Sagen um den Leuchter von Brieselang

  • Hier mal zwei Seiten von Leuten, die sich wohl etwas intensiver mit diesem Phänomen beschäftigt haben.


    http://guenter.alien.de/brieselang/hinweise.htm
    http://www.radgeber-brieselang.de/gitzel/waldlicht/index.htm


    Und hier das angeblich erste und einzige Video (natürlich in bekannt schlechter Qualität), welches das Licht zeigen soll.


    http://www.myvideo.de/watch/2396060


    Da ich aufgrund meiner bescheidenen Verbindung keine Videos im Netz sehen kann, weiß ich leider nicht, ob und wenn ja, was man da sehen kann. Aber wer es herausfindet, kann es mir ja erzählen. :)

  • So lange wie auf dem Video hab ichs noch nie gesehen, es blitzte immer nur kurz auf. BTW immer wenn ich darüber schreibe wird mir ganz mulmig ...

    Beschäftige dich nicht mit Dingen die dich aufhalten, sondern mit denen die dich weiterbringen

  • Hi,


    habe mir das Video angesehen und halte dieses Licht für eine Taschenlampe oder etwas ähnliches.


    Wirklich aussagefähig ist es nicht.


    Sorry, doch so richtig dran glauben kann ich nicht.


    Hank

  • Hallo ich habe eine dringende Frage an euch .Wir waren am Wochenende in Brieselang und plötzlich hat mein Handy selbst angepfangen zur Schreiben und Symbol zur Schreiben was das Handy gar nicht benutzt
    Überall waren 6.Und ein rombus Symbol mit Fragezeichen in drin bitte um Antwort


    Edit Ricya: an das schon vorhandene Thema angefügt!

  • Die Fragezeichenraute (�) wird anstelle von nicht verfügbaren Zeichen dargestellt. Die anderen Zeichen waren alle auf deinem Handy verfügbar; sie stehen einfach nur nicht auf dem normalen Keyboard.
    Interessanter ist die Frage, wieso das Handy auf einmal alle Sonderzeichen ausspuckt. Ein Virus ist möglich - oder ein Defekt des Touchscreens. Wenn der Touchscreen nass ist, kann er z.B. schnell mal anfangen wie irre Tastendrücke zu registrieren wo keine sind.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Gibt es eigentlich keine Dokumentation dazu?
    In wenigen Erwähnungen im Ausland (leider maximal irgendein Eintrag über evtl. 2-3 Sätze) steht sogar was von "Every Day".
    Und dieses Spukuas in Süddeutschland oder Österreich wo es wohl auch viele Besucher als Zeugen gab soll mit dem Tod oder Auszug des Besitzer vor evtl. über 100 Jahren ruhig geworden sein.
    Und trotzdem gab es dazu eine Doku.


    Man müsste wohl mal selbst vor Ort filmen (Normal und Wärmebild, dazu evtl. noch Audiorekorder extra..., und einen Player mit ein paar Aggressiven und lachenden Russen und evtl. Mädchenstimme als Aufnahmen... Man sollte ja alles versuchen, und provokante Trigger sind ja kein Fehler...), Passanten befragen etc., und was zusammen schneiden... :-(


    Das Min-Min-Licht in Australiuen kennt man praktisch Weltweit, das Paulding-Licht (obwohl es wahrscheinlich nur eine zufällige Straßenlage und Autolichter sind) etc.. Die haben aber auch nicht solche Bürgermeister etc., die das am liebsten geheim halten würden.
    Die locken damit auch Touristen an... Aufmerksamkeit wäre für die Erforschung auch kein Nachteil.


    Schön wäre auch jemand mit Drohne, der wie ein "Abfangjäger" bei Sichtung schnell näher ran geht.
    Oder sind die selten in Baumwipfelhöhe?
    Hat aber auch den Vorteil, wenn eine Drohne über den Bäumen und hoch genug fliegt, dass sie von oben das Licht sehen könnte.
    Und damit wäre jedes Auto etc. auf einer Straße etc. ausgeschlossen. Beim Paulding-Light habe Ich den Verdacht, dass es wirklich nur Autos sind. Scheinbar wurde es auch immer nur in weiter Ferne gesehen, nicht solche Nahberichte wie in Brieselang.
    Aber bei den wirklich nahen Sichtungen, wie Günther Janßen sie auf höher seiner Taschenlampe nicht weit entfernt gehabt haben will, ist das auch relativ...



    @ Searcher
    Ein Auto kann durch starke Magnetfelder gestört werden.
    Kennt man ja von den UFO-Storys, z.B. die evtl. Bekannteste Auto-Aus-Geschichte von Betty und Barny Hill (nicht Geröllheimer ;-] ).
    Aber so ein starkes Feld im paranormalen Bereich... Das ist evtl. selten.
    Auch ein Grund bei so einer Aktion (filmen etc.) immer mindestens ein EMF-Messgerät dabei zu haben. Praktisch wäre auch ein EMF-Meter als "Uhr" für das Handgelenk.


    Natürliche Phänomene die starke Magnetfelder erzeugen gibt es eigentlich nicht.
    OK, Geister wären natürlich, aber eben nicht bekannt natürlich.
    Und bei solch starkem EM-Effekt hätte man evtl. (den Theorien zufolge) auch etwas kaltes im Wärmebild.
    Denn es wäre ja "zumindest nicht unplausibel", zu sagen dass solch eine Energie nicht einfach aus dem Nichts käme, sondern z.B. aus vorhandener Energie umgewandelt wird. Und das wäre Wärme in der Luft.
    In der Physik soll ja keine Energie entstehen oder verschwinden.



    @ Ben90



    "666" ;-).
    Evtl. könnte ein Magnetfeld bei einem Smartphone, speziell mit kapazitivem Touchscreen (heute alle) solch einen Effekt auslösen.


    Oder war es wie Einsamer Schütze andeutet wirklich ein Telefon mit "Tasten" die auf "Druck" reagieren???
    2015 eher selten.


    Aber bei solchen Teilen mit grünem LC-Display, ohne echte Grafik könnten Magnetfelder evtl. auch solche Zeichen erscheinen lassen.
    Etwas anderes als Symbole zeigen die alten Knochen ja eh nicht an.
    Steht die flache Küchenwaage auf dem Herd neben dem aktiven Induktionsfeld spinnt die Anzeige auch, bzw. Ich muss die Batterie raus nehmen und neu starten.




    @ Einsamer Schütze


    Die Tastensperre (gibt es die bei Smartphones noch?) hilft dann auch nicht.....


    Diejenigen ohne EMF-Messgerät könnten ja auf ihr Smartphone eine App laden und mal damit durchgehen.
    Wäre doch ein Dienst derer, die dort wohnen, und sagen man solle keine Ablehnung äußern, wenn man nicht selbst da war.
    Nach Teslameter, Gaussmeter, allgemein EMF meter etc. suchen. "Spain Paranormal" hat das K2 optisch kopiert, und einen Kalibrierknopf hinzugefügt.
    Hat den Vorteil dass man nicht wie bei einem normalen EMF-Meter darauf achten muss was es digital, evtl. mit Zahlen anzeigt, sondern nur das gemeldet bekommt, was ein gutes Stück über dem normalen Bereich liegt.
    In Deutschland zeigen die Appss wie Gauss/Tesla-Meter ca. 47uT an. Und mit der Kalibrierung kann man an jedem Ort erst man den Basiswert als Null einstellen.
    Da leuchtet dann die erste grüne LED dieses "Spain Paranormal EMF meter".
    Es gibt noch eine Funktion die spricht einen ALarm, wenn der Abstandssensor etwas detektiert. Keine Ahnung wozu das genau gut sein soll. Der normalerweise das Display abschaltet, wenn man es beim telefonieren ans Ohr hält.
    Zusätzlich kann man noch das LED-Licht des Telefon einschalten. Taschenlampenfunktion. Zum Testen ist ein PC gut. EInfach mal dran halten, evtl. dort, wo hinter Plastikblenden für Laufwerksschächten kein Blech mehr ist.
    Da tickt es richtig aus.
    Aber trotzdem ist es praktisch ausgeschlossen im freien Zimmer solche Messungen zu erhalten, denn schon ca. 15cm Abstand, und es tut sich nichts mehr.
    Fernseher, Monitore sind noch weniger. Direkt auf die Rückseite eines TV am Netzteil führt zu weniger Ausschlägen.



    Und wenn man das macht, am besten mit Camcorder oder zweitem Smartphone auch die Anzeige filmen.
    Es gibt ja ein paar Videos und Fotos von "Lichtern" bei YouTube und im restlichen Internet, aber ein heller Punkt im absoluten Schwarz ist nicht gerade spektakulär.
    Hat keine Aussage, auch keine Relation in der Landschaft und zur Größe.


    Auf irgendeiner Fotoseite ist auch ein Bild mit einem orangen Licht an einem Weg. So sähe auch eine Natriumdampflaterne aus, wenn da eine wäre.
    Ein weiteres Bild bei Tag, und man könnte auch sehen dass da keine Laterne steht.