Kann man die Jahreszeiten riechen?

  • Heute abend kam ich mit meiner Freundin aus dem Kino (Lonely Hearts Killers, ging so). Als wir vor der Haustür standen, hielt sie für ein paar Minuten inne und sagte .."Mensch, jetzt riechts nach Frühling"...
    Ich bin im Momemt erkältet von daher rieche ich nix.
    Aber ich kenne es auch, vorallem im Sommer, denn da ist dieser Gewisse Geruch den man mit dieser Jahreszeit verbindet.
    Jeder, so denke ich einmal, hat diese "Jahreszeitgerüche". Die Frage für mich ist nur, sind diese für uns alle gleich oder was genau riechen wir da ?? Sind es spezielle Gerüche die wir speziell mit dieser Jahreszeit verbinden oder einfach nur der Geruch von blühenden Blumen usw....

  • Das Thema finde ich richtig gut. Ich bin davon überzeugt, das jeder Mensch eine Jahreszeit mit einem bestimmten Geruch asoziiert. Manchmal wenn ich draussen bin und ein bestimmter Geruch aufkommt, zB. der des Frühlings oder der des Winters, dann halte ich auch inne und geniesse diesen Moment richtig, ich sauge es förmlich in mich auf und schwelge in Erinnerungen. Zur Winterzeit sage ich auch immer: Es riecht draussen nach Weihnachten. Zur Sommerzeit riecht es nach frischgemähten Rasen, das ist hach :lol: toll. Wenn es grad frisch geregnet hat und man dann im Wald spazieren geht ist auch toll, das ist ein ganz spezieller Geruch, an Gerüchen hängen Erinnerungen und Gefühle.

  • Gerade bin ich draussen unterwegs gewesen und da kam auch wieder so ein Geruch aus, ein Geruch von Eisdiele was ich direkt mit dem Gefühl "Der Frühling kommt bald" asoziiert habe. Hach es ist herrlich. Die Sonnenstrahlen vermitteln einem auch so ganz bestimmte Gefühle und Gerüche.

  • Zitat

    Wenn es grad frisch geregnet hat und man dann im Wald spazieren geht ist auch toll, das ist ein ganz spezieller Geruch, an Gerüchen hängen Erinnerungen und Gefühle.


    Ja, da ist wahr. An solchen sachen (können) viele viele Errinerungen hängen :cry:


    Lg Lexmark

    Mir ist egal wer dein Vater ist! Während ich Angle, läuft hier keiner ÜBERS Wasser…!”

  • Das ist wunderbar, ich verbinde auch ganz bestimmte Gerüche mit den Jahreszeiten, aber auch Gefühle....


    Ich denke, das liegt auch im Urinstinkt der Menschheit zurück, Tiere wittern das ja auch, sonst könnten sie sich nicht auf die Jahreszeiten einstellen....

  • Also denkst du das man aus seinem Urinstinkt heraus eine ungefähres Gefühl für die aktuell ankommende Jahreszeit hat ?? Ist schon interessant....


    stellt euch vor wir könnten wirklich den Sommer erriechen!? :)


    Ich persönliche habe einen ganz bestimmten Sommergeruch, das Problem ist ich kann ihn nicht genau deuten ! :( Bitte keine Fragen jetzt, wie riecht er denn !!! :) Ich könnte es nicht beschreiben...

  • Ich denke wie Phobophobia, daß wir im Laufe unseres Lebens bestimmte Erfahrungen machen und die dann mit Jahreszeiten und Gerüchen verbinden.


    Für mich hat auch jede Jahreszeit einen bestimmten Geruch, aber eben deshalb, weil ich damit gewisse Vorgänge in Verbindung bringe. Beispiel Sommer: man geht Abends spazieren und riecht.....Essensdämpfe (z.B. aus Pizzeria, Biergärten), Rauch vom Grillen, irgendwo frisch gemähtes Gras; ja, das ist für mich Sommer! :lol:


    Außer im Winter, da brauche ich keine "Erinnerungen". Da riecht man den Schnee eigentlich schon, bevor es schneit!


    Was mir da noch zu dem Thema einfällt ist folgendes:


    Ich verbinde auch "Urlaub" mit bestimmten Gerüchen. Wenn ich z.B an Italien denke, dort roch es so, und in Griechenland wieder anders. Deshalb ist das erste was mir in den Sinn kommt, wenn jemand vom Urlaub redet, der Duft! Faszinierend!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ricya ,



    Das kann ich nur bestätigen.


    Meiner Ansicht nach hat jede Region zu den verschiedenen Jahreszeiten ihren bestimmten Duft.


    Und genau, wie Du es schon bemerkt hast, erscheinen dann die Erinnerungen an positive Erlebnisse.


    Es kann natürlich auch das Gegenteil sein. Aber ich denke, dass das hier nicht zur Debatte steht.


    mfg


    Hank

  • Was mir am stärksten auffällt, wie hier schon erwähnt wurde, ist bei Neuschnee, dieser seltsame Geruch nach Kühltruhe und Wasserdampf, oder wie soll man das beschreiben? ;)


    Den Frühling finde ich geruchsmäßig jedoch am schönsten, keine Frage. Wenn der erste wirklich warm-milde Tag kommt und überall die Blüten die Landschaft einfärben. Herrlich. :D


    Sommerregen ist nochmal ein besonderes Erlebnis, ein nahendes Gewitter und der Geruch, den man teilweise schon viel früher wahrnimmt, diese aufgeladene regenschwangere schwüle Luft. Beinahe erotisch!


    Hingegen riecht November meist nach verwelktem Laub und Schlamm.


    Bestimmte Landschaften haben auch ihren eigenen Duft, z.B. riecht Grauheide anders als ein Kiefernwald. Oft vermischen sich die Düfte von Pflanzen zu einer eigenen Komposition und man weiß mit geschlossenen Augen fast schon, wo man sich befindet.


    Am Meer riecht es immer etwas nach Seetang und Salz und das ist wohl die frischeste Luft, die man sich vorstellen kann, neben Wäldern oberhalb von 500Hm.


    Selbst Gewässer haben ihren eigenen Geruch, der zugegeben nicht immer schön ist. :lol:

    Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.


    (Oscar Wilde)

  • Dazu kann ich auch was "schönes" beitragen, da mir seit Geburt der Geruchssinn fehlt.


    Ich finde, dass man die Jahreszeiten (aus meiner Sicht) nicht nur mit Gerüchen assoziiert, sondern auch sehr stark von Gefühlen und anderen Sinneseindrücken. Für mich als "Geruchsloser" spielt vor allem das Auge eine wichtige Rolle ^^ Frühling z.B. verbinde ich vor allem mit Blumenwiesen, Sommer mit grünen Bäumen etc. Aber auch der Himmel und andere Dinge.


    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das hier wirklich reinpasst, aber es fiel mir eben zu diesem Thema ein, falls nicht, entschuldige ich mich hiermit vielmals ^^


    Gruß, Graithern

  • Klar können sie das. Z.B. durch Drogen, durch Medikamente oder ganz einfach durch Kopfhörer vom MP3 Player :grins: verschiedene Erkrankungen wie Schnupfen oder eine Ohrenentzündung, nachlassen der Sehfähigkeit usw. Ich würde mal sagen, Katastrophen ändern wahrscheinlich nichts an der Wahrnehmung, jedoch aber an der Umwelt und somit an den Gerüchen.

  • Ich komme ja auch aus dem Ruhrgebiet und ich muss sagen hier riechen die Jahreszeiten am besten !;) Vorallem im Sommer...das erinner mich wirklich an meine Kindheit als man noch draussen mit dem Fahrrad herumgefahren ist usw.... ich glaube die Wahrnehmung ändert sich auch mit dem Alter. Wobei manche Gerüche dann schlagartig wiederkommen und man fühlt sich in seine Kindheit zurück versetzt !