Schöpfung: Adam und Eva, Garten Eden

  • Was hatte es mit dem ersten Vampir Kain und Abel auf sich? Wieso wurde Kain zum Vampir? Wer war Kain und Abel? Ich lese derzeit die Bibel (Spurensuche nach Hinweisen auf ETs) und da habe ich im 1. Buch Mose 3.4 folgenden Absatz gefunden, welcher zusätzlich über die Entstehung der Vampire aufklärt.


    Kain und Abel


    Und der Mensch erkannte seine Frau Eva, und sie wurde schwanger und gebar Kain; und sie sagte: Ich habe einen Mann hervorgebracht mit dem HERRN. Und sie gebar noch einmal, <und zwar> seinen Bruder, den Abel. Und Abel wurde ein Schafhirte, Kain aber wurde Ackerbauer. Und es geschah nach einiger Zeit, da brachte Kain von den Früchten des Ackerbodens dem HERRN eine Opfergabe. Und Abel, auch er brachte von den Erstlingen seiner Herde und von ihren Fett. Und der HERR blickte auf Abel und seine Opfergabe; aber auf Kain und auf seine Opfergabe blickte er nicht. Da wurde Kain sehr zornig und sein Gesicht senkte sich. Und der HERR sprach zu Kain: Warum bist du zornig, und warum hat sich dein Gesicht gesenkt? Ist es nicht <so>, wenn du recht tust, erhebt es sich? Wenn du aber nicht recht tust, lagert die Sünde vor der Tür. Und nach dir wird ihr Verlangen sein, du aber sollst über sie herrschen. Und Kain sprach zu seinem Bruder Abel. Und es geschah, als sie auf dem Feld waren, da erhob sich Kain gegen seinen Bruder Abel und erschlug ihn. Und der HERR sprach zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Und er sagte: Ich weiß nicht. Bin ich meines Bruders Hüter? Und er sprach: Was hast du getan! Horch! Das Blut deines Bruders schreit zu mir vom Ackerboden her. Und nun, verflucht seist du von dem Ackerboden hinweg, der seinen Mund aufgerissen hat, das Blut deines Bruders von deiner Hand zu empfangen! Wenn du den Ackerboden bebaust, soll er dir nicht länger seine Kraft geben; unstet und flüchtig sollst du sein auf der Erde! Das sagte Kain zu dem HERRN: Zu groß ist meine Strafe, als dass ich sie tragen könnte. Siehe, du hast mich heute von der Fläche des Ackerbodens vertrieben, und vor deinem Angesicht muss ich mich verbergen und werde unstet und flüchtig sein auf der Erde; und es wird geschehen: jeder, der mich findet, wird mich erschlagen. Der HERR aber sprach zu ihm: Nicht so, jeder, der Kain erschlägt – siebenfach soll er gerächt werden! Und der HERR machte Kain ein Zeichen, damit ihn nicht jeder erschlüge, der ihn fände. So ging Kain weg vom Angesicht des HERRN und wohnte im Land Nod östlich von Eden.


    HERR = Jahwe = Gott


    Quelle: Die Bibel – Eberfelder Übersetzung


    Was denkt ihr darüber? Findet ihr auch das es Wiedersprüche gibt? Welcher Mensch sollte ihn erschlagen? Zu diesem Zeitpunkt gab es nur Adam und Eva! Komisch was in der Bibel steht oder?

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Ja, ich habe mich auch schon immer darüber gewundert.


    Es gibt nur Eva, Adam, Kain und Abel. Dann erschlägt Kain Abel aus eifersucht, dann kommt die Szene die Du geschildert hast, und dann zieht Kai in ein Dorf wo bereits andere Menschen leben (und das waren angeblich alles ziemlich sündige Menschen (Naja, bis auf Noah später)).


    Ich habe darauf auch noch keine Antwort gefunden, ausser dass es mal angeblich anders war.
    Angeblich sollen in der Urfassung Adam und Eva Töchter und Söhne gehabt haben, die sich dann untereinander vermehrten.
    Als dann aber entdeckt wurde, dass das genetisch nicht gutginge, hatte man das angeblich in "neueren" Versionen der Bibel angepasst.


    Ist aber schon Ewigkeiten her wo ich das gehört hatte, und ich habe es nie selber überprüpft. Deshalb übernehme ich sicherheitshalbe keine Gewähr für die Aussage :)

  • Es gibt nur Eva, Adam, Kain und Abel. Dann erschlägt Kain Abel aus eifersucht, dann kommt die Szene die Du geschildert hast, und dann zieht Kai in ein Dorf wo bereits andere Menschen leben (und das waren angeblich alles ziemlich sündige Menschen (Naja, bis auf Noah später)).


    In dem Kapitel gibt es noch keine anderen Menschen die kommen erst kurze Zeit später. DIe Menschen wurden ja nur durch den Fruchtbaum in der Mitte des Garten Eden so widerwillig, denn durch diesen erlangten sie die Weisheit. Durch diesen bekamen sie auch mit das sie nackt waren *g*


    Kain machte jedenfalls die erste Generation Menschen wenns nach der Bibel geht. Der erste Sohn Kain's war Henoch. Naja irgendwie scheinen wir ja wenns nach der Bibel geht, alle Inzuchten sein. Schlimmer Gedanke.

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • also ich habe hier noch diese version für dich, vielleicht hilft sie dir weiter *g


    Diese Version wurde mit Hilfe von Fragmenten aus dem "Buch Nod" und den "Offenbahrungen der dunklen Mutter" zusammengetragen (es gibt glaub noch eine ähnliche version in den apokryphen)


    "Am Anfang erschuf Jehova den Menschen. Er formte Adam und Lilith aus dem Lehm und hauchte ihnen Leben ein. Lilith jedoch beugte sie sich nicht Adams Willen, da sie aus dem selben Lehm geschaffen wurde. Letzendlich wurde sie aus dem Garten Eden verbannt und Gott schuf für Adam eine Frau aus seinem Fleisch und Blut. Er entnahm ihm eine Rippe und hauchte Eva das Leben ein. Eva war Adam untergeordnet und fügte sich seinem Willen.


    Adam und Eva zeugten zwei Kinder: Kain, erstgeborener Sohn und Abel, zweitgeborener Sohn. Kain liebte seinen jüngeren Bruder über alles. Eines Tages prach Adam zu seinen beiden Söhnen, sie sollen Gott ein Opfer darbringen.


    Kain sammelte seine süßesten Früchte und brachte sie dem Herren auf dem Opferaltar dar und Abel schlachtete das jüngste und stärkste Tier auf dem Altar. Abels Opfer wurde vom Herren im Himmel angenommen, und Abel wurde gesegnet. Kains Opfer hingegen wurde abgelehnt und als minder befunden.


    Als Adam das nächste mal zu seinen Söhnen sprach, die Zeit für die Ernte ist wieder gekommen, brachte Abel wieder das jüngste und das stärkste und Kain brachte nichts. Abel sprach zu Kain, warum er kein Opfer das ihm lieb war, auf dem Altar dem Gott darbrächte und Kain weinte und opferte das, was ihm am liebsten war, seinen Bruder, Abel den zweitgeborenen.


    Kain wurde verflucht und aus Eden verstoßen, um auf ewig im Lande Nod zu wandern.



    In der Dunkelheit wandert, sprach eine süße Stimme zu ihm und er traf Lilith. Sie gab sich als die erste Frau seines Vaters zu erkennen und bot ihm Hilfe und Unterkunft.


    Er fragte sie, wie sie all dies erschaffen hat? Und sie sprach, sie sei, anders als er, erwacht. Und er bat ebenfalls dafür. Sie gab ihm ihr Blut zu trinken und er fiel in die Dunkelheit.


    Aus der Dunkelheit schien ein Licht und der Erzengel Michael sprach zu Kain, dass der Vater im Himmel ihm Vergebung zusprach und fragte ihn, ob er sie denn annehmen möchte. Kain jedoch lehnte dieses Angebot auf.


    Michael verfluchte ihn darauf und sprach: "Du und Deine Kinder sollen die Flammen fürchten, denn sie wird Euch verletzen und Euer Fleisch verschmoren."


    Am nächsten Morgen erschien ihm der Erzengel Gabriel und sprach zu Kain, dass sein Bruder Abel ihm seine Sünde verzeihe und fragteihn, ob er die Gnade des Allmächtigen annehme. Kain jedoch lehnte dieses Angebot ab.


    Gabriel verfluchte ihn darauf und sprach: "Du und Deine Kinder sollt die Morgendämmerung, denn die Strahlen der Sonne werden Euer Fleisch verbrennen. Von nun an sollt Ihr Euch vor Ihrem Antlitz verstecken."


    In der nächsten Nacht erschien ihm der Uriel, Engel des Todes und sprach zu Kain, dass der Allmächtige ihm seine Sünden verziehen hat, und ob er mit ihm komme und seinen Fluch hinter sich lassen möchte. Kain jedoch lehnte dieses Angebot ab.


    Und Gott sprach durch Uriel: "Du und Deine Kinder sollt von nun an verflucht sein. Ihr sollt an die Dunkelheit gebunden sein. Nur von Blut sollt ihr Euch nähren und die bittere Asche soll Euer Mal sein. Ihr werdet so sein, wie zu dem Zeitpunkt Eures Todes. Niemals sterben, sondern weiterlebend. Ihr werdet in Dunkelheit wandern und was ihr berührt soll zu Asche verfallen."


    Kain stieß ob dieses Fluches einen Schmerzensschrei aus und zerriss seine Haut und fing das Blut mit einem Kelch und trank es. Und als er aufblickte erschien ihm Erzengel Gabriel, Herr des Erbarmens, ein letztes mal und sprach, dass die Gnade des Vater allmächtig ist, und dass selbst ihm noch ein Weg zur Vergebung offen steht und er soll Golconda genannt werden."

    Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
    daß man sich ein wenig über sie hinaus
    ins Unmögliche wagt.
    (Arthur Clarke)


    ---------------------------------------------------


    Novus ordo seclorum.
    Annuit Coeptis.

  • Interessant an diesem Text ist, dass er erstens auf der menschlichen Logik aufbaut, die man ohne die uns anerzogene typische Ethik hätte. Wie angemerkt, dass Kain sein liebstes opfert (seinen Bruder).
    Ich finde diesen Ansatz wirklich gut, ich habe ihn auch schonmal vorher auf einer Homepage gefunden, zu "Vampire - The Masquerade".
    Was aber auch in diesem Text einen Widerspruch bildet ist, dass Kain nach dem letzten Fluch seine Haut vom Körper reisst, und sein eigenes Blut trinkt allerdings kann das ja nicht sein, da er bereits im Reich der Toten wandelt.
    Ergo dürfte er kein Blut haben. Wenn man "Blut" mit "Fluss des Lebens" oder "Leben" gleichsetz.

  • Diese geschichte die dem kranken hirn eines auf abzinth gesetzten Mönches entsprungen ist, ist genauso schwachsinnig wie die entstehung Eva´s aus einer Rippe Adam´s. (Punkt)

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • Is doch ganz einfach:
    Ich lebe irgendwo mit 3 anderen, weiß nichts von der Existenz anderer Menschen und gehe davon aus, das "wir" die einzigen sind.Und schwupps, entdecke ich andere Menschen.Das sind alles Ketzer, wir waren die ersten!
    Meiner Meinung nach entstand diese Story durch eine ziemlich überhebliche Gruppe Menschen.

  • n freund von mir würde sich gerne mal an euch wenden, nachdem dieses unteforum doch "traumdeutu7ngen" heißt. das folgenden kommt also nich von mir...


    Hey Leute!
    Ich hatte letztens einen ziemlich merkwürdigen Traum.
    In diesem Traum hatte ich zuerst die Augen geschlossen und hörte eine Stimme sagen: "Kain, du hast Abel, deinen Bruder getötet!"
    Daraufhin bin ich aufgewacht und lag in einer Art länglichem Ofen (sah so aus, wie der aus Saw 2, wo der eie Typ verbrannt ist, ich habe Saw 2 auch vorher gesehen). Alles in diesem Ofen war voller Blut, es tropfte sogar noch von der Decke runter.
    Ich weiß, dass es sich warm anfühlte.
    Am anderen Ende des Ofens war ein schmutziges Fenster, wo ich den Schatten eines Armes sah, der über das Fenster strich und einmal klopfte.
    Dann habe ich die Augen wieder zugemacht.
    Als ich sie wieder öffnete, befand ich mich auf einem Kornfeld.
    Auf diesem Kornfeld sah ich mich von hintern (also nur den Rücken, die Haare, die Beine, einfach alles von hinten) und ich habe eine Person, die ich nicht gesehen habe, von der ich aber einfach weiß, dass sie männlich war, mit einer Axt, o. ä.. niedergeschlagen.
    Daraufhin sah ich wie in einer Filmszene, wie das Blut auf den Boden tropfte und floss, sah aber nicht den Körper des Opfers.
    Ich leckte am Blut (also mein anderes Ich, was ich nur von hinten sah), woraufhin ich einen Zeitraffer sah, wie die Wolken schnell dahinzogen und es dunkel wurde.
    Während dieser Zeit zuckte mein Körper in Krämpfen.
    Dann bin ich aufgewacht.
    Dieser Traum war schrecklich realistisch.
    Ich wollte euch fragen, ob dieser Traum eine Bedeutung hatte, oder nicht.
    Zu mir: Ich bin Atheist, leide unter Nachtangst, habe vorher Saw 2 gesehen, bin aber zufrieden eingeschlafen (habe auch keine sonderlich großen Probleme in meinem Leben).

  • Ich würde mal sagen, daß der Film Deinen Freund doch mehr mitgenommen hat, als es zuerst den Anschein hatte.


    Es kommen in dem Traum sehr viele Szenen aus dem Film vor und auch viel Blut. Ich glaube nicht, daß der Traum irgendwie religiös motiviert ist, eher, daß der gesehene Film und vielleicht Szenen anderer Filme darin "verarbeitet" wurden.


    Es geht mich ja nichts an und ich habe im Prinzip nichts gegen Horrorfilme oder Thriller, aber wenn man solche Sachen träumt und verschreckt aufwacht, dann sollte man diese Filme nicht anschauen.


    Wie alt ist denn Dein Freund? Es hat halt schon einen Sinn, warum solche Filme erst ab 18 freigegeben sind. Vorallem, wenn man Nachtangst hat, sollte man sich nicht noch mehr Dinge ansehen, die einem unterbewußt Angst machen. Klar ist es cool damit anzugeben, daß man den Film gesehen hat und man will ja auch mitreden.... aber zum Erwachsenwerden bzw. zum Erwachsensein gehört auch, darüber zu entscheiden, was gut für einen ist und was nicht.

  • er is diesen herbst siebzehn geworden, wenn ich mich nich irre. wenn er wieder online is, wird er sich vermutlich auch selber nochmal dazu äußern wollen. mir gegenüber hat er aber gemeint, er hätte das ganze nicht mit einer sonderlichen Angst erlebt oder wäre verängtsigt aufgewacht... so erinner ich mich jedenfalls dran... wie gesagt... ich werd ihn selber auch noch mal zu wort kommen lassen.

  • hmmm...da kann ich mich gutemine nur anschließen aber vllt. sollte dein Freund mal seine Vergangenheit durstreifen ob ihm etwas in dem Film bekannt vorkam....das Kornfeld vllt. ist da mal irgendwas passiert was er im Unterbewusstsein gespeichert hat....


    aber ich denke dein Freund soltle diese Filme meiden....sonst werden ihn die Träume noch weiter mitreißen glaub mir ich habe Erfahrung....

  • Hab mir gerade nach dem Thread UFO Report mal so ein paar Gedanken gemacht und da viel mir irgendwie der Garten Eden ein, ja und die verzwickte Suche wo sich dieser besagte Ort nun befindet... .Was nun wenn es ihn auf der Erde gar nicht gab und die Vertreibung aus diesem nur eine bildliche Sprache für eine Umsiedlung ist....,haben wir wieder mal Mist gebaut und ein höheres Wesen schaut mal wieder nach dem Rechten?...-ist nur so ein Gedanke .....Gruss Orwill
    PS: bin nicht Biebelfest, aber Gedanken sind frei :?:

  • Hmm das ist mal eine interessante Theorie...


    Aber vielleicht könnte es sein, dass der Garten garnicht existiert (jedenfalls nicht so, wie sich ihn jeder vorstellt) bzw. es ihn überall und nirgendswo gibt. Ich meine, das erste Menschenpaar wurde aus diesem Paradies aufgrund eines Sündenfalls "vertrieben". Und könnte es nicht sein, dass dieses Märchen (ich nenne es mal so) uns nur beibringen will, dass jeder dieses Paradies erschaffen kann, indem er nicht sündigt????
    Ich weiß nicht, ob ich es euch richtig erklären konnte...

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • kann auch gut sein das das paradies oder der garten eden auf dem neu entdeckten planeten ist könnt ja logisch sein wer weiß wie adam und eva ausgesehen haben ^^ waren bestimmt so 500 kilo muskelprotze die die 5 fache erdanziehung aushielten ^^

  • Es gab ja Meere auf dem Mars. Somit höchstwahrscheinlich auch Leben. Der Mars ist der Erde sooo nah und ich finde es einfach total unwahrscheinlich, dass sich das Leben auf beiden Planeten unabhängig voneinander entwickelt hat. Ich denke das leben auf Erde und Mars (gehen wir einfach einmal davon aus, dass es auf dem Mars Leben gab) hat zumindest den gleichen Ursprung. So, wer sagt uns, dass es auf dem Mars kein intellientes Leben gegeben haben soll?


    Theorie: Das Leben entwickelte sich auf dem Mars früher als auf der Erde. Die Marsbewohner bewältigten den Katzensprung Mars-Erde, fanden primitve Bakterien in der Ursuppe und entschlossen sich dazu, den Weg für eine intelligente Spezies zu ebnen. Dazu ahmten sie ihre Eigene Evolution nach (Grund: Sie wussten, dass sie intelligent waren. Ergo: eigene Evolution=super) Sie manipulierten also bestimmte Einzeller und legten den Grundstein für die ersten komplexen Lebewesen, vor allem für die Vorläufer der Säugetiere. Nach ein paar Jährchen fummelten sie ein bisschen an den Ratten herum und lenkten nebenbei einen kleinen Felsbrocken auf die Erde, um die Konkurrenten in Sachen Weltherrschafft auszulöschen(Die Dinos). Die ersten Affen bekamen Unterricht im Aufrecht gehen und im Feuer machen. Der erste Homo Sapiens wurde wie Watte angefasst und in speziellen Lebensräumen auf der Erde verhätschelt. (Eden) Doch zu dem Zeitpunkt war der Mars schon fast desertfifiziert und die Athmosphäre verflüchtigte sich auch so langsam. Deswegen konnten die Marsianer ihr Projekt nich länger aufrecht erhalten, verließen mit ein paar Generationenschiffen das Solsystem und wünschten den Menschen viel Glück. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.



    Die Idee hab ich von "Mission to Mars". Nur ein bisschen erweitert.