Okkulte Kriegsführung und Reichsflugscheiben: Vril, Thule, Neuschwabenland

  • Zitat

    aber junge ich bitte dich aliens im dritten reich!! sowas banales!! ok es ging einiges mit mysteriösen dingen vor sich!! aber aliens nee das is echt zu weit gegriffen!! achso und klar leb ich noch!!


    Wo ist das bitte banal? Ob bei Urvölkern, im Dritten Reich oder heute, meiner Meinung nach waren Außerirdische schon immer mit in die Geschichte der Erde verwickelt.


    Und die These, dass Menschen als Handlungsmittel mit Außerirdischen verwendet werden, klingt mir recht plausibel, die gleiche These hab ich auch im Zusammenhang mit den USA gehört (Tausch von lebenden Menschen gegen Technologie). Andere "Materialien" werden Außerirdische auch kaum interessieren, wenn sie es bis zu Erde schaffen mit High-Tech-"Raum"schiffen, werden sie Öl, Metalle, usw. zur Genüge besitzen, da wären menschliche Versuchsobjekte eine logische Erklärung. Unter anderem berichten ja auch Menschen, die von Untertassen entführt wurden, davon, dass sie z.B. Narben am Körper haben und Ärzte haben soweit ich weiß auch festgestellt, dass Gewebe etc. an diesen Stellen entnommen wurde!


    Wie schon gesagt berichteten viele Piloten von den "Foo Fighters", außerdem ist es doch Tatsache, dass Admiral Byrd nach der Neuschwabenland-Reise kundgab, dass in der Antarktis eine hochentwickelte Zivilisation ist und dass diese wahrscheinlich außerirdisch sei. Mir kommt die ganze UFO-Geschichte vollkommen logisch vor.
    Interessantes Bild dazu:


    Interessant auch, dass in der Antarktis lauter kleine Hakenkreuzflaggen rumliegen:
    http://www.web-lexikon.de/Neuschwabenland.html


    Dass Hitler und Himmler an eine richtige "Herrenrassen-Religion" glaubten, kann ich mir, vor allem bei Himmler, sehr gut vorstellen.
    Hier ein paar Informationen zur Schwarzen Sonne:
    Im NS diente die Schwarze Sonne, die als ein zwölfarmiges Hakenkreuz oder ein Rad aus zwölf Sig-Runen gedeutet werden kann, der SS als Sinnbild einer nordisch-heidnischen Religion und eines uralten geheimen Wissens. In der SS-Kultstätte Wewelsburg ist die Schwarze Sonne als Bodenmosaik ›verewigt‹ worden. Heute symbolisiert sie in extrem rechten Kreisen die »Verbundenheit mit der eigenen Art und mit den arteigenen Wertvorstellungen«.


    Entgegen mancher Behauptungen aus der rechten Szene ist die Schwarze Sonne kein historisches Symbol, sondern ein Kunstprodukt der SS. Es sind keine früheren Verwendungen oder ähnliche Vorläufer bekannt.


    In weiten Teilen der extremen Rechten, von Neonazi-Skins, der rechten Dark-Wave-Szene bis hin zur so genannten ›Neuen Rechten‹, erfreut sich die Schwarze Sonne nach dem Entwurf der SS hoher Popularität.


    In Esoterik-Kreisen teilweise auch in der Dark-Wave-Szene, wird eine andere ›Schwarze Sonne‹ aus alchemistischer Herkunft genutzt. Sie zeigt eine Schwarze Sonne als reines schwarzes Sonnensymbol. Sie ist zumeist Ausdruck eines überaus elitären Selbstverständnisses.
    (Quelle: http://www.dasversteckspiel.de/nazisymbole3.html)


    Und noch mehr:
    Als Gegenbild zur lichten Sonne des Himmels strahlt die Schwarze Sonne im Innern der Erde, im Innern der Sonne oder im Innern des Menschen selbst.


    Babylonisch: „Hoch im Norden liegt ein Berg namens Mitternacht, in dem brennt ein Feuer, die Schwarze Sonne, die in das Innere des Menschen brennt.”


    Die Gnostiker wußten um einen Zwillingsbruder des Apollon (bzw. des Sonnengottes Helios), die Schwarze Sonne Sol Niger, der König der Unterwelt ist.


    Symbolisiert wird die Schwarze Sonne als Sonnenrad mit geknickten Strahlen.
    (Quelle: http://www.sungaya.de/schwarz/allmende/schwarzesonne.htm)


    Dass die Schwarze Sonne im Zusammenhang mit Babylon steht find ich interessant, diese Stadt kommt immer wieder im Zusammenhang mit so kuriosen Themen in Verbindung..

    "Der Glauben ist das naive Mittel der Unwissenden das angeblich Unerklärliche zu erklären." -Lehner ;)

  • Ein Einkaufszentrum wäre kein Lebensraum für Dich ? ... Was wäre wenn Du in einem U-Bahnnetz ... einem Einkaufszentrum ... oder die billigste Variante in einem Bunker unterschlupf suchen müsstest ?
    Wäre das dann immer noch kein Lebensraum für Dich ?


    Eine solodarische Einstellung ( Hut ab ) hat wenigstens ein anderer eine Chance diesen Lebensraum nutzen zu können wenn es sein muß.


    Siehst Du und so war es auch mit den Reichsdeutschen die in Neu-Schwabenland unterschlupf fanden. Sie waren froh etwas zu ihrem Lebensraum machen zu können um zu überleben.
    Auch Du würdest jedes Mauseloch als Lebensraum anerkennen und wenn Du keine andere möglichkeit hast würdest Du dieses Mauseloch auch ausbauen und zu einem Fuchsbau umfunktionieren.


    Nicht immer alles gleich in die Skeptikerkiste werfen, das ist der große Fehler den sehr viele Menschen machen, davon profitieren nur andere.


    Nur weil man etwas noch nie gesehen hat ... es nicht anfassen konnte... muss es auch nicht existieren ? Ja so leicht machen es sich halt viele... Schade.


    Man muß auch anderen nicht alles beweisen ... nicht um den eigenen Schutz wegen... sondern vielmehr deshalb weil schon viel zu viel voneinander zitieren... selber herausfinden ist nicht nur spannender sondern gibt einem danach auch viel mehr Bestädigung .


    Hier kann man nur Hinweise und Anstöße geben ... den Rest muß jeder für sich entscheiden ... ob er etwas weiter verfolgt oder , was einfacher ist, einfach in eine Schublade und als gesehen abhaken.
    Leider ist dies noch so und man muß sich eben überlegen was man und vorallem wie man etwas sagt, auch in einem Forum hier im Internet.
    Schnell wird man in eine Schublade einsortiert und beurteilt... es gibt nicht wenige die sich mit Neu-Schwabenland und dem drumherum befassen und diese Leute werden sofort als Nazis beschimpft ... und das ist nicht richtig.
    Schneidet man ein Thema nur etwas zu scharf an schon bekommst Du eine Anzeige an die Backe geklebt.
    Wie heißt es so schö: "In Deutschland darf jeder die Wahrheit sagen ....... außer die Deutschen selbst."


    Ich geb mal eine Überlegung hier hinein, welches schon ein eigenes Thema wäre: Wer entscheidet über die Anerkennung eines Staates, die Gründung und das bestehen ? ... Die UNO ..... und welches sind die Voraussetzungen eines Staates um sich zu gründen ? .......Eine Verfassung ! ..... Meine Frage : warum haben wir in der Bundesrepublik nur ein Grundgesetz ????


    Noch niemanden aufgefallen ? hmmm ...


    LG
    Mark

  • Hallo,


    da wird aber jetzt so einiges vermischt, hier geht es grundsätzlich doch nur um Neuschwabenland, von der Theorie, ob das überhaupt möglich wäre, was es für Anhaltspunkte dafür gibt usw.


    Das jetzt mit Nazischwachsinn zu vermischen, halte ich für relativ aus der Bahn geraten...

  • Wespe, vielen Dank für Deinen Post.
    Vielleicht habe ich etwas zu ungenau gefragt...
    Ein Lebensraum, der unterirdisch gebaut wurde, bedeutet für mich das er auch von der Außenwelt unabhängig (autark) existierten und funktionieren kann. D.h. eigene Strom-, Wasser- und Nahrungsmittelversorgung.
    So zum Thema: Wie konnte oder kann dies in der Antaktis gewährleistet werden, wenn es denn ein Neuschwabenland gab oder gibt..?


    Dazu weiterführende Fragen, die sich für mich aus diesem Thema ergeben...
    Welches Material wurde beim Bau von Neu-Schwabenland verwendet?
    Wie wurde es dort hingeschafft?
    Wie wurde die Nahrungmittelversorgung sichergestellt?



    Wenn Du hierauf plausible Antworten hast, dann kannst Du mich vielleicht als oberflächlichen Schubladendenker bezeichnen.
    Du kannst zu dem versichert sein, dass ich bestimmt kein Nazi-Anhänger bin, wie Du aus einigen meiner Posts zu anderen Themen erkennen kannst.



    Zitat von "Wespe"

    Meine Frage : warum haben wir in der Bundesrepublik nur ein Grundgesetz ????


    Die Antwort auf Deine Frage findest Du im Grundgesetz selber.


    Artikel 146
    [Geltungsdauer des Grundgesetzes]
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


    http://www.datenschutz-berlin.de/recht/de/gg/gg1_de.htm


    Zur Erklärung:
    In der Präambel wurde festgelegt, dass das Grundgesetz für das gesamte deutsche Volk, einschließlich der SBZ(=Sowjetisch-besetzte Zone), gültig ist
    Im Mai 1949 konnten die Vertreter der SBZ aber nicht an den Sitzungen des parlamentarischen Rates teilnehmen, aus diesem Grund konnte keine Verfassung erstellt werden (die 100% Zustimmung erfordert hätte),sondern nur ein Grundgesetz, welches mit der 2/3-Mehrheit der westlichen Bundesländer verabschiedet wurde. Wobei eine Verfassung inhaltlich identisch mit unserem Grundgesetz gewesen wäre, sie hat halt nur einen anderen Titel erhalten, um die Vorläufigkeit bis zur Wiedervereinigung zu dokumentieren.


    Warum das Grundgesetz nach der Wiedervereinigung noch nicht in eine Verfassung umgeschrieben wurde, ist mir nicht bekannt. Es liegt aber die Vermutung nahe,dass sich eine deutsche Verfassung mit einer Verfassung für die europäische Union sowieso erledigt hätte...


    Jetzt weißt Du warum wir keine Verfassung haben und "nur" ein Grundgesetz. Zu dem ist mit diesem geschichtlichen Hintergrund auch die Legitimation der so genannten "Reichsregierung" mehr als hinfällig.. :lol:


    Ich bitte alle, die diese Thematik schon kannten, dass ich mich hier so ausführlich zu dem Thema "off topic" ausgelassen habe, um Entschuldigung....


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Zitat von "Tina"

    Wo ist bekannt, dass Hitler zum Okkultismus geneigt hat? Soweit ich weiss beinhaltet Okkultismus den Glauben an eine hoehere Macht. Und die einzige hoehere Macht, an die Hitler geglaubt hat, war wohl er selbst!


    Kürzen wir das ganze ein bischen ab:
    Sieh doch bitte mal unter Thule Gesellschaft nach!
    Die ganzen Nazigrößen waren dort vertreten!
    Plus Begriff Neuschwabenland etc.
    Von da aus gibt es jede menge weiteres...
    Übrigens auch hier an anderer Stelle:
    www.paraportal.de/viewtopic.php? ... ight=thule
    Oder auch hier:
    unglaublichkeiten.com/unglaublic ... nland.html
    Und hier:
    www.necromance-online.de/nsl/nsl.html
    Das sind jede Menge Quellen,um auch Hintergründe über die SS abzuklären.
    Dalai Lama, 7Jahre in Tibet usw. gehören dann auch hier her.
    Hoffe,das hilft weiter.
    *fg*

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln


  • Da sind Fehlinformationen ohne Ende drin:
    Das Hakenkreuz ist in Tibet seit Urzeiten in ähnlicher Form vorhanden und wurde von den Nazis geklaut!
    Übrigens ein ganz ausführliche Dokumentation ist hier zu finden:


    [url=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,2021384,00.html]http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,2021384,00.html[/url]
    Das dies stimmt,ist unter dem Stichwort Svastika sogar in Wikpedia zu finden.
    Von dort auch ein Bildlink:
    de.wikipedia.org/wiki/Bild:Light ... astika.jpg
    In ganz Nepal wimmelt es von dem Symbol für die Sonne!Rechts wie Linksdrehend...
    Weiter steht alles dahin,das die schnell fliegenden Flugzeuge von den dort vorhandenen Deutschen geflogen wurden!
    Nur zur Erinnerung:Der 1. Düsenjäger wurde noch von uns im 2.Weltkrieg geflogen!
    Auch die Ufoscheiben siehe dort!
    Nebenbei:Selbst die USA haben damit experimentiert!
    Ansonsten siehe auch meine Links an anderer Stelle hier.
    Will sagen: Nix Aliens, sondern Deutsche Kreativität war es, was Byrd zur Verzweiflung brachte!
    Alles andere artet in Spekulationen ohne Sinngehalt aus. Die Fakten sind Atemnberaubend genug!
    Nur zur Erinnerung: Vor 4-6Wochen sollte ein Satellit gestartet werden, der angeblich aus Umweltschutzgründen die Antarktis genau vermessen sollte. Der Start klapte, danach war aber alles anderte Essig, das Gerät stellte seine Funktion ein. Fakt. Warum? Spekulation, aber nachdenklich stimmend...;)
    Und es gibt ausser Fotos keine Aufnahme der Antarktis mit Details nach dem 2. Weltkrieg. Wenn Ihr welche wißt: Bitte mir die Quelle nennen..
    Und alle Stationen in der Arktis gruppieren sich um Neuschwabenland drum herum, nicht eine liegt darin. Fakt. Warum? Spekulation..;)
    Aber Aliens? Nö...Kaum, dafür aber eine ständig fortentwickelte Technik der Deutschen. Vermutung aufgrund der Fakten, sonst wüßten wir vielleicht inzwischen mehr??!
    Nachforschungen sind sehr schwierig, vor allem, wenn man den braunen Sumpf vermeiden will. Aber vielleicht weiß ja noch jemand Fakten? Die, die nicht an meinen genannten Links zu finden sind?
    *fg*

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln

  • Ich habe nicht vom Hakenkreuz als Sonnensymbol gesprochen sondern von einer schwarzen Sonne.. mit mehreren Strahlen, eine Sonne eben.


    Ich stimme dir da überhaupt nicht zu.

    "Der Glauben ist das naive Mittel der Unwissenden das angeblich Unerklärliche zu erklären." -Lehner ;)

  • An dieser Stelle kann ich das Buch " Das Gegenteil ist wahr Band 2" von Johannes Jürgenson empfehlen. Man darf zwar nicht alles für wahr nehmen was er darin schreibt, doch der Großteil ist absolut geschichtlich belegt, und sehr interessant zu lesen.


    Für Leute die dieses Thema interessiert ein "muss" ;) , wie ich meine...

  • also Van helsing und seine Münchhausen-Mix aus antisemitismus , faschistioden Ideen , Verschwörungen , und Alienwahn ...der Typ ist hochgradig paranoid und gefählich mit seiner Propaganda und nicht zuletzt deswegen sind seine "schriften" in der BRD verboten...ist schon toll ,w enn man alles behaupten kann , und nciht beweisen muss ...so entstehen kulte , Sekten und Religionen mit absoluten wahrheitsanspruch und diktatorischen Führungsstil


    Wenn aliens auf unseren Planeten scharf wären , sind diese uns wesentlich weiter technologisch überlegen , als zb die Spanier den indianischen Völkern (mit denen sie ja mitunter kooperierten indem sie einzeln Stämme gegen die krigerischen Comanchen und Apachen ebschützten) ...diese Aliens würden uns einfach wegputzen und nicht auch noch Technologie liefern , die ihnen dieses erschweren würde ?! Die sind nicht so blöd wie die amis , die Ihren zukünftigen Feinden Waffen liefern , bloss weil diese momentan gerade gegen amerikanische Feinde kämpfen , oder auch die Deutschen , die ja auch waffen un Know How an Stalin lieferten , wenn auch nur um ihn vieleicht in Sicherheit zu wiegen ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Hi,


    ja das Thema ist leider sehr rätselhaft, aber eigentlich auch nur aus 3 Gründen herraus:
    1. weil die Ammis und die Russen sämtliche Dokumente einfach stahlen die mit Vril, Thule usw zusammenhingen
    2. weil Typen wie van Helsing so nen Rotz fabrizieren und damit auch noch Geld verdienen und es nunmal Anlaufstelle nr 1 für jeden ist der beginnt sich damit zu beschäftigen
    3. Weil unser schöner "deutscher Staat" nix von Meinungsfreiheit hält und so eh entweder alles zensiert oder so hingerückt wird das Stumpfsinn entsteht.


    Na klar hatte Adolf Kontakte zum Okkulten, er war doch Mitglied der Thulegesellschaft, etwa überlesen oder wie jetzt?
    Gibt noch viel mehr Indizien die dafür sprechen.


    Das Schwarze Sonne Emblaim ist nicht wie hier fälschlicher Weise dargestellt ein Produkt der Nazis sondern ist schon im alten Tibet zu finden, das deutsche Riterkreuz wurde sogar schon bei den alten Templern und sogar bei den Sumerern gefunden, worauf die okkulte Schiene von der NS Regierung von Damals ja eigentlich hinauswollte.
    Kein Plan ob das mit der vril Jehnseitsflugmaschine stimmt, ich zweifele eher daran. Auch wurde kein Haunebu 3 gebaut, und eine 4 aufm Mars hat es nichtmal konzeptweise gegeben lieber Herr van Jesling!! :evil:.


    Es existiert soviel Scheiß rund um das ganze Thema das ist unnormal. Niemals haben Aldebaraner mitgewirkt und niemals haben Aliens da mit rumgefuscht. Das damals noch strahlende deutsche Reich hatte seine V Waffen. Vril 7 war eindeutig Flug und Funktionstüchtig, man sollte lieber bei den Schwester Isai nach den Spuren von Aldebaran suchen, da das ganze von dort ausgelöst wurde.
    Unsere Vorfahren haben gegen Ende des Krieges einige Mittel nach Neu Schwabenland geschafft und von allen vermissten Ubooten sind nur 2 aufgetaucht die es bis nach Südamerika geschafft haben. Warum wurde das Lufthansa Schwabenlandschiff 1946 von den Engländern abgeschossen, bzw versenkt?
    Der Krieg war im deutschen Reich vielleicht zu ende aber hinter den Schatten des Sichtbaren ging er weiter, davon bin ich überzeugt.
    Geil wäre es natürlich wenn das mit den Sternenschiffen stimmen würde. Aber wenn sind sie eher auf Marduk geflohen, da dies nämlich der Planet sein soll der aller paar Tausendjahre in unser Sonnensystem kommen soll und von dem aus auch die Annunaki uns nach ihren Bilde auf der Erde schufen.
    Die schwarze Sonne hat 3 Bedeutungen:
    1. Schwarzes Loch
    2. Hohle Erde
    3. Marduk


    Ich denke nicht das dass Volk von Nibiru und etwaige andere unter der Erdoberfläche leben.
    Hitler soll angeblich den Vrilstab gesucht haben, und eventuell sogar besessen, aber ich denke nicht das er nach NeuSchwabenland oder sonst wo hin geflohen ist. Warum auch? Hitler war nur Mittel zum Zweck und war eigentlich nur der Führer des deutschen Reiches.
    Er hatte zwar Kampferfahrung im ersten WK aber gegen Ende des Krieges war der alte antialkoholische Vegetarier doch etwas senil geworden. Ihr vergesst das Adolf zu dieser Zeit schon ziemlich alt war!


    Es ist nach meiner persönlichen Meinung möglich das die SS unterirdische Stationen in Grünland und in Neuschwabenland haben. Deshalb auch der Begriff von Pol zu Pol.
    Wilhelm Landig beschreibt in seinen Büchern etwaiges sehr detailiert, zb auch den Flug in einen RFZ.
    Die deutschen Arier hatten geniale Maschienen auch wenn der Krieg schon fast verloren war.
    VrilRFZs wurden gebaut, Haunebu war in Planung, evnetuell fertigstellung des Haunebu I, aber Haunebu II defintiv nicht. Haunebu III war nur eine Skizze.
    Die Thulewerke hatten auch wie schon erwähnt Düsenflugzeuge konstruiert. sogar Helikopter!
    Man fing an die Flugtauglichkeit von Rundflugeugen zu testen, anfangs baute man nur zig Propellerscheiben um das Cockpit, usw.. denke das geht hier zu weit. Fakt ist: die deutschen Thulewerke haben Flugmaschinen gebaut die es so noch nirgends gab, Holzkonstruktionen wurden ja sogar gefunden, warum sollte man auch die echten Maschinen nicht wegtransportiert haben? Es existierten Genügend Aufzeichnungen über Flugeigenschaften von den Vrilflugmaschinen, warum soll es diese nicht gegeen haben.
    Ufoschoepfer.org ist übrigens ein Projekt welches versucht diese Maschinen wieder aufzubauen. Sind nur etwas alt die Herren.


    in Paderborn steht tatsächlich noch im Nordturm der Wewelsburg das Symbol der Schwarzen Sonne. Jetzt ist das übrgiens ne Jugendherbege oO.
    Wer mal Bock hat da hinzufahren, ich komme gern mit ner kleinen Gruppe mit^^.
    Zu den Projekt Neuschwabenland muss ich sagen das es jetzt doch eher unwahrscheinlich ist, das die Nazibasis, selbst wenn es sie gab, heute noch so in dieser Form existiert. Doch es existieren sehr wohl Satelitenfotos und genügend andere Bilder.
    Pro Jahr sind dort 20000 Forscher die da um das Gebiet rumhüpfen, warum hat man noch nie was endeckt?
    Es gibt auf Hohle-Erde.de auch ein Projekt NeuSchwabenland was dieses Geheimnis lüften will, aber wie soll das gehn? Es sind soviele Qualifizierte Forscher dort, was sollen ein paar Esoteriker unseres Grades dort bewirken? Außerdem ist es dort kalt :D.
    Ich bezweifle das die Nais Laserwaffen hatten, schliese es aber auch nicht aus. Sie sind einfach u konstruieren, aber das dumme ist diese benötigte Energie, deswegen rennt das heutige Militär ja auch noch nicht mit Laserwaffen rum!
    Hätte die Führung der NS damals das potential der Thulewerke und der Vrilgesellschaft etwas eher erkannt und mehr Förderung hineingesteckt wär der Kriegsverlauf mit sicherheit anders gewesen.


    Naja, nun ist 2006, das deutsche Volk ist gerad dabei eine MWST zu erleben und freut sich auf das kommende Oster, der Tag an deine falsche Übersetzung der sumerischen Urschriften dazu führte, das eine Religion enstand, die dann noch sagt das der Sohn eines Gottes, welchen auch immer (nehme an Enki) an diesen Tag gekreuzigt wurde :(. *seuftz*.
    Is doch ne Traurige Welt. Wir haben eigentlich nicht allzuviele Applikationen um die Rätsel zu lüften. Entweder die Annunaki oder Aldebaraner besuchen uns; die NS kommt aus ihren unterirdischen Basen; das Volk von Nibiru kommt aus der Hohlen Erde um uns zu vernichten; oder wir finden die Aufzeichnungen irgendwo auf ner amerikansichen Militärbasis oder im Pentagon... .


    Unsere Wurzeln liegen in Sumer

  • Zitat

    Hitler und Himmler hatten einen Hang zum Okkulten?? Wo hast Du das denn her? Das waere mir aber gaenzlich neu!
    _________________
    Tina


    Hitler und die meisten der Führungsschicht waren Mitglieder der Thule- Gesellschaft (ein okkulter Orden). Hitler war ein Knight of Malta und im Übrigen so von den Jesuiten (wie auch Hitler) begeistert das er seine SS getreu dem Modell des Jesuitenordens nachempfand.


    Zitat

    Thulegesellschaft,
    1918 in München gegründeter logenartiger Bund, der als Dachorganisation alldeutscher, vaterländischer und völkischer Münchener Verbände fungierte und v.a. antisemitische Propaganda betrieb; hervorgegangen aus der Germanen-Thule-Sekte (gegründet 1912), die in Verbindung mit dem antisemitischen Hammerbund (gegründet 1910) und dem radikalen völkischen Alldeutschen Verband stand; Symbole: Hakenkreuz, germanische Runen; eigene Zeitung »Münchener Beobachter«. Zu den rund 1500 Mitgliedern der Thulegesellschaft, die Verbindungen zu weiten Bereichen der bayerischen Gesellschaft hatte, gehörten u.a. die späteren Nationalsozialisten R.Hess und A.Rosenberg. Die Thulegesellschaft, die auch Umsturzpläne entwickelte, förderte gegenrevolutionäre Gruppen, u.a. die Deutsche Arbeiterpartei und die daraus hervorgegangene NSDAP. 1919 organisierte die Thulegesellschaft einen militanten Kampfbund und war zusammen mit den Freikorps maßgeblich an der Niederschlagung der bayerischen Räterepublik beteiligt.
    © 2002 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG


    Zitat

    http://www.bilder-hosting.de/show/9BUY0.html][/url]
    Die SS die von Himmler organisiert wurde, war übereinstimmend mit den Prinzipien des Jesuitenordens. Die Regeln von Dienst und geistiger Ausübung, die von Ignazius Loyola vorgeschrieben wurden, bildeten ein Modell, dass sich Himmler vorsichtig zu kopieren bemühte. Absoluter Gehorsam war die höchste Regel; jeder Befehl musste ohne Kommentar ausgeführt werden."


    Es ist zwar off topic aber dennoch interessant das während des Krieges (1942) ein Buch von Leo H. Lehmann entstand (Behind the dictators) in dem sich folgendes Zitat finden lässt:


    Zitat

    http://www.bilder-hosting.de/show/9BTNH.html][/url]
    "Es wat ein (Jesuiten-) Priester, Pater Staempfle, nicht Hitler, der in Wirklichkeit "Mein Kampf" schrieb"

    Es hilft nichts das Recht auf seiner Seite zu haben, man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrand)

  • Hitler hat sein Buch auch nicht selbst geschrieben. Er hat es in seiner Gefangenschaft hinter schwedischen Gardinene, nur zitiert, und ein Mithäftling hat es letztlich niedergeschrieben.
    Evtl schrieb er auch etwas völlig anderes als Adolf zitierte...?


    Kp. Is aber auch egal oder?

  • Zitat

    Hitler hat sein Buch auch nicht selbst geschrieben. Er hat es in seiner Gefangenschaft hinter schwedischen Gardinene, nur zitiert, und ein Mithäftling hat es letztlich niedergeschrieben.
    Evtl schrieb er auch etwas völlig anderes als Adolf zitierte...?


    Das ist ein Teil des Mythos.... Pater Staempfle war nicht in Festungshaft, aber sein Ghostwriter.

    Es hilft nichts das Recht auf seiner Seite zu haben, man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrand)

  • Hallo ihr,


    Ich habe mal gehört (weiß nicht mehr wo, werde es aber ergänzen, wenns mir wieder einfällt), das die Nazis angeblich an Untertassenähnlichen Fluggeräten herumexperimentierten.


    Überhaupt soll Hitler sogar eine Eigene Abteilung für Superwaffen gehabt haben.


    Ich halte das mit den UFO´s für glaubwürdig, da zur Zeit des WWII auch Raketen wie die V2 für nicht realisierbar gehalten wurden.


    Was denkt ihr, oder habt ihr noch Ergänzungen???

    Take thy beak from out my heart, and take thy form from off my door!


    Quoth the raven, Nevermore.

  • Du meinst die Reichsdeutschen Flugscheiben? :)


    Es soll diese Nazi-UFO's gegeben haben. Behaupten jedenfalls einige.
    Allerdings ist das ganze gar nicht so spektakulär wie man vielleicht anfangs vermutet. Denn die Flugscheiben des Führers kamen nie zum Einsatz. Es deuten (halbwegs seriöse Quellen) von Mitarbeitern der NS-Luftwaffe daraufhin dass es wohl zumindestens derartige Entwürfe gab.


    Wenn man vom Bild des grünen Marsieners in runden Blechkisten geprägt ist, erscheinen diese "Reichs-UFO's" ziemlich abstrakt. Und wenn man sich auf den Weg macht mehr Informationen im Internet darüber zu suchen, stößt man meistens entweder auf abstrakte Verschwörungstheorien oder auf Verspottung/Leugnung derer Existenz. Dabei ist das ganze recht simpel.


    Es ist bekannt dass die Nazis kurz vor Kriegsende noch fleißig an Wunderwaffen gearbeitet haben. Mit denen sie erhofften das Kriegsgeschehen doch noch zu wenden.
    Stichpunkt: http://de.wikipedia.org/wiki/Wernher_von_Braun]Wernher von Braun[/url]


    Dass es Entwürfe zu derartigen "Flugscheiben" gab, sollen ehem. Mitarbeiter der NS-Luftwaffe bestätigt haben. Allerdings ist unklar ob diese "Flugscheiben" jemals getestet wurden oder ob sie überhaupt hätten funktionieren können. Jedoch ist bewiesen dass Deutschland vor Kriegsende in der Lage war Flugzeuge mit Düsenantrieb zu entwickeln.


    Was die "Flugscheiben" angeht, so sind das alles nur wage Behauptungen, für die es meines Wissens nach keine konkreten Beweise gibt. Es erscheint jedoch vollkommen logisch und hätte im Grunde auch nichts mystiriöses an sich was irgend eine Verschwörungstheorie bestätigen würde. - Wer weiß, vielleicht ist eben diese Technologie von den Amis und Russen "übernommen" und weiterentwickelt worden und erklärt deshalb die merkwürdigen Sichtungen von UFO's in der ganzen Welt. Der Düsenantrieb zB. wurde von den Siegermächten weiterentwickelt und ausgebaut, wie man an den heutigen Kampfjets unschwer erkennen kann. Auch andere militärische Technologien der Nazis wurden von den Siegermächten angeignet und ausgebaut. Abgesehen von den unzähligen Patenten und Erfindungen die u.a. der USA einen gewaltigen technologischen und wirtschaftlichen Vorschub ermöglichten.


    Ich habe mich bisher nicht intensiv mit diesem Thema beschäftigt, und kann deshalb auch keine direkten "Beweise" für meine Annahmen liefern. Ich glaube sogar dass dieses Thema hier schonmal etwas besser unter die Lupe genommen wurde. (Einfach mal die Forumssuche ausprobieren) - Ich halte es persönlich jedenfalls für gut möglich. Und fände auch nichts außergewöhnliches daran, wenn dies zutreffen würde. Denn man kann dem Nazideutschland von einst vieles nachsagen, aber das die Entwickler der Technologien und Waffen unbegabte Idioten waren sicher nicht.

    -
    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken. Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken.
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig' um SOS zu funken.

  • Hm...


    Braune Propaganda? Das bezweifle ich.
    Gewiß es gibt ein paar Leute die ganz merkwürdige Theorien aufstellen zu diesen Nazi-UFO's, dass die SS samt Hitler mit diesen geflohen sei nach Neuschwabenland und von da an dort immernoch existiert. Höchstens Stoff für einen schlechten Roman, aber nicht Ernst zu nehmen. - Da kenne ich allerdings noch schlimmere Spinnereien.


    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass ein Propagandist der rechten Szene auf solche Hinterwäldlertheorien zurückgreifen würde und dann noch glaubt damit jemanden in seine Szene zu locken.


    Es geht hier lediglich darum, ob diese Fluggeräte tatsächlich entworfen wurden und gebaut. Und inwieweit diese funktioniert haben könnten (wenn überhaupt). Warum schließt du denn sofort aus dass Hitlerdeutschland diese Geräte gebaut haben könnte. Was spricht dagegen? Ich rede hier nicht von Neuschwabenland und vom 117-jährigen Adolf der sich irgendwo in der Antarktis langweilt. Sondern davon ob dies technlogisch hätte möglich gewesen sein können.


    Jedenfalls klingt da die Theorie der Alienverschwörung viel abstrakter, als die Annahme dass ein kriegsorientierter und gut ausgerüsteter Staat in seiner Untergangskrise versucht hat (vielleicht vorher als utopisch abstempelte) Pläne zu verwirklichen. Stichpunkt: Düsenantrieb.


    Ich behaupte ja auch nicht dass es so gewesen ist, dazu fehlen mir die Quellen, ich würde es nur nicht gleich ausschließen. Weil irgendwelche Spinner (wahrscheinlich auch bei den Rechten selbst als Idioten abgestempelt) glauben ihren UFO-Fanatismus mit dem Nationalsozialismus in Verbindung bringen zu müssen.

    -
    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken. Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken.
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig' um SOS zu funken.

  • Also hier wird mir zuviel durcheindergeworfen.Es gab verschieden Verbände der SS,darunter die Waffen-SS,ein reiner Kampfverband,der mit Massenmorden genau so viel/wenig zu tun hatte wie die Wehrmacht.Dann die Totenkopfverbände die wohl die K-lager bewacht haben.Die übelsten Burschen waren wohl beim SD,nicht SS,die im rückwertigen Raum "werkten".
    Es wurden sehr wohl okkulte Handlungen vollzogen mind. auf Führungsebene.Aber auch die Jugend wurde zur gemanichen Religion erzogen,z.B. Sonnenwendfeier e.c. Ich glaube ohne einen gewissen Glauben hätte die SS nicht diesen Todesmut gehabt.Das hat tatsächlich Leute aus ganz Europa angelockt.Übrigends waren die Soldaten die den Führerbunker bis zuletzt verteigten Franzosen! Und es gibt noch immer Orte wo Rechtsextreme okkulte Feiern begehen,Weselsburg wurde schon genannt,es gibt noch andere. Nicht vergessen, die Geschichte schreibt immer der Sieger!

    Wieviel Haß und Dummheit die Menschen doch - elegant verpackt - Religion nennen können! (Sri Aurobido, indisch-engl. Philosoph u. Mystiker, 1872-1950)