• Hallo KILLMINDPICTURE, Dein Beitrag ist etwas dünn ausgestattet was die Informationen zu dem Film angehen. :)


    Ich würde Dir deswegen gerne was ans Herz legen.




    :lookthere: Klick 1


    :lookthere: Klick 2




    Ich habe mal nach Informationen über den Film gesucht.



    Zitat

    Inhalt:


    Walter Sparrow ist von dem Buch The Number 23, das von einem von der Zahl 23 besessenen Menschen handelt, fasziniert. Mit der Zeit wandelt sich Walters Begeisterung jedoch in pure Paranoia, da er der festen Überzeugung ist, das Buch handle von ihm. Während die Zahl 23 sein Leben mehr und mehr bestimmt, beginnt er zu erkennen, welch grausige Konsequenzen das Buch für sein Leben hat.


    Quelle: Klick

  • tipp: guckt euch auch den trailer an, der ist auf der homepage, die phobophobia als quelle angegeben hat. sieht ganz nett aus.


    ich persönlich find es sieht interessant aus, ich wollt jim carey schon immer mal in einem film sehen der keine komödie ist... :wink:

    Religionskrieg ist, wenn Menschen verschiedener Religionen sich darüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  • Zitat

    Wie wärs mit "Die Truman-Show"


    Den finde ich lustig. Filme die wirklich nicht lustig sind mit Jim Carrey gibt es massig:


    The Majestic, Lemony Snicket, Eternal Sunshine of the Spotless Mind, Batman Forever, Doing Time on Maple Drive, The Dead Pool usw...


    cya


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • ok einige von den ganannten filme kannte ich nicht, aber in anderen wie z.B. batman forever spielt er ja wieder keine ernstzunehmenden rollen... (also keine ernstzunehmende figur in dem sinne)


    wie gesagt, ich kenn viele der eben genannten filme nicht, aber spielt er denn irgendwo (außer in number 23) eine ernsthafte, realistische rolle, in der er mal der fiesling oder der gruselige oder der wahnsinnige etc. ist?

    Religionskrieg ist, wenn Menschen verschiedener Religionen sich darüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  • ich weiß zwar nicht ganz worum es in dem film geht, aber die zahl erinnert mich stark an die (na???)....
    genau ... an die Illuminaten ^^

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Pseudo1, dann lies Dir bitte die vorherigen Posts genauer durch, dann weißt Du worum es geht.


    Aber hier auch nochmal für Dich:


    Zitat

    Walter Sparrow (Jim Carrey) ist heillos von der Zahl 23 besessen. Dadurch verwandelt sich sein bisher beschauliches Leben in ein Inferno psychischer Qualen, die nicht nur ihn selbst, sondern auch seine Familie das Leben kosten könnten. Ausgelöst wird Walters fixe Idee durch einen seltsamen Roman mit dem Titel "Die Zahl 23", den er nicht mehr aus der Hand legen kann - er muss sich zunächst den Geheimnissen seiner Vergangenheit stellen, bevor er das Leben mit seiner Frau Agatha (Virginia Madsen) und seinem halbwüchsigen Sohn Robin (Logan Lerman) fortsetzen kann.


    Den Roman hat Walter von Agatha zum Geburtstag bekommen. Es geht darin um einen schockierenden Mordfall, der wie ein bizarres, unfassbares Spiegelbild von Walters eigenem Leben erscheint. Der Held des Romans ist ein grüblerischer Detective namens Fingerling (ebenfalls von Carrey dargestellt), und in seiner Geschichte kommt es immer wieder zu Szenen, die Walter an seine eigene Biografie erinnern. Während das Buch ein Eigenleben entwickelt, wird Walter von dem schrecklichsten und sinnfälligsten Versatzstück infiziert: Fingerlings Besessenheit mit den ungeahnten Mächten der Zahl 23.


    Diese Besessenheit zieht sich durch das gesamte Buch und beginnt auch von Walter Besitz zu ergreifen. Überall in seiner Umgebung entdeckt er diese Zahl, und allmählich glaubt er, er sei genau wie Fingerling verdammt, einen Mord zu begehen. Walter wird von albtraumhaften Halluzinationen gepeinigt, durch die er nicht nur das grausige Schicksal seiner eigenen Frau voraussieht, sondern auch das seines Freundes Isaac French (Danny Huston). Walter muss also unbedingt die Geheimnisse des Buchs ergründen - denn es geht buchstäblich um Leben und Tod. Wenn es ihm gelingt, die Mächte hinter der Zahl 23 zu entfesseln, kann er vielleicht auch seiner Zukunft eine neue Richtung geben.

  • ich habe immer und fast den ganzen tag mich mit der zahl 23 (Illuminatus! + Skidoo) beschäftigt bis ich sinnes träume vom leben bis zum tod hatte !!!


    Als ich eines Morgens aufwachte, hatte ich meine eigene stimme im kopf aber nicht wie immer in zwei geteilt (+ - ) wie sonst gehört + gefühlt. Es war als wäre eine dritte stimme in meinem kopf (ich weiß paranoid) denke es ist schon vielen Menschen so gegangen nur das es bei mir eine zahl war die mich verrückte (Geist+Seele) und nicht ein Glaube.


    Könnt mich jetzt hier im forum dissen wie ihr wollt, aber der film zeigt das es so war!!!

  • danke phobophobia. war so interessant dass ich spontan entschloss, mir den film mit meiner schwester anzusehen. und ich fand den einfach klasse. vor allem das ende war mal etwas anderes. :D


    KILLMINDPICTURE
    wieso sollten wir dich dissen, nur weil du sowas durchmachen musstest?
    und der film könnte leuten mit schwachen nerven und leicht beeinflussbar sind, ganz schön verrückt machen.

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Ich hab mich aus den Verschwörungssachen zurückgezogen, habe auch gemerkt dass ich leicht anfällig für paranoia bin :(
    Aber jetzt weiß ich zumindest die Hintergründe und Fakten :D
    Aber den Filn lad ich mir grad runter *hust* nein ich geh natürlich ins Kino :wink:

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Der Film ist enttäuschend. Schade eigentlich. Ich hatte von Carrey eigentlich wieder eine Leistung erwartet, die er bei "Der Mondmann" brachte. Allerdings gebe ich nicht ihm die Schuld, sondern dem schwachen Drehbuch.


    Der Film stückelt sich aus Szenen von "The Machinist", "Memento" und "Mullholland Drive" zusammen. Dazu kommt noch ein Touch von "23" und "Donnie Darko".


    Man hätte mehr draus machen können.


    Das Geld für´s Kino kann man sich sparen.

  • @ Irrwisch:


    Danke für die Info, du hast mir - und vielleicht auch einigen anderen - einen enttäuschenden Kinoabend erspart :)

    Religionskrieg ist, wenn Menschen verschiedener Religionen sich darüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  • Hab ihn mir trotzdem mal angeschaut und du hattest schon ganz recht^^
    wirklich weeeenig details und das ende ist, naja....


    und zur 23, sowas heftiges ist mir noch nicht passiert


    Zitat


    ich habe immer und fast den ganzen tag mich mit der zahl 23 (Illuminatus! + Skidoo) beschäftigt bis ich sinnes träume vom leben bis zum tod hatte !!!


    Als ich eines Morgens aufwachte, hatte ich meine eigene stimme im kopf aber nicht wie immer in zwei geteilt (+ - ) wie sonst gehört + gefühlt. Es war als wäre eine dritte stimme in meinem kopf (ich weiß paranoid) denke es ist schon vielen Menschen so gegangen nur das es bei mir eine zahl war die mich verrückte (Geist+Seele) und nicht ein Glaube.


    Könnt mich jetzt hier im forum dissen wie ihr wollt, aber der film zeigt das es so war!!!


    Ich lese Illuminatus etc. informiere mich über skidoo, mir begegnet die 23 seeeehr häufig im Alltag, nachdem ich vor 2 jahren illuminati gelesen habe fing es an, dann "23- Nichts ist so wie es Scheint" jetzt Illuminatus Trilogie, Skidoo, aber ich kann noch zwischen Real und Unreal unterscheiden da bin ich mir sicher^^

  • ach mist stimmt... ja das hab ich vergessen^^


    nein mir macht es einfach Spaß mit der Zahl zu kombinieren, einfach alles was damit zusammenhängt, 1. Weltkrieg war z.B. am 11.11.1918 zuende 1+1+1+1+1+9+1+8=23 etc. sowat eben nur mit meinem geburtsdatum oder so funzt es net^^