Beiträge von Schnoeddel

    Dachte ich auch schon. Werd das Zuhause mal untersuchen. Habe umfangreiches Material über die Star Tek Sprachen. Könnte nämlich auch Vulkanisch sein.


    Aber sieht eher aus wie Klingonisch.

    Bitte den Artikel der oben verlinkt ist lesen.


    Aufgenommen hat es ein gewisser "Chad" und wo er lebt will er nicht sagen.


    Daher würde ich mich ultramäßig freuen wenn jemand die Emailadresse des "Chad " herausbekommen würde.


    Ich werde Heute Abend mal bei dieser Coast to coast geschcihte anrufen und ganz doof fragen. Sollte er mir erzählen wo er wohnt, stünde dann ein Besuch auf dem Plan soweit Zeitlich vereinbar.



    Oh man, so langsam wird mein Urlaubskalender voll :D


    Erst muss ich nach Piromallo di Montebello in Italien wegen dieser Dämonensache und dann zu diesem UFO Heini. lol.


    Hey Paraportal: Sucht ihr nicht einen "investigator" der all diese Phänomene untersucht und den ihr bezahlt? :)

    Sorry für doppelpost.


    Kann jemand die Schriftzeichen auf dem Ufo vergrößern? (Noch mehr) So das sie klar lesbar sind?


    Kann jemand mit entsprechenden Kenntnissen das Foto auf Echtheit prüfen ?


    Ich denke übrigens das wenn es ein Ufo ist, es ein unbemanntes ist. Die größe halte ich auch nichr für sehr groß.


    Die Länge über alles schätze ich auf 20-25m die Breite auf 10 m

    ja das ist ja man ein krasses Stück.


    Besonders das Foto mit den SCHRIFTZEICHEN auf dem UFO ist ja mal echt nice!


    Schon fast ZU gut um wahr zu sein.


    WAs sagt denn unser UFO pessimist Werner Walter zu dem Foto?

    Sorry, sollte kein Zitat sein:


    Dann hat das Licht von draussen durch das Fenster deinen ET angestrahlt, welcher auf dem Fernseher vor dem Fenster stand und einen Schatten geworfen der in deinem Türrahmen sichtbar war.
    Wenn das Licht aus einem bestimmten Winkel meinetwegen von einer Laterne über dem Fenster gestrahlt hat, dann wäre dies auch die Erklärung dafür das ein Hals nicht sichtbar und alles ein wenig Breiter aussah.


    Kann das so gewesen sein?

    Hi..


    War die Tür mit dem Rahmen gegenüber vom Fenster? Und stand dein Fernseher vor diesem Fenster?


    Weil wenn ja:

    Zitat

    die figur wird in der tat sehr an e.t. den film erinnern jedoch hatte dieser einen hals und war zu der zeit auf meinem fernseher und nich im wohnzimmer .."


    Dann hat das Licht von draussen durch das fenster deinen ET angestrahlt, welcher auf dem Fernseher vor dem Fenster stand und einen Schatten geworfen der in deinem Türrahmen sichtbar war.
    Wenn das Licht aus einem bestimmten Winkel meinetwegen von einer Laterne über dem Fenster gestrahlt hat, dann wäre dies auch die Erklärung dafür das ein Hals nicht sichtbar und alles ein wenig Breiter aussah.


    Kann das so gewesen sein?

    Das Video habe ich nicht gesehen, würde mich aber mal interessieren. Hast du nen Link?


    Aber:

    Zitat

    Dieser Schneider hat sich auch sehr intensiv mit diesesm Thema beschäftigt , und all die schönen kursierenden Geschichten zusammengefasst , und noch eine eigene erfundene Story mit eingebaut , so wie es ja der überwiegende teil der UFO logen machen



    Quielle? :D Das ist mir etwas zu sehr über einen Kamm geschehrt. Das kannst du nun wirklich nicht behaupten. Verrate mir doch mal warum ein studierter Ingenieur der durch seine Regierungsaufträge mehr als genug Geld hat, an Krebs erkrankt ist (also sowieso bald stirbt), sich dazu entschliesst mit derartigen Dingen an die Öffentlichkeit zu gehen.


    -weil er eben weiss das er erkrankt ist und sterben muss hat er keine Angst vor den Folgen seiner "plauderei" - Wäre doch eine logische und nachvollziehbare Antwort.



    Zitat

    Klar , wenn ich Beweise habe , hebe ich die auch schön zugänglich zu hause auf


    Was ist denn für die Regierung nicht zugänglich? Vielleicht ist Zuhasue gar nicht mal so doof weil alle woanders, in irgendwelchen Schließfächern suchen etc.


    -Und wenn an dieser ganzen Echsen Alien Krieg Geschichte nichts dran ist, warum sagen dann über 400 teilweise hochrangige Militärs, Geheimdienstangestellte und zivile Mitarbeiter unter Eid aus das sie entweder direkt oder indirekt mit ausserirdischer Technologie zu tun haben? (Dr. Greer)

    Hallo Elper,


    Ich beschäftige mich nun schon sehr lange mit der ganzen -UFO Regierungs Verhandlungs, Krieg zwischen verschiedenen Alien Rassen und der Erde- Geschichte.


    Ich glaube garnichts bis es mir selber durch einen mir empirisch messbaren Beweis bewiesen wurde!


    ALLERDINGS! muss ich sagen das ich die Wahrscheinlichkeit der Wahrheit von Philip Schneiders Geschichte für sehr hoch halte!


    Ist dir mal aufgefallen wieviele Verschwörungstheorien oder auch nur kleinere Geschichten auf die Echsen hinweisen? Bis ich den Artikel auf Wiki über Schneider gelesen hatte waren mir die Fakten "drumrum" schon aus anderen "Geschichten" bekannt. Schneider hat allerdings die ganze Geshichte nur untermauert!


    Zitat

    warum nur er ? und nicht all die anderen Rob Lazars


    Weil er an Area 51, Denver Airport und Dulce Base gearbeitet hat und einfach ZU viele Infos+Materialien hatte. Er war ein ZU großes Risiko um ihn die Menschheit als "jaja red du man du verrückter Kerl" abzutun.


    Ich denke wirklich da könnte was dran sein.

    Die Amerikaner sind nunmal die "mächtigste" Nach Macht strebende Nation. Daher sind "Randgruppen" wie Islamische Fundamentalisten eher zweitrangig.


    Der Vatikan hat sicher auch bei den Amis seine Finger im Spiel.


    Die Theorie würde zumindest erklären warum ein Raumschiff so einfach abstürzt.


    Das eine Verhandlung stattgefunden hat glaube ich auch sehr wohl. Wenn man sich dann die Erklärungen von Philip Schneider anschauen.
    Phil Schneider war Ingenieur bei sowohl der Dulche Basis, dem Denver Airport und Area 51. Kurz nachdem er sein Schweigen brach war er tot!


    Wer interessiert ist kann hier lesen (ein sehr interesanter Text der so manches erklären würde)


    Englisch : http://en.wikipedia.org/wiki/Philip_Schneider


    Leider kann ich keinen entsprechenden Text auf Deutsch finden. Sorry. Aber ich kann dennoch nur wärmstens empfehlen den mal zu lesen.
    Ob man es nun glaubt was da steht ist ja eine ganz andere Frage.

    gary :

    Zitat

    im mittelalter glaubte man ja auch an hexen.


    Es gibt Hexen! Sie reten zwar nicht auf Besen durch die Gegend aber soweit ich weiss gibt es genügned Hexentreffen.

    Mit Hilfe einer industriellen Simulationssoftware hat der französische Architekt Jean-Pierre Houdin eine neue Theorie entwickelt, die den Bau der Cheops-Pyramide erklären könnte. Zusammen mit einem zwölfköpfigen Team des Softwareherstellers Dassault Systèmes modellierte Houdin in einem 18-monatigen Projekt den Bauprozess der größten der drei Pyramiden von Gizeh. Dabei verwendete das Team Softwarewerkzeuge, die in der industriellen Entwicklung etwa von Flugzeugen, in virtuellen Crashtests oder bei großen Bauvorhaben eingesetzt werden. Zugrunde gelegt wurde der Stand der Technik im 26. vorchristlichen Jahrhundert. Zwei Millionen Steinblöcke und hölzerne Hebe- und Zugvorrichtungen wurden ebenso berücksichtigt wie der Einsatz von rund 4000 Arbeitskräften.


    Die Simulation zeige, dass der Bau der Cheops-Pyramide innerhalb von 23 Jahren unter Zuhilfenahme einer im Inneren angelegten Rampe zu bewerkstelligen gewesen sei – eine Hypothese, die Houdin seit einigen Jahren vertritt. "Die Ägypter waren bereits vor 4500 Jahren zu einer detaillierten Planung eines technischen Großprojektes fähig", sagt Houdin. Die gängigen Theorien waren bisher vor allem von riesigen Außenrampen in einem relativ schlicht strukturierten Bauprozess ausgegangen.


    Dem Team gelang es auch, die Entstehung der in den Granitquadern der Königskammer festgestellten Haarrisse nachzuvollziehen. Dazu berechneten sie die Zugkräfte, die auf die riesigen Steinblöcke nach Abschluss der Bauarbeiten gewirkt haben müssen. Bekannt ist, dass die Südwand der Kammer irgendwann um zwei Zentimeter absackte. In diesem Fall reproduzierte die Simulation die Risse an den richtigen Stellen.


    Nun wollen die Forscher in einem Folgeprojekt die Richtigkeit der Hypothese vor Ort überprüfen. Das wäre der Fall, wenn es ihnen gelänge, das Vorhandensein der vermuteten inneren Rampe hinter der Außenwand der Pyramide nachzuweisen.


    http://www.heise.de/newsticker/meldung/87762http://www.heise.de/newsticker/meldung/87762[/url]


    Link von Knusperengelchen eingefügt

    Naja sooo schlimm ist es doch auch nicht. Ich bin mit ziemlich sicher das nicht bis auf den Gipfel gegangen wird. DAS wäre hart. Aber wenn man eine relativ gut zu begehnde Passage in die Höhen geht in der die Luft so lngsam anfängt dünn zu werden.


    Zitat

    bis zum Everest Basislager auf 5300 Metern Höhe sollen die älteren Kinder mitkommen, die übrigen werden im Smiths Medical High Altitude Laboratory auf 3400 Metern Höhe zurückbleiben.


    Und bis dahin wirds den Kindern einen mords Spaß machen. Einige werden nach 2 Stunden sicherlich anfangen rumzumosern, aber was sollen sie dann noch machen :D

    Das Fackeln benutzt wurden ist Fakt. Es sind auch Rußspuren zu sehen. Sogar auf einem der Bilder auf der Doernenburg Seite.


    Meine Idee ist nun, und vielleicht liest das ja der Frank D. , das man evtl ja genau diesen Ruß abmachen und einer Kohlenstoff 14C Untersuchung unterziehen könnte um festzustellen wie alt der Ruß ist.


    Warum wurde dies nicht einfach schon mal getan?