ICQ-Status

  • Ich denke die meisten von euch kennen und haben icq. Seitdem ich einen eigenen PC habe sitze ich oft am Pc und habe diese Programm immer laufen. Wenn man so dasitzt und auf irgendjemanden wartet, oder einem einfach langweilig ist, dann schaut man sich aus reiner Neugier gerne einmal verschieden Statusanzeigen an. normal sind ja solche sachen wie "abwesend" "nicht erreichbar", oft selbstverfasst simple Texte wie "net da, könnt aber schreiben" oder "beschäftigt, könnt aber schreiben, vllt antworte ich".


    solche Nachrichten sind ja ganz nützlich und ich kann abschätzen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass mir diese Person schnell zurückschreibt.


    Nun gehen einige aber über solche infos hinaus und berrichten einem Gefühlszustände, was genau sie gerade machen und wo sie sind. Oftmals scheinen Statusanzeigen nur für bestimmt Personen bestimmt zu sein. Sachen wie "ich liebe dich", "du bist bescheuert" oder "du und du sagt mir bitte bescheid für den Fall das..." sieht man des öfteren.


    So, jetzt den Bezug zur Philosphie. Es mag sich vielleicht komisch anhören aber es beschäftigt mich schon lange.


    Ich habe immer mit mir gehadert ob ich solche Satusanzeigen auch schreiben sollte. Es hat ja einige Vorteile. leute sehen deinen Staus, wissen wies dir geht und sind je nachdem vllt dazu geneigt dich darauf anzusprechen. Man hat Gesprächstoff, macht auf sich Aufmerksam und hat eben einfach seine Meinung gesagt.


    Was mich letztenendes davon abgehalten hat solche Statusanzeigen zu schreiben hat folgenden Grund.


    Ich lechze nach Aufmerksamkeit, schmeiße meine Gedanken den Leuten vor die Füße ob es sie etwas angeht oder nicht, ob es sie interessiert oder nicht. Ich brülle "hier bin ich!. Ich habe folgendes Problem..." Man verkauft sich selbst nach dem Motto "Ich hab den besseren Status als die anderen! Mein Leben ist interessant! Komm her und sprich mit mir!"


    Will ich mich selbst verkaufen? geht es dir anderen etwas an wie mein Leben aussieht? Nein.


    Also sollen sie mich ansprechen wenn sie etwas wissen wollen. Aus meinem Satus erfährt man nur ob ich "online" oder "abwesend" bin.


    Der Effekt ist, dass mich niemand anspricht. :D Aber was solls?



    Oder was haltet ihr von solchen Statusanzeigen?

    Heute ist ein beschissener Tag, ich bin zu spät aufgewacht und auf dem Klo beim Scheißen hatte ich nichts zu lesen. Die Schule war auch beschissen weil es mich ständig an der Linken Wade gejuckt hat und ich mich kratzen musste. meine Noten sind schlecht, wahrscheinlich bleibe ich sitzen. schuld sind nur die Lehrer. Ich hasse den jungen aus der paraleklasse weil er mir die lisa asuspannt PS: Lisa, ich liebe dich, willst du mit mir gehen? ich in aggro also schreibt mir nicht. nur die VIPs dürfen mir schreiben. wer mir sonst schreibt wird auf Igno gesetzt. kei scherz also lasst mich bloss in Ruhe und fragt nicht wie es mir geht. Geht euch nichts an!


    :wink:

  • Ich hab im ICQ Status immer die neueste Internet Sache die ich rausgekramt habe... von neuen Leuten werde ich deswegen immer angeschrieben, die die mich kennen wissen schon, dass wenn das abwesend Symbol da ist, ist dort vllt ein Link, aber ich bin trotzdem abwesend...


    Und ja, es ist ein Ruf nach Aufmerksamkeit, unbewusst.
    Ging sogar mal so weit, dass ich die Links gesammelt habe und sie dann geordnet in meinen Status gesetzt hatte... nach 1 Woche schrieben mich Leute an, wann ich denn mal wieder neue Links reinstellen sollte...


    Manchmal ist es aber auch die einzigste Möglichkeit etwas bestimmtes allen mitzuteilen.
    Allerdings, Austauschen ist niemals schlimm, auch nicht auf einer Aufmerksamkeits Defizit Basis.


    Denn wie sollten wir sonst neue Sachen kennen lernen und uns weiterentwickeln ?
    Denn wenn man bewusst diese Sachen ignoriert, grenzt man sich aus um vor sich selbst als etwas "besonderes" dazustehen, und auch vor anderen als etwas "anderes" zu wirken.


    Meine Meinung...

    "Ein Herrscher der Großes vollbracht hat, ist einer der sein Wort nicht sehr schätzt" ~ Niccolo Machiavellie

  • Ich soll also mitschwimmen damit die andern denken ich sei normal? Was du da von dir gibst ist genau das was mir so gegen den Strich geht.
    Und natürlich stehe ich vor mir selbst als etwas besonderes da. Hälst du dich selbst für nichts besonderes? Ich will meine Gedanken nicht in Form von kurzen Texten andern aufzwigen, nur weil es "normal" ist. Ob ich damit für die anderen etwas besonderes bin oder nicht ist mir schnurzpiepegal. Aber ich bin kein Mitschwimmer. Das ist mir dabei wichtig.



    das mit den links ist natürlich praktisch und informativ. hab ich auch schon gemacht. mir ging es im obigen Text aber um die persönlichen Sachen. Nicht um das weitergeben allgemeiner Informationen.

  • Ich finde diesen persönlichen Status in Messengern total dämlich, ehrlich gesagt.


    Das ist auf jeden Fall ein Ringen nach Aufmerksamkeit.


    Ich finde es geht niemanden im Messenger etwas an, wie ich mich grad fühle oder was ich gerade denke.


    Sowas teile ich (evtl.) mit, wenn mich jemand nach meinem Gemütszustand fragt, aber ansonsten würde ich nicht unaufgefordert jemandem was aufdrücken, was ihn vielleicht sowieso nicht interessiert.


    Der Status: Abwesend, Beschäftigt und Online reicht doch völlig aus.


    Ansonsten wenn man gar nicht da ist, macht man den PC aus, da brauch man nicht online zu bleiben.


    Verpassen wird man dadurch nichts, wenn Andere was von Dir wollen, werden sie Dich auch anschreiben, wenn Du wieder online bist.


    feanor, ob Du mit den Anderen mitziehen willst oder nicht, das liegt ganz allein in Deiner Entscheidung, aber mitziehen "müssen" brauchst Du sicherlich nicht, das macht Dich auch nicht zum schlechteren Menschen.


    Man sollte die Sache nicht so überbewerten.

  • Ich fühle mich ja auch nicht schlechter deswegen. Aber ich habe lange Zeit mit mir gehadert, ob ich auch solche Texte schreiben sollte oder nicht. Ich habe mir einfach zu viele Gedanken darüber gemacht.


    Die Frage:
    "Sollte man, oder sollte man nicht? Privatsphäre verletzen und ein Ringen nach Aufmerksamkeit, oder einfach den Versuch sich mitzuteilen und infos auszutauschen?" hat mich nicht locker gelassen.


    obwohl es im Grunde unwichtig ist.

  • Meine Meinung ist das jeder der in diesem Forum ist(und regelmäßig postet), jeder der ICQ, MSN usw besitzt, jeder der n Brief verschickt, jeder der sich irgendwie mitteilt will damit erreichen das er Aufmerksamkeit hat. du hast mit der öffnung von diesem thread nichts anderes gemacht/bewirkt. du hast uns um unsere aufmerksamkeit gebeten damit du uns mitteilen kannst das du bei ICQ statusanzeigen gegen den Strom schwimmst (nichts für ungut mach ich auch! weiter so).


    aber n tolles beispiel haste da gebracht. der letzte satz gefällt mir am besten. ist das echt oder haste das erfunden? :D:lol:

  • Erfunden... aber ich hab immer viel Vorbilder


    und, Mist, du hast recht. Aber natürlich nicht nur deswegen. Ich wollte eigentlich auch wissen was ihr dazu denkt. Um nur zu sagen "Seht her, ich bin anders" war der Thread nicht gedacht. Aber diese Aussage kommt ja automatisch mit rüber.


    Ich finde aber das posten in einem Forum unterscheidet sich doch von übermäßig ausgeschmückten Statusanzeigen. Leute die solche Statusanzeigen verwenden tun dies immer und teilen einem jede Gefühlslage mit ob man will oder nicht. In einem Forum wird nicht auf so aufdringliche weise dahergequatscht. man teilt sich mit, klar, aber auf eine niveauvollere Weise und auf spezifische Bereiche des Lebens bezogen. Es ist nicht das blosse betteln nach Aufmerksamkeit, sondern auch das Interesse an anderen Meinungen und Sichtweisen. Das macht das Ganze meiner Meinung nach zu interessanten Diskussionen bei denen jeder was von hat, und nicht nur eine einzige Person viel Aufmerksamkeit als Befriedigung.

  • Ich benutze diese Nachrichten auch nicht. Ich bin standardmäßig unsichtbar, da ich bestimmen will, wer mit mir redet und wer nicht. Vllt. bin ich damit ein Kontrollfreak, ist mir aber egal. :) Es ist wirklich ein Ringen nach Aufmerksamkeit. Aber da stellt sich die Frage, warum diese Leute das machen. Alternativ könnten sie sich mit einem Schild mit der Aufschrift "HIER BIN ICH, REDET MIT MIR!!!" auf die Straße stellen, aber das tut auch keiner. Sind diese Nachrichten in ICQ nur ein Ausdruck der Isolation des einzelnen Menschen in unserer Gesellschaft?


    So, mein Senf zu der Sache.

  • at feanor:
    ich weiss schon was du meinst. aber du redest gerade darüber das dir jemand sein persönliches empfinden aufzwängen würde. meine Frage dazu wäre: hat dich jemand gezwungen dir ICQ anzueignen? klar kenn ich auch leute (ich selber hab MSN) die echt teilweise ziemlich dumme oder eintönige sachen schreiben (ich habe zb. 5 leute die geschrieben haben: schatz ich liebe dich) aber andersrum gibt es auch immer wieder leute die schöne dinge schreiben die zb. aufmuntern. naja es gibt immer eine kehrseite zu allem :D !!

  • Also erst mal ein großes Lob, ich finde dieses Thema spitze. Habe ich noch nie drüber nachgedacht.


    Zitat von "666 Satanic Warmaster"

    ch bin standardmäßig unsichtbar, da ich bestimmen will, wer mit mir redet und wer nicht. Vllt. bin ich damit ein Kontrollfreak, ist mir aber egal.


    Dito. Bei mir ist es so, dass ich mindestens 200 Leute in meiner Kontaktliste habe und sobald ich mich sichtbar mache, reden minimum 10 Leute gleichzeitig auf mich ein.
    Sehe das ganz ähnlich wie 666 Satanic Warmaster, dann bin ich halt ein Kontrollfreak.


    An sich spricht ja nichts gegen ein Zeichen, dass man das Gespräch mit anderen sucht. Wenn man aber abwesend ist, dann reicht doch die Info, dass man abwesend ist an sich schon völlig aus, vielleicht noch wann man wiederkommt, oder sowas. Wer seine Away-Message mit haufenweise uninteressantem Krempel zukleistert, braucht ja nicht damit zu rechnen, dass es jemanden interessiert. Man muss den Text ja schließlich nicht lesen.


    Dabei kommt mir grade der Gedanke:


    Wer hat das größere Problem: Der, der in seiner Away-Message halbe Opern voll uninteressanten BlaBla quatscht, oder der, der alle Nachrichten liest, um sich Hinterher über deren Sinnigkeit auszulassen? :)


    cya


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Zitat

    aber du redest gerade darüber das dir jemand sein persönliches empfinden aufzwängen würde. hat dich jemand gezwungen dir ICQ anzueignen?

    Nö, natürlich nicht. Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es mich furchtbar nerven würde oder so. Ich frage mich nur wieso die Leute das machen, dass sie es machen ist für mich kein Problem. Ich fühle mich nicht damit "belästigt".


    Wenn ich solche Statusanzeigen verwenden würde, dann hätte ich allerdings schon die "Angst" (ist übertrieben) dass es die Leute nervt.



    Zitat

    aber andersrum gibt es auch immer wieder leute die schöne dinge schreiben die zb. aufmuntern. naja es gibt immer eine kehrseite zu allem

    Da haste recht. Allerdings kenne ich wenige die das tun.



    Zitat

    Also erst mal ein großes Lob, ich finde dieses Thema spitze.

    Das macht einen aber stolz. :lol:




    Zitat

    An sich spricht ja nichts gegen ein Zeichen, dass man das Gespräch mit anderen sucht.

    Sicher nicht. Aber ein Zeichen ist keine Sammlung aufgestauter Gefühle und Gedanken die eigentlich in sowas wie ein Tagebuch gehören.



    Zitat

    Wer hat das größere Problem: Der, der in seiner Away-Message halbe Opern voll uninteressanten BlaBla quatscht, oder der, der alle Nachrichten liest, um sich Hinterher über deren Sinnigkeit auszulassen?

    Türlich der zweite. :wink: Aber vllt findet er es interessant darüber zu sinnieren? Auf alle Fälle aber macht er sich Gedanken, im gegensatz zu den Status- Nonsens- Labersäcken.

  • naja du man kann auch darüber philosophieren warum einer n Punk wird und n anderer lieber anzug trägt oder warum britney sich jetzt nun ne glatze rasiert obwohl das doch lieber Bush hätte tuhn solln...
    was ich damit sagen will ist das es schon eine Antwort gibt (wie auf viele komische aber alltägliche dinge) und die ist nicht gerade philosophisch sondern psychologisch:
    weil der mensch aufmerksamkeit braucht!


    ist ja nicht bös gemeint aber ich finde es gehört nicht in philosophie rein.

  • Zitat

    Wer hat das größere Problem: Der, der in seiner Away-Message halbe Opern voll uninteressanten BlaBla quatscht, oder der, der alle Nachrichten liest, um sich Hinterher über deren Sinnigkeit auszulassen?


    Ich würde sagen, da hält sich die Waage.


    Wenn in der Away Message sowas steht wie:


    - Kopf wie ein Rathaus
    - Der Morgen danach
    - Komm zurück
    - Ich vermisse Dich
    - Belogen, Betrogen, zum Miststück erzogen
    - packe Tasche, dann gehts endlich los



    , darauf hin werden einige Menschen neugierig.
    Es interessiert nicht jeden das gleiche, aber für viele ist so ein Status schon der Grund, einem ´nen Kotelett an die Backe zu labern.


    Bei solchen Messages fängt man automatisch an, irgendwas da rein zu interpretieren.


    Also wenn einer meiner Kontakte so eine Message da stehen hat als Status Anzeige, schreibe ich die nicht an.
    Ich sehe mich damit nicht aufgefordert, denen ein Gespräch auf zudrücken.

  • Ich finde es im Allgemeinen nicht schlimm, wenn jmd etwas in seinen Staus schreibt. Und es ist auch nicht jedesmal so, dass man dadurch Aufmerksamkeit erregen möchte. Ich denke eher, dass wenn man schreibt "mir geht es schlecht" oder etwas ähnliches, ist das auch eine Zeichen dass man reden möchte, aber man sich nicht so richtig traut, ein Gespräch zu führen und deshalb wartet, bis jmd einen anschreibt. Natürlich will man schon etwas zeigen "HIER BIN ICH SCHREIBT MICH AN", aber wen es nicht interessiert, der muss ja nicht die Person anschreiben. Denn viele nervt soetwas ja nicht, es gibt ja auch Personen die gerne mit anderen schreiben und ihnen helfen möchten, wenn es ihnen schlecht geht. Ich finde es auch nicht schlimm wenn jmd schreibt er is grad auf der toilette oder eine liebeserklärung. Nur was ich schlimm finde ist wenn jmd andauernd den selben Status hat, denn irgendwann weiß es ja jeder, aber trtozdem ist der Status noch da.

  • Also bei mir habe ich immer 4 Messenger laufen:
    MSN: Ohne jede Statusmeldung
    ICQ: Immer auf nicht verfügbar
    Myspace IM: Verfügbar
    Yahoo: Ich bin oftmals auch auf yahoo eingeloggt, wenn ich gar nicht am Rechner bin und da ich dort die meisten Freunde gespeichert habe, habe ich dort auch immer eine Nachricht, was ich gerade mache oder wie es mir geht. Manchmal aber auch nur irgend ein Zitat.


    Ich denke, viele Leute haben oftmals ihren Computer angeschaltet und sind gar nicht dran, daher sind solche Nachrichten oftmals hilfreich...


    Und so eine Nachricht wie "Schatz, ich liebe Dich"... naja... dann sieht der andere eben wie viel er einem bedeutet, auch wenn er mal nicht gerade "offensichtlich" am PC sitzt :)

  • Also ich werde normalerweiße bei Icq nur von 3 Leuten angeschrieben, das sind dann auch nur die die ich gut leiden kann, die anderen wissen dass ich keinen Bock auf so sinnlose "Hi wie gehts, gut und dir, mir auch"-Gespräche habe oder haben selbst keinen Bock auf sowas. Die Menschen mit Endlosstatusmeldungen find ich nicht so schlimm wie die die immer nur unsichtbar sind. Das finde dich ein bischen eingebildet wenn man selbst anderen verheimlicht dass man on ist. Sorry ist nur meine Meinung, nehmts mir nicht böse. Was wäre wenn alle immer unsichtbar wären? Dann würde niemand mehr dem andern schreiben können. Und wenn ihr nicht von sovielen angeschrieben werden wollt, warum habt ihr sie dann in eurer Kontatliste? Also aus meiner Sicht ergibt dass keinen Sinn.

    Rudi Carrell: Nachrichtensprecher fangen stets mit 'Guten Abend' an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist.

  • Freddy, ich finde du hast recht. Ich selbst habe nur 36 Leute in meiner Liste, von denen reden allerhöchstens fünf mit mir. Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn seine Liste mit 200 Leuten vollzuballern, dann immer auf unsichtbar zu sein weil mann sonst von mindestens zehn mit unnötigen "Hi wie gehts"- Gelaber vollgetextet wird.



    Zu den Statusanzeigen.



    Ganz allgemein finde ich solche sachen wie "Heut ist nicht so mein Tag" okay. Was mich nervt ist, wenn man diese Information noch schön mit Fakten und Zitaten des ganzen Tages anreichert, über zehn verschiedene Personen ablästert um dann am Schluss zu sagen "bin mies drauf, also redet nicht mit mir".


    Das erleb ich einfach tierisch oft... bei sage und schreibe 36 Leuten in der Liste.





    Das hab ich gerade in meiner Liste vorgefunden.


    "schatz des wochenende war sooo schön mit dir! i love you!!"


    Übersetzen würde ich es so:


    "Seht her ich habe einen Freund! Und wir sind sooo glücklich! und ein wundervolles Paar"


    Für mich ist das einfach angeben.

  • nun ja aber jeder mensch drückt seine Liebe doch anders aus oder? warst oder bist du verliebt?? ich hoffe mindestens eins von beiden weil dieses gefühl einfach so groß ist das man es am liebst über alle dächer schreien will. ist nicht bei jedem so aber bei mir z.B.
    jedem nach seiner art. was mich stört ist das die meisten dabei so fantasylos sind :D !!