Beiträge von sockedieb

    also, echt... ich les euer absolut negativ geladenes gelaber über die usa.


    ja klar, amerika will die ganze welt...! laaach.. lol.. jeder stratege weiss, das dies nur seeeehr schwer möglich ist.. und jeder grosse feldherr ist an dieser absicht gescheitert angefangen von Cäsar über napoleon bis hitler.. keiner war erfolgreich! das verhhältniss zwischen angreifer und angegriffener hat sich bis heute nicht geändert.


    ihr seht nur was ihr sehen wollt... spekuliert hier in foren und behauptet sachen die teilweise oder gar nicht mit der realität übereinstimmen... zitiert medien usw. wo doch jeder weiss das die medien ihren eignen krieg führen. ihr glaubt das was ihr auf der strasse hört... das antiamerikanische denken in deutschland ähnelt schon fasst einer massenhysterie.. sie wird abflauen, wenn die russen über polen einmarschieren.. ich bin dann neugierig wer zuerst nach den AMIS ruft.


    also echt.. fasst euch mal an die nase!!! ihr deutsche solltet froh das es die vereinigten staaten gibt. dank diesem land habt ihr eure freiheit zurück... ihr redet von hitler wär mir lieber als bush und anderen müll... wie alt seit ihr und politisch überhaupt interessiert? ich denke ihr schnallt so ziemlich nix was zur zeit da draussen abgeht. das nicht immer alles sauber läuft ist doch klar... und die deutschen haben genau soviel dreck am stecken.. ich sprech nur mal hartz IV an und den "verlust" geheimer militärischen informationen ...


    niemand soll mir sagen, das sein heimatland eine saubere politik führt, wer doch, lügt!


    die amerikaner haben die möglichkeit ihr überleben als grossmacht zu sichern.. wirtschaftlich und militärisch. öl spielt dabei eine zentrale rolle. ein land wie amerika steht still ohne öl. bei bei einer mittel- bis lang andauernden ölkrise wird amerika angreifbar und somit ein leichtes opfer für neofaschisten, Islamisten oder kommunisten.


    es ist wichtig das sie sich strategisch in der welt positionieren. die militärkontingente im mittleren osten sind wichtig zur umsetzung dieses konzeptes. auch wichtig sind die verbündeten, die mit den USA gemeinsam den terrorismus bekämpfen und diese sind bekannterweise auch im mittleren osten zu finden, wie zum beispiel die saudis.


    auch wenn bush gelogen hat.. der präsident ist nicht ein mann, sondern eine instutition... es werden neue präsidenten kommen und gehen. nur amerika bleibt das grossartigste land der welt... diese konstante zählt, nix anderes.


    und was die bezeichnung weltpolizei angeht: sie ist und bleibt sehr wohl die weltpolizei... denn nicht die usa hat sich zur weltpolizei gemacht, sondern die ganze welt.


    und ausserdem, ihr deutschen.. wie schon mal gesagt, hättet ihr di USA nicht, würdet ihr heute villeicht mit stäbchen essen.



    sockendieb :evil:



    ps: und was die fettleibigkeit betrifft in den USA.. haha, ihr deutschen habt bald den selben prozentuale anteil and dicken wie die USA.. ihr seid nicht besser.. also haltet eure nase flach und gerade aus!

    solange dieser zusatzartikel in der grundverfassung verankert ist, auch wenn es ein überbleibsel alt demokratischer sichtweisne ist, so lang wird jeder US Bürger eine oder mehrers waffen zu hause haben! stellt euch vor, diese zusatzartikel soll gecancelt werden, was dann abgeht da drüben!.. zudem welcher politiiker auch immer es in angriff nimmt, wird dabei den zähnen fletschenden Meute von US Bürgern augeliefert sein und jener hat auch mit einem wahldebakel zu rechnen! 150 Jahre gewohnheit brechen? das wird nichtz so schnell und einfach gehen!



    sockendieb

    aha! gebäude 44... in diesem gebäude werden also die raumfähren überwacht.. warum geht er genau da in deckung? warum verbarikadiert er sich?



    da wird jetzt schoon vertuscht.. nach dem anschlag auf das WTC wurden die urheber 24h(!) nach der tat identifiziert aber hier ist noch immer nichts bekannt. es scheint gar so, als handele es sich um eine nachrichtensperre. denn es fliessen kaum neuigkeiten nach..


    da ist was faul...


    sockendieb :evil:

    hallo community!


    heute hab ich die nachrichten geschaut. dabei viel mir ein bericht auf in dem es hiess; das ein unbekannter auf dem NASA-gelände zwei geiseln genommen hat und sich verbarikadierte. Die beiden geisel waren eine frau und ein mann. der mann wurde im laufe diese zwischenfalles getötet.


    der mutmassliche täter: ein 60(!) jahre alter mann, wurde während einem gefecht angeschossen oder getötet. zudem beobachtete man wie er blutüberströmt auf dem boden gelegen hat.


    also ich will nicht schwarzmalen oder irgendetwas suggerieren, deshalb halt ich mich nur an die fakten;


    ein "unbekannter" schafft es, sich an zig videokameras und sicherheitsleute vorbeizuschleusen um sich dann in einem büro mit geiseln einzuschliessen.. nun.. wie kommt in unbekannter in eine solche, ja sagen wir mal sicherheitszone? und in ein büro der NASA? soviel ich weiss ist der zutritt nur mit karten möglich. meine meinung:klar!.. es ist ein (ex)angestellter!


    nun.. wie jeder weiss, gibt jede antwort nur weitere fragen auf.. was mich gleich zur nächsten leitet;


    warum ein 60 jähriger? irgendwie passt da was nicht... warum kam es zum gefecht? in den ersten und letzten berichten hat es nichts über eine forderung geheissen oder waren irgenwie bekannt...ich weiss was sie jetzt denken: das die polizei eingeschritten ist weil nach der liquidierung der männlichen geisel die weibliche in umittelbare gefahr gerieten ist und so eine zwangshandlung der polizei veranlasste.


    Aber wenn es keine forderungen gibt, weshalb sollte der täter eine geisel erschiessen? sein druckmittel verlieren? waren da heimliche verhandlungen am laufen?


    was verleitete die polizei zu einen solch offensiven (und seeehr schnellen) vorgehen? MUSSTE er sterben? wollte er uns irgendetwas sagen und mitteilen?
    und warum verbarikadiert sich der täter? er muss gewusst haben das es zu einem blutigen ende kommen würde. wahnsinn? oder knallhartes kalkül um etwas ans licht zu bringen? das ist nicht das werk eines geisteskranken killers... das war geplant..


    bitte euren senf!



    sockendieb :evil:

    @ Soulwind


    .. und wie die kleine gegestände beobachten können, dazu folgendes beispiel:


    Ga$$i hat absolut recht. bei der letzten reparatur von hubble hat ein astronaut einen schraubenschlüssel verloren. einen schraubenschlüssel..stell dir das vor.. die nasa hat diesen schraubenschlüssel 2 tage lang beobachtet bis er in die erdatmosphäre eintrat.. also.. soviel zu thema beobachten von kleinen objekten. (quelle TV).


    @ ichweissnichtmehrwer


    die heutige atmosphäre ist durch partikelbelastung stark verunreinigt. diese verunreinigung war zu dieser zeit, eben ca. 500 j.v.c, noch nicht vorhanden. ich kann mir gut vorstellen das man bei soviel weniger licht- und partikelverschmutzung den himmel um einiges genauer von augen beobachtet werden konnte. und daher lässt es den schluss zu das man solche objekte gut erkennen konnte...



    sockendieb :evil:

    ihr vergleicht dieses wesen mit erforschten und bekannten tierarten.. es werden immer wieder seltsame tiere gefunden die noch nie ein mensch zuvor wissenschaftlich dokumentiert hat. nach der grossen flutkatastrophe wurden auch neue tiere entdeckt die uns als fremdartig erscheinen..


    1% der meere sind erforscht und es gibt untiefen, wenn man die erforschen will müsste gleichviel technologie und geld aufgewendet werden wie bei einer marslandung..


    also wen wunderts wenn wir solche "alien" entdecken? alle natürlich.. es muss nicht immer etwas bekanntes sein..


    sockendieb :evil:

    ..rods, insekten oder flugmaschinen? ich tendiere eher gegen insekten..
    aber da fragt man sich, auf welcher stufe der nahrungskette stehen sie? hmm.. eigentlich müssten auch jäger vorhanden sein die diese rods jagen und fressen um ein natürliches gleichgewicht zu halten.


    zudem ist mir aufgefallen, dass die meisten sichtungen in wärmeren gefilden stattgefunden haben.. zufall?


    noch was zur anmerkung.. viele erfindungen der letzten jahrzehnten beruhen auf der entwicklung von mutter natur selbst.. wie zum beispiel flügel, klimaanlagen (termiten) usw. es ist nicht unvorstellbar, das neuerliche technologien insekten ähnlich sehen könnten, da sie sicher interessant sein könnten für forschung und militär..



    sockedieb :evil:

    also, um meine meinung auch mal hinzupflanzen sage ich zu diesem thema folgendes... ähhh...



    es wird (noch) keinen weltkrieg geben und zwar weil die amtszeit von bush bald vorbei ist und auch die nordkoreaner nicht so dumm sind um einen nuklearen erstschlag zu vollführen.


    das ganze ist ein intensiviertes waffenrasseln. den eine situation wie bei der kubakrise finden wir nicht vor. die sicherheit und die souveränität keiner staaten ist unmittelbar gefährdet (sofern es die koreaner und die staaten betrifft).


    ich werde wohl zum gespött, aber ich bin ganz klar auf der seite der vereinigten staaten.


    der grund?


    ganz einfach; die USA ist ein staat mit fortschritt.. in vielen wichtigen belangen gehören sie zu den führenden nationen. um diese position zu halten ist es wichtig, ressourcen zu sichern, für jetzt und in der zukunft.


    ich bin überzeugt, das es früher oder später zu einer ölknappheit kommt und wenn dann alle auf das öl stürzen, gibt es "echten" krieg.


    die USA sichert ressourcen und ihre strategie ist zukunftsorientiert.
    alle grösseren nationen werden mal so handeln. die amerikaner sind nur die ersten die jetzt schon reagieren.


    klar rüsten die kleinen nationen auf, die auf der liste der schurkenstaaten steht... aber es müssen nur die angst haben die ressourcen besitzen oder eine unmittelbare bedrohung darstellen...


    die quintessenz ist, was die USA macht, würden alle staaten ihn der selben position machen tun; beschaffung und sicherung.


    absolut verständlich und nachvollziehbar!


    und der positive effekt.. die welt wird von korrupten und von blutverschmierten diktatoren befreit!


    und ich finde niemand sollte die USA verurteilen, denn wir alle profitieren von der multilokalen anwesenheit der USA.


    vergesst nicht, wenn die vereinigten staaten nicht wären, würden die deutschen am brandenburger tor nur noch mit stäbchen essen.


    ..ach ja. nochwas... JEDER STAAT belügt seine bürger. nur alle sehen über den grossen teich und weil alle das machen, sehen sie die lügen der eigenen regierung nicht.


    sockendieb :evil:

    ja... ich denke genau so.... nur, die haben noch nie was von einem forum gehört... die haben das amish-net.... die kleben ihr postings an ein netz gemacht aus seilen... :-))



    ich bin bööööööse!



    sockedieb :evil: