sch/0,1518,333677,00.htmlhttp://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 77,00.html[/url]



    Zitat

    Der Mensch ist (abgesehen vom Meerschweinchen) das einzige Lebewesen, dessen Körper kein Vitamin C produzieren kann, weshalb es zwingend notwendig ist, dass dieser Obst isst. ?


    (3)
    (4)


    tut mir leid , wieder ein Rohrkrepierer ;) warum überprüfst du deine Behauptungen nicht erst selber auf ihr Richtigkeit ??? es sit doch nicht so schwer .


    Ausser Meerschweinchen ,bilden auch einige Vögel , einige Fischgattungen und SCHIMPANSEN kein Vitamin C 


    http://www.bvf.de/fach_info.php?r=2&m=0&s=0&artid=280http://www.bvf.de/fach_info.php?r=2&m=0&s=0&artid=280[/url]


    Zitat

    Abducees berichten, dass die Greys ihnen telepatisch mitteilten, sie würde ihre Versuche nur deshalb machen, weil die Menschen von Außeriridschen erschaffen wurden, und noch DNS in sich haben, die es woanders im Universum gar nicht mehr gibt.



    Also oben sagst du , dass unsere DNS verschlechtert wurde ?! , also sie wurde mit einer heute einzigartigen DNS verschlechtert , hinter der Jetzt die Greys her sind wie der Teufel hinter der Seele !?wozu ? warum ist diese DNS dann nicht auffindbar ???? die müsste ja jedem Genetiker sofort ins Auge fallen !



    Zitat

    Na, dann versuche mal, diese Argumente zu widerlegen. obwohl ich mir fast sicher bin, dass dich Nummer (4) am Wenigsten überzeugt hat.


    Stimmt , die Entführungsgeschichten sind für mich äusserst unrealistisch , für die Personen mag das anscheinend erlebte ,sich durchaus als völlig real erlebt darstellen , aber dass bürgt nicht für die Echtheit ...da sind Menschen leider zu geltungsüchtig , verlogen und oft psychisch beeinträchtigt,(Mitunter duch reale erlebte Traumata in der vergangenheit wie sexuelle oder körperliche Gewalt als Kind) und dem Versuch darüber zu berichten ohne die Täter zu entlarven (Angst vor noch größerer Stigmation durch die Gesellschaft ,oder Familie als wenn sie es "Aliens" in die Schuhe schieben , da es vieleicht angesehne Bürger sind ...oder Familienangehörige , denen niemand soetwas zutrauen würde), oder drogeneinfluss ,man denke nur an viele erfundene Geschichten in bezug auf Verbrechen , wie zb von dem Mädchen , dass sich selbst Hakenkreuze in die Wange schnitt , und behauptete , sie sei von Neonazis überfallen worden , oder den Fall Türck (wobei ich hier auch Zweifel habe ? was nun wirklich abgelaufen ist)...Wisoo sollten denn die Greys die menschen wieder zur erde zurückbringen ? und nicht einfach mit nach hause nehmen für Züchtungen der seltenen DNS ?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido :)


    Nix für ungut wegen der Anrede. :D


    Was die PSI-Kräfte der Tiere angeht. Sie haben die gleichen wie die Menschen, nur sind sie bei ihnen stärker ausgeprägt.


    Warum die Greys die Menschen nicht entführen, ohne sie wieder zurückzubringen? Oh, das kommt auch oft genug vor. Ob es speziell die Greys sind, weiß ich nicht. Aber es gibt auch Berichte über Menschen die VOR MEHREREN AUGENZEUGEN von einem UFO entführt wurden, und seuther nie wieder irgendwo aufgetaucht sind. Warum das nicht im großen Stil gemacht wird? Da habe ich drei Theorien.


    (1) Es würde auffallen, wenn über Nacht tausende von Menschen spurlos verschwinden würden. Die die dableiben kämen irgendwann dahinter, dass Außeriridische es waren, und das Militär würde seine Rüstungstechnologie weiterentwickeln, um die Greys anzugreifen, wenn sie das nächste Mal wiederkommen.


    (2) Menschen können auf dem Heimatplaneten der Greys nicht leben. Und es würde nicht viel bringen, ein paar tausend Menschen dahin zu bringen, wenn diese, kurz danach zu Grunde gingen.


    (3) Die Greys haben tatsächlich einen Vertrag mit den USA. Und es ist einfach abgesprochen, dass die meisten Entführten wieder zurückgebracht werden.


    Und der Grund, warum die Greys nicht einfach mittels Kontaktmänner ein Krankenhaus aufbauen, um dort durch menschliche Ärzte ihre Experimente zu machen, ist folgender. Die Greys machen auch Versuche, bei denen die meisten menschlichen Ärzte stutzig werden würden, warum und für wen sie es täten (einpflanzen von Implantaten, Human-Mutilations, usw.).

  • @ elperdido


    Die Erschaffung von Menschen macht mehr Sinn, als der Bau von Robotern.


    (1) Es gab und gibt viele Menschen, die Spaß am Hahnen - Stier - und Gladiatorenkämpfen Spaß haben. Wenn die Außerirdischen ähnlich blutrünstig waren, haben sie sicher auch deshalb Menschen erschaffen, um die ersten Vorläufer der Gladiatorenkämpfe in Gang zu setzen.


    (2) Wenn ein Roboter kaputtgeht, muss man diesen reparieren. Wenn ein Mensch verletzt wird, heilt seine Verletzung irgendwann, und er kann wieder arbeiten.


    (3) Außeridische mit Forschungsdrang wüssten dann auch, ob eine Kreuzung aus zwei verschiedenen Spezies möglich, und überlebensfähig ist.


    Ein paar Quellen:


    http://fischinger.alien.de/Artikel17.htmlfischinger.alien.de/Artikel17.html[/url]


    http://www.energie-der-sterne.…06/Atlantis/atlantis.htmlhttp://www.energie-der-sterne.de/Impres ... antis.html[/url]


    http://setiboard.com/viewtopic.php?t=1605&setiboard.com/viewtopic.php?t=1605&[/url]


    http://www.galaktische-foerder…de_id=2005230224011340187http://www.galaktische-foerderation.com ... 4011340187[/url]


    http://www.mosquito-verlag.de/…/Schleier-aus-Traenen?p=8http://www.mosquito-verlag.de/Buecher/W ... raenen?p=8[/url]

  • Nagerfreund,


    wenn Du diese Diskussion wirklich öffentlich austragen möchtest, dann kann ich eigentlich nur zustimmen.


    Warum sollen wir beide denn eigentlich ein Blatt vor den Mund nehmen. Fakt ist doch eigentlich die logische Abfolge der Dinge!


    Dloch sei mir nicht böse, wenn ich Dir eine gewisse Logik einfach abspreche.


    Deine Argumentationen über Lacerta, und die angeblichen zwei Arten von"Reptos" scheinen ja wohl ein wenig sehr weit hergeholt und entbehren doch wirklich jedweder Logik.


    Sollte dem wirklich so sein, dann müssten sich zwei Drittel der Intelligenz dieses Planten Dir unterordnen.


    Und selbst Du kannst das eigentlich nicht für real halten.


    Doch da ich Dich ja kenne, sagt mir meine Inspiration, dass Du solche Aussagen wirklich als Realität hinnimmst. In dieser Hinhsicht lächelr der logisch denkende User doch nur.


    Du bezichtigst mich einer gewissen Denkweise, dann musst Du auch bekennen, dass Du derjenige warst, der mir diese Infos hat zuukommen lassen.


    Das zu Deiner Argumentation.


    Du solltest nicht wirklich den Vogel Strauß kopieren. Doch ich kenne ja Deine Verhaltensweise. Kopf in den Sand und leugnen wenn es heißt "
    Butter bei die Fische".


    Das sei einfach nur mal so angemerkt.


    Hank

  • Nagerfreund,


    wenn Du diese Diskussion wirklich öffentlich austragen möchtest, dann kann ich eigentlich nur zustimmen.


    Warum sollen wir beide denn eigentlich ein Blatt vor den Mund nehmen. Fakt ist doch eigentlich die logische Abfolge der Dinge!


    Dloch sei mir nicht böse, wenn ich Dir eine gewisse Logik einfach abspreche.


    Deine Argumentationen über Lacerta, und die angeblichen zwei Arten von"Reptos" scheinen ja wohl ein wenig sehr weit hergeholt und entbehren doch wirklich jedweder Logik.


    Sollte dem wirklich so sein, dann müssten sich zwei Drittel der Intelligenz dieses Planten Dir unterordnen.


    Und selbst Du kannst das eigentlich nicht für real halten.


    Doch ich kenne ja Deine Denkweise und verzeihe Dir in dieser Hinsicht so einiges. Ich weiß, dass Du nicht wirklich logisch denken kannst. Aber sei Dir gewiss, dass ich mich Deiner Äußerungen wegen auch noch an Deine Mutter und an Deinen Vater wenden werde.


    Mit freundlichen Grüßen


    Hank

  • @ hank


    Was das logische Denken angeht solltest du nicht von dir selbst auf andere schließen. Ich weiß ja nicht wieviel Intelligenz sich mir unterordnet, aber du gehörst auf jeden Fall dazu. Die Quellen über die Reptos ließ ich dir zu einer Zeit zukommen, in der ich dich noch für aufgeschlossen hielt. Und mach dir keine Sorgen, meine Eltern (zumindest meine Mutter) wissen von deinem Sinneswandel bescheid.

  • Hi Nagerfreund J


    Zitat


    Was die PSI-Kräfte der Tiere angeht. Sie haben die gleichen wie die Menschen, nur sind sie bei ihnen stärker ausgeprägt.



    Ja aber welche PSI Kräfte denn ???


    Zitat

    Warum die Greys die Menschen nicht entführen, ohne sie wieder zurückzubringen? Oh, das kommt auch oft genug vor. Ob es speziell die Greys sind, weiß ich nicht. Aber es gibt auch Berichte über Menschen die VOR MEHREREN AUGENZEUGEN von einem UFO entführt wurden, und seuther nie wieder irgendwo aufgetaucht sind. Warum das nicht im großen Stil gemacht wird? Da habe ich drei Theorien.


    Es sei denn diese Gecshichten stimmen (wenn ich an fliegende Besengeschichten mit Hexen drauf denke , und die wildesten Berichte über Walpurgisnächte )


    Zitat


    Es würde auffallen, wenn über Nacht tausende von Menschen spurlos verschwinden würden. Die die dableiben kämen irgendwann dahinter, dass Außeriridische es waren, und das Militär würde seine Rüstungstechnologie weiterentwickeln, um die Greys anzugreifen, wenn sie das nächste Mal wiederkommen.


    (1)


    Wer soweit entwickelt ist , muss keinerlei Rüstungstechnologie der Erde fürchten die in den nächsten 100 jahren entwickelt würde , und selbst dann wären sie uns immer techn. Voraus


    Zitat


    (2) Menschen können auf dem Heimatplaneten der Greys nicht leben. Und es würde nicht viel bringen, ein paar tausend Menschen dahin zu bringen, wenn diese, kurz danach zu Grunde gingen.



    Warum sollten sie nicht entsprechende Habitate für ihre Sklaven bauen können , oder diese (bzw) ihre Nachkommen genetisch anpassen ,wenn sie so hochtechnologisch sind ?


    Zitat


    (3) Die Greys haben tatsächlich einen Vertrag mit den USA. Und es ist einfach abgesprochen, dass die meisten Entführten wieder zurückgebracht werden.



    Warum sollte sich eine Alien Hochtechnologiemacht mit den USA verbünden ? das wäre so als wenn sich die USA heute mit einem Aboriginesclan verbünden um Australien zu erobern ;)


    Zitat

    Und der Grund, warum die Greys nicht einfach mittels Kontaktmänner ein Krankenhaus aufbauen, um dort durch menschliche Ärzte ihre Experimente zu machen, ist folgender. Die Greys machen auch Versuche, bei denen die meisten menschlichen Ärzte stutzig werden würden, warum und für wen sie es täten (einpflanzen von Implantaten, Human-Mutilations, usw.). wiso , wenn die Ärzte von den amerikan. Regierungskreisen zum stillschweigen verpflichtet siind oder eingeweiht ? das würde ja dann klar Area 51 wiedersprechen ,) oder wer untersucht da angeblich die Greys ;)?
    .




    Zitat

    Die Erschaffung von Menschen macht mehr Sinn, als der Bau von Robotern.


    (1) Es gab und gibt viele Menschen, die Spaß am Hahnen - Stier - und Gladiatorenkämpfen Spaß haben. Wenn die Außerirdischen ähnlich blutrünstig waren, haben sie sicher auch deshalb Menschen erschaffen, um die ersten Vorläufer der Gladiatorenkämpfe in Gang zu setzen.


    Das klingt , mit verlaub , völlig unlogisch ! ...da hätten die Aliens bei jedem Krieg mehr zu sehen ;)



    Zitat

    2) Wenn ein Roboter kaputtgeht, muss man diesen reparieren. Wenn ein Mensch verletzt wird, heilt seine Verletzung irgendwann, und er kann wieder arbeiten


    Dass ist noch unlogischer ...Einreparierter Roboter kann sofort wieder arbeiten ! braucht keine Genesungszeit , und sit danach zu 100% wieder einsatzfähig , er kennt weder Seuchen noch Krankheiten , keine Ermüdung , verschwendet nicht Zeit mit Gedanken an Sex und Ernährung , muss zum selbsterhalt weder jagen noch Felder anlegen und betreuen , braucht keine guten lebensbedingungen , wird nicht wiederspenstig , meutert nicht und führt nicht mit anderen Robotern Kriege , kann rund um die Uhr arbeiten , mit mehr Kraft und besseren werkzeugen , ist wiederstandsfähig in allen Umweltbedingungen ...selbst Unterwasser oder im Vakuum , wenn ein Roboter zb einen Arm verliert oder ein Bauteil dafekt ist kann man das reparieren ...beim Menschen sieht dass anders aus ...Wozu brauchten die Aliens denn eigentlich die Sklaven ?


    (

    Zitat


    (2) Außeridische mit Forschungsdrang wüssten dann auch, ob eine Kreuzung aus zwei verschiedenen Spezies möglich, und überlebensfähig ist.


    Also wenn sie uns genetisch verbessert oder erschaffen haben , müssten sie dieses Wissen ja schon vor min 200000 Jahren gehabt haben ...was hat den ihre Forschung in den letzten Jahrtausenden getan ? geschlafen ?


    Mit besten grüßen
    elperdido

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...