TON IM KOPF !!

  • Ja hallo, ich habe voll die angst und wollte mal fragen ob das was schlimmes ist, bevor ich zum arzt gehe, wäre sehr dankbar um hilfe, seit neusten hab ich vor dem einschlafen einen ruckartigen lauten ton im kopf, (ist nur ganz kurz) hatte sich angehört wie eine biene, so : bsrsrsrrsrsr!!
    und dann wars wieder weg, jedenfalls hat der ton mich aus der einschlafphase gerissen !
    ich habe im internet überall nachgeschaut, und nix anderes gefunden als obe u.s.w, deshalb frag ich mal hier, ob damit jemand schonmal erfahrung gemacht hat.
    dieses bienensummen war echt extrem und nur ganz kurz, es war richtig im hirn drin zu hören, hörte sich echt nicht so an als wenn es was mit den ohren zu tun hätte....
    wäre echt dankbar für eine antwort

  • kann gut sein, dass es mit einer ake zusammenhängt. wenn du so im halbschlaf bist, kann es dir passieren, dass du schwingungen (wozu auch das laute brummen gehört) spürst. wenn du davon wach wirst und dich erschreckst, sind sie natürlich sofort wieder weg...wäre jedenfalls meine erklärung dafür....zum arzt solltest du deshalb noch nicht gehen, sondern probier mal dich darauf zu konzentrieren und den ton nicht sofort "abzuwürgen". vielleicht hast du ja glück und du machst heute abend schon eine außerkörperliche erfahrung...
    grüße, Mick

  • Sorry, dass ich schon wieder hier rumskeptele...


    Ich höre solche Töne wie du sie beschrieben hast auch, aber die sind das Überbleibsel von einem Tinitus und in dem Fall sollte man mit sicherheit und möglichst bald zum Arzt gehen.
    Der hat mir erklärt, dass sich in den Einschlafphasen die Muskeln im Ohr die "Hammer, Amboss und Steigbügel" (so heisen die kleinsten Kochen in unserem Körper) betätigen entspannen. Durch die veränderung des Hörkammervolumens verändert sich der Druck im Ohr und muss erst wieder über die Kanäle zu den Nasennebenhölen ausgeglichen werden. Der kurzzeitig veränderte Druck im Ohr reitzt die Hörnerven und die geben dass das Signal eines Tones ans Gehirn weiter obwohl da keiner ist.


    Ausschließen will ich nix, aber wir haben nur 2 Ohren und die sind nicht zu ersetzen! Mit einem Tinitus ist nicht zu spaßen, da der - wenn er zu spät erkannt wird - nicht heilbar ist und wenn auch als geringer Schaden eine Einschränkung des Hörvermögens für den Rest des Lebens bedeutet.
    Es muss ja auch kein Tinitus sein, sondern eine Erkältung und Schnupfen oder "simpler" Stress reichen auch schon aus.


    Ich wünsche dir ja, dass es doch die Ankündigung einee AKE ist aber die Sache gesundheitlich abzucheken finde ich nicht falsch.

    Liebe Grüße!


    's Flügele
    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
    Der einzige Unterschied zweischen einem Verrückten und mir ist der,
    dass ich nicht verrückt bin. (-S. Dali)
    Oh, und Legastehenie hat nichts mit "Dummsein" zu tun. Ich steh dazu!

  • ich danke euch für die rasche antwort ! :grins:
    vor einem jahr hatte ich übrigens auch so ein komisches geräusch, hörte sich aber anders an, es war ein signal, ein ton einfach : püüüüp hat es gemacht, kanns hier leider nicht so beschreiben :|



    @ Silberschwinge
    kann sich tinitus wirklich im mittelhirn bemerksam machen obwohl es von den ohren kommt ?
    weil es ist wirklich komisch, es taucht ja nur ganz selten auf und es kommt mir wirklich überhaupt nicht vor als wenn es von den ohren kommt !
    außerdem weiss ich 100 % das ich nicht geträumt habe, ich war nur gerade bei der einschlafsphase und dieser ton war richtig in meinem kopf drinnen wie bei einem luziden traum, richtig seltsam einfach..


    achja, ich habe noch paar kleinigkeiten zu sagen,
    ich habe auch jedes jahr ein paar wochen bis monate ein ungewöhnliches knacken im kopf, kommt mir vor wie gezucke, schwer zu beschreiben, wenn ich auf dem rücken liege oder am pc sitze, ohne mich nur zu bewegen kommen diese geräuche von alleine, eine art stöße.


    dazu kommt noch, das ich es am meisten habe wenn ich wenig geschlafen habe , bei viel schlaf und wenn ich total gut gelaunt bin kommt es nie.. oder wenn ich seitlich liege


    wäre für paar letzte antworten noch echt dankbar

  • ich hätte immernoch Pre-AKE gesagt aber

    Zitat

    ich habe auch jedes jahr ein paar wochen bis monate ein ungewöhnliches knacken im kopf.....wenn ich auf dem rücken liege oder am pc sitze


    wenn man am pc sitzt kann man eigentlich keine AKE haben
    vieleicht soltest du doch mal zum arzt gehen

  • Zitat

    wenn man am pc sitzt kann man eigentlich keine AKE haben


    Dazu würd ich gern noch etwas erzählen! Ich finde, dass es am besten in diesen Thread passt und einen eigenen dafür eröffnen möchte ich auch nicht. Also:
    Heute in Englisch hat unser Englischlehrer eine Geschichte vorgelesen (natürlich auf Englisch :wink:) - war ja schließlich die letzte Stunde vor den Ferien. Ich hab mich bequem hingesetzt und zugehört und nach etwa 10 min merke ich, dass meine Beine eingeschlafen waren^^ Ich hab mir gedacht, ich mache einfach mal weiter und habe auch noch meine Arme einschlafen lassen :). Als mein Körper ungefähr bis zu den Schultern weg war hatte ich echt Probleme noch richtig zu gucken^^ Halt wie wenn man total übermüdet ist. Zu Hören konnte ich super und konzentrieren auch nur mit dem Sehen hatte ich Probleme.. Ich hab dann meinen Körper wieder geweckt, weil ich keine Lust hatte mitten in der Englischstunde einzuschlafen:D . Aber interessant, dass man mitten am Tag, wenn um einen herum auch ordentlich Lärm ist, die Schlafstarre hervorrufen kann^^


    Aber nochmal zurück zum Thema: An deiner Stelle würde ich auch zum Arzt gehen, denn so ein Trinitus kann ganz schön schlimm werden!

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht so ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • paranormal  
    Könnte mir auch vorstellen, daß es ein Tinnitus ist, vorallem, weil Du vorher schon mal dieses laute Fiepen im Ohr hattest.


    Es kann auch vom Streß kommen oder verkrampftem Nacken - ich hatte früher auch sowas, daß hörte sich an, wie wenn jemand ganz laut und schrill im Kopf schreit (schwer zu erklären) - kam aber von mangelnder Durchblutung im Ohr. Habe dann durchblutungsfordende Mittel bekommen, dann war es irgendwann wieder weg.


    Später hatte ich dann auch einen Tinnitus (von zu lautem Konzert) und das hörte sich an wie ein leises SchSchschhh, so wie wenn der Wind im Herbst durch die Blätter weht. Bekam dann 2mal die Woche Infusionen und das Geräusch ist so gut wie weg.


    Geh möglichst bald zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt und laß das checken!


    Was das Knacken/Zucken im Kopf angeht - nie gehört - wirklich IM Kopf? Oder fühlt es sich vielleicht mehr wie Druck oder ein Ziehen an? Beschreib das mal näher. Und wieso hält es dann Wochen oder gar Monate?

  • @gutemiene


    Das knacken hatte ich auch schon mal nach einer Mittelohr-/Nasennebenhölenentzündung.
    Die Nebenhölen sind ja mit winzigen Kanälen mit dem Ohr verbunden.
    Wenn sich dort eine Entzundung oder Schwellung zurückbildet oder man schlichtweg Feuchtigkeit "hinter" den Trommelfell hat können kleine Bläschen entstehen die wenn sie platzen klingen wie ein knacken.
    Soweit mein Arzt.


    paranormal


    hat sich denn schon was in richtung AKE ergeben?

    Liebe Grüße!


    's Flügele
    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
    Der einzige Unterschied zweischen einem Verrückten und mir ist der,
    dass ich nicht verrückt bin. (-S. Dali)
    Oh, und Legastehenie hat nichts mit "Dummsein" zu tun. Ich steh dazu!

  • ja.. ich hab seit 3 tagen jeden abend beim einschlafen eine sofortige schlafstarre, bekomme langsam angst :|
    ich lasse meißtens einen film abspielen im hintergrund, und wenn ich mich dann seitlich hinlege schlafe ich so langsam ein...
    es dauert knappe 2 minuten nur, und aufeinmal dreht sich mein kopf als wenn ich in ohnmacht falle, und ich bin schon im traum sozusagen, dann eine minute oder so sage ich mir im traum, ich will wieder aufwachen,weil der blöde film im hintergrund stört mich noch.. dann wach ich plötzlich wieder auf, aber mit einem komischen schwindel, so blackout ähnlich..
    ich merke richtig wie ich wieder in meinem körper bewusst werde, und höre den film immer deutlischer, davor im traum hat sich der film angehört, wie ein haufen stimmen von demonen, war richtig beängstigend, jedenfalls war ich dann wach und es dauerte erst mal knapp eine minute bis ich meinen körper bewegen konnte, war wie gefesselt in meinem bett, dann hab ich den film ausgemacht und bin wieder ins bett, und danach kam leider nix mehr, da hab ich normal geschlafen....


    aber was jetzt ganz komisch ist, es passiert wirklich nur einmal immer, und das schon seit 3 tagen jede nacht, tagsüber habe ich auch manchmal und verstärktes piepen in den ohren und ein komisches gefühl im kopf, es fühlt sich an wie eine mischung aus : schwarz vor augen, und bewusstseinsstörung, es ist wirklich schwer zu beschreiben das gefühl..
    aber manchmal denke ich, ich kann auch tagsüber in die schlafstarre reinkommen, und das macht mir voll angst, in die schlafstarre rein zu kommen obwohl ich nicht schlafe, aber vielleicht kann das ja möglich sein ? weil ich bin in letzer zeit, seitdem ich das mit meinem kopf habe, so voll erschöpft....

  • paranormal : Ich hab da mal eine Frage: Hast du mich überlesen? Das mit der Schlafstarre tagsüber hab ich doch auch gepostet! Mann warum mach ich mir die Mühe überhaupt? Aber ich poste trotzdem nochmal was, obwohl du es wahrscheinlich eh nicht liest!


    Wenn du nicht in die Schlafstarre möchtest, sondern einfach schlafen, dann versuch mal das: Ich sag mir dann immer: "Ich schlafe jetzt ein!" So ein paar mal, bis du dann einschläfst.
    Die Schlafstarre hab ich auch, außer wenn ich das mache, was ich da oben beschrieben hab.


    Wenn du meinen Post gelesen hättest, wüsstest du, dass das durchaus möglich ist am Tag (fast) in die Schlafstarre zu kommen, denn ich hab das auch vorgestern geschafft!

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht so ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • ich hab doch deine post gelesen, ich wollt nicht darauf andeuten genau.. weil ich angst hatte das man mir dann nicht mehr glaubt, dass ich es angeblich nur schreibe weil du es auch geschrieben hast, mit dem tagsüber schlafstarre..
    aber ich finds beruhigend das ich da nicht der einzige bin ;)
    gibt halt manchmal phasen da ist man total erschöpft und der geist brauch einfach mal bisschen abstand um sich zu erholen, oder was weiss ich.. so genau weiss ich das nicht..

  • Naja ich glaub die Leute hier sind clever genug um zu merken, dass du das nicht schreibst, weil ich das auch schreibe, aber Schwamm drüber^^
    Ich denke mal, da gibt es noch mehr Leute, die auch schon tagsüber eine (halbe) Schlafstarre hatten. Warst du mal wegen den Geräuschen beim Arzt?

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht so ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • ne noch nicht..
    bin zu faul -.-


    lol, ich glaub langsam echt immer mehr dran, dass unser körper und alles drum und dran nur eine scheiss außenhülle ist für den energiekörper,könnte sogar sein das unsere seelen schon in dinosauriern waren oder sonst wo.. alles voll komisch -.-

  • ich find's geil :D! Wenn du's nicht glauben kannst, dann probier doch auch mal eine AKE zu initiieren. Ich hab's zwar selber noch nicht geschafft, aber schon allein das Gefühl, wenn das Bewusstsein auf der Kippe zwischen Körper und Energie-Körper steht ist ziemlich klasse^^


    P.S.: Du musst zum Arzt gehen! Das ist ernst!

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht so ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • Hm.. ich habe auch "Töne" im Kopf, jedes mal nachdem ich mich 10 Minuten hingelegt habe. Allerdings ist das mehr ein Gedankliches "knacken", ich höre es nicht richtig.


    Das hört sich so an, wie für Sekundenbruchteile das Rauschen des Fernsehers auf voller Lautstarke mit ner 500 Watt Base Machine!


    Allerdings während dieses Geräusches wird das geistliche Traumbild das ich langsam erarbeite schlagartig Weiß !

    "Ein Herrscher der Großes vollbracht hat, ist einer der sein Wort nicht sehr schätzt" ~ Niccolo Machiavellie

  • Yes...! Ich hör manchmal ein Flattern und Surren und spüre stark anschwellende Schwingungen. Wusste erst nicht, mit was ich's zu tun hatte. Mittlerweile hab ich mal erlebt wie's ist, "den Körper zu verlassen". (bin immer noch vorsichtig mit dieser Aussage - dachte bisher, dies sei nur Sterbenden zugänglich) Mich hat's unfreiwillig "rausgeschleudert" jedenfalls bin neben dem Bett gestanden und im Moment des Bewusstseins bekam ich's mit der Angst zu tun und lag kurz darauf wieder im Bett.
    Aber wäre schon toll, auf diese Art auf Reisen zu gehen, um andere, innere Dimensionen zu erforschen.

  • Mittlerweile habe ich auch ein Erlebnis zu den Tönen im Kopf zu brichten, wenn es auch nicht allzu spektakulär ist:
    Ich habe mich nach einem anstrengenden Tag (also wie immer) versucht abends im Bett zu entspannen, und die Affirmation ,,Ich bin vollkommen ruhig und entspannt.'' benutzt. Interessanterweise kam dann nach gut 30 Wiederholungen ein unerwarteter Effekt: Was ich vernahm, befand sich exakt an der Schwelle von realistischer Vorstellung und echtem Hören: Es war eine Stimme, die die Affirmation sprach, allerdings nicht meine eigene. Sie klang, als würde sie durch ein altersschwaches Mikro sprechen, und sagte die Affirmation genau einmal auf.
    Danach ist mir das nie wieder passiert, davor auch nicht.
    Wie gesagt, nicht so spektakulär, aber, was soll's.



    MfG
    Chio