Todesstrafe

  • Zitat

    Ltkilgor Du ziehst doch das Niveau nach unten


    Da hat LimDul recht, ebenso wie Dracopainter:

    Zitat

    eben - es ist ein Forum mit allen möglichen verschiedenen Meinungen der User...


    Ist ein Forum nicht dazu da um über verschiedene Meinungen zu diskutieren?
    Jemand der eine solche Diskussion nicht verkraften kann, die, nebenbei gemerkt ohne Beleidigungen und mit normalen sachlichen Argumenten geführt wird, und die an der Diskussion beteiligten Personen gleich zu der NPD schiebt, hat meiner Meinung nach selbst ein Problem mit Schubladendenken, Sorry!


    Ich bin kein Menschenverachter, nur weil ich einem Menschen, der wie eine wilde Bestie über Kinder herfällt und diese ermordet, kein normales Leben mehr gönne!
    Da muß man schon Unterschiede erkennen und aufpassen, daß man nicht selbst zu demjenigen wird, der achtlos anfängt Stammtischparolen zu gröhlen.........


    Da würde ich mir doch wünschen, daß Du einmal vor Eltern stehen mußt, deren kleines Kind von so einem "perversen" brutal ermordet wurde und zu ihnen sagst:
    "Was, ihr haßt den Mörder Eures Kindes und würdet ihn am liebsten den Hals umdrehen? Was seid Ihr nur für Ignoraten, los, geht und wählt die NPD!"


    Also, bitte! :roll:


    Zitat

    Die Staaten die Todesstrafen praktizieren haben eine Verbrechensstatistik die Euer Alptraum wäre, z.B. USA. Es bringt also nicht weniger Vergewaltigung von Kindern, sondern nur mehr Rache!


    Es geht auch nicht um die Verbrechensstatistik, sondern darum, daß ein Mensch, der sich scheinbar nicht mehr unter Kontrolle hat weg kommt von der Gesellschaft bevor er noch einmal zuschlagen kann!


    Zitat

    Die beste Strafe eines Kinderschänders ist im Knast zu verrotten! Solche Leute werden als das letzte überhaupt in der Hierachie behandelt. Das heißt, mit Sicherheitsverwahrung wird ein 30jähriger Kinderschänder die nächsten 40 Jahre in der realen Hölle verbringen.


    Ja, das mag sein, aber auch hier steht Deutschland in vielem nach! In den USA hat derjenige vielleicht die Hölle, bei uns nicht! Da bekommt er Einzel/Isolierhaft, damit ihm ja keiner der anderen Häftlingen an den Kragen geht. Da darf er dreimal die Woche zum Psychologen, sich die Augen ausheulen, sollte doch einer von den anderen, den armen, bemitleidenswerten Täter schief angucken, denn dann werden wir gleich in ein andere Strafanstalt verlegt, damit die psychischen Schäden nicht noch größer werden..... :roll:
    Lauter solcher Mist, und, nicht zu vergessen, wie ich eine Seite weiter vorne gepostet habe, alles auf Kosten der Steuerzahler! Wie wunderbar! :roll:


    Da kann man jetzt denken, was man will. Ja, ich gebe zu, in manchen Fällen würde ich die Todesstrafe befürworten. Mich deshalb aber als Menschen zu bezeichnen, der am besten bei einer Partei aufgehoben wäre, die absolut rechtsdenkend ist, finde ich schon dreist!


    Grüße Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Selbst Wiederholungstäter die jede Therapie sogar noch ablehnen bekommen nach 6-8 Jahren (zu oft)
    wieder Freigang bis Freiheit !
    Das + unser Blümchen Vorhang* Haftanstalten nehmen selbst der FreiheitsStrafe noch die Strafe :!:
    Das ist nicht mehr Strafe als Gesund in Krankenhaus zu sein,
    ob das noch Strafe ist bleibt der eigenen Meinung überlassen.
    Und ja auch Opfer/Hinterbliebene haben ein recht drauf ihn den Tot zu Wünschen.
    Soll den Menschen jetzt jemand sagen " Ihr Nazis ! "
    oder "geht mal in die Klapse bei euch läuft es wohl nicht Rund ?"
    Wenn man mit NPD usw. kommt muss mann auch mit
    (Nicht Rechten)
    aber harten Feedback rechnen! Grade wenn man Leute blind mischt .


    (Nebenbei Leute mit anderer Meinung als Nazis zu Stempel auch in Allgemeinen
    geschrieben... in diesen Fall schrammt es schon Haarscharf an einer Persönlichen Beleidigung :!: )


    Hast du überhaupt den Ganzen Thread gelesen :?:
    Ich bezweifle es mal. Meine Meinung muss brauch ich nicht in Trend liegen
    und selbst wenn...
    deshalb passe ich noch nicht in ein Schubfach , egal was drauf steht
    wie wohl auch kaum bei einen User hier :!:

    ACHTUNG Dünnes Eis !
    (In dieser Art mit Rechts & Co)

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Zitat von "ltkilgor"

    Aber hey, es gibt für euch alle eine Partei die Eure Forderungen unterstützt: die NPD. Die Staaten die Todesstrafen praktizieren haben eine Verbrechensstatistik die Euer Alptraum wäre, z.B. USA. Es bringt also nicht weniger Vergewaltigung von Kindern, sondern nur mehr Rache! Und das wollt Ihr?
    Ist der einzige Grund der bleibt. Gehts noch? Wir haben hier ein Grundgesetz, und einige Posts haben hier übelstes Bildzeitung Niveau!

    Ok. Wer also die Todesstrafe fordert, sei bei der NPD gut aufgehoben - klar, warum sich mit erklärungsbedürftigen Vergleichen aufhalten, wenn es doch die Nazis gibt? Nazis wie die US-Amerikaner, die durch die Ermöglichung der Todesstrafe in einigen ihrer Staaten die Kriminalitätsrate im gesamten Land hochtrieben. Andere Ursachen wie zum Beispiel Armut kommen ja nicht in Frage. Armut beweist in Deutschland die Bildzeitung, indem sie sachliche und kontroverse Unterhaltungen zum Thema Todesstrafe abdruckt. Tut mir leid, das wusste ich nicht. (Stilmittel: Ironie)

    Zitat von "ltkilgor"

    Die beste Strafe eines Kinderschänders ist im Knast zu verrotten! Solche Leute werden als das letzte überhaupt in der Hierachie behandelt. Das heißt, mit Sicherheitsverwahrung wird ein 30jähriger Kinderschänder die nächsten 40 Jahre in der realen Hölle verbringen. Ist für mich die absolute Strafe.

    So? Und laut deiner Definition dann auch viel härter als die unmenschliche Todesstrafe, nicht? Wie könnten es in diesem Sinne aufgeklärte Menschen mit ihrem Gewissen vereinbaren, dass sie Kinderschänder besonders grausam foltern, indem sie sie nicht hinrichten? (Stilmittel: Polemik)
    Nein, werter Itkilgor, du überzeugst mich nicht, obwohl du mit deiner Schlussfolgerung ("Aber die Gesetze sind da, man muß sie nur anwenden! ") m.E. sogar Recht hast. Ist das nicht merkwürdig?


    bg P.

  • Eisman : Ach, der Nazivergleich ist doch bundesweit ein extrem beliebtes Stilmittel oder Totschlagargument. Zuletzt hat es Lafontaine erwischt, was die Presse schwer begeisterte. Schätze, dass wir alle schon damit infiziert sind. Es ist auch zu schön, um wahr zu sein: Wenn dir die Argumente ausgehen, ziehe die Hitlerkarte - nur sehr wenige Menschen werden sich nicht wenigstens rechtfertigen, viele aber werden die scheinbaren Parallelen sofort anerkennen, und sei es auch nur aus Pflichtbetroffenheit. Damit hast man dann schon fast gewonnen. Pfeif drauf!
    (Ende Off Topic)


    bg P.

  • ^^
    Egal was anders wo ein beliebtes Mittel ist ,
    hier wird ein Direkter Vergleich mit Anwesenden
    Nicht gerne Gesehen !
    (oder kann zu Direkten Beleidigung werden ,das brauch ich wohl keinen Extra zu erklären)
    Und ob mir die Argumente ausgehen ? ist ohne Bedeutung. Denn :
    Zu diesen Thema sind für mich Persönlich alle Kontra Argumente nur Rhetorisch
    von Bedeutung , Praktisch aber eher Uninteressant bis Bedeutungslos da ich
    zu diesen Thema eine feste Meinung habe die ich nur vertrete aber nicht Diskutiere !
    (und bitte keine Doppel Post´s mehr ,danke)

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Zitat von "Eisman"

    Und ob mir die Argumente ausgehen ? ist ohne Bedeutung.
    (und bitte keine Doppel Post´s mehr ,danke)

    Wieder Off Topic, aber wenn du den Beitrag so schön klassisch falsch verstehst, muss trotzdem noch mal Stellung nehmen. Das "dir" in "Wenn dir die Argumente ausgehen" ist natürlich der umgangssprachlíche Dativ von "man" - schaust du keinen Fußball? Ansonsten freut es mich, wie sehr dir die Ausdrucksweise frischgebackener Reisegruppenbetreuer anscheinend gefällt - aber dass ich keine Doppelposts mehr verfassen soll, hätte ich auch ohne das kumpelhaft-autoritär geseufzte "danke" verstanden. Immerhin sind die Forennutzer, die du hier als Moderator betreust, keine Grundschüler mehr. Auch wenn wir uns ab und zu so verhalten. :winks: (Verzeih bitte, jeder Mensch hat seine roten Tücher - zu meinen zählen unter anderem solche Arten der Zurechtweisung. Kanzele mich ab, drohe mir mit Sperrung oder gleich Rauswurf, aber nicht so, als hättest du es mit einem Kleinkind zu tun. Okay? Danke) :P


    bg P.

  • Letztmalig zu :offtopic: und anderen...

    Zitat von "Potatus"

    als Moderator betreust, keine Grundschüler mehr. Auch wenn wir uns ab und zu so verhalten. :winks: (Verzeih bitte, jeder Mensch hat seine roten Tücher - zu meinen zählen unter anderem solche Arten der Zurechtweisung. Kanzele mich ab, drohe mir mit Sperrung oder gleich Rauswurf, aber nicht so, als hättest du es mit einem Kleinkind zu tun. Okay? Danke)


    Wenn du dir den Schuh eines Grundschülers an ziehst ist es dein Ding. (Wenn er dir passt...)
    Mit anderen User würde man es Erwachsen per PN klären wenn man glaubt falsch behandelt zu werden.
    Genauso wenn du freundliche Hinweise falsch verstehst oder sie vielleicht gern als Dummheit auslegst,
    kein Problem dann werde ich eben in Zukunft in Wörtlichen Sinn auf
    deine Aussagen und vergleiche in Strengen Sinn der Foren Regeln Reagieren.
    (Der Freundliche und Respektvolle / Entgegenkommende Umgangston steht schon in den Foren Regeln
    sollte es damit ein Problem geben bist du vielleicht an Falschen Ort !
    Besonders bei Rechten Vergleichen auf anwesenden)
    So und nun bitte hier nur noch zum Thema :!:

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Ach! Das wird jetzt kompliziert, aber ich geh das ganze jetzt mal von vorne nach hinten durch (habe übrigens hier niemanden als Nazi beschimpft, wollte nur mal aufzeigen, das so ein Thema halt ein Ritt auf der Rasierklinge ist. Das sich hier aber fast nur auf den Anfang meines Posts bezogen wird, finde ich etwas dünn), aber nun:


    dracopainter :

    Zitat

    und wenn Todesstrafenbefürworter ihre Meinung begründen können sehe ich auch keinen Grund warum dies ein Zeichen für niedrige Intelligenz sein soll - im Gegenteil, es zeigt dass sie sich Gedanken um dieses Thema machen!


    Ich auch nicht! Habe nie geschrieben, daß ich diese Leute niedriger Intelligenz bezichtige!


    @LimDul:

    Zitat

    Ltkilgor Du ziehst doch das Niveau nach unten.Ich bin eher gegen die Todesstrafe,und für Wegspeeren.Aber du stellst ja gleich alle als NPD-Wähler hin.
    Wenn du keine anderen Meinungen abkannst solltest du das Internet aus lassen.


    Ich habe nur gezeigt wie gefährlich so ein Thema ist! Und wie schnell man sich in politischen Forderungen mit solchen Leuten gleichsetzt. War gerade vor 14 Tagen ein Thema in den Medien. Und doch, ich kann andere Meinungen ab und setzt mich mit diesen auseinander (sonst würde ich hier nicht schreiben). Und Wegspeeren (neue Tötungsart?) ist auch keine Lösung.


    Ricya : Ich würde niemals denken das Du die NPD wählst, aber Aussagen wie "Todestrafe für Kinderschänder" hat diese Partei nunmal im Programm. Übrigens als einzige Partei die (leider) gewählt werden darf. Du hast Kinder und Dich kann ich in gewisser Weise verstehen, daß Du allein bei dem Gedanken rasend wirst (würde mir wahrscheinlich nicht anders gehen). Ich rede aber hier über Todesstrafe als Strafrecht. Uns da lehne ich es grundlegend ab. Und über das NPD Ding habe ich nur am Anfang geschrieben. Und welche Stammtischparole kam bitte von mir? Keine! Es geht nicht darum das ich vor Eltern stehe und das Ganze erkläre! Das kann ich auch nicht! Aber wie gesagt, ich denke unser Staat hätte das ganze Problem mit den bestehenden Gesetzen relativ gut im Griff, ES MUß NUR ANGEWANDT WERDEN! Aber staatliche Rache ist der Untergang.
    Lg Ltkilgor


    Eisman :

    Zitat

    Selbst Wiederholungstäter die jede Therapie sogar noch ablehnen bekommen nach 6-8 Jahren (zu oft)
    wieder Freigang bis Freiheit !
    Das + unser Blümchen Vorhang* Haftanstalten nehmen selbst der FreiheitsStrafe noch die Strafe :!:
    Das ist nicht mehr Strafe als Gesund in Krankenhaus zu sein,
    ob das noch Strafe ist bleibt der eigenen Meinung überlassen.


    Ja, und nun? Bin ich selber gegen. Frage meinerseits: Hast Du meinen Post gelesen? Wohl kaum! Sonst hättest Du verstanden, das ich dafür bin solche Leute für immer wegzusperren!
    Und der Knast ist nun wahrlich keine Freizeiteinrichtung! Du hast da leider null Ahnung!

    Zitat

    Und ja auch Opfer/Hinterbliebene haben ein recht drauf ihn den Tot zu Wünschen.

    Hab ich null Problem mit! Ist wieder der Unterschied den Du einfach nicht verstehst!

    Zitat

    oll den Menschen jetzt jemand sagen " Ihr Nazis ! "
    oder "geht mal in die Klapse bei euch läuft es wohl nicht Rund ?"
    Wenn man mit NPD usw. kommt muss mann auch mit
    (Nicht Rechten)
    aber harten Feedback rechnen! Grade wenn man Leute blind mischt .

    Habe hier niemanden gemischt (bin auch nicht beim Skat!) Und was soll das mit der Klapse??? Also Dein Feedback ist nicht hart, sondern einfach nur überflüssig!

    Zitat

    (Nebenbei Leute mit anderer Meinung als Nazis zu Stempel auch in Allgemeinen
    geschrieben... in diesen Fall schrammt es schon Haarscharf an einer Persönlichen Beleidigung :!: )

    Wann habe ich das bitte gemacht? Darf ich hier keine andere Meinung haben als die Mods? Und wie schrammt es bitte? Vorbei? Zielsicher?

    Zitat

    Hast du überhaupt den Ganzen Thread gelesen :?:


    Absolut! Aber Du hast wohl nicht genau meinen Post gelesen, ansonsten wüßtest Du, das es mir nicht um irgendwelche Nazivergleiche ging, sondern um die Todesstrafe! Wieso werden Mods eigentlich so dermaßen Offtopic?


    Potatus :

    Zitat

    Ok. Wer also die Todesstrafe fordert, sei bei der NPD gut aufgehoben - klar, warum sich mit erklärungsbedürftigen Vergleichen aufhalten, wenn es doch die Nazis gibt? Nazis wie die US-Amerikaner, die durch die Ermöglichung der Todesstrafe in einigen ihrer Staaten die Kriminalitätsrate im gesamten Land hochtrieben. Andere Ursachen wie zum Beispiel Armut kommen ja nicht in Frage. Armut beweist in Deutschland die Bildzeitung, indem sie sachliche und kontroverse Unterhaltungen zum Thema Todesstrafe abdruckt. Tut mir leid, das wusste ich nicht. (Stilmittel: Ironie)


    Ok, gut geschrieben aber etwas verworren. Komm mal bitte zum Punkt! Oder hast auch nur den ersten Satz meines Posts in Dein Hirn bekommen und dann alles darauf bezogen. Es geht hier nicht um die NPD, um Nazivergleiche oder den Ausschwitzjoker, sondern um die Todesstrafe! Ich denke Du hast da etwas nicht richtig verstanden. Ansonsten :winks:



    Ich finde es absolut daneben, daß sich hier jeder über den NPD Vergleich aufregt, aber zum Thema des Posts herzlich wenig beisteuert!


    So, das wars!
    Lg Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Zitat von "ltkilgor"

    Und der Knast ist nun wahrlich keine Freizeiteinrichtung! Du hast da leider null Ahnung!


    Auch wenn wir stellenweise vergleichbare Ansichten haben...
    Die Null Ahnung möchte ich dir zurück schicken :!:
    Ich bin bestens über das Vollzugssystem in der BRD auf dem laufenden.
    Und von Jammerlappen mal abgesehen bestätigen diese Meinung (Aussage)
    sogar in der Regel alle Gefangenen egal ob sie zB. in
    Glasmoor (Schwarzfahrer und Schuldner)
    oder Santa Fu (Schwerverbrecher) waren das Knast nur eine Kuschel-Strafe ist.
    ...also das soll einer weg reden... :?

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Naja wie gesagt ich hatte mich ja ne ganze weile nicht mehr zu dem Thema geäußert.


    Es gibt zwei herangehens Möglichkeiten die Sache zu betrachten:


    -Einerseits das Problem was tun, mit einem Schwerkriminelle, ist die Strafe Lebenslange haft, in den echt fast schon paradisischen Verhältnissen in deutschen Knästen(im Vergleich zu Gefängnissen anderer Länder, jaja auch EU-Länder), oder ist das gerecht und ethisch vollkommen Okay, eine Schwerkiminellen( also Mörder aus niederen Beweggründen, Kinderschänder, Terroristen usw. ect. pp.) ein gutes Leben, streng abgeschirmt hinter schwedischen Gardinen zu ermöglichen.
    Da stellt sich die Frage wie viel ist denn so ein Krimellenleben Wert, darf man eine Wertigkeit sehen, ja oder nein?
    Zum einen denke ich persönlich wer sich gegen die Gesellschaft und die Menschlichkeit verbricht, der hat sein Recht auf eine Kuschelbehandlung verloren, der soll gefälligst, bei "Wasser und Brot2(nur als Redewendung gemeint), in seiner Zelle seine Strafe schön verbüßen, auch Zwangsarbeit fände ich okay, zum Beispiel in einem streng gesicherten Steinbruch, das Gewonnene Material könnte man zum Straßenbau verwenden.
    Und dort sollte der Täter dann von Morgens bis Abends sein ganzes Leben lang(je nach schwere der Tat) schuften bis er Abends erschöpft ins (ungemüdliche) Bett fällt.


    DAS ist eine Strafe, wie ich sie mir durchaus für so manchen Abschaum der Menschheit, und ich schäme mich nicht, einen Phädophilen zu so nennen, oder einen Schwerkiminellen Mörder, vorstellen könnte.(auch wenn ich auch in diesem Falle nicht unbedingt für die Todesstrafe bin)


    -Andererseits, warum sich die Mühe machen?, ist es nicht humaner dem ganzen schnell ein Ende zu machen, wenn die Sachlage klar ist? Aber wie soll das gehen, ich sehe da wirklich nur die Möglichkeit es durch erschießen zu machen, wenn dich 15 Kugeln treffen, wir deine davon mit großer Wahrscheinlichkeit tödlich sein.


    Aber was sagt das über einen selbst aus, wenn man solche Gedanken hat, ist man deswegen ein Unmensch, ich kann Leute die Leid erfahren haben durchaus verstehen, das sie so eine harte Linie fahren, und gelegentlich dachte ich bei dem ein oder anderen Verbrecher "Jo den würde ich höchstpersönlich an die Wand stellen!" wie beim Kinderschänder Marc Dutroux.
    Ich denke so eine Sicht der Dinge ist zutiefst menschlich, und nicht die Bohne schrecklich, und man begibt sich dadurch auch nicht automatisch auf das Niveau eines solchen Unmenschen.


    Die Frage ist wieviel Strafe verdient so ein Mann wie Marc Dutroux der viele Menschen grausamst zu Tode gebracht hat, darunter einige kleine Kinder? Wieviel Menschlichkeit verdient so ein verkommenes Subjekt, der hitzköpfige gefühlsmäßige Teil von mir sagt "nicht die Bohne, den würde ich....tja was würde ich, ich würde ihn wohl erschießen...Bumm das wars!"
    Der nachdenkliche Objektive Teil von mir sagt "Moment möchtest du unbedingt so einen Menschen richten?, ist das denn mit deinem Gewissen vereinbar? Ist es ethisch korrekt?!"


    Ich behaupte da glatt: Jain, das kommt nämlich ganz und gar auf den individuellen Fall an, bei einem Mann wie Marc Dutroux würde ich sagen "EX und hopp....schnell und sauber, wahrscheinlich mit mehr Rücksicht und humanität als er seinen Opfern gestattet hat, erschießen halt, das ist auch eine harte Strafe, aber es geht bei guten Schützen schnell und der betreffende muß nicht lange leiden, wahrscheinlich gar nicht(alleine schon durch den Schock der auftreffenden Kugeln gehen die Lichter im Oberstübchen nahezu sicher aus), Hängen, der Stuhl, Gaskammer und dieser ganze andere Kram(naja ich kann verstehen warum man gelegentlich denkt na das wäre doch mal was für den ein oder anderen), also ich denke das ist defacto Folter und gehört verboten.


    Aber bei anderen Fällen könnte mein Urteil beim gleichen Verbrechen aber auch anders lauten, jeder Mensch ist anders, das gilt auch für Verbrecher, und so müssten die Gesetze ausgelegt sein, und die Richter sollten sie dann auch anwenden, um ein größtmögliches Maß an Gerechtigkeit walten zu lassen, nur so kann man ethisch einwandfrei ein Urteil fällen, Pauschalurteile bringen einen nur dazu die Menschlichkeit und das Mitgefühl all zuschnell zu vergessen, was gelegentlich auch die arme Verbrechersau verdient!.


    Wenn man diesen Grundsatz beibehält, dann braucht man vielleicht auch gar keine Todesstrafe, oder verhängst sie nur in ganz seltenen Fällen, wenn überhaupt.
    Eins ist sicher, solange der kleinste Zweifel besteht, sollte der Richter(trotz vielleicht erlaubter Todesstrafe) verpflichtet sein zu Lebenslanger Haft unter härteren Bedingungen greifen, sollte die Tat im nachhinein bestätigt werden kann man immer noch das Erschießungskommando antreten lassen(wenn man meint das Todesstrafe sein muß), wenn er sich dann aber als Unschuldig heraustellt, kann man dien Verurteilten freilassen und soweit es geht anständig entschädigen.



    Wie schon ehedem erwähnt ich stehe der Todestrafe Ambivalent gegenüber, und würde bei erlaubter Anwendung, zu größtmöglichster Umsicht raten, ansonsten wird man schnell selbst zum Monster.


    Grüße Schattenkanzler :winks:

  • Ltkilgor


    Zitat

    Habe nie geschrieben, daß ich diese Leute niedriger Intelligenz bezichtige!


    du hast deine Meinung zur Intelligenz dieses Forums hier kundgetan - und mit deiner Aussage einen klaren Bezug zu Todesstrafenbefürwortern gezogen!


    Zitat

    Hätte eigentlich gedacht dies ist ein intelligentes Forum welches Todesstrafe absolut ablehnt!


    @Schatti -


    ich finde deine Aussage ist überdenkenswert - lebenslange Zwangsarbeit für solche Kriminellen wäre durchaus eine Lösung wo sie sogar noch praktischen Nutzen für die Gemeinschaft bringen könnten...


    Zitat

    ist es nicht humaner dem ganzen schnell ein Ende zu machen, wenn die Sachlage klar ist?


    ist es humaner? Ist es mehr Strafe schnell zu sterben als langsam den Rest seines Lebens unter härtesten Bedingungen zu schuften?
    Zudem - wann ist die Sachlage eindeutig klar? Wie viele wurden - trotz eindeutiger "Beweise" - schon unschuldig hingerichtet...es wird immer Fälle geben die NICHT rechtens sind...und auch immer wieder Fälle wo die Unschuld erst nach Jahren nachgewiesen wird!

  • ich könnte auch weiter sehr gut ohne Todesstrafe bei uns leben !
    Aber dann muss Strafe auch Strafe sein .
    Das geht nur mit Totaler Isolation oder echter Knochenarbeit schwer und Stupide :!:
    Denn so wie es in den letzten Jahr 10ten ist kann es eigentlich nicht sein.
    Es würde auch ganz sicher nicht so wie es ist
    mit dem Allgemeinen Volksempfinden konform laufen.
    (Aber als Bürger in sinne des Gesetzes sind wir ja eh schon entmündigt
    wenn die Masse der Bürger gegen eine Politiker-Lobby steht)

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Auf ein neues:


    Eisman :

    Zitat

    Ich bin bestens über das Vollzugssystem in der BRD auf dem laufenden.
    Und von Jammerlappen mal abgesehen bestätigen diese Meinung (Aussage)


    Ok, nun mal ein paar Vorfälle:


    Code
    1. 2006: Häftlinge reißen einem Zellengenossen in der JVA Oslebshausen bei Bremen sechs Fußnägel heraus. Das Opfer behauptet danach aus Angst, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben.

    Quelle Spiegel


    Zitat

    In der Nacht zum 9. November malträtieren fünf Häftlinge Thomas G. im Gefängnis Berlin-Tegel: Stundenlang treten sie auf ihn ein, zwingen ihn, ihr Urin zu trinken, halten seinen Kopf unter die WC-Spülung, rammen ihm eine Flasche in den After und stülpen ihm einen Mülleimer über den Kopf. Um sechs Uhr morgens ist das Martyrium vorbei. Thomas G. zeigt seine Zellengenossen an.

    Quelle Spiegel


    Zitat

    Am 1. September fesseln drei Gefangene ihren Mithäftling Martin B., knebeln und schlagen ihn. Anschließend zwingen sie ihn zum Oralverkehr. Dann legen sie ihm eine Schlinge um den Hals, um ihn zu töten. Doch der Stoffstrick reißt zweimal. Erst beim dritten Versuch gelingt ihnen der Mord.

    Quelle Spiegel


    Zitat

    Zwei Gefangene in der Haftanstalt Salinenmoor in Celle sollen einen Zellengenossen gequält, vergewaltigt und mit Schlägen und Tritten lebensgefährlich verletzt haben. Der Gewaltexzess hatte sich bereits im Januar ereignet. Die Öffentlichkeit sei allerdings erst jetzt informiert worden, weil man die staatsanwaltlichen Ermittlungen habe abwarten müssen, sagte der Sprecher des Justizministeriums, Philip Haarmann, in Hannover. Gegen die 28 und 33 Jahre alten Männer ist nach Angabe der Staatsanwaltschaft Lüneburg Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben worden. Der 33-Jährige muss sich zudem wegen Vergewaltigung verantworten.

    Quelle NTV


    Das sind also die Jammerlappen im Freizeitpark. ACHTUNG ZYNISMUS=> Das macht schon echt Vergnügen. Direkt nach dem Eingang werden sie herrlichst vergewaltigt (welch ein schönes Gefühl) und gleich danach erwartet sie ein frisch direkt vom menschlichen Körper gezapftes Getränk. Direkt danach können sie sich in unserem Beauty Salon die lästigen Zehennägel entfernen lassen! Was für ein Spaß! Aber schön das Du genau weißt was abgeht. Kann ich Dir nicht glauben, bist wahrscheinlich Anfang 20 und glaubst nur zu wissen! Kenne nun mal ein paar Leute die gesessen haben und mein Onkel war 40 Jahre Vollzugsbeamter. Glaub mir, ist nicht schön!



    dracopainter : Du willst es einfach nicht verstehen, oder? Ich finde eine Diskussion über das Thema absolut nicht falsch. Es ging mir nur um das Wie? Ich habe hier niemanden persönlich beleidigt, ok! Und ich bin halt der Meinung das aufgeklärte Menschen eine etwas distanzierte Meinung zu dem Thema haben sollten (wichtig in diesem Satz, nur für Dich "meine Meinung") Ich finde Todesstrafe unmenschlich auch denen gegenüber die unmenschliches getan haben. Ich denke an sich sind unsere Meinungen nicht soweit entfernt.


    Schattenkanzler : Kann man drüber nachdenken! Das einzige was mir Angst macht, sind Deine Ausführungen wie man jemanden am besten hinrichten kann. Es gibt keine schöne Art der Tötung! Und nochmal: Die Staaten mit Todesstrafe und den unmenschlichen Gefängnissen haben die höchsten Kriminalitätsraten, das ist ein Fakt.

    Zitat

    Einerseits das Problem was tun, mit einem Schwerkriminelle, ist die Strafe Lebenslange haft, in den echt fast schon paradisischen Verhältnissen in deutschen Knästen(im Vergleich zu Gefängnissen anderer Länder, jaja auch EU-Länder)


    Von welchen EU-Ländern sprichst Du? Kann sich nur um Rumänien, Bulgarien und diesen ganzen Ostschrott handeln (von Italien, Spanien mal abgesehen). In Skandinavien gibt es wirklich Gefängnisse mit Freizeitangebot, und das Ganze ist ein Erfolg! Dort wird sich aber auch sehr intensiv drum gekümmert diese Leute wieder in die Gesellschaft zu holen (ich red jetzt nicht von den in diesem Thema so geliebten Kinderschändern).
    Ich wär auch dafür die Leute härter anzufassen (bis auf töten, geht halt gar nicht), aber es ist halt nicht möglich. Wir haben eine liberale Gesetzgebung und jeder von uns profitiert auch davon (aber die meisten merken dies halt nicht).
    Das perfekte System muß erst geboren werden.


    Lg Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Code
    1. Es gibt keine schöne Art der Tötung!


    Habe ich irgendwo mit irgend einem Wort gesagt das es schön jemand zu Töten?, ich sprach da von es wenn überhaupt möglichst schnell und ohne Quällereien zu machen, das ist ein Unterschied Itkilgor, mit ner schönen Art jemand umzubringen, hat das nichts zu tun.
    Derartige Gedanken gehören in die Gedankenwelt eine Perversen Sadisten....und nicht in diese heikle und ernste Debatte.


    Ich Sprach von Knästen in Frankreich, Spanien, Italien, Rumanien, Polen usw. dort sind die Haftbedingungen mitunter sehr sehr hart. Vor allem da es sich in Frankreich um veraltete Einrichtungen handelt, die sich nicht sonderlich modernisiert haben, bis auf ein paar kleinigkeiten.
    Und na klar in jedem Land gibts auch Vorzeigegefängnisse die dann im Fernsehen präsentiert werden, die Realität sieht in vielen Fällen aber anders aus, besonders in Frankreich, Spanien, und Italien.


    Ja die Skandinavier sind recht Fortschrittlich was das angeht, aber hast du dir je die Hochsicherheitsgefängnisse bei denen angesehen?...


    Grüße Schattenkanzler :winks:

  • Lieber ltkilgor

    Zitat

    Du willst es einfach nicht verstehen, oder?


    nett gesagt - ich denke einfach du hast in deiner Aiussage etwas falsch formuliert...du hast nahezu wörtlich gesagt dass du dies hier für ein intelligentes Forum gehalten hättest, dass die Todesstrafe ablehnt...woraus sich schließen ließ dass du die Ablehnung derTodesstrafe als intelligent erachtest und die Befürwortung als unintelligent! Also hast du damit Stellung zu diesem Thema genommen und die Befürworter nebenbei und wahrscheinlich unbewusst als unintelligent bezeichnet...eine ganz logische Ableitung, die wahrscheinlich nicht so gemeint war, aber doch im weiteren Sinne Teiil deiner Aussage war!
    Ich will mich jetzt nicht mit dir darüber streiten - aber an meiner Reaktion siehst du wie andere diesen Satz auffassen könnten!


    Zitat

    Direkt nach dem Eingang werden sie herrlichst vergewaltigt (welch ein schönes Gefühl) und gleich danach erwartet sie ein frisch direkt vom menschlichen Körper gezapftes Getränk. Direkt danach können sie sich in unserem Beauty Salon die lästigen Zehennägel entfernen lassen! Was für ein Spaß!


    Und von diesen wenigen Vorfällen auf den ganzen Justizvollzug schließen...natürlich ist der Knast kein Streichelzoo, es geht dort hart her, kein Wunder wenn man bedenkt dass die Insassen oft aus Leuten bestehen die Gewalt und Mord schon immer als Problemlösungsmittel ansahen! Zudem greift die Entbehrung im Knast wohl die Psyche an, wodurch es zu vermehrter Aggression und Rivalitätskampf kommt! Allerdings steht dass nicht gegen Eismanns Aussage...
    Deine Beispiele stützen im Gegenteil Eismanns Aussage - nur in einem solchen "Kuschel-Knast" sind solche Vorfälle überhaupt möglich...wäre der Strafvollzug ungleich härter, die Bewachung effektiver und die Häftlinge körperlich extrem beansprucht würden solche Aktionen bei weitem nicht solche Ausmaße annehmen - wobei ich glaube dass man soetwas nicht abschaffen kann...woauchimmer Menschen in Massen zusammenkommen, bilden sich Gruppen, Rivalitäten und irgendwann kommt die menschliche Grausamkeit zutage!


    Ein härterer Knast, beispielsweise nur 2 auf 1m große Einzelzellen, kein sozialer Umgang mit anderen Häftlingen, körperliche Arbeit, etc. wäre vielleicht eher eine Strafe - nur die Frage wäre, wielange würden die Häftlinge das durchhalten ohne durchzudrehen? Manche wären vielleicht hart im nehmen, aber ich denke die meisten würden schlichtweg zusammenbrechen und vielleicht Amoklaufen - und was soll man mit diesen dann tun?
    Auch die Kontrolle der Gefangenen wäre ein Problem - man würde mehr Wachpersonal benötigen, um Kontakte zwischend den Gefangenen zu vermeiden, die Arbeitsstellen zu sichern und sonstige Wacharbeiten zu erledigen...und mehr Wachleute bedeutet ein höheres Risiko, z.B dass vonseiten der Wächter Überschreitungen vorkommen...

  • Schattenkanzler :
    Wollt dich nicht in Bezug von irgendwelchen Perversen stellen, wenn Du es so aufgefasst hast, sorry! Ich wollte nur klarstellen, daß Tod immer Tod bedeutet, egal wie. Und ich bin halt ein absoluter Gegner der Todesstrafe, da ich nicht weiß was das bringen soll.


    Lg Ltkilgor



    dracopainter :
    Ok, zum ersten Teil Deiner Antwort: jetzt versteh ich eher was da meinst. Ist etwas abstrakt gedacht, macht aber Sinn. Ich kann dazu nur sagen: die Ablehnung der Todesstrafe ist eine intelligente Haltung. Da es keinen rationalen Grund dafür gibt! Ich würde aber niemanden hier im Forum als doof titulieren, ich kann die emotionalen Beweggründe durchaus nachvollziehen.


    Aber nun:

    Zitat

    Und von diesen wenigen Vorfällen auf den ganzen Justizvollzug schließen...natürlich ist der Knast kein Streichelzoo, es geht dort hart her, kein Wunder wenn man bedenkt dass die Insassen oft aus Leuten bestehen die Gewalt und Mord schon immer als Problemlösungsmittel ansahen! Zudem greift die Entbehrung im Knast wohl die Psyche an, wodurch es zu vermehrter Aggression und Rivalitätskampf kommt! Allerdings steht dass nicht gegen Eismanns Aussage..


    Dies war nur ein kleiner Auszug der Vorfälle, die sich jeder durchlesen kann. Es gibt tausende solcher Fälle, die wenigsten kommen jemals an die Öffentlichkeit. Und dies steht extrem gegenüber der Meinung von Eisman, das die Gefängnisse in Deutschland zu weich seien.


    Zitat

    Deine Beispiele stützen im Gegenteil Eismanns Aussage - nur in einem solchen "Kuschel-Knast" sind solche Vorfälle überhaupt möglich...wäre der Strafvollzug ungleich härter, die Bewachung effektiver und die Häftlinge körperlich extrem beansprucht würden solche Aktionen bei weitem nicht solche Ausmaße annehmen - wobei ich glaube dass man soetwas nicht abschaffen kann...woauchimmer Menschen in Massen zusammenkommen, bilden sich Gruppen, Rivalitäten und irgendwann kommt die menschliche Grausamkeit zutage!


    Nein, falsch. In den sogenannten Nichtkuschelverwahranstalten ist dieses Problem ungleich größer. Wenn man Menschen richtig Scheiße behandelt, kommt das Tier durch. Kannst Du Dir in russischen Verwahranstalten ansehen. Deine Idealvorstellung von einem Knast kann ich nur befürworten, leider gibt es sowas nicht. In Deutschland sind 3-4 Leute in einer Zelle, im Ostblock geht das ganze auf 20-30 Insassen. Und da werden dann mindestens 5 Leute bestimmt, die alle Löcher bereit zu halten haben. Also, harter Knast bringt gar nichts. Die Generallösung habe ich leider auch nicht, aber zu sagen, die deutschen Gefängnisse sind Freizeiteinrichtungen ist absoluter Scheiß! Nicht falsch verstehen, beziehe mich hier auf die Aussagen von Eisman, nicht von Dir.
    Wie gesagt, ich denke wir sind in dem Thema nicht so weit auseinander!


    Lg Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Ich weiß nicht, ob die Frage schon einmal aufgeworfen wurde (44 Seiten!) und bitte um Entschuldigung, falls das bereits der Fall war.
    Aber welche Taten sollen denn eigentlich mit dem Tod bestraft werden? Das klingt jetzt vielleicht lächerlich, ist aber bei genauer Betrachtung extrem diffizil.
    Jeder, der einen anderen Menschen tötet? Also auch zB ein Besoffener, der mit seinem Wagen in eine Menschengruppe rast? Ein Arzt, der Abtreibungen durchführt?
    Und weitergehend: Was ist, wenn nicht die unmittelbare Tat zum Tod anderer Menschen führt, sondern bloß "Beihilfe" geleistet wird? Zum Beispiel ein Schreibtischtäter wie Eichmann, vorbildlicher Familienvater, in seinem Staatswesen ein aufrechter Bürger, der selber (meines Wissens nach) nie jemandem ein Härchen gekrümmt hat?
    Oder ein Waffenhersteller? Die Mitarbeiter solcher Unternehmen? Ein Drogendealer? Ein Supermarkt, der Alkohol verkauft?


    Schon klar: Jemandem wie dem angesprochenen Doutreux kann man nur schwer Mitgefühl entgegenbringen. Aber meiner Überzeugung nach trennt uns genau dies von Extremisten jeglicher Coleur, indem wir nicht den niedersten Instinkten freien Lauf lassen oder uns anmaßen, Herr über Leben und Tod zu spielen.


    Meine persönliche Meinung: Eine Gesellschaft hat das Recht und die Pflicht, sich vor gefährlichen Individuen zu schützen. Es reicht meiner Meinung nach aber völlig aus, sie wegzuschließen. Wir haben lange genug archaische Gesetze gehabt - im 21. Jhdt. sollten wir aufgeschlossen genug sein, uns davon zu distanzieren. Denn seht euch an, welche Staaten es sind, die Menschen auf tw. grausame Weise hinrichten. Abgesehen von den USA und Japan ausschließlich totalitär regierte Staaten. Wollen wir uns auf deren Stufe begeben?

  • Rainer : Applaus! Ich dachte schon ich wär hier allein. Du hast die ganze Problematik auf den Punkt gebracht. Ich hoffe die Befürworter antworten.......(glaub ich aber nicht!). Wahrscheinlich kommt nur ein "das muß man dann schon sehr genau abgrenzen", aber genau hier ist das Problem (wie Du schon sehr eindrucksvoll formuliert hast), diese genaue Abgrenzung ist unmöglich. Aber was ist mit überführten Kinderschändern? Da bin ich halt auch der Meinung das wir als moderne Gesellschaft einfach nicht das Recht haben jemanden im Staatsauftrag umzubringen, wegsperren für immer: sofort! Zwangsarbeit? No way!


    Lg Ltkilgor


    und Danke das Du dieses Thema wieder mit Niveau erfüllt hast!

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Also wenn ich diese Presseliste über den " Bösen Knast " lese kann ich nur schallend Lachen :!:
    Statistisch ist die Chance das einen draußen vergleichbares passiert ist weit größer !
    Und von ausnahmen mal abgesehen passiert so was auch nur wenn man selbst schuld daran ist.
    Und das ist nicht nur daher geredet sondern ich kenne durch unsere Firma einen Mitarbeiter der selbst
    bei den "SV´er !" in Fuhlsbüttel gesessen hat.
    (und fast alle Häuser kennt so wie die Zeiten nach dem man Lebt.
    (Wirklich eingeschlossen wird man erst am Abend und beginnen kann man den Tag auch gleich nach dem öffnen 7h mit
    Frühsport . Es wurde sogar noch ein Tennisplatz angelegt)


    Wenn mir jemand erzählt es ist Blümchenhaft und er war selber (Langstrafe) dort dann ist es mehr für mich weit glaubwürdiger als alle
    Hochgepielten Presse Clownereien denn die wollen von Schlagzeilen leben.
    (Die ihre Heuel Lappen auch gut bezahlen das sie schon das Richtige sagen oder den wahren Grund vergessen , da auch dort selten etwas ohne Grund passiert)


    (Oder es sind Einzelfälle wo es mal die verdiente Strafe auf umwegen gab)


    Sollte einer es nun wirklich besser wissen kann ich gerne ein Persönlichis Interview in Hamburg vermitteln.
    (Und kein Blabla an Telefon oder Wichtige Mails , nur Persönlich !)

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .