Beiträge von Der Seestern

    Zitat

    11ich seh sie jede nacht um 3


    das erinneert mich an diesen emily Rose film. da wird diese Uhrzeit (3 Uhr Morgens) auch erwähnt und als "dämonische Hexenstunde" beschrieben. Mit der Begründung, das die Uhrzeiger dann ein umgedrehtes Kreuz bilden.
    Diese Uhrzeit soll dann wohl für Dämonen und ähnliches eine gute Gelegenheit zum Zuschlagen sein :)

    Ich hab mit Deep Purple, Uriah Heep und Pink Floyd angefangen. (Dank eines Englischlehrers, der uns in der 7. Klasse mal the wall vorspielte).
    Mitlerweile bin ich zwar auf umwegen über hardcore, punk etc. bei gothic und darkwave angekommen, aber dieses ganze alte zeug aus der Plattensammlung meines vaters find ich immernoch toll.

    Ich glaube an Gott, oder zumindest an eine treibende kraft hinter allem, die man gott nennen könnte.
    aber an die katholische kirche oder andere vorgekauten glaubensvorstellungen glaube ich nicht.

    Glaub nich dass eine scheibenwelt-verfilmung die genialität der bücher rüberbringen könnte. Das sowas nich richtig funktioniert hat man ja schon bei der anhalter-Verfilmung von Douglas Adams gesehen. Ich fand den Film nicht wirklich gelungen. Da kommt einfach nicht dieser Humor rüber.

    Gecko


    Was ist Deathpunkrock? Hat das was mit deathmetal zu tun. ich kann bei Turbonegro beim besten willen keine deathmetal elemente entdecken. is aber trotzdem geil. :wink:

    Bin auch von Browns Büchern begeistert. Vor allem Illuminati und Sakrileg die anderen (Meteor und Diabolus) sind zwar auch gut aber vom thema her find ich nunmal Sakrileg/Illuminati interessanter.


    Wer sich näher mit diesen Themen (Illuminati/ Maria Magdalena/ hl. Gral/ etc.) befassen will, sollte "Die Geheime Bruderschaft" (zu Illuminati) bzw.
    "Die Wahrheit über den Da-Vinci-Code" (zu Sakrileg) von Dan Burstein lesen.
    Burstein nimmt Browns Werke Stück für Stück auseinander und lässt sie von entsprechenden spezialisten (Historiker, Physiker, etc.) auf ihren Wahrheitsgehalt hin prüfen.
    Teilweise etwas langweilig, aber eigentlich ziemlich interessant.

    Wenn wir schon beim allgemeinen scheibenweltbücher-empfehlen sind würd ich gern noch anmerken, dass ich besonders die bücher mit den drei hexen als titelfighuren besonders gut fand, titel hab ich vergessen.
    die mit den Stadtwachen fand ich weniger gut