Beiträge von Tryptophan

    vagabund ,


    erstmal das mit deiner Hand tut mir Leid. Gerade Hände sind schwer zu entbehren, aber wenn du es von Geburt an hast (darf ich fragen warum?) dann bist du ja praktisch damit groß geworden, kennst es vielleicht auch nicht anders.
    Zweitens, es war KEINE Behinderung in dem Sinne, er konnte soweit alles machen was auch ein 'Zweibeiniger' konnte, sogar Fussball spielen und natürlich psychisch ist es auch immer wichtig wie man das ganze betrachtet und da glaube ich, hatte er auch keine Verwendung für den Begriff Behinderung.

    Na es ging darum mit dieser Parodie gegen den Kreationismus in Amerikanischen Schulen zu protestieren, der ja gegen den Darwinismus ist. In solcher Hinsicht und mit diesem Hintergrund kann man die ganze Sache schon eher verstehen und auch gutheißen.

    Nun ja, also ich finde diese Parodien nicht besonders lustig, habe zwar leicht geschmunzelt und dann doch ein wenig gelacht (allein schon die Namen sind der Knüller) aber da ich eigentlich sehr respektvoll mit der Religion umgehe bin ich ambivalenter Meinung.


    Ich schätze die meisten die sich darüber aufregen sind die Fundamentalisten, nun es ist zwar keine konkrete Beleidigung aber es zieht die Religion ein wenig ins lächerliche, nicht wahr?


    Zu guter letzt, ich schätze das kann und sollte sie verkraften und ertragen, denn auch die Religion kritisiert. :roll:

    Lol, sorry aber dass muß raus, Karl Marx im Paraportal, ja gewiss der würde sich freuen. Uch, wahr das gerade sein Geist der zu mir sprach? :lol:


    Scherz beiseite, ich würde es auch lesen und kann nur sagen, es hat eine Menge Menchen (besonders politisch aktive, aktivierte) inspiriert. Seine Lehren wahren für viele 'neue' Ideengeber, nimm nur mal Lenin als Beispiel.

    Ich schließe mich hier JD und bin der Meinung dass Psychopathen auf Grund Ihrer Anlagen Psychopathen sind und nicht unbedingt weil Sie eine Psychose haben, denn meistens haben Sie schlicht und einfach keine.

    Zitat von "capitac"

    Sorry leute aber meines wissens nach war das Testament erst auf Arameisch und später auf Griechisch übersetzt worden da es eine Weltsprache war.Später wurde sie von Martin Luther nochmal übersetzt falls ich recht liege :|


    Was meinst du, das Alte oder das Neue Testament?
    Das Alte Testament wurde ursprünglich in hebräisch geschrieben, enthält aber einige Abschnitte in aramäisch. Das Neue Testament wurde ursprünglich in grieschich geschrieben und ist ein Teil aramäisch weil Jesus diese Sprache gesprochen hat.


    Jesus wurde übrigens nicht im Neuen Testament geboren, in dem Wikipedia-Artikel steht: Gemäß der Bibel beginnt das Neue Testament erst nach dem Tode von Jesus. Siehe Hebräer 9, 17: „Denn wo ein Testament ist, da muss der Tod geschehen des, der das Testament machte. 17 Denn ein Testament wird fest durch den Tod; es hat noch nicht Kraft, wenn der noch lebt, der es gemacht hat.“ Jesus selber war noch unter dem Gesetz des Alten Testamentes. Das Neue Testament beginnt somit mit dem Tod Jesu am Ende der Evangelien.


    Nur um das mal zu klären. :lol:

    Zitat von "Dany"

    Sorry Moichego, nicht ganz richtig...
    Das alte Testament stammt nicht von den Juden, es ist sind die selben Geschichten, aber in einer anderen Reihenfolge, was die "Geschichte" auch zwangslaeufig ein bisschen veraendert.


    Also du meinst nicht die Septuaginta also die griechische Übersetzung, und du meinst auch bestimmt nicht die Vulgata also die lateinische Übersetzung, nun was meinst du dann mit 'das alte Testament stammt nicht von den Juden'? Von wem stammt es sonst?
    Waren die Propheten, wie zum Beispiel Moses, Jesaja, Jeremia keine Juden?
    Und allein schon die Sprache, nämlich hebräisch sagt doch aus dass das alte Testament von Juden und ihrem Gottesbund stammt.
    Ich bin verwirrt.


    Zu der Jesus-Sache, Moichego hat insofern recht als das bereits im Alten Testament ein Messias verkündet wird, den man dann ja (in jüdischer Betrachtung) irrtümerlichweise für Jesus hielt/halten sollte.

    Ich halte gar nichts davon, wie man es sich als bekennender Atheist vielleicht auch vorstellen kann, glaube ich auch gar nichts davon.
    Aber ich huldige und respektiere die Bibel, sowie die Torah und den Koran als Bücher götterlicher Offenbarung für den Gläubigen.
    Ich streite auch nicht ab dass man aus der Bibel, und der Torah sowie dem Koran schlau werden kann, sicherlich findet sich dort der ein oder andere weise Spruch, aber für mich als 'strengen Atheisten' ließt sich die Bibel (und sicherlich auch die anderen zwei Bücher) nur wie ein Haufen Humbug von philosophischen Möchtegern-Propheten.

    Was heißt hier ordentliche Bands, ist dass nicht Geschmackssache?
    Gibt es dafür eine bestimmte Definition wann, wie und warum eine Band als ordentlich gelten kann oder soll?


    Naja um hier meinen Senf dazuzugeben :lol: :


    Joy Division
    Massive Attack
    Tindersticks
    Pink Floyd...hat die wirklich keiner von euch erwähnt? Wenn ja, wie kann dass sein, die gehören absolut in die Kategorie ordentlich, aber ich glaube es liegt an der Majorität der Generation hier, einfach zu jung. 8)
    Beastie Boys
    Jefferson Airplane


    Ja und Gary Numan, aber die gilt ja nicht als Band.
    Wie man merkt, ist mein Geschmack sehr nostalgisch.
    :lol:

    Zitat von "Wishbone"

    bitte kurz erklären worums im buch geht, hört sich gut an


    Sicher, sicher hier:
    de.wikipedia.org/wiki/Eragon


    Das ist übrigens mit ein Grund warum ich wikipedia so gerne mag, ausführlicher geht es fast gar nicht mehr, ungeheuer große Kapazität. :D


    P.S.:
    Ist zwar nicht kurz im Sinne von 'kurz und knapp' aber hoffe das bisschen mehr lesen macht nichts aus.

    Zitat von "$p!r!T"

    Also wenn ihr mich fragt,geht niemand zur einer Straßenlaterne und berührt sie Leidenschaftlich :D


    Hahahha doch, Straßenlaternen-Fetischisten! :lol:




    U-Lee, kein Problem dafür gibt es Diskussionen u.a. damit wir gegenseitig von einander lernen, du mußt doch also nicht entschuldigen oder gar zurückhalten, Meinungsfreiheit ist nur zu sehr erwünscht. :wink:

    Zitat von "U-Lee"


    Ich muss zugeben, dass ich den Sinn zuerst nicht so verstanden hab, wie du meintest. Dass das meiner Meinung nach nix mit dem Thema zu tun hat, habe ich aber nicht nur darum gesagt, sondern auch um mich in diesem Threat nicht mit gewissen "Räuchermännchen" anzulegen (ist mir schon öfter passiert :wink: ).


    ...naja, du weisst ja selber wie spät es gestern war *rausred* :wink:



    Was soll das denn heißen, "Räuchermännchen"? Du hast den Sinn nicht verstanden, schön Ich habe Ihn aber verstanden und das hat nichts mit der gestrigen Uhrzeit zu tun, im Gegenteil. Beryllium wird für Röntgenröhren verwendent und bevor du mir nicht erklären kannst was Karzinogene sind solltest du das mit dem "Räuchermännchen" lieber streichen.

    Alkalimetalle sowie Erdalkalimetalle sind Metalle, lol. Ja sicher das berühmte Gas, mit Gas wurde und wird auch beleuchtet, in der Glühbirne zum Beispiel wo ein Wolframfaden in einem gasgefüllten Kolben ist, natürlich nicht ohne Elektrizität.


    Ja Abdunklung sicherlich, wer Rolladen, Jalousien usw. hat kann das machen, hilft bestimmt.


    Es hat insofern etwas mit dem Thema zu tun, da ich dachte man könnte ein gewisses Grad an Ignoranz dazu addieren. Aber du hast Recht, dann fällt die Kategorisierung als 'potenzielle Gefahrenquelle' wohl weg, zumal ich wirklich noch nie von Lungenkrebs verursacht durch Berylloise gehört habe, nun ja vielleicht gibt es sowas tatsächlich nur es liegt im Geheimen damit keine Massen-Panik entsteht, lol.


    Wir wissen doch alle das Elektrizität, Chemie usw. Krebserregend sind, sogar beim Röntgen kannst du dich einer Gefahr aussetzen. Die Karzinogene sind überall, lol.

    Also wie Ich bereits sagte die Stoffe sind überwiegend Alkalimetalle, diese wurden für Straßenlateren benutzt. Also sprich, Natrium, Beryllium usw.
    Dann kommt das Problem mit dem Licht hinzu vor allen Dingen in Metropolen, die nächtliche Helligkeit könnte den Schalfrhythmus durcheinander bringen sowie den Hormonaushalt.


    Nun ich kenne ebenfalls noch keine Fälle aber möglich wäre es, ich meine Rauchen kann man definitiv als potenzielle Gefahrenquelle bezeichnen trotzdem gibt es Leute die rauchen.

    Es geht ja nicht um die Laterne an für sich sondern um Ihre Strahlung und die Stoffe/Partikel oder das Licht das Sie in die Luft abgibt, dieses wiederum könnte ja in der Luft rumschwirren wie Glühwürmchen und dann vielleicht zu Boden fallen, bei Wind durchaus den Menschen berühren bzw. einen Kontakt ermöglichen, ich wäre vorsichtig.