• Ämmmmm.... ! Also ersten habe ich bereits gesagt das da sicherlich auch Wind mit bei ist. Aber findest du es nicht eine wenig komische wenn man dann stehen bleibt und sich die Blätter trotzdem weiter bewegen. Papierstappel vom Tisch flattern oder wenn ich stehen bleibe und einen Kette anschaue, die am Schrank hängt in bewegung kommt. Dazu muss ich sagen das ich in Telekinese kein Anfänger mehr bin. Sicher kann man alles abstreiten und sagen ist doch nur Einbildung das war der Wind. Aber das passiert nur dann wenn ich es anschaue. Wenn ich normal stehen bleibe un nicht hin schaue passiert garnichts. Aber bitte. Wenn s für dich der Wind ist dann vergesse was ich geschrieben habe. :|

  • wenn luft aufgewirbelt wird, dann braucht sie ein paar sekunden, um wieder in ruhe zu kommen. da bewegen sich nunmal buchseiten und und andere leichte gegenstände.


    Was meinst du eigentlich mit "keine anfängerin in telekinese"? kannst du dinge schweben lassen oder so?

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Wohl eher nicht. Sie meint sicherlich das Psi-Rad.
    Ich hatte das auch schon ma.


    Ich kommer aus der Dusche und plötzlich fällt das Badewannenkissen auf den Boden der Badewanne, obwol es an der 45° steilen hängt. Ich war etwa 2 Meter entfernt.
    Schon rätselhaft.



    MfG


    Chosun

    Das unsichtbare am unsichtbaren ist unsichtbar.
    Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt

  • Zitat

    Ich kommer aus der Dusche und plötzlich fällt das Badewannenkissen auf den Boden der Badewanne, obwol es an der 45° steilen hängt. Ich war etwa 2 Meter entfernt.
    Schon rätselhaft.


    Wohaaaa
    Bei mir fällt die Badewannenmatte auch ständig runter... Ob das was zu bedeuten hat?? :shock:
    Oder sind es einfach nur die Saugnäpfe die sich durch die Feuchtigkeit beim duschen lösen? :roll:

  • Zitat

    Schon rätselhaft.


    Stimmt. Simple Physik ist schon unglaublich rätselhaft. :roll: Wenn an einer schiefen Ebene die Hangabtriebskraft die Haftreibungskraft übersteigt, klatscht das Kissen nunmal runter. Aber ich vermute, so weit seid ihr im Physikunterricht noch nicht.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Tcha Leute, genau da liegt das Problem. Manchmal ist es schwer zu unter scheiden ob es sich wirklich um Telekinestische Einflüss handelt oder ebend ob es nur zufall ist. Manchmal sieht man Videos wo man denkt klar das kann ich auch in dem ich Puste. Es ist nun einmal grade am Anfang nicht gleich wie in X- Men. :?

  • Moinsen
    Willkommen im PP
    du solltest bevor du in Euphorie über sowas gerätst ruhig bleiben :)
    In diesem Forum gibt es größtenteils nur 2 ´Fraktionen Skeptiker - Gläubiger
    Man sollte weder Blind glaube nnoch sollte man purer Skeptiker ausprinzip sein.
    Also immer schön informieren was die eigenen Argumente angeht z.B. UNtersuchungen , Studien etc.


    Persönlich bin ich mir ziemlich sicher das es Leute gibt die Psychokinese / Biokinese oder ähnliches können , aber natürlich nicht im Dragonball maßstab sondenr wirkich nur ziemlich gering.


    MfG Phrenorium

  • Ja du hast recht aber, irgendwie glaube ich an sowas.
    Ich glaube wir menschen könnten zu vieles fähig sein nur wir haben uns verlernt.^^
    Habe mal gelesen das ein Mensch nur 10% seines gehirns benutzt was sehr gering ist.
    Was ich sagen möchte ist das wir diese potenzial haben z.B der Einstein soll 12% seines gehirns benutzt haben. Nur schade das nicht jeder Einstein ist^^

  • Witzigerweise sind die einzigen Menschen, die anscheinend wirklich nur 10 % ihres Gehirns benutzen, genau die, welche diesen Unsinn vehement verbreiten. Diese Storie ist ein Mythos. Absoluter Unfug. Dazu gibt es auch schon einen Thread, und zwar hier. Und wenn Einstein tatsächlich nur 12 % seines Gehirns benutzt hätte, wäre er garnicht lebensfähig gewesen.

  • Zitat

    Und wenn Einstein tatsächlich nur 12 % seines Gehirns benutzt hätte, wäre er garnicht lebensfähig gewesen.


    Man sollte schon immer genau beachten was man sagt, denn so ist das nicht richtig! Es ist immer ein Unterschied, ob man das Gehirn nun zu mehr als 12% benutzt, oder ob das Gehirn selbst nur zu 12% arbeitet!
    Hätte slayer1990 nun gesagt, das Gehirn hätte nur zu 12% gearbeitet, dann hättest Du, lieber Niesel, mit Recht lospoltern dürfen... ;)
    Ansonsten solltest Du lieber zusehen, dass Du Dein Gehirn - so gut es Dir eben möglich ist - auslastest, bevor Du noch kollabierst!

  • Tja, wenn er sagt, das Gehirn würde nur zu 10% genutzt, bedeutet das logischerweise, dass die restlichen 90% ungenutzt sind, also brachliegen. Naja, anscheinend glauben ja viele Menschen noch immer daran, dass wir mit dem Herzen denken und das Gehirn nur als Blutkühler fungiert. Aber vielleicht werden darin ja auch nur homöopatische Mittelchen gesammelt und ein Kopfnicken ist dann einfach ein Schüttelvorgang? Wer weiß, wer weiß... :twisted:


    Versuch es garnicht erst mit Wortklauberei und Haarspalterei, messengerrna. Du würdest gnadenlos verlieren. :mrgreen:

  • Manche Leute meinen, wenn sie lesen dass nur 10% der Hirnleistung arbeitet, dass automatisch die restlichen 90% des Gehirnes das ganze restliche Leben nie gebraucht wird. Es arbeitet nie mehr als 10% des Gehirnes gleichzeitig.
    Wenn das Gehirn mit 100% Leistung arbeiten würde, wäre man zu nichts fähig. Ich glaube, (sicher bin ich nicht) dass sowas in einem eptileptischen Anfall enden würde.

  • Es arbeiten meistens deutlich mehr als 10% gleichzeitig, das kann man auf diversen PET-Scans sehen. Das ist einfach eine Lüge die sich irgendwelche Esoteriker zunutzen machen um ihren Kack zu verkaufen (z.B. irgendwelche Kurse). Zwar sind manche Bereiche im Gehirn weniger aktiv als andere, aber sie sind aktiv.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Zitat

    Versuch es garnicht erst mit Wortklauberei und Haarspalterei, messengerrna. Du würdest gnadenlos verlieren.


    Du hast wohl Angst, dass Du jämmerlich verlieren würdest dabei, oder warum nimmst Du diese Drohung schonmal vorweg? Funktioniert bei mir leider nicht, da Du mir in keiner Weise imponierst!! ;)


    Zitat

    Es arbeiten meistens deutlich mehr als 10% gleichzeitig, das kann man auf diversen PET-Scans sehen.


    Tja, es ging eigentlich darum, wieviel man bewusst nutzt, was das Hirn sonst noch so macht und steuert, das bekommst Du doch garnicht mit!! Das heisst doch nicht gleich, das das Gehirn sonst nix macht, wenn man es nicht dazu animiert!!
    Mein Gott, seid ihr einfältig.... :roll:

  • Misirlou hat aber was von arbeiten geredet und nicht von bewusst benutzen. Die meisten Bereiche im Gehirn werden nicht bewusst gesteuert (sicherlich deutlich mehr als 90%). Dann kommen die Psiballschubser und meinen, wenn man mehr benutzen kann, kann man auch Psikräfte hervorbringen (um nochmal die Kurve zu kratzen).

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • res :


    Mein Post war auch nicht Misirlou gewidmet, sondern bezog sich noch auf die vorherigen Posts... :roll:
    Davon abgesehen wird man niemals die ganze Kapazität des Hirns bewusst ausnutzen können und Psikräfte hängen nicht davon ab, wieviel man nun bewusst steuern kann sondern wie intensiv man seinen Fokus auf das Wesentliche halten kann dabei....

  • Was soll denn der Fokus sein? Es werden doch nur Gedanken in ein erbsengroßes Hirnareal geleitet, wo soll da bitte eine Kraft herkommen um z.B. einen Gegenstand zu bewegen oder ihn zu erwärmen?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!