Beiträge von Andy0406

    Zitat

    Ich weiß, das ich als Kind wahnsinnig oft vom Fliegen geträumt habe. Es waren die tollsten Träume, an die ich mich erinnern kann. Meistens flog ich über Wiesen und Wälder, seltener über Ortschaften. Ich kann mich erinner, daß ich in den meisten Träumen dieser Art einfach vom Boden wie ein Vogel abhob, indem ich einfach meine Arme wie Flügel bewegte. Wie gesagt, ich sehne mich sehr zurück nach diesen Träumen. Ich hab keine Ahnung, warum ich die seit der Kindheit nie wieder hatte.


    Genaudasselbe hatte ich als Kind auh oft geträumt.Das letzte mal...da muss ich so 16 oder 17 gewesen sein.Seitdem nie wieder.Es ist schade, da ich diese Träume sehr gern mochte.Ich fühlte mich einfach frei....ich konnte alles machen.....es war sehr sehr schön.

    Sorry für Doppelpost....


    Das mit dem Fallen könnte man auch mit einer AKE erklären, wenn man dran glaubt und das tu ich, weil ich selbst welche unternehme.
    Wenn man schnell in seinen Körper "eintaucht" fühlt es sich auch so an.

    Raksha:


    Hmm ich kann bald nicht glauben, das es Zufall ist.Vielleicht ist es wirklich so.Gut ich möchte das nicht ausprobieren.


    Mal angenommen, man hat schonmal gelebt und wurde da erschossen, vielleicht erinnert sich das tiefste Unterbewusstsein daran?


    Oder wir haben einfach nur den selben Glauben, sprich, wir glauben beide, das es so sein muß.Aber das halte ich für Unwahrscheinlich.

    Zitat

    ch bin auch schon mal in einem Traum gestorben:Man hat mich mit einer Pistole 2mal in den Bauch geschossen.Ne Frage an all,die schonmal einen ähnlichen Traum hatten:Wie hat sich der Schuss bei euch angefühlt?Würde mich sehr interessieren


    Ich wurde desöfteren erschossen.Wie hat es sich angefühlt?Enmal aus der Nähe mit einem Schrotgewehr.es war ziemlich heiß alles, es gab ein fiesen Ruck durch den Körper, ich fühlte die Kugeln in mir, und hatte einen Blei"Geschmack" im ganzen Körper.


    Das zweite Mal: Eine Pistole, aus kleiner Entfernung.Es war eher Kalt, liegt vielleicht am Mündungsfeuer, den Fremdkörper(Kugel) bemerkte ich auch, auch das Eintreten in den Körper.Auch der Blei"Geschmack" war wieder dabei.


    Jedesmal waren es höllische Schmerzen, die ich übrigens nach dem Aufwachen immer noch hatte.

    Hallo zusammen,
    ich kenne das Haus Fühlingen nicht,da ich ziemlich weit von Köln weg wohne.Hab halt nur darüber gelesen.Allerdings versteh ich nicht,warum immer verlassene Häuser,Villen,Schlösser Spukhäuser sein sollen?
    Ich glaube an Geister,durch eigene Erfahrungen,aber nicht in Sachen Horror,sondern eher an "normale" harmlose Spukbegebenheiten.
    Ich habe bisher 2 verschiedene Spukerscheinungen erlebt,und da war ich nicht allein zu den Zeitpunkten.Es haben immer mehrere Personen das gleiche gesehen oder erlebt dabei.Einmal waren wir zu 5 oder 6 Personen und ein anderes mal zu viert.
    Und ich denke nicht,das sich mehrere Personen zum gleichen Zeitpunkt was einbilden können,vor allem nicht dann,wenn man sich nicht vorher über solche Sachen unterhalten hat.
    Ich glaub nämlich nicht an Massenhalluzinationen.

    Der Medicus ist wirklich genial und sogar echt lehrreich und Tina muss ich auch Recht geben.Die Säulen der Erde sind wirklich super und spannend geschrieben.Vor allem sehr Umfangreich.
    Alles im allen find ich die Säulen der Erde etwas besser.

    Oha...wie hab ich diese Hefte verschlungen.Weiß gar nicht ob noch welche besitze...aber das lässt sich ja herausfinden.
    Lese jetzt aber auch viel lieber Sachbücher....oder wie im Moment.....Die Säulen der Erde.......
    Aber wer weiß....vielleicht komm ich doch nochmal in den Genuss J.S mal wieder zu lesen?

    22 Richtige hab ich.Aber ehrlich gesagt....
    ich halte von diesem Test überhaupt nichts.Jeder,der sich nicht mit sowas beschäftigt,aber eine gute Allgemeinbildung hat,kann mindestens genauso viele Fragen richtig beantworten wie ich.
    Denn Es ist mir zuviel Allgemeinwissen gefordert um diesen Test zu bestehen.

    Meiner Meinungnach,klingt AKE besser.Nicht unbedingt nach Reisen und Urlaub,sondern es gibt wieder,das man eine Erfahrung macht,etwas neues noch nicht erlebtes,oder bewusst erlebtes.
    Ausserdem hört es sich wirklich neutraler an,wie Wingman auch schon gschrieben hat.

    Zitat

    schon vorallem weil er verschwunden ist und niewieder gekommen ist


    Kein Grund um zu sagen,das er gefaked ist.Wieviele Verbrecher sind einfach verschwunden aber nicht gefaked.
    Was mich etwas stutzig macht,ist die Ausrüstung,die er gehabt hat.
    Kugelsichere Westen wird es wohl noch nicht gegeben haben,wenn dann als Metallrüstung.Es hieß ja auch,das die Kugeln mit metallischem Geräusch abgeprallt sind.Aber so eine Rüstung wäre zu schwer,um meterhoch zu springen.
    Kontaktlinsen mit Leuchtkraft gabs sicher auch noch nicht.
    Die Klauen,wurden ja beschrieben,was es sein könnte.
    Aber wenn es ihn gegeben hat,dann wird er wohl nicht Menschlich gewesen sein.Oder betrieb Stabhochsprung...und man weiß ja,wenn man in Panik ist,übersieht ,an sowas schnell.......
    Andererseits,hört sich das alles recht real an.

    So,nun muß ich mich mal einschalten hier.
    Einige hier wissen wohl,das ich mich mit AKEs ziemlich stark beschäftige.So bin ich auch nicht drum herum gekommen,eine dieser CDs auszuprobieren.
    Diese Cd ist aus der Reihe Bain Sync und ist auf Astralreisen ausgelegt.
    Sie hat eine Spieldauer von ca 40 Minuten.
    Der Ton kommt einem Rauschen,Summen und Brummen gleich,das sich in mehreren Tonhöhen fortsetzt.
    Nach MEHRMALIGEM hören stellte sich folgender Effekt ein.
    Ich fange in Reihenfolge an:
    - tiefe Entspannung.....ein leichtes,wellenartiges Zucken in den Augen
    2.Versuch:wieder tiefste Entspannung,das Zucken,ein wohlig,warmes Gefühl im Körper
    3.Versuch: Dasselbe wie vorher,noch tiefere Entspannung......erste Anzeichen des Schwingungszustandes
    4.Versuch: Wieder dasselbe+Starker Schwingungszustand........erste astrale Ablösung durch diese CD
    Weitere Versuche hab ich bisher nicht gemacht.Wenn dann immer Abends.Im Bett,auf dem Rücken.....man erreicht schnell einen völlig leeren Kopf....keine störenden Gedanken,einfach tiefste Entspannung.
    Also mir hats geholfen....aber es geht auch ohne.
    Sehe diese CD als Hilfe an,aber nicht als einzigen Weg.
    Ich hoffe,ich konnte euch etwas weiterhelfen?

    Also ich glaube,da scheiden sich die Geister aller,die sich damit beschäftigen.
    Mein erster "Ausflug" war in meinem Schlafzimmer und es sah auch aus wie mein Schlafzimmer,bzw ich konnte es als Schlafzimmer erkennen.
    In der Literatur wird auch immer wieder beschrieben,das jemand vor seinem Haus "spatzieren"ging.....aber nach der Hausecke nicht das gewohnte Bild erschien,sondern eine andere Örtlichkeit.
    Ich denke,es kommt darauf an,wie "Gut"man sich mit dem Thema auseinandersetzt und wie weit man von der Erfahrung ist.

    Zitat

    Nicht bloß "könntest", ich würde fast schon "wirst" sagen! Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr man von den verschiedensten Ängsten durchzogen ist: Angst vor dem Unbekannten, vor dem Tod, davor, nicht mehr zurückkehren zu können (soweit ich weiß noch nie passiert) und und und...es gibt wirklich mehr "Angstmaterial" als einem lieb ist, und vielen Dingen ist man sich nicht einmal bewusst.


    Stimmt,vielleicht hätt ich mich auch so ausdrücken sollen.Weißt ja,das ich im schreiben net so der Beste bin :D


    Aber zu dem,was Martouf geschrieben hat,kann ich eigentlich nichts hinzufügen.Man muß halt wiisen...daran denken,das man bei AKEs sicher ist und einem nichts passieren kann.Man kommt immer wieder zurück zum Körper,manchmal auch schneller als einem lieb ist.
    Zumindest hab ich auch noch nie etwas gelesen,das jemand bei einer Astralreise gestorben ist oder nicht wieder zurück kam.

    Also,Angst sollst du nicht...und darfst du auch nicht haben,denn das würde das astrale Reisen nur unnötig erschweren,wenn nicht sogar verhindern.
    Was dich erwarten könnte,sind Deine!!! Ängste.
    Hast du zum Beispiel panische Angst vorm schwarzen Mann....könntest du ihn eventuell sehen oder treffen.War jetzt nur ein Beispiel.
    Ich bin aber der Meinung,das nichts passieren kann...auch hab ich nie was gelesen das was passiert ist.
    Bei meinem ersten Erlebnis hab ich eine schwarze Gestalt gesehen,die zu mir sagte,das ich mitkommen soll.Natürlich hatte ich auch Angst und meine AKE war sofort vorbei....jetzt im Nachhinein weiß ich ich,das ich gar keine Angst hätte haben müssen.
    Man kann auf das unerklärliche zugehen,man kann auch etwas oder jemanden ansprechen.Auch wenn es vorsichtiges ansprechen wäre.
    So kann man sich aber seinen Ängsten stellen und vielleicht sogar was daraus lernen...damit umzugehen zum Beispiel.
    Meiner Meinung nach braucht man keine Angst zu haben...man kann immer wieder zurück in den eigenen Körper....und das ist doch gut zu wissen oder?
    Aber lies dich vorher trotzdem gut ein mit Literatur über das Thema,denn daraus lernt man wirklich viel....vor allem lernt man,auch zu verstehen was gerad vor sich geht.
    Und glaub mir...je ernsthafter man dabei ist,desto aufregender und interessanter wird es.

    Ich kann mir schon vorstellen,das wir jede Nacht unseren Körper verlassen,nur das dieses nicht bewusst passiert und wir dadurch nur Bruchstücke mitbekommen von unseren Träumen.Mal etwas mehr...mal weniger.
    Diese Bruchstücke sehen wir dann wohl ohne zusammenhang und denken uns nichts dabei.
    Wenn wir aber alles mitbekommen würden,könnte es doch ganz anders aussehen oder?
    Wenn man die fehlenden Stellen mit einbeziehen könnte,würden wir vielleicht die ganze Sache reeller/realer sehen können?
    Ist zumindest meine Meinung.

    Hallo ALF nochmal.....
    hab das Buch selbst gelesen und kann es wirklich empfehlen.
    Viele Erlebnissberichte.....Physikalisches Wissen und viel beschriebene Übungstechniken.
    Eogentlich alles,was man braucht.
    Hab nach dem Buch meine erste,wenn auch kurze,Erfahrung gemacht.
    ist auch veröffentlicht auf der Homepage von Martouf.

    Hallo ALF.....
    also AKEs und OBEs sind das gleiche.
    AKE=AusserKörperliche Erfahrung
    OBE=Out of Body Expirience (hoffe ist richtig geschrieben :shock: )


    Ein Luzider Traum ist meines Wissens ein Traum,den man sehr real erlebt und auch selbst steuern kann.zB du fährst Auto im Traum und kannst steuern,wo du hin fährst.Lässt es also nicht auf einen Zufall hinauslaufen.


    Hoffe,ich konnte Dir damit etwas Helfen?
    Ansonsten frag hier im Portal nach...gibt hier einige,die sehr viel dazu beitragen können.

    Dazu möcht ich noch was sagen.Als ich meine erste Erfahrung damit gemacht hab,bzw davor,war es mir immer ungewiß,was nach dem Tod sein könnte,ja ich hatte sogar etwas Angst davor,aber seit der Erfahrung hab ich eigentlich keine Angst mehr davor,da ich es mir auch so vorstelle,wie ich das erlebt hab.Also,nicht das es körperlich weitergeht aber zumindest geistig oder seelisch.

    Hallo,Wie ihr vielleicht schon gelesen habt,bin ich der Meinung schonmal eine AKE gehabt zu haben.
    Durch vieles lesen und informieren darüber,bin ich der Meinung,das sich der eigene Geist vom Körper lösen kann,und man dadurch viel erleben und vielleicht auch lernen kann.
    Durch verschiedene Aussagen hier im Portal und in Büchern über dieses Thema,kann man,wenn man eine AKE hat,sich mit "Geistern" anderer unterhalten,oder austauschen.Oder seinen Schutzengel oder Geistführer treffen.
    Was denkt ihr denn darüber?Ist es vielleicht nach dem Tod auch so,das man mit dem eigenen Geist,der eigenen Seele,in der Astralwelt weiterlebt und andere Astralreisende treffen kann?
    Ist es dann vielleicht das selbe wie eine AKE?