Ist Deine auch meine Mutter ?

  • Der Genetiker Bryan Sykes hat angeblich herausgefunden, dass alle Europäer von nur sieben Urmüttern abstammen. (Urmutter bedeutet hier wirklich die ururur...Urgroßmutter)
    Er gab ihnen Namen und Lebensläufe, entsprechend ihrer Herkunft.


    Gelebt haben diese sieben Urmütter vor 45.000 - 10.000 Jahren.
    Diese Urmütter wiederum lassen sich auf eine einzige afrikanische Urmutter zurückführen.


    Die Erde war zeitweise von weit weniger als 10.000 Menschen bevölkert.
    Und auch heute existieren noch kleine, altzeitliche Stämme, welche vollkommen abgeschottet (über)leben.
    Die Frage ist wie funktioniert die Fortpflanzung ohne das Genetische Schäden passieren

    Wie viele Menschen werden z.B. benötigt um die Erde neu zu Bevölkern?


    - Klick 1 -


    - Klick 2 -

  • Nicht schlecht. Als ich das las, dachte ich wie soll das möglich sein, aber bei längerem überlegen bin ich zu der Ansicht gekommen, das eigentlich 4 Menschen reichen müssten um eine neue Weltbevölkerung zu schaffen. 2 Männer und 2 Frauen. Wenn es nur 1 Mann und 1 Frau wäre, dann müsste deren Kinder ja quasi Inzest machen, damit neue Menschen entstehen. Wobei wenn es so wäre, dann wüssten sie sicherlich nicht, das es eigentlich verboten ist.


    Was denkst Du denn?

  • außerdem kann es sein, dass der sohn oder die tochter
    von einem der pärchen keine kinder zeugen
    oder gebären kann! dann wars das mit der erdbevölkerung aus nur 4 personen. :wink:

    If you were here I'd never have a fear.
    So go on live your life.
    But I miss you more than I did yesterday.

  • Hmmm..was ich denke..schwer zu sagen ich finde es sollten schon Sechs Menschen sein... Drei Frauen und Drei Männer. Aber irgendwie kann man den "inzest" dann nicht mehr verhindern. Ich bin keine Genetiker, aber irgendwann müsste man doch im Stammbau so fortgeschritten sein, das man theoretisch mit seinem 1/16 Bruder oder Schwester nen Kind haben kann ohne Mißbildung oder?
    Aber wie ich auch schon gesagt habe, wie machen es manche Naturvolker wenn der Stamm gerade mal 20 Leute hat oder ähnlich..da muss es doch auch gehen ???? und so wird es im Ursprung der Menschheit doch auch abgelaufen sein ???

  • wenn man bedenkt, das jeder mensch an die 350 mutierte gene mit sich trägt und diese auch weitervererbt, so kann ich mir die geschichte gut vorstellen mit 4 personen ( vorrausgesetzt, sie sind fruchtbar und bekommen jungens und mädchen ). ich denke das das "urpaar" genetisch "rein" war, sprich ohne genetische defekte, und somit würde es nix ausmachen, wenn da mal n paar inzest kinder dabei sind. bis der genetische defekt auftreten würde, würden die kinder untereinander warscheinlich eh nicht mehr verwandt miteinander sein. und somit könnte man dann die erde bevölkern. :deepreader:

  • Kinder, euch ist aber schon klar, daß sich diese ganze Theorie auf die Mitochondrien-DNS stützt? Für alle, die es nicht wissen: Mitochondrien-DNS wird nur über die weibliche Erblinie verbreitet, also immer nur von der Mutter auf die Nachkommen. Die männlichen Linien können deshalb garnicht berücksichtigt werden.


    Diese Theorie ist recht umstritten, wird aber nicht abgelehnt. Hauptsächlich geht es dabei um die Verbreitung des Menschen von Afrika über die ganze Welt. Die genetische Vielfalt ist unter Afrikaner nämlich um ein Vielfaches höher, als unter dem Rest der Menschheit. Das läßt darauf schließen, daß wir (rein rechnerisch) vor ca. 200 000 Jahren mit nur einer kleinen Gruppe von Einzelindividuen auf Weltreise gegangen sind. Allerdings war die Anzahl der Menschen doch etwas höher, als hier angegeben. Man geht im allgemeinen von ca. 200 Personen aus.


    Unsere enge Verwandschaft ist wohl darauf zurückzuführen, daß nicht alle Stammbäume, die aus dieser Personengruppe entstanden sind, überlebt haben. Sie haben irgendwann einfach geendet und sind somit nichtmehr in unserer heutigen Mito-DNS nachweisbar. Außerdem kam es sicher häufiger vor, daß in einer Familie nur Söhne geboren wurden. Diese konnten auch schwerliche ihre Mito-DNS weitervereben. Logisch, oder? Das Ganze ist also weit weniger rätselhaft, als man meinen möchte. Trotzdem bleibt es ein sehr spannendes Thema.


    Wer sich nächer informieren möchte, kann das sehr ausführlich hier tun.


    Viel Spaß beim Weiterbilden. :)

  • Ich denke es müssten 1000 leute auf der erde sein um eine neue bevölkerung, zu machen.


    200 Leute auf jedem kontinent.
    Wie schon geschrieben wurde , verteilen nur die Mütter die Dns teile da.
    Mann müsste halt nur immer fremd gehn, dann müsste es eg. klappen.


    Was sagt ihr dazu?





    mfg west-sider

    <---------------------PEACE------------------------->
    Keines Menschen Gedächtnis ist so gut,
    dass er ständig erfolgreich lügen könnte.
    (Abraham Lincoln)
    >---------------------LOVE-----------------------<
    Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen,
    bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.
    (Mark Twain)


  • Naja, damals war auf den anderen Kontinenten aber noch niemand. Es geht ja gerade darum, daß diese (geschätzten) 200 Individuen aufgebrochen sind, um diesen kleinen, unbedeutenden Materieklumpen zu besiedeln. Der Rest ist zuhause geblieben und hat sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. :)


    P.S.: Man sollte sich jetzt allerdings keine frühzeitliche Menschengruppe mit Rucksäcken vorstellen, die sich dachten: "Ach, wir latschen jetzt mal los und breiten uns bissi aus.". So liefs natürlich nicht ab. Die durchschnittliche Ausbreitungsgeschwindigkeit dieser Menschen betrug lange Zeit sagenhafte !!!400 m!!! pro Jahr! Wahnsinn, gell? :)

  • hahaha.upps sorry.seid doch mal erlich.Wer war oder waren die ersten Menschen :?: da müssen ja am anfang ein mann und eine frau gewesen sein oder :?: also stammen wir doch nach dieser theorie alle von den gleichen ureltern ab.Tut doch nicht so erstaunt,das ist die gleiche frage wie:wer war erster da,das Huhn oder das Ei.Und ich bin mir sicher,das wir alle von den ersten 2 Menschen abstammen.Beweise gefällig :?: Menschen mit behinderung,inzest ,auch noch in unsere Endzeit etc.Wer andere Theorieen hat bitte melden Aber krankheiten wie krebs etc stammen alleine von nicht kompatieplen erborgan und das ist auf die vorfahren die alle von uns die gleichen sind zurückzuführen.Over and out.wer andere theorien hat,bitte fleisig hier in diesem thread posten,schliesslich lebt dieses forum davon.

  • Na Phaeton, bissel einen über den Durst gekippt? ;)


    Wir stammen natürlich nicht alle von nur einer Frau und einem Mann ab. Die Evolution des Menschen lief, wie bei allen anderen Arten, in größeren Gruppen ab. Ist auch ziemlich schräg, sich vorzustellen, daß da eine Gruppe von Homo erectus war, in der ein Männchen und ein Weibchen plötzlich "Plopp!" machten, spontan zu Homo sapiens mutierten und dann die Welt bevölkerten.


    Es ist eher davon auszugehen, daß sich lokal immer wieder Unterarten bildeten, die sich dann wieder vermischten oder in blinden Entwicklungszweigen endeten und so langsam eine immer besser an ihre Umwelt angepaßte Spezies hervorbrachten. Wieviele Einzelindividuen nun bei der Entstehung des Menschen beteiligt waren, läßt sich im heute natürlich nichtmehr sagen. Aber das war ja auch nicht Thema dieses Threads. Hier ging es vielmehr darum, daß sämtliche Menschen außerhalb Afrikas mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von nur wenigen Einzelexemplaren abstammen. Diese Meinung wird heute von den meisten Antropologen geteilt.

  • Ich denke mal, Phaeton weiß sehr wohl, daß das nicht bös gemeint war. Aber anhand der Uhrzeit und des Schreibstils, der doch sehr von seiner sonst gewohnten Art abweicht, habe ich einfach mal darauf geschlossen, daß er nicht mehr ganz nüchtern war. :)


    Falls Phaeton sich tatsächlich beleidigt fühlen sollte, entschuldige ich mich natürlich. Aber ich glaube nicht, daß dies der Fall ist. Ich halte ihn für reif genug, um in diesem Fall zwischen Anfeindung und gut gemeintem Scherz differenzieren zu können.

  • thekoa ich kann das Bedenken verstehn, doch aussterben wird Deine Linie wahrscheinlich nicht. *gg* Deine Jungs werden ja wahrscheinlich auch irgendwann mal Kinder bekommen und diese Kinder bekommen auch Kinder usw. Also so wird der Stammbaum fortgeführt. Eine Freundin von mir hat 3 Jungs :lol: