• Also:


    Jemand der 0,75mg pro liter Heroin im Blut hat, soll das Fixbesteck ordentlich säubern, bei Seite legen und sich die Ärmel runterkrämpeln, dann die Knarre nehmen und sich in den Mund schießen? Das halte ich für sehr unwahrscheinlich...


    DIe Frau war einfach rasend vor Eifersucht und wollte es Kurt heimzahlen...Davon mal abgesehen, hat sich ja rauskristalisiert, dass Courtney in Zukunft keine Rolle mehr bei Kurt spielen sollte. <------ Motiv Geldgier !

  • Also, um ehrlich zu sein ist es mir ziemlich wurscht, wie der gestorben ist...
    ABER
    Dass er seit Jahren depri war, wissen wir alle...
    Dass er keinen Nerv mehr auf Rummel und Rampenlicht hatte, wissen wir auch...


    Warum sollte er also weiterleben, wenn er eigentlich keinen Bock mehr hatte...
    Vielleicht war er einfach nicht mehr im Stande sich selbst umzubringen...
    Was weiß ich...

  • Daß man die Toten nicht einfach mal in Ruhe lassen kann. Ob nun Elvis (der lebt ja auch noch ^^), Jim Morrison, Janis Joplin, Layne Staley (Alice in Chains), Buddy Holly, John Lennon, 'Dimebag' Darrel, Tupac Shakur, usw. Sie hatten alle einen Einfluß auf die Musik. Es gibt da genauso eine Verschwörung um die Beatles und einen angeblichen Tod von Paul McCartney (auch sehr interessant).


    Die Fans möchten den Tod ihres Idols einfach nicht wahrhaben und sind deswegen wahrscheinlich auch eher gewillt, solche Theorien aufzustellen oder anzunehmen. Auf der anderen Seite ist es ja allseits bekannt, daß die Polizei nicht unbedingt immer sauber arbeitet, wie z.B. beim O.J. Simpsons Fall, wo es ja auch einige Unklarheiten gab.


    Im Endeffekt sollte man meiner Ansicht nach den Toten ihre Ruhe lassen...Sie leben durch ihre Musik weiter...

  • Das Thema gab's hier schon einmal, aber irgendwie ist es leider in Vergessenheit geraten.
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass Kurt Cobain sich nicht selber umgebracht hat. Ich spreche als ein Junge, der kein Fan von der Band Nirvana ist, sondern als Junge, dem der ganze Fall um Cobains Tod sehr verdächtig vorkommt. Courtney Love ist meiner Meinung nach für Cobains Tod verantwortlich.
    Wieso?
    Folgende Fakten habe ich von der Seite http://www.gerechtigkeitfuerkurt.de
    Ich denke mal, dass alle Fakten wahr sind, da sie von dem Privatdetektiven Tom Grant stammen. Dieser ermittelte Jahrelang im Fall Cobain. Die Informationen stammen also nicht von irgendwelchen Fans, die Cobains Tod einfach nicht wahrhaben wollen.
    Nun die Fakten:


    1. Dreifache tödliche Dosis Heroin: Kurt Cobain hat sich die dreifache Dosis Heroin vor seinem Tod gespritzt. Diese derart hohe Dosis würde einen normalen Menschen auf der Stelle umbringen. Doch Cobain hat sein Heroin brav weggeräumt, sich die Ärmel runtergezogen und sich mit seiner Schrotfilnte hingerichtet. Es ist extremst unwahrscheinlich, dass Cobain das alles selbst gemacht hat.


    2. Der Abschiedsbrief: In Cobains Abschiedsbrief fiel kein einziges Wort über Selbstmord. Lediglich die letzten Zeilen:"Bitte Courtney, gib nicht auf, Dich um Frances zu sorgen, ihr Leben wird so viel
    glücklicher sein ohne mich. ICH LIEBE EUCH! ICH LIEBE EUCH!" deuten auf einen Selbstmord hin. Sonst klingt der Brief eher wie eine Entschuldigung an seinen Fans, weil er mit seiner Karriere als Musiker aufhören will. Wie dem auch sei: Die letzten Zeilen wurden in einer anderen Handschrift geschrieben, was darauf hindeutet, dass jemand anderer den Brief weitergeschrieben hat.


    3. Keine Abdrücke - keine Spuren: Auf Cobains Schrotflinte und auf dem Abschiedsbrief waren GAR KEINE Fingerabdrücke vorhanden. Wie kann das sein? Cobain hatte keine Handschuhe an, und wenn - was kümmert's ihn über seine Fingerabdrücke? Er würde sich sowieso erschießen. Es deutet alles darauf hin, dass jemand im Nachhinein alle Fingerabdrücke weggewischt hat.


    4. Der Zettel in Courtneys Handtasche: Courtney Love war bei ihrer Anwältin, und vergaß dort ihre Handtasche. Die Anwältin fand in ihrer Tasche einen merkürdigen Zettel. Auf ihm war das Alphabet in vielen Handschriften geschrieben. Als ob jemand Handschriften üben würde...


    5. Der Vorfall in Rom: Cobain wurde einige Monate vor seinem "Selbstmord" in Rom ins Krankenhaus eingeliefert. Er lag im Koma. Grund: Rohypnol mit Alkohol konsumiert. Als er aufwachte, sagte er dem Arzt, es wäre kein Selbstmordversuch. Er wisse nicht, was geschah. Typische Merkmale von Rohypnol und Alkohol. Wird auch "Vergewaltigungsdroge" in den USA genannt. Man vergisst meistens was geschehen ist. Das Gedächtnis kommt dann wieder...in Wochen oder Jahren. Als Tom Grant das Anwesen Cobains durchsucht hat, fand er einige Rohypnol Verpackungen. Sie gehörten Courtney Love. Außerdem nahm Courtney in einem Interview Rohypnol zu sich. Es liegt nahe, dass Courtney Love Cobain damals vergiftet hat, wie sie es gemacht hätte, ist noch unklar.


    6. 50.000 Dollar Auftragsmord: Ein Rocker namens Eldon Hoke behauptete, dass Courtney Love ihm einen Deal vorgeschlagen hätte. 50.000 Dollar für den Mord an Kurt Cobain. Er hat abgelehnt. Später hat sich Hoke einem Lügendetektortest vollzogen. Der Test wurde von einem Doktor ausgewertet, der sonst beim FBI Lügendetektorentests auswertet bzw. kontrolliert. Wie dem auch sei. Der Wahrheitsgehalt in Hokes Aussage: 99,7%. Hoke kam auch in einer Dokumentation vor. Ich glaube sie heiß "Courtney & Kurt". Acht Tage nach der Ausstrahlung starb Hoke. Anscheinend überrollte ihn ein Zug.


    7. Kein Grund für einen Selbstmord: Kurt sagte zu seinen Therapeuten, er wäre nie glücklicher in seinem Leben gewesen. Cobain plante sogar ein Musikprojekt mit der Band R.E.M.
    Freunde und Verwandte bestreiten, dass Cobain selbstmordgefährdet sei. Und auch seine Fans sagten, er wäre auf keinem Fall selbstmordgefährdet. Doch was geschah dann? Nach Cobains Tod meint Courtney Love, er wäre selbstmordgefährdet gewesen, und die ganze Welt glaubt ihr. Die Medien hinterfragen sie nicht einmal. Und wer es tut wird unter Druck gesetzt oder bedroht. Auch die Sache in Rom, als Cobain mit der Rohypnol-Vergiftung im Krankenhaus lag, wäre laut Courtney ein Selbstmordversuch gewesen. Obwohl Cobain noch im Krankenhaus meinte, es wäre ganz sicher kein Selbstmordversuch gewesen. Cobains Arzt kann es bezeugen.


    8. Geschäfte in L.A.: Der Privatdetektiv, Tom Grant, der von Courtney Love den Auftrag bekam, Cobain (vor seinem Tod natürlich) zu finden, fragte Courtney Love, wieso sie nicht selbst mit ihm nach Seattle kam, um nach Cobain zu suchen. Courtney meinte, sie hätte keine Zeit. Sie hätte Geschäftliches in L.A. zu tun.
    Später, als Grant mit Courtneys Anwältin sprach und die Geschäftlichkeiten von Courtney in L.A. erwähnte, meinte ihre Anwältin, sie hätte gar keine Geschäfte in L.A. zu erledigen.


    9. Die Nachricht in Rom: Als Kurt Cobain bewusstlos am Boden lag, fand Courtney Love eine Nachricht in seiner Hand. Courtney laß natürlich erstmal die Nachricht durch und wartete zwei Stunden lang bis sie den Notarzt verständigte. Ist ja nicht so, als ob ihr verdammter Ehemann sterbend auf dem Boden lag.
    Courtney meinte zu Tom Grant, es wäre ein Abschiedsbrief gewesen. Folgende Worte sollten im Brief gefallen sein: "Dr. Baker [Therapeut] sagte ich muss mich zwischen Leben und Tod entscheiden. Ich wähle den Tod." Es handelte sich also mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Abschiedsbrief und um ein Geständnis, dass er Selbstmord begehen will.
    Doch Courtney Love zeigte dem Brief niemandem.
    Wieso nicht? Wär's ein Abschiedsbrief gewesen, dann hätte sie ihn doch jedem zeigen können. Das wär ja der Beweis, dass Kurt Cobain tatsächlich an Selbstmord gedacht hätte. Die Einzigen, die den Brief gelesen haben waren Courtney Love und die Polizei. Und was meinte die Polizei zu Courtney Love? "Dieser Brief wird Ihnen nichts Gutes tun. Wenn ich Sie wäre, würde ich den Brief loswerden..."
    "Also, hab ich ihn verbrannt!", sagte Courtney Love in einem aufgezeichneten Telefongespräch mit Tom Grant.


    Ich würde euch allen die oben genannte Internetseite empfehlen. Dort stehen noch viele andere Fakten, die gegen einen Selbstmord sprechen, und die sind auch in einem besseren Deutsch geschrieben, als mein Hauptschul-Deutsch hier. Ich entschuldige mich schon für die, die mit diesem Thema schon genervt sind.
    Ich bin der Meinung, dass die Polizei den Fall nochmals überprüfen sollten.


    Liebe Grüße :sir:

  • Also ich war noch nicht auf der Seite, muss ich dazu sagen. Allerdings wundert mich doch stark, das bei so vielen Indizien trotzdem von einem Selbstmord ausgegangen wurde.
    Bei dem was du hier schreibst, spricht eigentlich alles für einen Mord.
    Alleine die dreifach tödliche Dosis... Normalerweise schafft man es danach nicht mehr irgendwas auf die Reihe zu bekommen...


    Sehr merkwürdig das Ganze. Ich werde in den nächsten Tagen mal auf die Seite gehen die du verlinkt hast.


    Grüße von Yen.

  • Bei ner Frau wie Courtney Love, würd ich mich freiwillig von ihr erschießen lassen...
    :mrgreen:

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Wie wahr, Claxan, wie wahr.


    Ich halts auch für undenkbar, dass sich der Herr selbst einen Schuß verpasst hat, welcher von beiden nicht von ihm war, sei dahingestellt.
    Werde mir die Seite nachher mal durchlesen. Danke dafür, Aleks.

  • Typischer Post Nummer 1!


    Kurt Cobain war ein Junkie, und das schon vor dem Ruhm. Und jetzt bitte ein bisschen Vorstellungskraft: Gib einem Junkie Ruhm und (zu Lebenszeiten) ca. 50 Millionen Dollar. Was wird er machen? Surprise, surprise.....er schießt sich erst erst mit Drogen weg und anschließend mit einer Pumpgun.


    Und jetzt nochmal hinsetzen und die Texte hören, dann wird eigentlich alles klar.


    [video]

    [/video]


    Lg
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Du willst mir also sagen, dass all die Beweise und Gründe, dass Courtney Love Cobain ermordete bzw. ermorden ließ, falsch sind, weil Cobain drogensüchtig war, und seine Texte nicht so christlich und lieb klangen, wie es sich für einen GRUNGE-Rocker gehört?
    Er hat ein Lied namens "Rape me" (Vergewaltige mich) geschrieben, hieß das, dass er jemanden vergewaltigt hat, oder dass er vergewaltigt wurde? Nein. Er setzte sich mit dem Lied für Frauenrechte ein. Michael Jackson hingegen soll ja sehrwohl das ein oder andere Kind angefasst haben. Und dies stand nicht in seinen Liedtexten.
    Außerdem meinte Cobain selbst einmal:"Wenn du ein Rassist, Sexist, Homophob oder grundsätzlich ein *-loch bist, dann kauf' meine CD nicht. Auch wenn du mich magst, ich hasse dich!"
    Eigentlich bin ich damit jetzt OT, aber ich will damit sagen, dass anscheinend viele Menschen Cobain für einen Psychopaten halten, weil er Drogen genommen hat und komische Texte in seinen Liedern hatte. Cobain hat wirklich etwas mehr Respekt verdient...Klar, er hat dumme Sachen gemacht. Aber ein schlechter Mensch war er nicht. Und er war's nun echt nicht, nur weil seine Texte nicht um Liebe und um Frieden handelten.
    Aber: Auch wenn er das größte *-loch auf diesem Planeten gewesen wäre - ein Mord bleibt ein Mord. Dass die Polizei den Fall so schnell es ging zu den Selbstmordakten gelegt hat, ist eine Ungeheuerlichkeit.

  • Also Ltkilgor, der war jetzt sowas von daneben.
    Wird sich jetzt jeder Musiker selbst umbringen, weil er Drogen nimmt? Das ist doch Blödsinn.
    Vielleicht sollrest du dif die Seite eventuell einmal ansehen.


    Ich bin noch nicht ganz durch mit der Seite, aber ich find sie recht interessant.

  • LOL ja genau, wenn es WIRKLICH so viele Beweise gäbe, dann wäre der Fall a) niemals so abgeschlossen worden oder b) würde sofort wieder aufgerollt.


    Ich glaube eher, daß diese Theorie des Mordes von ein paar Fans aufgestellt wurde, die nicht damit klarkommen, daß Kurt ein Mensch mit einem Haufen mentaler Probleme war und seine Tapete neu gestaltet hat. Auch wenn ein angeblicher Privatdetektiv all diese Fakten gesammelt hat, stellt sich mir die Frage wieso und aus welchen unerklärlichen Gründen den Ermittlungsspezialisten der Polizei diesen entgangen sind *hust*.


    Und BÄM!!! sind wir wieder mal im dichten Sumpf der Verschwörungstheorien, wer bitte schön außer Courtney Love (wenn überhaupt!!!), sollte denn ein Interesse an Kurt Cobains Tod gehabt haben? Und wie wichtig ist ein Herr Cobain, daß die Polizei dies vertuschen sollte?


    Tut mir leid, aber das ist logisch absolut nicht schlüssig.

  • Also wir sprechen ja von Heroin und nicht von einem Joint den er vor seinem Tod geraucht hatte. Sollte er zu dem Zeitpunkt nicht gerade clean gewesen sein und dabei ein anderes Leben zu führen, so finde ich hat er sich tatsächlich selbst das Leben genommen, da das Zeug nun mal auf Dauer nicht gesund ist und zum Tod führt.
    Dass sich Drogen (besonders die härteren) auf das Nervensystem auswirken ist allgemein bekannt und ich möchte mal behaupten dass schwere Depressionen da immer miteinhergehen.
    Vielleicht hat er seinen Mord ja in Auftrag gegeben, weil er es selbst nicht mehr auf die Reihe bekommen hat. Psychisch gesund war er jedenfalls nicht mehr. Und das nicht durch das Verschulden anderer in seinem unmittelbaren Umfeld.


    Erinnert mich ein wenig an die Story von Jim Morrison.
    Und ich denke auch Amy Winehouse wurde nichts durch fremde Gewalt eingeflösst. Wobei auch in diesen Fällen so einiges gemunkelt wurde und Schuldzuweisungen an andere plötzlich ans Tageslicht kommen. Das bei einer Suchtproblematik aber kaum mehr weiter hilft, wenn der jenige nicht gerade selbst versucht hat sich daraus zu retten.
    Und soweit ich weis, war das bei Cobain nicht der Fall.


    und wenn ich Nirvana höre, dann krieg ich auch ganz ohne Drogen schon nen Blues.


  • THIS!!!


    Schaut euch nurmal Ross KempExtreme World an,in der folge wo er in Chicago ist,trifft er auch auf eine handvoll Heroin Abhängige und einer von den armen Menschen hat,sich fast ne überdosis gegeben,weil er den gleichen turn sucht,wie er ihn beim 1.mal hatte.
    Also kurzgesagt ich denke,dass er einfach übertrieben hat,er hatte einen haufen Geld und konnte sich das Zeug leisten,deswegen denke ich persöhnlich,dass er einfach nur übertrieben hat und dann,halt irgend eine Depression bekommen oder so und hat es halt dann beendet :(

  • Daß Heroinabhängige zu schweren Depressionen neigen, welche durchaus zum Suizid führen können ist, nichts Neues.
    Auch wenn diese Menschen in klaren Momenten, einen sehr lebensfreudigen Eindruck machen.


    Allerdings passt die Mordtheorie denn auch?
    Warum die Waffe keine Fingerabdrücke hatte und was es mit den Handschriften auf sich hat, da muß sich ein Experte mal mit befassen.

  • Der Fall wurde wohl so schnell zu den Akten gelegt, weil möglicherweise Cobains Frau paar Euro übrig hatte, um sie zu bestechen? ^^
    Außerdem ist es schon komisch, dass Cobain monatelang clean war, und dann aufeinmal, nachdem er behauptet hatte, dass er sich von Courtney Love scheiden will, Tod in seinem Anwesen gefunden wird.
    Ich finde es lustig: Ihr meint es ist unmöglich, dass die Polizei den Fall so schnell zu den Akten gelegt hat, OBWOHL ihr die gleichen Beweise wie die Polizei damals vor euch liegen habt, und dennoch fest davon überzeugt seid, dass es ein Selbstmord war.
    Ihr denkt in etwa so wie die Cops:
    Er war ein Junkie.
    Er war high.
    Typischer Rocker.
    Hat sich umgebracht, weil er wahnsinnig war.
    Courtney Love war bzw. ist auch ein Junkie, und das viel schlimmer als Cobain.
    Wie erklärt ihr euch die fehlenden Fingerabdrücke an den wichtigsten Gegenständen am Tatort? Wie erklärt ihr euch, dass Cobain in der Lage war mit einer dreifachen tödlichen Dosis sich selbst hinzurichten? Wie erklärt ihr euch den Auftragsmord von Courtney an dem einen Rocker? Wie erklärt ihr euch die letzten Zeilen im Abschiedsbrief Cobains? Die Handschrift wurde von einigen Experten untersucht und alle waren sich einig, es wäre Loves Handschrift.