Dunkelheit

  • Also diesen Traum habe ich schon seid ein paar Wochen....vllt könnt ihr mir da weiter helfen



    Ich geh eine Straße entlang...es ist gerade Abend und die Lichter in der Straße gehen grade an. Plötzlich jedoch wird es dunkel um mich herum und es wird kalt....sehr kalt....
    Ich schau um mich und erblicke pure dunkelheit....irgendwann seh ich lichter....die rasch näher kommen ich erkenne das es augen sind.....sie beobachten mich....ich versuche wegzu laufen doch die Blicke bleiben auf mir haften ich spüre sie richtig im Nacken.
    Nach kurzer Zeit, als ich keine Luft mehr hab u nd stehen bleib sagt eine Stimme das ich ganz allein auf der Welt bin....niemand hätte mich gern....alle würden mich hassen und mich verachten.....dabei habe ich einen Freund mit dem ich glücklich bin und ich habe freundinnen.....
    auf jedenfall merk ich das ich aufn boden fall und nur noch "nein das is nicht wahr" schrei!!! dann habe ich das gefühl das die augen mich nur noch belächeln und dann hör ich ein lautes lachen von vielen stimmen die ich aber alle nicht kenne....
    Plötzlich bin ich wieder auf der Straße die Sonne ist grad untergeganen und ich lieg aber immer noch auf dem Boden....



    Ich hoffe ihr könnt mir helfen....der Traum macht mir langsam Angst vor allem da ich ihn wie gesagt schon ein paar Wochen hab....


    na ja....
    MFG eure Mitsu

  • Hast du davor zufällig Harry Potter angeschaut? es wird dunkel, dementoren kommen und rauben dir deine glücksgefühle?^^


    die szene die du da beschrieben hast gibts nämlich auch im potter..^^

  • Stimmt... Harry Potter fiel mir auch gerade dazu ein.


    Ansonsten würde ich sagen, daß sich eine gewisse Unsicherheit dahinter verbirgt oder ein paar Minderwertigkeitskomplexe. Andererseits schreist Du heraus, daß es nicht wahr ist und kämpfst dagegen an - das ist gut!
    Es muß auch nicht heißen, daß Dich wirklich niemand mag, sondern, daß Du es innerlich manchmal so empfindest, als wärst Du ganz allein auf der Welt.


    Ich denke, daß solche Träume in der Pubertät (Du bist 15, wenn ich mich recht erinnere) oft vorkommen - das ist ganz normal. Dein Leben ist im Umbruch und Du veränderst Dich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch - das gehört zum Erwachsenwerden dazu, daß man auch manchmal an sich zweifelt. Es darf nur nicht überhand nehmen.


    Ansonsten könnte man den Traum auch so deuten, daß Du anfangen sollst, Dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und Dich nicht auf andere verlassen sollst. Das ist aber ein bißchen weit hergeholt.