Menschen=Aliens

  • Hi Elper,


    die Frage ist gut - das Frage ich mich auch schon länger - gut einer der Gründe könnten schon die Bergbauarbeiten, oder wie ich interprtiere Tempelbau oder Pyramidenbauten sein... da hab ich einfach mal das aufgeführt was ich gelesen habe.


    Ich persönlich denke dass es aber eher darum geht, die "Geschaffenen" zu beobachten und da rede ich nicht von den Maßstäben, die wir hier in dieser Welt haben, also sprich geschichtliche Aufzeichnungen in Form von seltsamen Mythen, in denen seltsam immer irgendwie die Schlange oder der Drache auftaucht...da möchte ich aber nicht vertiefen.


    Sollte es nur einfach wahr sein, dass es sie gibt und dass ist bei der größe des Raumes sehr wahrscheinlich, dann lassen wir diese Zivilisation X, oder Rasse vielleicht einfach nur 100 Tausend JAhre älter sein, malt euch einfach aus wie weit diese Zivisation sein wird, irgendwann wird auch sie festgestellt haben, dass man den Raum krümmen kann - sprich wenn es nur halbwegs intelligente Wesen sind, dann haben auch sie erkannt, dass es am Betrachter selbst liegt, durch entsprechende Bewegung im Raum, Einsichten unterschiedlicher Zeiten im Raum zu bekommen.


    Sie reisen durch die Zeit, genau wie wir hier auf der Erde nur anders "gesehen" - unser Standpunkt ist Erde - worauf ich hinaus will ist, dass sie und schon über einen ziemlich langen Zeitraum beobachten konnten - für sie genau wie für uns vergeht die Zeit in gleicher Richtung - aber "DIE" könne entscheiden - wie schnell sie die Zeit ablaufen lassen, dann wieder hierherkommen (unsichtbar naürlich) um uns einfach zu beobachten und wenn man glauben mag in vielen Sachen auch ihre Finger im Spiel oder auch nicht.

  • @ Hoova


    Ich habe ja nichts gegen dich, aber sogar für mich klingt deine Theorie ein bisschen wild.


    @ elperdido


    Was die Erschaffung des Menschen angeht.


    (1) Vielleicht waren die Außerirdischen einfach nur geltungssüchtig und hochmütig, und wollten als Götter angebetet werden.


    (2) Oder die Außerirdischen sahen so ähnlich wie wir aus. Dann entdeckten sie einige Homo errectus Exemplare, oder andere Vorfahren von uns, und dachten sich, ob eine Kreuzung aus beider Spezies wohl überlebensfähig wäre. Gesagt, getan. Und die so entstandenen Exemplare waren ein erfolgreich verlaufenes Experiment. Da dachten sich einige, jetzt wo der Mensch erschaffen wurde, soll er sich auch nützlich machen. Und wurde als Sklave gehalten. In einem Punkt widerspreche ich dir, Sklaven sind in vielerlei Hinsicht besser als Roboter. Denn ein Sklave kann für viele Dienste herhalten, für die Roboter nicht so ohne weiteres taugen. Z.B. kann ein Mensch, der Früchte pflücken soll, eigenständig denken, und damit giftige von ungiftigen unterscheiden. Und da ein Mensch auch lernfähig ist, wird er seinen "Göttern" auch nur die Früchte bringen, die ihm auch schmecken. Die meisten Arbeiter würden dann auch als Landsknechte taugen, falls deren "Gott" wieder einen Krieg führen will. Allein die Aggression und der religiöse Fanatismus würden dafür sorgen, dass die Sklaven ihren "Göttern" dienen. Da ein mensch auch lernfähig ist, könnten die Außeridischen diesem dann auch beibringen, wie man mit modernen Waffen umgeht. Und, davon ausgehend, dass die Außerirdischen wie Menschen aussahen, gab es sicherlich auch sehr intime Bedürfnisse der "Götter" für die ein Robter schlichtweg und einfach nicht taugt.

  • @ hank


    Kein Kommentar von dir?


    Begraben wir unseren Disput doch eine Zeitlang. Meiner Meinung nach gibt es genug braune Seiten, und nach meiner Ansicht, zählt deine dazu. Versuche es nicht zu leugnen!


    Und was den LACERTA - REPORT angeht. Ich habe ja nie behauptet, dass dieser, die reine Quelle der Wahrheit ist. Aber er ist auch KEINE totale Fälschung. Ich schau mal kurz rein, und führe dann später auf, wieviel Wahrheit doch da drin ist.

  • hallo,
    ich hab mir das hier geschriebene mal so durch den kopf gehen lassen und dabei ist mir eingefallen:


    wenn wir von außerirdischen "hergestellt" worden sind, warum haben sie die schwangerschaft, geburt und aufzucht eines kindes so dermaßen kompliziert und schmerzhaft gemacht. das ist ein punkt der mir nicht in den kopf will. :roll:
    ich habe im biologieunterricht mal gehört, das menschenbabys 3 monate zu früh auf die welt kommen zum vergleich zu den anderen gebärenden säugetieren.


    desweiteren kenne ich keine säugerrasse die dermaßen höllische schmerzen bei einer geburt aushalten muß wie eine frau, im gegenteil, es gibt tiere die empfinden eine geburt als angenehm, so z.b. die katzen.


    und in keiner anderen säugergattung dauert eine nachwuchsaufzucht dermaßen lange, fast 20 jahre, bis der nachwuchs erwachsen ist.


    wenn ich mal gott spielen dürfte dann würde ich es so machen wie es hühner tun. mit dem unterschied, das ein kleines ei gelegt würde und das ei dann unter wärmezufuhr, oder so, heranwächst bis das baby lebensfähig wäre. ( also ich fände das die bessere lösung LOL :wink: )


    .... oder so in der art, auf jedenfall ohne schmerz und so imensen zeitaufwand :)

  • @ elperdido


    Was die PSI-Kräfte der Tiere angeht.


    Folgende sind teilweise wissenschaftlich belegt.


    (1) Geokinese:
    Tiere spüren Naturkatastrophen im Voraus.


    (2) Spüren:
    Haustiere können ihren "Besitzer" über sehr große Entfernungen aufspüren. Außerdem spüren sie, ob und wann er nach Hause kommt, und wenn er krank ist.


    (3) Heilen:
    Tiere, besonders Haustiere, ganz besonders Delphine, können Kinder heilen. Es ist schon oft vorgekommen, dass durch Kontakt mit einem Tier, die körperliche und/oder geistige Krankheit eines Kindes behoben oder erleichtert wurde.


    (4) Telepatie:
    Tiere sind in der Lage, sich mit Artgenossen per Gedankensprache zu verständigen. Haustiere können sogar die Gedanken ihrer "Besitzer" und anderer Menschen lesen.


    (5) Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen,:
    Tiere können Geister wahrnehmen.


    (6) Prophetie & Präkognition:
    Manche Haustiere können in die Zukunft sehen, bzw. diese vorausahnen.


    Folgende PSI-Kräfte wurden noch nicht, bei Tieren, wissenschaftlich untersucht. Von manchen davon hört man auch nur sehr selten.


    (7) Nochmal spüren:
    Haustiere können es spüren, wenn man sie anlügt.


    (8) Telekinese:
    Die Fähigkeit, mit Gedankenkraft tote Dinge (Metall, Plastik,) zu bewegen.


    (9) Psychokinese:
    Die Fähigkeit, mit Gedankenkraft lebende Dinge zu bewegen.


    (10) Levitation:
    Schweben.


    (11) Teleportation:
    Die Fähigkeit, mit Gedankenkraft, größere Strecken in Nullzeit zu bewältigen.

  • @ hank


    Hier die Wahrheit im LACERTA - REPORT.


    @ elperdido


    Das interessiert dich bestimmt auch.


    (1) Ein leicht philosophisches Argument. Lacerta behauptet, dass es keine Rasse gäbe, die vollkommen gut, oder vollkommen böse ist. Da hat sie, meiner Meinung nach, vollkommen Recht. Es gibt ja auch positive Menschen, diese befinden sich aber in der Minderheit. Und einige Abducees berichten darüber, dass sie auch positive Greys und positive Dracos gesehen hätten.


    (2) Um die Sache mit den Iguanodon-Knochen zu klären, Lacerta sagt folgendes: "Dieses neue Reptil (sie spricht von ihrem Vorfahren) ging auf zwei Beinen und sah ein bisschen aus wie Ihre Rekonstruktion eines Iguanodon. Es stammte aus dieser Familie, aber es war kleiner, etwa 1,50 Meter groß, mit einigen humanoiden Merkmalen."


    (3) Lacerta schreibt auch, dass sie und ihre Artgenossen, in der Lage sind, Menschen so zu beeinflussen, dass diese glauben, sie hätten einen Artgenossen vor sich. "Das ist unmöglich!" würden jetzt viele sagen. Bloß, Hypnotiseure und Schamanen wären damit nicht einverstanden. Selbige können ebenfalls den Verstand anderer Menschen beeinflussen, sodass diese nicht vorhandene Dinge sehen und/oder etwas was sie sehen, für etwas anders halten. Auch den europäischen Magiern geht diese Fähigkeit nicht ab. Damit lassen sich viele Werwolfsichtungen aus dem Mittelalter erklären.


    (4) Lacerta sagt auch, dass einige UFOS, militärische Flugmaschinen unserer Forscher sein sollen. Und tatsächlich behauptet der Physiker Bob Lazar, er hätte in Area 51 dreieckige UFOS gesehen, die vom Militär gebaut wurden. Lacerta sagt auch, dass unsere Wissenschaftler damit nicht umgehen könnten, und es oft zu radioaktiven Verstahlungen käme, wenn Menschen ungeschützt, zu Nahe, an diese UFOS herangingen. Und tatsächlich gibt es viele Berichte darüber, dass Menschen radioaktiv verstrahlt wurden, weil sie zu Nahe an ein UFO herangingen.


    (5) Lacerta berichtet auch darüber, dass ihre Vorfahren einen Krieg mit Außerirdischen namens "Illoiim" gehabt hätten. Und wie heißen die "Götter" des alten Testaments? Elohim! In den indischen Veden ist vom Mahabharata-Krieg die Rede. In diesem haben die "Götter" gegen die Nagas gekämpft. Naga ist das altindische Wort für Schlange.


    Freundliche Grüße

  • Hi Thekoa :)


    Naja , dass wir so eine komplizierte schmerzhafte Geburt haben , liegt an dem Verhältnis zwischen Embryokopfumfang(der größte unter den Primaten) aber gleichzeitig dem geringen geburtskanaldurchmesser (der kleinste unter den Primaten) da dieser enge Geburtskanal durch den aufrechten Gang notwendig ist , sonst würden die inneren Organe nicht an ihrem platz bleiben, deshalb kommen Menschenbabys auch so früh und "unreif" gegenüber anderen Primaten zur welt , sie würden sonst mit ihren Kopf nicht mehr durch den Geburtskanal passen ....:(




    ...der größte Embryokopfdurchmesser und geringste Geburtskanaldurchmesser im Verhältnis zueinander gesehen ;) nicht in den direkten Abmessungen




    Hi Nagerfreund J

    Zitat

    In einem Punkt widerspreche ich dir, Sklaven sind in vielerlei Hinsicht besser als Roboter. Denn ein Sklave kann für viele Dienste herhalten, für die Roboter nicht so ohne weiteres taugen. Z.B. kann ein Mensch, der Früchte pflücken soll, eigenständig denken, und damit giftige von ungiftigen unterscheiden. Und da ein Mensch auch lernfähig ist, wird er seinen "Göttern" auch nur die Früchte bringen, die ihm auch schmecken.


    Also bei dieser Technologiestufe , kann man schon von lernfähigen , sich selbst reparierenden Robotern ausgehen ...


    (

    Zitat

    1) Ein leicht philosophisches Argument. Lacerta behauptet, dass es keine Rasse gäbe, die vollkommen gut, oder vollkommen böse ist. Da hat sie, meiner Meinung nach, vollkommen Recht. Es gibt ja auch positive Menschen, diese befinden sich aber in der Minderheit. Und einige Abducees berichten darüber, dass sie auch positive Greys und positive Dracos gesehen hätten.


    Vom philosophischen (und auch naturwissenschaftlichen) stimme ich da zu ...in der natur gibt es kein gut oder böse ...


    Zitat

    (2) Um die Sache mit den Iguanodon-Knochen zu klären, Lacerta sagt folgendes: "Dieses neue Reptil (sie spricht von ihrem Vorfahren) ging auf zwei Beinen und sah ein bisschen aus wie Ihre Rekonstruktion eines Iguanodon. Es stammte aus dieser Familie, aber es war kleiner, etwa 1,50 Meter groß, mit einigen humanoiden Merkmalen."


    Aber in dem Lacerta Interview wurde expliziert gesagt ...Antwort...Viele Knochen von uns wurden für den Wiederaufbau eines Iguanodon benutzt, zum Beispiel die Hände mit dem sichtbaren Daumen. (Betrachten Sie einen Iguanodon in einem Museum, und Sie werden sehen, daß ich richtig liege.)...zitatende ,und wie bitte soll ein annährend menschengroßer Repto mit Händen und Armen zurechtkommen die so groß sind wie sein gesamter Körper ?????...denn in den Museen stehen ausschlisslich die 8m Iguanodon Giganten , da kleine zwergformen (Inselisolation) erst vor kurzer zeit entdeckt wurden.


    Zitat

    (3) Lacerta schreibt auch, dass sie und ihre Artgenossen, in der Lage sind, Menschen so zu beeinflussen, dass diese glauben, sie hätten einen Artgenossen vor sich. "Das ist unmöglich!" würden jetzt viele sagen. Bloß, Hypnotiseure und Schamanen wären damit nicht einverstanden. Selbige können ebenfalls den Verstand anderer Menschen beeinflussen, sodass diese nicht vorhandene Dinge sehen und/oder etwas was sie sehen, für etwas anders halten. Auch den europäischen Magiern geht diese Fähigkeit nicht ab. Damit lassen sich viele Werwolfsichtungen aus dem Mittelalter erklären.


    Dann könnte es ja auch ein menschlicher Schamane gewesen sein , der dem Interviewer mittels suggestion weismachte , er sei ein Repto ?! ,)


    Zitat

    (4) Lacerta sagt auch, dass einige UFOS, militärische Flugmaschinen unserer Forscher sein sollen. Und tatsächlich behauptet der Physiker Bob Lazar, er hätte in Area 51 dreieckige UFOS gesehen, die vom Militär gebaut wurden. Lacerta sagt auch, dass unsere Wissenschaftler damit nicht umgehen könnten, und es oft zu radioaktiven Verstahlungen
    käme, wenn Menschen ungeschützt, zu Nahe, an diese UFOS herangingen. Und tatsächlich gibt es viele Berichte darüber, dass Menschen radioaktiv verstrahlt wurden, weil sie zu Nahe an ein UFO herangingen.


    Wiso sollen unsere Forscher nicht mit der radioaktiven Strahlung umgehen können , wenn sie nach diesen Aussagen diese UFOs selber konstruiert haben , und diese Menschen UFOs entführen dann die Abduces ? denn die Alien UFOs strahlen ja wohl nicht ...oder ?


    Zitat

    (5) Lacerta berichtet auch darüber, dass ihre Vorfahren einen Krieg mit Außerirdischen namens "Illoiim" gehabt hätten. Und wie heißen die "Götter" des alten Testaments? Elohim! In den indischen Veden ist vom Mahabharata-Krieg die Rede. In diesem haben die "Götter" gegen die Nagas gekämpft. Naga ist das altindische Wort für Schlange.


    Vielleicht hatte der „angebliche“ repto ...bzw der autor dieses interviews ja auch diese beiden schriften gelesen und in sein interview eingebaut ?!Freundliche GrüßeElperdido

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • hi elperdido,


    ja aber da frage ich mich wieder, warum ist das alles so haarscharf kalkuliert? hätten die frauen ein, sagen wir mal, 10 cm größeres becken schon von natur aus, würde die sache ja viel einfacher werden.


    aber warum ist das nicht so udn warum ist das nur bei uns so, affen laufen auch zeitweise aufrecht und bei denen verrutscht kein organ ?

  • Hi thekoa


    Zitat

    hi elperdido,


    ja aber da frage ich mich wieder, warum ist das alles so haarscharf kalkuliert? hätten die frauen ein, sagen wir mal, 10 cm größeres becken schon von natur aus, würde die sache ja viel einfacher werden.


    aber warum ist das nicht so udn warum ist das nur bei uns so, affen laufen auch zeitweise aufrecht und bei denen verrutscht kein organ ?


    Wennder geburtskanal nur 10 cm größer wäre würden sich die Organe nach unten senken ,, und Affen gehen zwar zeitweise aufrecht , allerdings in kommt zum einen ihr becken dabei trotzdem nicht längere Zeit in die selbe Position , wie beim menschen , zum anderen ahben sie ja auch einen verhältnissmässig viel kleineren geburtskanal , da ihre Jungen ja auch ein im Vergleich viel kleineren Kopfdurchmesser haben ...


    Wer hat dass alles so haascharf kalkuliert ?! wer hat die chemischen und atomaren verhältnisse so haarscharf kalkuliert? die Bahen der planeten ? ...wer hat den Urknall ausgelöst :) Ich bin zwar Atheist , aber auch ich glaube an eine Macht , aber diese ist so unbegreiflich , so entfernt allem physikalisch, biologischem , und entfernt von jeglichen versuchen sie zu erfassen oder in Begrifflichkeiten zu kleiden , dass es wohl kein wesen je auch nur ansatzweise ergründen kann

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido :)


    Zitat:

    Zitat

    Dann könnte es ja auch ein menschlicher Schamane gewesen sein , der dem Interviewer mittels suggestion weismachte , er sei ein Repto ?!


    Das kann sehr gut möglich sein. Das ist dann aber ein Schamane, dem seine Streiche über alles gehen. :D Es ist nicht gerade einfach, einen Zauber, bzw. eine Suggestion über mehrere Stunden aufrecht zu erhalten. Man muss sich dafür sehr gut konzentrieren können.


    Zitat: [/quote]Wiso sollen unsere Forscher nicht mit der radioaktiven Strahlung umgehen können , wenn sie nach diesen Aussagen diese UFOs selber konstruiert haben , und diese Menschen UFOs entführen dann die Abduces ? denn die Alien UFOs strahlen ja wohl nicht ...oder ?

  • Hi Nagerfreund :)


    Zitat

    (1) Affen kennen kein Schamgefühl. Menschen hingegen schon.


    (2) Unser Planet heißt "Erde". "Erde" leitet sich aus dem sumerischen ab, und bedeutet "Eridu". Und "Eridu" bedeutet "Weit weg erbautes Haus". Weit weg wovon? Oder von wem?


    1:Na , dass mit dem Schamgefühl , halte ich für eine anerzogene kulturelle Eigenheit :) es gibt ja viele Naturvölker die weder mit Sex noch mit Nacktheit Probleme haben , und in der DDR war nacktbaden auch ganz natürlich ...da gab es aber auch keine mächtigen christlichen Kirchen und keine Pornoindustrie ;) ...beides Insititutionen , die die natürliche Sexualität pervertieren und zu einem Geschäft machen , die einen um mit der Kontrolle Macht zu bekommen , die anderen um mit den Trieben Geld zu bekommen :)


    2: Immerhin lag Eridu die stadt , am weitesten von allen anderen städten entfernt ?!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Eridude.wikipedia.org/wiki/Eridu[/url]

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Da kann ich Dir eigentlich nur zustimmen. Das Schamgefühl ist doch eigentlich nur eine anerzogene Sache.


    Wenn jemand in der FKK-Szene groß geworden ist, dann ist das Nacktsein doch eigentlich die natürlichste Sache.


    Doch ich muss ich mich in dieser Hinsicht auch outen:


    Ich spreche zwar darüber, doch in sofern habe ich da auch meine Probleme.


    Ich denke, Du wersst, wie ich das meine.


    Allerdings habe ich keine Probleme damit die Meinung anderer zu tollerieren wenn sie sich für eine solche Sache entschieden haben.


    Das eigentlich nur dazu, das Affen kein Schamgefühl kennen.


    Aber mal ehrlich, wissen wir denn definitiv, ob das den Tatsachen entspricht?


    Wir gehen doch eigentlich immer nur von den Gegenbenheiten aus, die wir für adäquat halten. Sollten wir dann nicht vielleicht davon ausgehen, dass auch Affen ein gewisses Schamgefühl kennen?


    Ich denke, auch diese Primaten kennen das.


    Hank

  • Natuerlich ist es das! Der urspruengliche Sinn der Kleidung war es nicht, Nacktheit zu bedecken, sondern den Koerper gegen Kaelte zu schuetzen. Wenn ich ein Fell habe, brauche ich demzufolge also auch keine Kleidung!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • >>>Ein paar kleine anzeichen gibt es meiner meinung dafür. Erstmal wäre da unsere sprache. Keine andere lebensform auf unseren planete hat so eine ausgeklügelte sprache wie wir. Oder allein das logische denken.<<<


    Du denkst also, dass es seltsam ist, dass wir die einzigen (von mio von Rassen) sind, welche es soweit geschafft haben.
    Ja, ist schon merktwürdig, das keine anderen Lebewesen, wie zB Reptilien es geschafft haben, soweit zu kommen. Die Menschen sind die einzige Rasse, entweder abstammend oder Manipuliert von Aliens und Affen.
    Naja, hab schonmal in nem anderen Forum über Reptiloiden gelesen, welche unter der Erdoberläche irgendwo hausen. (glaub aber nicht dran, obwohl ich doch alles für "möglich" halte).
    ..deshalb denke ich, das die Menschen durch ETs erschaffen worden sind,.. vor 1000den von Jahren. EInen Gott jedenfalls, lässt mein Verstand nicht zu..und schon gar keinen Satan! Alles menschlicher Quark..

  • Das war einer ner lustigsten Threats die ich gefunden habe.
    1. Wie kann man nur die Evolution des Menschen vernachlässigen?
    2. Wenn Menschen nicht von diesem Planeten sind, wieso, unterscheiden wir uns nur sehr wenig von anderen Tieren auf diesem Planten? Wie haben Zellen, Wir besitzen DNS, wir haben Mitochondrien in unseren Zellen, wir haben 4 Gliedmaßen, atmen Sauerstoff, Haben 2 Augen, Blut, Knochen, Ein nervensystem, ... allein dass sollte BEWEIS sein, dass wir auf den gleichen Planeten entstanden sind, wie alle anderen Lebewesen dieses Planten!
    3. Falls primitives Leben mit einem Himmelskörper auf diese Erde kam, wo soll es denn her kommen? Aus unseren Sonnensystem, dann kommen nur Mars oder Monde des Jupiters oder des Saturns in Frage. Wie soll dieser Himmelkörper ins All kommen? Durch eine Kollision mit einem Asteroiden, oder eines Mondes, oder ähnlichen? Dann würde uns nichts bekanntes diesen Aufprall überleben. Andere Sonnensysteme kommen aufgrund der Entfernung nahezu nicht in Frage. Wer sich mal mit Abständen in der Astronomie beschäfftigt hat, weiß das... Diese astronomischen Strecken überlebt kein Leben.


    So, da alles geklärt...

  • @ Realist


    Zitat

    Wie kann man nur die Evolution des Menschen vernachlässigen?


    Man muss nicht unbedingt die Evolution des Menschen vernachlässigen, um daran zu glauben dass Menschen von Ausserirdischen abstammen.


    Zitat

    Wenn Menschen nicht von diesem Planeten sind, wieso, unterscheiden wir uns nur sehr wenig von anderen Tieren auf diesem Planten?


    Wieso sollten sie sich denn von den Tieren unterscheiden?



    Zitat

    Wie haben Zellen, Wir besitzen DNS, wir haben Mitochondrien in unseren Zellen, wir haben 4 Gliedmaßen, atmen Sauerstoff, Haben 2 Augen, Blut, Knochen, Ein nervensystem, ... allein dass sollte BEWEIS sein, dass wir auf den gleichen Planeten entstanden sind, wie alle anderen Lebewesen dieses Planten!



    Die Heutigen Menschen, die das alles besitzen, sind ja auch auf diesem Planeten entstanden. Aber was ist mit den ersten Menschen, die Ausserirdische gewesen sein könnten. Desshalb ist das alles keine Beweis das wir von diesem Planeten stammen.



    Zitat

    Falls primitives Leben mit einem Himmelskörper auf diese Erde kam, wo soll es denn her kommen? Aus unseren Sonnensystem, dann kommen nur Mars oder Monde des Jupiters oder des Saturns in Frage. Wie soll dieser Himmelkörper ins All kommen? Durch eine Kollision mit einem Asteroiden, oder eines Mondes, oder ähnlichen? Dann würde uns nichts bekanntes diesen Aufprall überleben.



    Wenn das Leben durch einen Himmelskörper auf die Erde kam, kann man ja immernoch von Evolution sprechen. Wer sagt dass diesen Aufprall kein Leben überleben könnte? Vielelciht ist diese erste Lebensform uns nciht bekannt.




    Zitat

    Andere Sonnensysteme kommen aufgrund der Entfernung nahezu nicht in Frage. Wer sich mal mit Abständen in der Astronomie beschäfftigt hat, weiß das... Diese astronomischen Strecken überlebt kein Leben.



    Man muss auch davon ausgehen dass die Sonnensystem näher zusammen waren als das Leben hier entstanden ist. Auserdem müsste es ja kein Himmelkörper gewesen sein sondern könnte genauso gut ein Raumschiff gewesens sein. Diese Strecken überlebt kein uns bekanntes Leben aber ein und nihct bekanntes leben vielleicht schon.