Wenn Menschen verschwinden

  • Nun, in der Hoffnung mit der Suchfunktion nichts übersehen zu haben, habe ich ein Thema, daß ich sehr interessant finde.


    Überall auf der Welt verschwinden Menschen spurlos; die meisten werden nie wieder gefunden. Der Großteil davon sind die berühmten "Zigaretten-hol-Geher", die einfach irgendwo auf der Welt ein neues Leben beginnen.


    Aber, um die geht es mir nicht, sondern um die, welche wirklich buchstäblich von der einen Sekunde zur anderen einfach weg sind.


    Hier ein paar Beispiele:


    http://www.freenet.de/freenet/…i/verschwunden/index.html
    http://www.physiologus.de/ver-ar.htm
    http://www.agela.de/zeitreisen.htm


    In einem Buch, das ich zur Zeit lese, finden sich noch mehr Geschichten:(Unerklärliche Phänomene von Viktor Farkas)



    -Im Winter 1975 fuhr Martha Wright mit ihrem Mann Jackson nach New York. Im Lincoln Tunnel hielten die beiden an, damit Martha die Scheiben des Wagens vom Schnee säubern konnte. Als sie dies tat, verschwand sie für immer. Sie ging hinter den Wagen.....und verschwand.


    -November 1809; der britische Gesandte Benjamin Bathurst reist mit seinem Diener nach England zurück. Im Gepäck wichtige Schriftstücke. Zu der Zeit war der napoleonische Krieg in vollem Gange und der Gesandte wählte oft Umwege um nicht von Spionen erwischt zu werden. Am 26. November befanden sich die Beiden in Perleberg/Brandenburg, wo die Pferde gewechselt werden sollten. Als die Reise weitergehen sollte, ging Bathurst um die Kutsche herum und........verschwand spurlos.


    Auch ganze Schiffsbesatzungen verschwanden schon in Nichts, wie wir vom Fall der Mary Celeste kennen, da es aber dazu schon einen Thread gibt, möchte ich noch ein anderes Beispiel anführen:


    -Oktober 1883. Der Schoner "J.C.Cousins", der im Lotsendienst stand, sollte eine französische Barke in den Zielhafen lotsen. Dazu lief der Schoner in Astoria/Oregon aus um nahe Fort Stevens vor Anker zu gehen und auf das französische Schiff zu treffen. Als die Ebbe eintrat, machte sich die J.C.Cousins auf den weiteren Weg. Plötzlich geschah seltsames:
    ohne Signal oder sichtbaren Grund schwang die Cousins herum. Geradewegs auf Sandbänke zu. Sie steuerte mit wachsender Geschwindigkeit ihrem Untergang zu. Unter den Augen der entsetzten Zeugen(Leuchtturmwärter, Besatzung der nahe liegenden Mary Taylor) krachte der Schoner gegen die Sandbank.


    Die herbeieilende Küstenwache, die sich auf die größte Katastrophe eingestellt hatte, stellte beim Betreten des Schiffes fest......kein einziger Mann der Besatzung war mehr an Bord! Alles war, als hätte die Mannschaft von einem Moment zum Anderen alles stehen und liegengelassen: Kartoffeln kochten in einem Topf, glimmende Zigaretten rauchten noch in Aschenbechern.....ein sofortiger Aufbruch also, nur, wohin? Die J.C.Cousins stand seit ihrem Auslaufen unter ständiger Beobachtung?


    Womit haben wir es also zu tun?


    -Zeitspiralen oder Nebendimensionen, die Menschen aufsaugen?


    -Entführungen anderer Wesen?


    -Oder etwas ganz anderes?


    Was könnten Gründe dafür sein, daß sich plötzlich in Luft auslösen?


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Mir faellt bei sowas erstmal schlicht falsche Berichterstattung ein!


    Fall 1: Nehmen wir mal an der Mann wollte seine Frau loswerden und hat sie aus dem Weg geraeumt! Die Geschichte war dann einfach gelogen!


    Der Fall der Mary Celeste ist in der Zwischenzeit wohl weithin als Betrug bekannt. Koennte bei der J.C. Cousins auch so gewesen sein.


    Was die Sache waehrend der napoleonischen Kriege angeht, nunja...das ist so lange her...Stille Post Prinzip?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Die Theorie mit den Dimensionen finde ich interessant.
    Als Kind habe ich phantasiert, dass es mehrere Dimensionen gibt und wenn man stirbt,
    wird man in eine andere Dim. wieder reingeboren.
    Wenn nun Risse in den Dimensionen existieren...
    Kennt einer von euch zufällig die Serie "Sliders"?


    Manche Fälle hören sich so an, als wären die Betroffenen von Außerirdischen entführt worden
    (oder Gangster aus der Luft). <-- damit meine ich den ersten Link.


    Jedoch glaub ich eher daran, dass es eine logische Erklärung gibt wie von Tina
    angesprochen, zumindest für die meisten Fälle.

    &gt;&gt;&gt; Hier könnte Ihre Werbung stehen &lt;&lt;&lt;
    (Schützt die Erde! Es ist der einzige Planet mit Schokolade)

  • Naja, bei der Geschichte mit der Frau könnte man noch auf den Ehemann tippen, stimmt.(Vertuschter Mord) aber bei allen Fällen des Verschwindens? Hmm?


    Mary Celeste - Betrug, OK. Aber was hat ein Eskimodorf davon?


    Was ist mit dem Farmer im ersten link, bei dem mehrere Personen sahen, wie er über eine Wiese ging und "schwupp" mittendrin weg?


    http://www.freenet.de/freenet/…l/psi/kompanie/index.html


    >Ein weiterer Mysteriöser Fall!


    Oder:(Quelle: Buch: Unerklärliche Phänomene)


    -1939 Krieg in Fernost. Die Japaner rückten an um den Ort Nanking einzunehmen. Der Oberst der chinesischen Armee Li Fu Sien hatte 3100 Mann zur Verfügung, um die kaiserlichen Truppen aufzuhalten. Ein unmögliches und selbstmörderisches Unterfangen.
    Sechsehn Meilen vor Nanking bezogen die chinesischen Verteidiger Stellung. Der Oberst gab seine letzten Befehle und begab sich ins Hauptquartier, eine Meile hinter den Linien. Am nächsten Morgen blieben die Feldtelefone tot. Die Überraschung stand bevor:Die gesamte Armeeeinheit war über Nacht abhanden gekommen. Lediglich ein kleiner Teil von 113 Mann, die nahe eine Brücke bewachen sollten, befand sich noch auf seinem Posten.
    >Desertation? Möglich, aber nicht zu erklären! 2988 Männer hatten sich entfernt, unbemerkt von ihren Kameraden an der Brücke, oder von sonst irgendwem. Die Brücke war nicht überquert worden. Auch die Japaner hätten sich schwer getan soviele Menschen in einer Nacht unbemerkt zu Entführen. Keiner der verschwundenen Männer tauchte je wieder auf!


    -Vertuschter Mord bei 3000 Männern im Krieg? Hätte wohl keinen Sinn!


    Wieder ein Rätsel!


    Irgendwie glaube ich da an andere Dimensionen, durch die man sozusagen "durchschlüpft", wie Abstrusa schon sagte, evtl. durch Risse oder so etwas!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ein Teil der Geschichten ist wohl erfunden, aber ich denke schon, dass bei ein Paar schon was Wahres dran ist.
    Kann mir da auch vorstellen, dass die in Parallelwelten bzw. anderen Dimensionen abgeblieben sind und vielleicht von anderen Wesen (Dämonen, Aliens oder so) dahin verschleppt wurden.


    Ich hab einen englischen Artikel gefunden, in dem 3 von 5 Geschichten (die zum Teil auch im Artikel "Spurlos verschwindet" sind) als reiner Science Fiction dahingestellt werden.


    In der 1. Geschichte geht es um einen David Lang der 1880 auf einer Farm spurlos verschwunden ist. Ein Bibliothekar hat sich mehrere Jahre mit der Geschichte auseinandergesetzt und er fand keinen Hinweis darauf, dass es eine Familie Lang jemals in dem Gebiet, in dem es passiert sein soll, gelebt hatte.
    Der Bibliothekar denkt, dass die Geschichte von einem Verkäufer Joseph M. Mulholland erfunden wurde.


    Die 2. Geschichte "Picnic at Hanging Rock" ist in einem Buch erschienen. Nach dem Buch gibts zu dieser Geschichte einen Zeitungsbericht vom Februar 1914. Jedoch gibts den Zeitungsbericht nicht wirklich.


    Die 3. Geschichte ist die vom verschwundenen Oliver Larch aus dem Jahre 1880 (die ist auch im Artikel "Spurlos verschwindet"). Eine andere, ähnliche Version ist die neuere Geschichte von Oliver Thomas. Der Autor glaubt, dass die Geschichten nur erfundende Abwandlungen der Science-Fiction-Geschichte "Chales Ashmore's Trail" sind.


    Zu den nachfolgenden 2 Geschichten fand der Autor keine passende Erklärung. Ich spar mir die zusammenzufassen.


    http://www.castleofspirits.com/strangediss.html
    http://www.castleofspirits.com/strangediss2.html

  • toledo , Danke für die Links! Freue mich immer über neue Infos! :D


    Natürlich werden nicht alle Geschichten die kursieren stimmen. Bei den alten, die oft schon Jahrhunderte her sind, tut man sich schwer noch festzustellen, was wahr oder falsch ist.


    Oft werden auch noch Mythen am Leben erhalten, bei denen man eigentlich schon weiß, daß sie so nicht passiert sind. Dennoch glaube ich, daß so nur ein paar durch das Raster fallen und doch welche übrigbleiben, für die es einfach keine Erklärung gibt!


    -Schön (einerseits) für uns, da wir etwas zu diskutieren haben! :wink:
    -Schlecht (andererseits) da ich es sehr beunruhigend finde, daß man einfach so "Flupp" weg sein kann. Da gehe ich mit dem Hund spazieren und tappe in so ein "Dimensionsloch" oder was auch immer und das wars! :shock:


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hey hört sich beängstigend an dieses Dimensionsloch. Manche Menschen können doch auch von irgendwelchen Sekten entführt oder so was werden oder?


    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Okay stimmt ich bin von einzelnen Leuten ausgegangen deshalb. :oops:


    Gut aber Dimensionstor kann ich mir ehrlich nicht denken. Weil sowas müsste man merken oder?



    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Na, ich weiß nicht, von sowas habe ich nicht wirklich Ahnung!


    Aber so eine Theorie, die mir im Kopf rumschwirrt:


    Diese Dimensionslöcher-oder Risse, enstehen eher zufällig und verschwinden dann auch wieder. Deshalb werden sie auch nicht entdeckt. In der einen Minute da, und dann schon wieder weg.


    Irre, ich weiß, aber würde zu den Fällen passen! :lol:


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Kennt wer vll die dark tower serie von stephen king? da werden auch die einzelnen personen aus ihrer welt gezogen in eine andere. Ich könnte mir schon vorstellen wenn man nur mal daran denkt das man vom universum so gut wie gar nichts weiß, vll ist es ja so was wie ein seltenes naturphänomen das etwas mit strahlung zu tun hat sozusagen wenn verschiedene variablen zusammentreffen gibt es ein domensionsloch.

  • Mh stimmt des kann gut sein das die wieder verschwinden aber ich kann mir immer noch nicht denken das Sie ganze Truppenverbände Schlucken können.


    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • ich hab mal sowas auf arte gesehen: da lief eine sendung über unerklärliche phänomene und da haben die einen originalfilm von jugendlichen in der 70ern gezeigt, die in eine wüste gegangen sind. dann ist einer der jungen männer ohne vorwarnung losgerannt und von einer düne gesprungen. dann sind die anderen mit der kamera hinterher, aber er war nirgens zu finden.


    das war echt gruselig...
    meine theorie wäre, dass er vielleicht vom ssand verschluckt wurde!


    was sagt ihr dazu?

  • oh des ist nicht so gut. Nee ich denk nicht aber in dem Video geht es drum wie solche Leute Baumstämme heben usw. oder wie ein Schwimmer eien riesige Strecke Schwimmt und ein kind dinge per Geist bewegen kann. Und zwischen drinen kommt etewas wo einer über eine Klippe oder so springt udn weg ist.


    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails