Den Körper per Elektrode verlassen

  • Durch elektrische Stimulation der Hirnrinde lassen sich Schweizer Forschern zufolge außerkörperliche Erfahrungen auslösen. Eine wegen Epilepsie behandelte Patientin habe bei Reizung der Hirnregion Gyrus angularis diese so genannten Out-of-Body- Experiences (OBE) erlebt, berichten Neurologen um Olaf Blanke vom Universitätskrankenhaus in Genf in der britischenFachzeitschrift "Nature".


    [url]http://www.3sat.de/3sat.php?[url=http://www.3sat.de/nano/news/37338/index.html[/url]


    Was meinst ihr, könnte das eine "möglichkeit" sein, das Phänomen AKE besser untersuchen zu können, oder war das nur zufall, das die Frau gleiches erlebte, was in einer Ake passiert?


    Lg LExmark

    Mir ist egal wer dein Vater ist! Während ich Angle, läuft hier keiner ÜBERS Wasser…!”

  • Hi Lexmark,


    also ich halte dies für warscheinlich. In einen anderen Bereich habe ich dazu schonmal was gesagt. Es soll auch mit Hemi Sync gehen. Das ist auch ein Stimulations verfahren um beide Gehirnhälften auf die selbe Fequenz zu trimmen.

  • Ja, weiss jetzt nich ob ich das so verstanden hab wie du.
    Also im prinzip sind die Ergebnisse das gleiche, nur das es
    um einiges schwieriger ist per Hemi-sync eine Ake auszulösen als per Elektrode. Ich mein, es (so wies klingt) ist zuverlässiger da eine Elektrode anzulegen und eine bestimmte Spannung und Zack hat man ein Erlebniss, daher meine ich könnte das doch gut zu Forschungszwecken genutzt werden. Anders als bei Hemi-sync wo erst "ewig" auf ein entsprechenden Erfolg gewartet werden muss...


    Oder wie sieht des aus?


    Lg Lexmark

    Mir ist egal wer dein Vater ist! Während ich Angle, läuft hier keiner ÜBERS Wasser…!”