Beiträge von Doktor_Tod

    Allgemeines:


    Bei der Hexenhochzeit gehen zwei Hexen in den Liebesbund ein. Anders als in anderen Religionen wird hier nicht der „Bund fürs Leben“ geschlossen, sondern es ist sowohl möglich, eine „Ehe auf Probe“ durchzuführen, woraufhin das Paar genau ein Jahr und einen Tag verheiratet bleibt, oder aber eine Scheidung durchzuführen. Die Scheidung wird „Lösen der Hände“ genannt, und kann nur stattfinden, wenn beide Partner damit einverstanden sind.


    Einführung:


    Das Grundritual wird vor der eigentlichen Zeremonie durchgeführt, dabei wird das Paar initiiert, und dem Gott/ der Göttin des Covens gehuldigt. Dabei steht der Covenpriester vor dem Altar im Norden, die beiden Mitglieder rechts davon in einem noch offenen Blumenkranz. Ihnen gegenüber befindet sich ein Kessel mit Blumen. Zwischen dem Kessel und dem Altar befindet sich das Symbol des Covens.
    Die Braut und der Bräutigam warten vor dem Blumenkranz. Dann wird die Braut von einem gewählten Vertreter (männlich) mit einem Kuss auf die Wange begrüßt und in den Kreis geführt, während der Bräutigam von einer Vertreterin des Covens ebenfalls in den Kreis geführt wird.
    Die beiden Vertreter schließen den Kreis mit Blumen, und der Covenpriester legt die geweihte Atame in den Kreis hinein (manchmal wird auch ein Schwert, welches dem Coven gehört, und ebenfalls geweiht ist, dazu verwendet).
    Der Covenpriester steht mit dem Rücken zum Altar, zu dem Paar gewandt, und fragt nun den Bräutigam: „Wer bist du, Mann, der du gekommen bist, um in Gegenwart des Gottes (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) mit deiner Gemahlin verbunden zu werden?“ und der Bräutigam antwortet „Man nennt mich (hier wird der Covenname genannt; Anm. d. Verf.)!“
    Darauf wird die Braut gefragt: „Wer bist du, Frau, der du gekommen bist, um in Gegenwart des Gottes (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) mit deinem Gemahl verbunden zu werden?“ woraufhin sie antwortet „Man nennt mich (hier wird der Covenname genannt; Anm. d. Verf.)!“
    Der Covenpriester beendet die Initiation mit den Worten „Ich heiße euch hier in diesem Kreis willkommen!“ Die Mitglieder des Covens starten daraufhin ihre Einführungszeremonie (etwa einen Tanz, oder eine Kennzeichnung des Paares).


    Hauptteil:


    Der Covenpriester ruft die Gottheit des Covens an, um bei der Zeremonie dabei zu sein, dann kniet der Bräutigam nieder, um vom Covenpriester die Hand auf den Kopf gelegt zu bekommen. Dann steht er auf und die Braut kniet vor dem Covenpriester nieder, und auch sie bekommt die Hand aufgelegt. Nach dieser „Einverständniserklärung“ des Covenpriesters spricht dieser laut und deutlich an den Coven gerichtet: „Im Namen von (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) binde ich euch aneinander, auf das ihr eins werdet in eurer Liebe und in eurem Herzen stehts neben (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) auch der Partner wohnt. Ich vertrete (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.), und werde an seiner Stelle für euch sorgen durch alle Zeiten.“
    Der Covenpriester nimmt den Kelch vom Altar, in dem das Blut des Paares mit Wein vereint und geweiht wurde. R trinkt davon, dann sagt er „Koste von eurem Bund, du wirst in ihm (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) erkennen, wie du ihn/ sie auch in deiner Gemahlin erkennen wirst.“ Dann trinkt der Bräutigam davon und erwidert „So sei es!“. Der Covenpriester wendet sich an die Braut, sagt „Koste von eurem Bund, du wirst in ihm (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.) erkennen, wie du ihn/ sie auch in deinem Gemahl erkennen wirst.“, die Braut kostet ebenfalls und antwortet „So sei es!“ Der Covenpriester hebt den Kelch in die Höhe um ihn dem Coven zu präsentieren, danach wird der Rest in den Kessel mit Blumen gegossen.
    Der Covenpriester nimmt nun die Hände des Paares und vereint sie, dann sagt er die Worte „Ich (Covenname; Anm. d. Verf.) nehme dich (Covenname des Partners; Anm. d. Verf.) mit Herz und Geist, du seihst mein Halt und mein Glück in allen Zeiten, ich werde bei dir sein, so wie du bei mir sein wirst, uns verbindet (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.), ich trage ihn in meinem Herzen, wie ich dich in meinem Herzen trage. Wir sind eins.“, welche das Paar gleichzeitig wiederholt.
    Nun wendet sich der Covenpriester an den Coven: „Ihr seid Zeugen des Bundes vor dem Coven und vor (hier wird der Name der Gottheit des Covens genannt; Anm. d. Verf.), euer Segen wird ihnen Glück bescheren!“ und der Coven antwortet im Chor „So sei es!“
    Das Paar wird nun von allen umarmt und muss dann gemeinsam das Symbol des Covens ehren, als Abschluss der Vermählung.


    Abschluss:


    Nun vereinigt sich das Paar, dies kann sowohl körperlich, als auch nur geistig geschehen, wobei bei der tatsächlichen körperlichen Vereinigung das Brautpaar vom Covenpriester zu einem speziell dafür vorgesehenen Platz (ein Zelt oder ein Raum, oder ähnliches) gebracht werden, um dort den Liebesakt zu vollziehen.
    Nach der Vereinigung werden Gaben an den Coven und den Covenpriester verteilt, und die Feier kann beginnen, wofür es keine weiteren Regeln gibt.

    Zitat

    Hallo Doktor Tod, ist dein Wort die Wahrheit, dann wäre ja jeder, der Abwechslung wegen, zur interessanten Gefangenschaft in der Polarität der erstarren lassenden Materie bereit, ganz unter dem Motto: Wir sind der Kontrast zum Geist, denn als Vertreter der Polarität, die unseren Geist zwischen ihren Polen aufreibt, sind wir nun mal intellektuell gescheit.


    Und warum sollte es nicht so sein? Ich halte es für zumindest eine Möglichkeit die Welt zu sehen. Hesse hat selbst gesagt "Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das dunkel kennt."
    Desweiteren sind meine Worte weder geheimnisvoll noch mystisch, nur wer sie nicht zu deuten, gar zu verstehen vermag, dem scheint der Kontrast zwischen meinen Worten und dem unersichtlichen Wechselspiel von Dunkel und Hell, Licht und Schatten, Schwarz und Weiß nicht klar zu sein.
    So wie du meine Worte für einen mit Euphemismen und litotischen Floskeln angehäuften Nonsens hälst, versteht deine hermetische These ebenso fast niemand, wenn du also etwas näher bringen willst, solltest du dich dazu durchringen, deine Behauptungen (Tatsachen?) so den Lesern näher zu bringen, dass sie für alle verständlich werden.
    Finsternis ist das Fehlen von Licht, Symbiose sieht aber vor, dass eins nicht ohne das Andere existiert, also bringe Licht in deine Theorien, um den Leuten die Dunkelheit näher zu bringen.

    Du fürchtest das Licht doch im dunkeln siehst du nichts. Deine Aussagen sind wie der Schatten deiner Gedanken, du willst erklären, aufklären, näher bringen, doch verschließt du die Augen vor dem Offensichtlichen: Dunkelheit mag zwar die Rettung sein, doch nur im Glanze des Lichts ist sie vollkommen rein. Carpe Obscuritas, est ars vivendi! Der verfluchte Hunger nach Gold wird den Leuten die Sicht auf Pech vernebeln, so denkst du, doch siehe ebenso, dass nur der Glanz des Pechs erst strahlen kann, wenn Gold überall, nur da kann Schatten genossen werden, wo Licht consuetudo, also Gewohnheit wird.

    Manowar : Palästinalied ist aber nicht von Corvus Corax, sondern von In Extremo, es kam in dem Album "Weckt die Toten!" von 1998 vor.


    Ich find beide gut, Corvus Corax durch die großteils in der mittelalterlichen Spielweise vorgetragen Lieder, als auch Tanzwut, für ihren Mittelalter-Rock der mehr zum feiern anregt. Wikipedia drückt das gut aus: "Sie ist das elektronisch verstärkte Alter Ego der Mittelalter-Barden von Corvus Corax."

    Dies hier ist keine direkte Werbung für eine andere Seite, sondern vielmehr der Versuch, zu zeigen, dass andere auch Werbung für uns machen.
    Tiscali Multimedia hat uns in einem Beitrag "Von Geistern, Leichentüchern und schwarzen Löchern" erwähnt:


    Zitat

    Nur am Rande um UFOs geht es auf der Internetseite www.paraportal.de . Und wer dachte, Aliens und Geister wären die schlimmste Bedrohung der Menschheit, der wird hier eines Besseren belehrt. Parafreaks mit Usernamen wie "vampirgott", "Knusperengelchen" oder "Seneca" berichten in diesem Forum von der Sichtung merkwürdiger Fische sowie eines "Mottenmannes" - und eine gewisse Mystöri schwört darauf, unheimliches "Brüllmuhen" auf einer Kuhwiese vernommen zu haben. Einer der selbst ernannten "Wissenschaftler" hat sogar mit einem dieser merkwürdigen Wesen, einem Reptilioidin, exklusiv ein Interview geführt, das hier nachzulesen ist ... leider ohne Beweisfotos.


    Ob ihr diese Werbung für positiv oder negativ haltet, überlasse ich euch, Tatsache bleibt, dass wir erwähnt werden.


    Wer den kompletten Bericht lesen will, kann gerne hier schauen:
    http://www.tiscali.de/mult/mult_center_Reise_.83080866.html

    Hallo Ludovic,
    könntest du bitte ein Beispiel posten, aus deinem Link geht leider kein Text und/ oder Melodie hervor, so kann man sich schlecht etwas darunter vorstellen.
    Danke!

    Ich habe den Film auch gesehen :wink: . Wo du den Film bekommst, kann ich dir nicht sagen, aber wie am Ende des Films erwähnt wurde, kannst du dir das gleichnamige Theaterstück aus dem Netz laden. Vielleicht ist das für dich wenigstens ein Anfang.


    Wo ich schon schreibe, möchte ich auch meine persönliche Kritik zu dem Film äußern:
    Ich fand die Begründung "Ich wusste nicht, dass es für immer ist." von einem Amokläufer mehr als schwachsinnig. Ebenso die weitverbreitete These, Computerspiele lösen die Auslöschung der Hemmschwelle, und lassen die Spieler "realitätsfern" werden, ist in meinen Augen nonsens. Auch diese wurde ganz klar als Motiv für eine solche Tat vorgestellt.
    Allerdings, und dass muss man dem Film zu Gute haten, wird als Hauptauslöser für einen Amoklauf die Tyrannisierung von allen Seiten (Privat, Schüler, Lehrer) angeführt, was aus meiner Sicht auch wirklich der Grund für die meisten Massaker ist.

    Um den Sprengkopf der Atombombe ist ein Stahlmantel gelegt, der sicherstellt, dass keine Strahlung aus dem inneren austreten kann. Dieser Stahl wird feuerverzinkt. Zink schützt den Stahl vor Korrosion. Das funktioniert ähnlich wie bei Rostschutzfarbe, in der Zink enthalten ist. Bei der Feuerverzinkung besteht jedoch nicht die Gefahr des Abkratzens des Schutzes, da der Zinkfilm auf den Stahl aufgebrannt wird.

    Hallo Morpheus,


    Zitat

    Sollten sich tatsächlich solche Bomben oder Waffen noch auf dem Grund unserer Meere befinden sehe ich darin eine verdammt grosse Gefahr für uns.
    Können wir also davon ausgehen das es wirklich nur eine Frage der Zeit ist bis eine dieser Tickenden Zeitbomben hoch geht?


    Ich kann dich ein klein wenig beruhigen, Atombomben sind so konstruiert, dass die Zündung einer Mantelladung zur Kernspaltung führt, und somit zur überkritischen Masse, welche Strahlung, Druckwelle und Energie freisetzt. Diese Mantelladung ist meines Wissens nach C4, und dieser Plastiksprengstoff kann "weder [durch; Anm. d. Verf.] Feuer, Elektrizität, noch Stöße (sogar mit einem Hammer)" (Zitat: Wikipedia) zur Explosion gebracht werden. Es ist also unwahrscheinlich, dass diese Ladung gezündet, und somit eine Kernspaltung ausgelöst werden kann.
    Die Gefahr einer Bergung durch Kombatanten und deren Willen diese Waffe einzusetzten bleibt allerdings, da C4 ebenso wie waffenfähiges Uran nicht durch den Einfluss von Wasser, Temperaturänderung, etc. wie sie im Meer vorherrschen unbrauchbar gemacht werden kann.

    Also jetzt will ich doch auch mal was sagen:


    Erstens:

    Zitat

    Hat dir der Threadsteller gesagt welche Art von Videos er hier erwartet und welche nicht sein dürfen?


    Dieser Thread heißt "Die coolsten Musikvideos", da kann wohl jeder, der nachdenkt, erkennen, dass hier keine 08/15 Videos gepostet werden sollen, sondern eben "Coole"!


    Zweitens:

    Zitat

    Ich find das jetzt ehrlich gesagt nicht schön von dir einfach eine bestimmte Musikrichtung zu unterbinden


    Wenn eine Musikrichtung vernünftige Videos hervorbringt, die nicht wie jedes andere dieses Genres aussehen, dann poste sie, aber ich bitte dich, dass ist doch alles das gleiche.
    Wenn ich hier nen gutes Dutzend Videos von Medival-Rock Gruppen poste, sehen die trotzdem alle gleich aus, und ich liebe Medival-Rock. Deshalb schreibe ich das auch in den Thread, der dafür vorgesehen ist (http://www.paraportal.de/ftopic522.html)!


    Drittens:

    Zitat

    Ich find Videos mit Hoppsern in Fallschirmhosen auch nicht besonders einfallsreich


    Gut, dann ist es deiner Meinung nach nicht einfallsreich, aktzepiere ich (der Post war von mir :wink: ), allerdings ging es mir um den Tanz, der in neuerer Zeit wohl eher zu wünschen übrig lässt (siehe HipHop, wo man in den Videos nur rumlaufende "Hopper" sieht, oder eben jene, welche in aufgemotzten Karren durch die Gegend fahren, und leichtbekleidete Dumpfbacken neben sich zu sitzen). Aber gut, wenn er dir nicht originell genug ist, entschuldige ich mich dafür.
    Du solltest aber ebenso einsehen, dass die von dir geposteten Videos nicht gerade vor Kreativität strotzen.


    Viertens:

    Zitat

    Du kannst meine Videos gerne löschen wenn sie dir ein Dorn im Auge sind, denn so wie ich dich einschätze ist es dir wohl relativ egal was ich dann von dir halte.


    Darf ich mal fragen, was mit dir los ist? Im Chat bist du nett, freundlich und jeder mag dich, und nun pöbelst du hier in einer Weise rum, die mich an meiner Menschenkenntnis zweifeln lassen. So hätte ich dich niemals eingeschätzt.


    Fünftens:

    Zitat

    Meinetwegen sperr mich :o Ich kenn genügend andere Foren.


    Was soll das? Du schreibst gute Beiträge, und hast deine Meinung bisher gut vertreten, und nun willst du einfach so hier abhauen, weil dir nicht passt, dass du deine Meinung leider in den falschen Thread gepostet hast? Bitte lass es nicht so enden, mach einen Thread über Metal-Vids auf, oder poste in dem Link, den ich oben eingefügt habe, aber beende deine Mitgliedschaft im Forum nicht auf so törichte Weise.


    Sechstens:

    Zitat

    Allgemein


    Was soll es denn hier, den Thread von El Barto so mit Streitereien zuzumüllen?! Können wir nicht einfach besonders originelle Musikvideos mit Actor und Titel posten, über dessen Machart/ Genialität/ was auch immer wir dann debatieren, ohne uns gleich an die Gurgel zu gehen?
    Ich will mehr faszinierende Musikvideos sehen, bei denen mir auch mal das Optische vor dem Akustischen kommen kann, obwohl es Musikvideos sind. Dies alles stört den Spaß beim lesen erheblich. Ich will diesen Thread hier nicht verlieren, ich bin ein optischer Mensch, auch wenn ich nicht so aussehe (was für ein Wortspiel) und möchte gerne neue geniale Sachen sehen!

    Egal welches Gebäude, also ob nun Bürogebäude, Touristenattraktion, Hotel oder sonstwas, außerhalb der Saison werden die dennoch gereinigt und vom Sicherheitspersonal bewacht. Und wenn ein einzelner Wachmann nur jeden Abend seine Runden macht, so muss er trotzdem in einem mehrstöckigen Gebäude nicht die Treppe nehmen. Wenn er den Angestelltenaufzug nimmt, so bleiben die Fahrstühle doch aktiv, oder aber werden gewartet (dies wird man wohl logischerweise außerhalb der Saison machen). Es ist vollkommen ausgeschlossen, dass jemand so lange eingeschlossen bleibt. Außerdem werden Fahrstühle zur Paterre zurückgefahren, sodass das Sicherheitspersonal einen Einblick hat, wenn der Fahrstuhl benutzt wird.

    Ich war vor drei Jahren da, also um ehrlich zu sein, für nen kleinen dicken Jungen wie mich, hat sich die Hochkraxelei über den Geröllweg nicht gelohnt, wenn man bedenkt wie mikrig der Abdruck ist. Gut als verwöhnter Mensch ist es natürlich schwer einzuschätzen, welche Faszination es auf Interessierte macht, aber eins sag ich euch, nehmt lieber den Bus da hoch. :wink: