Die Kola-Bohrung - Sounds of Hell

  • Unter dem Titel "Sounds Of Hell" findet man einen Bericht über eine Bohrung in Sibirien in den 1980er Jahren.


    Die Geologen liesen damals ein Mikrofon in das gebohrte Loch in rund 12km Tiefe herab und hörten scheinbar Aufnahmen aus der Hölle: menschenähnliche Schreie, vermutlich hervorgerufen durch vulkanische Aktivitäten.
    Die Aufnahme dieses Ereignisses findet man an zahlreichen Stellen im Internet zum Download.
    Die Aufnahme wurde 1989 durch einen Zeitungsartikel erstmals bekannt.


    Diese Geschichte ist erwiesenermaßen eine Fälschung die inzwischen als sogenannte Urban Legend ihre Runden dreht.
    In der Realität gab es im sowjetisch regierten Russland 1984 eine Bohrung in 12km Tiefe.
    Diese wurde durch Geologen durchgeführt, welche in dieser Tiefe u.a. auf Grund von Tonaufnahmen fließendes, heißes Wasser und Felsgestein entdeckten.
    Diese Veröffentlichung kam Ende der 1980er Jahre in die USA und wurde von einem Radiosender aufgeschnappt.
    Diese spielten die Aufnahme ohne weitere Kommentare ab.
    Ein norwegischer Student der in dieser Zeit in den USA weilte nahm die Story mit zu sich nach Hause.
    Dort schickte er den Bericht an ein christliches Magazin.
    Dieses schickte die Geschichte in Form eines Leserbriefes zurück in die USA wo sie dann von mehreren Radiostationen weiter aufgeschmückt wurde.
    Diese gaben dann an sie hätten es von einer finnischen Zeitung erhalten.


    Die Geschichte wurde bis 1992 mehrmals in den USA veröffentlicht.
    Die letzte Erwähnung in einer öffentlichen Rundfunksendung fand sie in einer Sendung in der es um den Tod von 13 Bauarbeitern eines Ölbohrunternehmens in Alaska ging.


    Quelle: Klick



    Hier ist die Soundaufnahme zum anhören (mit Real Player, bis kurz nach der Hälfte spulen):


    http://amightywind.com/hell/hellscreamsstreamRA.html


    Wenn kein Real Player installiert ist, kann man es sich hier auch als .mp3 Datei runterladen:


    http://www.jesus-is-savior.com/Basics/sounds_from_hell.htm


    Sollen das wirklich "nur" Geräusche vulkanischer Aktivitäten sein?



    Gruß, Phobo. ;)

  • mein media player will es net abspielen :cry: will aber auch hörn. *doof das* gibt es noch irgendwo ne andere adresse wo man hören kann?? einen realplayer hab ich nämlich net.

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • hier kannst du dir den real player downloaden.



    irgendwie hört sich das an, wie wenn jemand durch ein mikrofon spricht.
    komisch finde ich diese 'frauenschreie'. kann mir nicht vorstellen, dass
    so etwas von vulkanischen aktivitäten stammen soll.

  • Also ist es nun so geschehen oder beides nur eine Urban Legend?


    Sollten diese Aufnahmen echt sein muss ich sagen... erschreckend.
    Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen was da vor sich geht...


    Aber bevor ich hier Spekulationen anstelle, beides nun Urban Legend oder das zweite wahr?

    If the doors of perception were cleansed,
    everything would appear to man as it truly is;
    infinite. (William Blake)

  • Juno kann sich doch einfach das mp3 runterladen. Winamp sollte sie doch besitzen. Ansonstens tut's auch der Mediaplayer. schüttel


    Zum Sound selbst: strange, scary und irgendwie surreal. Falls die Aufnahme echt ist, was ich ehrlich gesagt nicht so recht glauben mag, dann ist sie ziemlich interessant. Allerdings muss ich sagen, daß ich problemlos ähnliches produzieren könnte, wenn ich mich einfach mal mit einem Handy, dessen Aufnahmequalität ja bekanntlich nicht die beste ist, in eine x-beliebige Dorfdisco stellen würde. ;) Ich glaube, nachdem ich das gehört habe, geh ich heute Abend endlich mal wieder abfeiern.

  • nein bei den da oben geht nix, aber gary, danke ich guck ml ob ich ihn runterladen kann *heißt das ich mich nich zu düsig anstelle ^^*

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • @ juno,


    auf der Seite:http://www.jesus-is-savior.com/Basics/sounds_from_hell.htm
    klickst Du mit der rechten Maustaste auf die mp3 Datei bzw die Datei mit dem Winamp Symbol und wählst dann"Ziel speichern unter..."


    Die Datei kann man runterladen, wenn das direkte anhören nicht geht.



    @ alle anderen Poster :)


    Es ist wirklich mysteriös, die Frage ist: ist es üblich das bei Bohrungen ein Mikrofon in die Löcher abgelassen wird?


    Wenn ja, wozu?


    Die Geschichte soll wirklich passiert sein, aber wie es nun mal so ist, haben viele Menschen die Theorie der Schreie und Frauenschreie einfach als eine Urban Legend abgestempelt,
    weil sie es nicht als Schreie deuten konnten.


    Für mich hört es sich aber auch nach Schreien an.



    Gruß, Phobo.

  • hatte ich gemacht ging aber auch nicht anzuhören :? aber ich merke gerade es will mit demrealplyer auch nich funzen...ich glaub das is heut nich mein tag...T__T

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Zugegeben, es hört sich selbst für meine stets zweifelnden Ohren nach Schreien an. Allerdings muss das noch längst nicht bedeuten, daß es sich auch tatsächlich um Schreie handelt. Ich habe nämlich nicht die leiseste Ahnung, wie sich tektonische Bewegungen und fließendes Wasser (bei dieser Tiefe und diesen Temperaturen wohl auch eher Wasserdampf) da unten anhören, ebenso wenig wie ihr. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, daß Wasserdampf, der durch enge Spalten strömt, ähnliche Geräusche verursacht, wie ein Wasserkessel. Die Dinger neigen nämlich auch zum Pfeifen und Kreischen. :)


    Im übrigen ist es zwar nicht unbedingt üblich, daß bei geologischen Bohrungen Mikrofone eingesetzt werden. Ausgeschlossen ist es jedoch auch nicht. Wissenschaftler stellen ja die absurdesten Dinge an, um an neue Erkenntnisse zu kommen. Warum also nicht auf diesem Weg? Für mich klingt das nicht abwegig.

  • BLUT UND BLUTIGE ASCHE, sie..was is das denn...jetz hör ich es....*bin heut ein wenig durch den wind weil ich meine neue klasse kennen gelernt hab und hab vergessen play zu drücken*


    aber das is ja gruselig, eine urban legend wenn dies aufnahme aber wirklich so entstanden ist.


    @ phobo...ich glaub man lässt son mikro darein um geräusch zu erkenn damit man nicht auf irgendetwas bohrt was die bohrungen verzögern könnte...


    aber da schreien doch ganz viele mesnchen, und dieses geräusch ich kann nicht beschreiben, aber es ist als würde man entfernt das knacken vom osterfeuer hören oder so...ganz merkwürdig

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Das Hauptgeraeusch definiere ich als Blubbern. Und dann diese hohen "Schreie" im Hintergrund. Keine Ahnung. Koennte praktisch alles und nichts sein. :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Was für ein Chaos hört man denn da? *wow*


    Da schaute ich mir gerade Plane Dead an (neuer Zombiestreifen) und finde dann den interessanten Beitrag... ich werde heut nacht mal wieder wie ein "Engelchen" schlafen *hehe*


    Mit den schrillen Tönen kann ich ja etwas anfangen, ist wie schon gesagt wahrscheinlich "zischendes" Wasser, aber bei manchen Stellen glaubt man ja wirklich fast Stimmen hören zu können, damit meine ich dieses sehr "maskuline" Geräusch...
    Gibt es vielleicht auch Aufnahmen, wo einzelne Elemente heraus gefiltert wurden... wär doch mal interessant die Geräusche einzeln zu hören...


    LG

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Ja daß die ein Mikro runterlassen find ich auch nicht so abwegig... warum denn nicht, wer weiß was es zu hören gibt... Wie man an diesem Beispiel gut sieht *g*


    Aber ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden ob ich das nun glauben soll oder nicht, diesen Geräuschen Glauben schenken soll.

    If the doors of perception were cleansed,
    everything would appear to man as it truly is;
    infinite. (William Blake)

  • Ich kann es mir zwar nicht anhören (Treiberprobleme -..-), doch ich denke nicht , dass das Geräusche aus der Hölle sind. Die Hölle ist nur metaphorisch im Boden und das Paradies im himmel,damit die Leute , wissen wohin sie beten sollen. Im Islam ist es Verboten zu sagen , dass das Paradies im himmel ist oder die Hölle im Erdinneren ist. Die Hölle ist nicht auf dieser Erde , genau so wenig wie das Paradies, sonst könnten wir es erreichen.


    MfG $p!r!T

  • Zitat

    Ja daß die ein Mikro runterlassen find ich auch nicht so abwegig


    Die hatten ein 12 km langes Kabel dabei? :shock:
    Mal ehrlich: Wie lächerlich ist das denn? Wenn das stimmen würde, könnte man quasi die ganze Wissenschaft in die Tonne stopfen.

  • Vielleicht wurde das Kabel nicht ganz runter gelassen?!


    Ich weiß es nicht.


    Ich glaube 12 km in der Erde ist es auch schon recht warm, wenn nicht, sogar sehr heiß?


    Immer mehr gehe ich dazu über, das die Geschichte wahrscheinlich doch ein Lügenmärchen ist.


    Es sind eben viele Ungereimtheiten.



    Gruß, Phobo. ;)

  • Zitat

    Die hatten ein 12 km langes Kabel dabei?


    84 wird's wohl schon Funkmikros gegeben haben! :)
    Die Frage ist nur: Funktionieren die unter der Erde?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ähm... kann es sein, daß ihr alle von einem herkömmlichen Karaokemikro ausgeht? Wenn ich in der Tiefsee Fotos mache, nehm ich ja auch nicht die Wegwerfknippse von der Tanke. Es wird sich sicher um ein Spezialmikrofon gehandelt haben. Das nur mal als kleiner Denkanstoß. :)