Beiträge von Schnoeddel

    1. Der Fangzahn.


    Kann beides sein. Hohl oder auch nicht. Wenn er hohl ist, dann kann man nur mit ansonsten komplett luftdicht abgeschlossenem Mundraum "trinken" (Mal versucht mit nem Strohhalm und offenem Mund zu trinken? Geht nicht.


    2. Ich glaube dass das gesaugte Blut dann tatsächlich in den Magen geht. (Sofern einer da ist) Vampire trinken ja schließlich mit der selben "sättigenden" Wirkung "True Blood" :) Also muss es in den Magen gehen.


    3. Die Übermittlung des Vampirismus kommt sicherlich durch bestimmte Baktieren die nur auf Vampirzellen überleben können und ansonsten sofort absterben. Vielleicht produziert der Vamirkörper sogar diese Bakterien selber die aber dann wie gesagt absterben wenn sie nicht auf Vampirzellen sind. Es sei denn natürlich sie werden direkt in den Menschlichen Blutkreislauf gegeben.


    4. Das führt mich dann auch zu der Annahme das die gleichen Bakterien, die ja sicherlich überall auf der Vampirhaut sitzen extrem reaktiv auf Sonnenstrahlung reagieren. Womit auch das verbrennen bei sonnenlicht erklärt wäre.


    5. Verwandlung in eine Fledermaus. Hmm.... Jetzt wirds selbst für meine durch 20 Jahre AD&D geprägte Fantasie eng. Ich glaube ich zeige auf meinen Vorredner und sage: "What he said" :)




    Bevor hier jetzt die ganzen Kritiker ankommen: Sind meine Antworten ernst gemeint? NEIN! Es gibt ja auch keine Vampire! Aber WENN es welche gäbe wären meine Antworten ernst gemeint ;) So!




    Schnoeddel

    Leute....


    vor 1,5 Jahren habe ich mich intensiv mit dem Thema Jhon Titor beschäftigt. Ich hielt die Geschichte für relativ realistisch., habe sogar teilweise daran geglaubt. Die letzten 1,5 Jahre habe ich immer und immer wieder darüber nachgedacht und mit den aktuellen Geschehnissen verglichen.


    John Titor sagte das 2004 die ersten Revolten bezüglich der Freiheitsberaubung der Menscheit im Tausch für "Sicherheit" losgehen. Gut, 2004 ist vorbei aber ich denke das Geschichtliche sachen durch kleine Veränderungen oder alleine durch die Tatsache das darüber geredet wird verändert werden oder zumindest sich zeitlich verschieben können.


    Jetzt schaut euch mal alle die Entwicklung in den Ländern an. Es ist doch überall das selbe: Biometrische Pässe, Bundestrojaner, Vorratsdaten speicherung, Fluggastdaten etc etc.... Es wird tatsächlich den menschen mehr und mehr auf die Pelle gerückt damit sie "sicherheit" haben. Im Tausch gegen was? Ihre Rechte! Genau DAS was Titor gesagt hat.


    ES GEHT LOS, LEUTE!

    LOL! Ich habe im Moment gerade genau das selbe Problem!


    Mein linkes Augenlied zuckt alle paar Stunden mal für 5 minuten rum. Es ist immer nur das Lied welches zuckt. Man kann es merken wenn man den Finger drauflegt, aber nicht wirklich sehen.


    Ich vermute Stress.

    Naja es kommt nun nicht in jeder stadt sauberes wasser aus dem wasserhahn. Scon mal in Mannheim Leitungswasser getrunken? Oder in Lübeck oder in Berlin? Das geht garnicht!


    Teilweise ist das sogar ein Haufen Chlor drin. Das riecht man, schmeckt man. Total eklig. Bin ich froh das ich i Flensburg wohne. Hier ist das Leitugnswasser mein bester Freund!

    Hallo? Wie stehts denn mit der Informnationssuche? Über ein Jahr war nun Zeit dafür ^^ so langsam sollte doch mal was aufgefunden worden sein.


    Ich finde das Thema auch interessant. Obwohl ich momentan noch der Meinung bin das es gut Selbstmord sein kann. Um etwas anderes zu denken habe ich zu wenig Informationen. Vielleicht kann mir da ja jemand aus dem Forum oder gar der Threadersteller weiterhelfen??!

    Ich halte mich kurz zu diesem Thema.


    Ich bin FÜR die Forschung, alleine aus der Tatsache hinaus das mit den Ergebnissen sehr vielen Menschen geholfen werden kann.


    Frei nach der Vulkanischen Philosophie: "Das Wohl mehrerer überwiegt das Wohl weniger."

    Zitat

    Beweise, das ist letztendlich das Problem.
    Was man von der Geschichte gelernt hat ist das so manch Theorie erst viele Jahre,Jahrhunderte oder gar Jahrtausende brauchen um bewiesen zu werden.


    ..das mag alles richtig sein was du schreibst, aber wenn jemand behauptet schon etwas gefunden zu HABEN, dann muss zwingenderweise auch ein gefundener Beweis existieren. Das hat dann mit einer Theorie nicht mehr viel zu tun.


    Und was ich einfach anfechte ist die Glaubwürdigkeit. Weil eben jemand der sich schon auf eine so große Suche begibt und dann auch noch etwas findet, einen Teufel tun wird und dies nicht sauber dokumentieren wird oder gar keine Fotos macht.

    Endlich bringts mal jemand auf den Punkt! Danke Schiesser ähh Schütze :)


    Ohne wirkliche Beweise wie Fotos oder den anderen von Schütze angegebenen Dingen KANN man garnicht versuchen etwas nachzuprüfen.


    Ich kann auch behaupten das jemand mit dem Namen John Doe 1999 einen rieeesigen Schatz aus Gold und Edelsteinen entdeckt hat. Das kann keiner nachprüfen. Wo ist denn das Gold und wo sind die Edelsteine?


    Genau so ist es doch auch mit diesen Pyramiden. Wo sind denn die vermeintlich geborgenen Stücke? Wer hat sie geborgen und warum war er so unproffessionell und hat keien Fotos gemacht wie es normalerweise bei JEDEM fund einer Ausgrabung oder ähnlichem gemacht wird. Jedes kleinste Teil wird Katalogisiert. Nur hier nicht? Unglaubwürdig.

    Also ich stelle fest das dieser Kerl ob er nun tot aussieht oder nicht (ich sehe manchmal auch tot aus :D) , wesentlich besser erhalten ist als es eigentlich bei einer derart langen Zeit die er schon verstoben ist möglich wäre.


    Ich finds einfach extrem interessant. Ich würde zu gerne wissen ob das mit seiner "letzten Meditation" zusammenhängt. Ich meine er WUSSTE ja offensichtlich das es so geschehen würde. Er hatte eine Medizinische Ausbildung. Vielleicht hat er sich etwas in die Adern gepumpt das ihn "in Form" hält.


    Noch krasser finde ich allerdings das selbst nach der exhumierung (verdammt, schreibt man das so? :D) sich keine anzeichen von Pilz oder verrottung zeigen. Das ist schier unglaublich.

    so langsam wirds interessant. Schön wäre zu hören was die anderen Augenzeugen so gesehen haben. Wenn man ganz neutral nachfragt und dann die Aussagen vergleicht ergeben sich vielleicht unstimmigkeiten oder eben übereinstimmungen. Villeicht hilft das zur Aufklärung.


    Hast du nicht Lust einfach mal mit nem Tonbandgerät oder bleistift und papier loszuziehen und die anderen Augenzeugen zu befragen`?

    Zitat

    ...diese Entführungsgeschichten sind wohl eher auf psychologische Probleme (zb verdrängte , aber im unterbewusstsein noch gepeicherte Missbrauchserfahrungen , bzw Aufmerksamkeitsdefizitstörungen ) zurück zu führen .


    Mal wieder extrem "alles über einen Kamm geschert" wie immer!


    Die Narben und andere Male fügt man sich sicherlich auch im Schlaf wegen des Unterbewusstseins verdrängter Kindesmisshandlungen zu.
    GENAU!

    Der Mann hätte ich sein können :)


    Ich finde seine Reaktion gut solange sie geplant, überlegt und nicht zwanghaft ist.

    Im Großen und Ganzen gebe ich den Threadersteller aber recht. Es wundert mich das es so wenige Leute erkennen.


    Jemand hat mal gesagt:


    Je größer die Lüge desto leichter glaubt es das Volk


    Richtig! und die MegaLüge mit der uns die Medien bzw diejinge hinter den Medien und die Lobbyisten die Augen verblenden ist definitiv groß genug.