Woher kommen Fabelwesen?

  • Ich weiß nicht ob es schon ein Thread dazu gibt... Hmmm... was ich mich wirklich frage ist, wie "entstehen" Fabelwesen? Zum Beispiel Drachen wurden ja verstreut auf der Welt besprochen damals als es auch noch kein Internet zum schnellen Datenaustausch gab :wink: Bin da wegen einer kleinen Diskussion in nem anderen Thema wegen Bigfoot draufgekommen. Also einfach generell, wie kamen die meisten zustande, wann tauchten sie das erste Mal auf? Vielleicht kennt ihr ja ein paar Einzelheiten zu bestimmten Kreaturen und rätselhaften Wesen :wink:

  • Dazu lese ich gerade ein Buch mit dem Titel "Von Drachen, Yetis und Vampiren - Fabelwesen auf der Spur". Das geht auch auf mögliche Enststehungen verschiedener Fabelwesen ein.
    Der Drachenmythos könnte z.B. auf Funde prähistorischer Saurierknochen zurück gehen. Die Menschen damals wussten nicht, welchem Wesen sie die riesigen Knochen zuordnen sollten, et voila, der Mythos ward geboren.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • ich schätze Bigfoot enstand durch das fehlende Glied das von Mensch zu Affen ist (hab ich mal gehört) und dann haben sich ein paar Menschen was zusammen gesponnen oder einhörner Einpfer das so stand das ein Ast so wie ein horn aussieht und so weiter

    Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

  • also ich hab mal gelesen das die furcht vor drachen angeboren sein könnte, also noch von der zeit ist als sich der mensch gegen große tiere wehren musste, was nicht an der erklärung passt is das kein mensch jeh einen dinosaurier gesehen hat und so gerät die erklärung ins wanken,


    ich denke irgendwas dahinter muss wahr sein, sons wären mansche fabelwesen nicht so kollegtiv in erscheinung getreten

  • Naja vielleicht hatten die Leute in verschiedenen Regionen vor gleichen Dingen Angst oder verstanden sie nicht, so dass es zu gleichen Wesen kam, und es gibt ja auch Wesen, die es nur in bestimmten Regionen "gibt"

  • klaro kanns auch sein, vermutlich wäre die beste erklärung das das wegen so tieren wie dem komodovaran kommt, von dem vllt dann geschichten und gerüchte rund gingen bis das er am ende feuer spuckte und fliegen konnte ^^

  • hI BLOO


    Zitat

    klaro kanns auch sein, vermutlich wäre die beste erklärung das das wegen so tieren wie dem komodovaran kommt, von dem vllt dann geschichten und gerüchte rund gingen bis das er am ende feuer spuckte und fliegen konnte ^^


    ich denke , eine Summierung von Ursprüngen liegt dem zu grunde
    1: stammen wir alle aus afrika , von dem aus unsere vorfahren die welt eroberten , also könnte da rudimentäre Istinktängst vorhanden sein , vor Schlangen , Krokodilen etc
    2: Reiseberichte der ersten Forscher die sehr abenteurlich waren und wo Fantasie, gehörte sund wirklich gesehenes wild zusammengemixt wurde
    3:die Funde von knochen großer pleistozäner Säuger (Mammut,Mastodoten,Dinotherium,Höhlenbär,Höhlerlöwe) etc und auch von fossilen Echsen (Flugechsen,Meeresechsen ,Dinosaurier) ..was denkt wohl ein Kelte 200 v.Ch , wenn er zb plötzlich den 2 m langen Schädel eines Mosasauriers in Britannien nach einem erdrutsch finden würde ?!

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • jup könnte auch sein das, da wir ja letzlich von den ältesten säugetieren abstammen, die auch noch bei den dinosauriern die welt unsicher machten und das von da der unrinstink letzlich auch noch herrührt, war mal ne theorie die ich iwo gelesen hatte


    zwar ein bissle weit her geholt aber durchaus möglich aber am wahrscheinlichsten ist wohl die mischung aus vielen faktoren

  • jup würd mich auch interessieren weil menschen/affen nie einen dinosauriere gesehen hat ... müsste dann jawohl sehr kollektiv sein oder? und sehr weit hergeholt das wir noch immer an den ängsten unserer ur ur vorfahren hängen ...

  • Nicht schon wieder diese blöde Idee von Menschen, die mit Dinosauriern zusammen gelebt haben. Das wird langsam langweilig. Ein Einhorn hat auch sehr viel mit den Dinos zu tun...


    Eine Fabel ist nichts anderes als ein Märchen, dass von Tieren erzählt, die sich wie Menschen unterhalten und verhalten (also ziemlicher Humbug) die dazu dienen Weisheiten und Verhaltensbeispiele in einer schönen Packung weiter zu geben. Mehr nicht. Genauso wie Märchen.

  • hat auch keiner behauptet das menschen mit dinos gelebt haben sondern wir überlegen ob es die kollegtive erinnerung die ursache für das fabelwesen drache ist, das einhorn ist auch nicht unbedingt ein fabelwesen das es in allen kulturen gibt sondern ist ein überbleibsel im europäischen raum aus der antike

  • Hm also ich hab bisher meistens gehört (hab leider keine quellen dafür) das man davon ausgeht das der glaube an drachen auf gefundene dinoknochen zurück gehen soll


    LG

    The universe is full of magical things patiently waiting for our wits to grow sharper.)


    Eden Phillpotts (1862-1960)

  • Zitat

    hat auch keiner behauptet das menschen mit dinos gelebt haben sondern wir überlegen ob es die kollegtive erinnerung die ursache für das fabelwesen drache ist


    Doch, in Sonnensohns nicht allzu großer Welt haben Menschen mit Dinos zusammen gelebt. Und da ich diese Story schon kenne, war mir klar was nun kommt. Für ihn ist es bewiesen, nur beweisen kann er uns das Bewiesene nicht. Schon komisch oder?

  • Aber selbstverständlich kann ich es beweisen.


    Man mus snur eben die Fähigkeit besitzen, in den persönlichen- und den kolektiven Erinnerungen der akt. Menschheit lesen zu können.

    Nimm nie einen Menschen wirklich ernst, der sich nicht einmal an seine letzten Leben erinnern kann

  • Hi Sonnensohn,


    kurze Frage wie willst du beweisen das du richtig in den kollektiven Erinnerungen liest?

    The universe is full of magical things patiently waiting for our wits to grow sharper.)


    Eden Phillpotts (1862-1960)

  • Danke Schatz sehr schöne links. Besonders toll ist der in dem es um die entstehung der Drachen geht. Net zu lesen ;)

    The universe is full of magical things patiently waiting for our wits to grow sharper.)


    Eden Phillpotts (1862-1960)