Insektoides Alien

  • Jim G. lebt in einem kleinen Londoner Vorort. Er schilderte seine Erlebnisse und beteuerte, dass alles genau so geschah. Es hat eine ganze Weile gedauert, ehe er selbst damit umgehen konnte. Können wir es?
    Begegnungen mit Wesenheiten, die in der Literatur auch als „Insektoide" bekannt sind, sind gar nicht so selten.


    http://degufo.alien.de/df/45/p7.phpdegufo.alien.de/df/45/p7.php[/url] ,

  • Doch, ich hab mir das schon gestern durchgelesen, bin aber irgendwie nicht dazugekommen zu antworten.


    Zu dieser "Geschichte":


    Dieser Beitrag driftet gegen Ende immer mehr in eine SCI-FI Geschichte ab. Am Anfang klingt ja alles noch ziemlich Interessant uns teilweise auch seriös aber als dann das kam:



    Zitat

    Im September 2003 ergänzte Jim seine Erklärungen.[...]


    wurde es ziemlich,...unseriös!?


    Na egal, ich glaub der ganze Sache nicht wirklich...

    It has been said that something as small as the flutter of a butterfly's wing can ultimately cause a typhoon halfway around the world.
    - Chaos Theory

  • Egal ob Insektoide Aliens oder nicht. Irgendetwas wird es wohl geben. Man darf aber auch nicht vergessen das die menschliche Psysche in Stresssituationen manchmal ganz schön selbstständig arbeitet und den Verstand zu schützen. Von daher betrachte ich alle Aussagen über Aliens und Ufos erst mal als Fantasiegebilde, die man erst mal sorgfälltig sezieren müsste um heraus zu finden was daran wahr ist und was das Gehirn dazu gedichtet hat.


    B. b. Sasse

  • Es kann auch einfach, wie schon beschrieben, mit der Psyche des Betroffenen zusammenhängen. Ein verdrängtes Ereignis taucht wieder auf und er versucht das Erlebte mithilfe von einer solchen geschichte zu verarbeiten... denn Zimmergroße Gottesanbeterinnen sind ein wenig übertrieben, nicht wahr? :wink:

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Zitat

    Es kann auch einfach, wie schon beschrieben, mit der Psyche des Betroffenen zusammenhängen. Ein verdrängtes Ereignis taucht wieder auf und er versucht das Erlebte mithilfe von einer solchen geschichte zu verarbeiten...


    ....oder er braucht einfach Aufmerksamkeit.
    Solche Leute solls nämlich auch geben ;)

  • Also mich würde mal interessieren was Der Junge verstehen sollte

    Zitat

    Dann empfing er eine tiefe, langsame, telepathische Stimme. „Verstehst du jetzt?" (Das klang mehr wie ein Befehl.) Und er antwortete „Ja" ohne zu wissen warum. „Gut", sagte

    Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

  • Zitat

    Egal ob Insektoide Aliens oder nicht. Irgendetwas wird es wohl geben. Man darf aber auch nicht vergessen das die menschliche Psysche in Stresssituationen manchmal ganz schön selbstständig arbeitet und den Verstand zu schützen


    Diese Erklärung finde ich überhaupt nicht befriedigend.
    Sobald etwas unerklärlich (oder man es nicht wahrhaben will) scheint spielt die Phantasie angeblich durch.


    Allerdings habe ich auch noch nie von so einem Fall gehört. :/


    Allerdings, wenn man an Alien-Theorien usw. (unter anderem das Lacerta-Interview) glaubt ist es weit verbreitet dass momentan ca. 14 - 15 verschiedene ausserirdische Rassen auf der Erde aktiv oder passiv anwesend sind.

  • Einerseits klingt das alles ziemlich abgedreht und erinnert mich eher an das Tagebuch eines Shizophrenen haluzinierenden andererseits enthält das alles interessante Infos. naja und das Lacerta-Interview kann man wohl als nicht beweiskräftig genug einstufen. ausserdem glaube ich nicht das so viele verschieden Alienrassen unter uns sind. Was würden sie hier wollen? warum verstecken die sich? Die Menschheit ist doch schon genug abgehärtet (Kinofilme, fotos usw....) als das sie die anweseheit von aliens stören würde. Mal im ernst: wert würde durchdrehen und amok laufen wenn irgendeine Regierung preisgibt das es aliens unter uns gibt? solange sie sich als solche ausgeben ist alles in ordnung ;-).


    Ich glaube dem Bericht nur zum Teil.

  • Zitat

    naja und das Lacerta-Interview kann man wohl als nicht beweiskräftig genug einstufen


    Nein, mit Sicherheit nicht.
    Aber das trifft wohl für einen Skeptiker auf jedes "Beweisinstrument" zu.


    Was nicht heissen soll dass ich diesen Bericht bedingungslos akzeptiere, aber mein Interesse ist geweckt

  • Hi @all,


    ich kann Aristan da nur vollkommen beipflichten.


    Ich habe mir diesen Beitrag auch durchgelesen und halte die ganze Sache für ein Fake.


    Wenn wir diesem Bericht wirklich Tatsachen zugrunde legen würden, müssten wir auch die, gerade von David Icke propagierten Reptoloiden für bare Münze nehmen.


    Ich denke, dass es sich bei diesem Menschen um jemanden handelt, der auf "Biegen und Brechen" Aufmerksamkeit erlangen möchte.


    Ich kann mir das eigentlich nur so vorstellen, dass dieser Mensch an sehr großen Defiziten seines Selbstbewusstseins leidet und mit dieser Story diese zu kompensieren versucht.


    Fazit:


    Für mich vollkommen unglaubhaft!


    mfg


    Hank


    PS: Ein wenig mehr Hintergrundinfos sollten schon rüberkommen.