Beiträge von Hoova

    Erstaunlich ist auch dass wenn man die Kontinentalplatten nahezu aneinanderfügt die Erde dann der jetzigen Größe des Mars entspricht. Ebenso wird in der Doku ein Experiment gezeigt. Sand wir befeuchtet in verschiedene Gläser gefüllt, innen befinden sich Elektroden, die von einer 1,5 V Batterie gespeist werden - eine Videokamera dokumentiert das Geschehen.

    Hallo Elper,


    hast du dir die Doku "wachsende Erde" angeschaut ? Ich finde das die Theorie einer wachsender Erde die Expansionstheorie keinesfalls ausschliesst. Die Doku ist wirklich sehenswert


    Grüße

    Glaube dass der Werner eigentlich sehr davon überzeugt ist dass es Ausserírdische gibt. Aufgrund seiner unerfolgreichen Suche nach Antworten inszeniert er alles selbst und gibt sich als "Ungläubiger". Umsomehr hofft er durch seine Gegenpropaganda die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen. Ich denke er will durch seinen ganzen Kindergeschichten Ausserirdische provozieren sich endlich zu zeigen...


    Werner du bist entweder chipt oder total im A...., wer bezahlt dich für diese ganze Scheisse eigentlich ? überleg mal wirklich was du du da tust und ob es dem Licht oder der totalen Kontrolle dient... so wie du das Thema durch den Dreck ziehst schäme ich mich Mensch zu sein...

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article713438.ece


    Schaut mal Bild Nummer drei vom Link - man sieht die Klappe vom Marsmobil die bestimmt nicht größer als 30 cm sein wird. Dann sieht man kleinere Steinsbrocken recht nah. Vergleicht man diese mit den weiter entfernten Steinen so kann man daraus schliessen dass das grüne Mänchen nur wenige Cm groß ist. Ich halte es ür einen ausgefranzten porösen Felsen.


    Denke dass es Ablenkung ist... schaut mal das Datum des Artikels : Steht im Link unten im Artikel : 23. 1 . 2008 wem bis jetzt noch nicht aufgefallen ist dass derartige News immer an einem 23ten erscheinen sollte in Zukunft mal aufpassen 13 und 23, hört sich sehr Hokus Pokus an, is aba so

    Zitat

    Ich denke, dass es sich hierbei um eine phantasievolle Auslegung handelt.


    Ich denke ohne Phantasie bzw. ohne die nötige geistige Freiheit ist es nicht möglich auch nur ansatzweise zu verstehen was "alles" soll.


    Zitat

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das alles, an dem wir teilhaben, nur eine Fiction sein sollte.


    Was soll es denn sonst sein :-) Egal wie es auch ist, es ist von irgendetwas, durch irgendwelche Umstände entstanden und entsteht jede Sekunde. Wie es entstanden ist ist theoretisch schon belegt, aber was es im Endeffekt ausgelöst hat ist nach wie vor unbekannt. Egal wie weit wir auch mit unserer Technik kommen, durch Wissenschaften werden wir die wirklcihen Antworten nicht finden, Wissenschaften zu begreifen kann allerdings bei persönlichen Denkvorgängen nur positive Auswirkung haben.


    Zitat


    Wer oder was sollte das bewirken können?


    Eine Idee genügt, man braucht eigentlich "nur" ein paar Dinge ein solches Kosmos zu erschaffen. Etwas Materie und sehr viel Platz, dann setzt man physikalische Bedingungen. Was soll den unsere WElt sonst sein, wenn nicht eine sog. Simulation sein, für uns spielt es doch gar keine Rolle ob es nun echt ist oder nicht, wir sind TEIL der Simulation, deswegen ist es für UNS 100 % echt. Lese " Die Physik der Unsterblickkeit" von Tippler und du wirst mich verstehen oder auch nicht :-)


    Wir sind so eine kleine WElt in den Weiten da draussen, bilden uns ein so viel zu wissen... Alles was wir wissen sind Aufzeichnungen über einen unglaublich kurzen Zeitraum, auch ist den Menschen noch nicht wirklich klar was der Mars für ein Planet ist, die Öffentlichkeit scheint sich nicht sehr für eine Erde in der Jungphase zu beobachten, auch ist noch nicht klar das ein Planet bei seiner Erwärmung an Größe zunimmt...


    Eigentlich sind wir schon wieder eine Simulation in der Simulation, da ich glaube seit langer Zeit von bestimmten Einrichtungen geleitet werden. Ich denke das der Mensch an sich eher sehr jung ist, wenn man ihn mit Tieren vergleicht. Ein Tier ist zwar auch neugierig, stellt sich aber nicht die Frage warum es neugierig ist. Das macht den "Sapiens" ja aus. Angst, denke ich kommt von "Enge", weil man sich im Moment der Angst eingeengt fühlt, im eigenen Körper, der den Simulationsanzug darstellt, er ist unglaublich effektiv gebaut, interaktiv und verfügt über die Fähigkeit "raumzeitliche" Eindrücke zu speichern. Es ist unglaublich wie komplex wir Menschen eigentlich sind.


    Zitat

    Diese Frage sollte erst einmal defenitiv bentwortet werden. Danach kann man dann auch weiter über dieses Thema diskutieren.


    Ja - vorher brauchen wir gar nicht weiterreden, hoffe dass es also bis Ende der WOche geklärt ist ;-)


    Schöne Zeit

    Hallo Baba !


    Zitat


    Und das liegt NICHT an den Skeptikern sondern an den (leicht) Gläubigen


    Ich verstehe - würdest du dann auch einstimmen, wenn man die Gesellschaft als lichtgläubig einstufen würde ? Zum Beispiel was die Medien angeht, tägliche News... eigentlich könnte man auch alle Religionen miteinbeziehen (bitte nicht falsch verstehen)


    Gruß Hoova

    Unsere Welt, vorallem also unser Sonnensystem könnte eine Simulation fremder Wesen sein. Und wie kommt man auf soetwas: Sagen wir mal unser Sonnensystem hat 9 Planeten: S;M;V;E;M;J;S;U;N;Pluto, der uns bis dato als letzter bekannte... Was schonmal sehr ungewöhnlich erscheint ist, dass die ersten NEUN Monde des Juppiters genau die Annordnung haben, wie die ersten 9 Planeten des gesamten Systems ?! Hier ausschlaggebende die auffällig geneigte Bahn des Pluto, vergleichbar mit dem 9ten Mond...


    desweiteren gibt es in unserem System eine ganze Schaar an kleineren Himmelskörpern (Asteroiden) die seit (für UNS) Urzeiten ihre elliptischen Bahnen ziehen. Man schnelt ihnen nicht allzu groß Beachtung, es steht auch nichts davon in den News aber sie kommen teilweise sehr nah 8-fache Mondentfernung.
    Ihre Bahnbewegungen sind teilweise die Erdrotation beschleunigend dann wieder gegen die Rotation. Aufgrund ihrer Masse "sollten" sie jedoch keinerlei Auswirkungen auf unseren Planeten haben.


    Die Zusammensetzung in unserer Atmosphäre können wir gerademal 1Mio Jahre zurückverfolgen (Eisbohrungen).


    Wenn ihr mich fragt glaube ich das wir kein Einzelfall sind, keine Krone der Schöpfung oder soetwas. Rein genetisch gesehen sind wir sehr weit, im Mutterleib, einer Zeit von gerademal neun Monaten durchlaufen wir nahezu alle Statien der Evolution. Gesellschaftlich und mitmenschlich betrachtet jedoch verhalten wir uns wie Tiere, wo es nur ums überleben geht, heute ist es dasselbe, die Waffen sind nur andere und die "Zeit".


    Kollektiv gesehen sind wir wahrscheinlich eine der ignorantesten, naiven Rassen, die es da gibt.


    Eine Gedanke der mir vor ein paar Wochen beim Joggen im Wald durch den Kopf schoß (nur meine Gedanken ): Wir sind KEIN Einzelfall, es gibt zig Erdplaneten wo sich das gleiche Dramen wie hier abspielt. Ich möchte niemandem sie Schuld in die Schuhe schieben, auch keiner Rasse, die vielleicht eine gute Absicht hatte, als sie UNS schuff. Aber eines kann ich mir nicht vorstellen, dass wir auf natürliche Art und Weise entstanden sind, zumindest wäre vieles ganz anders, bzw. die Machtpole auf diesem Erdball wären anders verteilt.


    Es ist unglaublich komplex, wie die meisten von euch vielleicht auch schon bemerkt haben, Gedankengänge in Sprache zu packen und dann noch so dass es ankommt.


    Was ich für ein besseres Verständnis nur immer anhängen möchte: Mensch stelle sich vor, versch. Evolutionen hatten bereits vor sagen wir einer Milliarde Jahre ihren Lauf genommen. Techniken wurden entdeckt, mit denen es ein leichtes ist lichtjahre in sehr kurzer Zeit zu reisen. Man kann sich nicht vorstellen wie es sein muss wenn man dann nach ein paar Tausend JAhren zurückkerht und sieht wie die Dinge sich eigenständig entwickelt haben...


    Eines noch zum Schluss: Ich habe oben öfter das Wort "natürlich" gelesen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wäre eine natürliche Entwicklung eine eigenständige, also ohne einen ausserirdischen Einfluss. Sobald also ein menschliches Wesen eingreift würde das bedeuten, dass es keine mehr ist ? Was soviel bedeutet wie: Der Mensch ist unnatürlich und gehört hier nicht hin ?!


    Entweder es gibt in diesem Kosmos GARNIX natürliches ODER alles ist natürlich selbst wenn wir ein toller Mix aus Sirianern und Primitiven, die sich wie solche verhalten, sind !


    Schöne Grüße


    Wer das mit den Planeten und dem ganzen schwirrenden zeugs mal selber überprüfen will empfehle ich CELESTIA


    http://www.shatters.net/celestia/

    Habe ein ungewöhnliches Radar-Niederschlags-Bild heruntergeladen.


    Das animierte GIF zeigt die Gebiete mit Niederschlägen
    Quelle www.wetteronline.de/ am 16.August.2007 über Deutschland


    Das File steht zum Download auf:




    Direktlink: www.bilder-space.de/show.php?fil ... i3YAcj.gif




    Ab dem Zeitpunkt 9:15 kann man ein strahlenförmiges Geflecht erkennen, in der Mitte Hamburg.


    1. Ist es ein Komprimierungsartefakt ?


    2. Hat es etwas mit den Flugzeugkondenzstreifen zun tun, welche derzeit starteten ?


    3. Ist es irgendetwas ganz anderes ?


    Was auffallend ist, das quadratische Feld, das am Rand die Strahlen abschneidet !


    Was meint ihr, was könnte es sein ? Oder ist es einfach nur vergeudete Zeit ?

    :D Also um ehrlich zu sein sieht das rot-orange Ding (LINK DRÜBER) so aus wie das, was ich vor 9 Jahren sah, mit dem Unterschied das es leuchtend weiß-blau war.

    Zitat


    Das Treibhausgas CO2 hat keinen Einfluss auf das Klima? Da hätte ich gerne eine Quelle dazu.


    *Lach* das habe ich auch gehört - und zwar wurde das im TV berichtet, auf einer RTL Doku über den Klimawandel, vor ca. 1- 2 Wochen... ich glaube auf jeden Fall nicht, den die Erde ist ein relativ in sich geschlossenes System, wo jeder Faktor Einfluss aufs Ganze hat.


    Zur Zeit läuft auf BR Alpha eine sehr aufschlussreiche KW- Doku mit Harald Leesch, die ist sehr zu empfehlen, da auch er als Naturwissenschaftler zugeben muß, dass unsere Zukunft eher ungewiss ist, und dass die ERwärmung durchaus zum Abriss des Golfstroms führen kann, folglich zu einer Eiszeit in Europa, wenn die Menschheit ihren derzeitigen Lebensstil nicht verlangsamt, bzw. stopt.


    Wir werden auf viel verzichten müssen...

    Hier eine kleine Geschichte die sich in den 50-60 ziger Jahren ereignet hat. Die Tante meiner Mutter hatte ein kleines Haus an einem Hang. Sie waren im Garten und sahen einen kleinen Lichtball (Kugelblitz ?) Dieser sprang die parallel zum Haus verlaufende Treppe herunter und machte dann einen ungewöhnlichen Abstecher in die Küche. Sie gingen hinein und der kleine Lichtball flog im Kreis durch die Küche. Nach ein paar Sekunden flog er wieder aus dem Fenster, kullerte die Treppe weiter und verschwand dann in einem Gulli (Zisterne).


    Es ist merkwürdig dass er nicht gleich den Weg in den Gulli nahm (wegen Entladung...) sondern den Umweg über die küche...

    Also ich selbst denke dass alles real ist, existiert es materiell oder gedanklich, z.B. als Idee ist es schon real.


    Aber wie schon Thors Stein sagte haben wir keinen Beweis für die äußere Realität. Oder es ist die eine Art "Matrix" , unser physischer Körper samt Sensorik, Memory, Ram... wäre dann ein Medium, dass von einer Energieform (Seele) letztendlich belebt wird.


    Das Nichts, das Nichtmessbare (Antimaterie, dunkle Energie), also das Nichtatomare wäre dann Alles und sozusagen die Quelle, was dann eben bedeuten würde dass wir im invertierten Sinne existieren - wir Menschen befinden uns quasi im atomaren Nichts und das ist nur möglich weil die Seele für eine bestimmte Zeit ebenfalls an einen atomaren Körper gebunden ist.


    Ich denke dass dem Menschen das Bewusstsein deswegen bewusst ist *G* weil wir mit dieser Quelle seelisch verbunden sind. Wäre es nicht so dann würden wir einfach nur als stupide organische Roboter vegetieren und uns auch nicht so viele Fragen stellen.




    Vielleicht ist das Wort "Nichts" auch einfach nur eine Lüge ...

    mal abgesehen ob es ein Fake ist oder nicht - nach einem Wurmloch sieht es auf jeden Fall aus. Am Anfang ist halt die Schärfe der Kamera noch nocht richtig eingestellt gewesen...

    Viele Dinge geben keinen Sinn !


    Wenn die "guten" Ausserirdischen nicht in unsere Entwicklung eingreifen dürfen, wieso dürfen es dann andere Ausserirdische aus dem Verborgenen heraus über Jahrtausende ?


    Ich glaube nicht dass der Mensch so schlecht ist und dass dies der Grund dafür ist, dass wir keinen Kontakt haben. Denke dass im Grunde viele (nicht alle) nach Harmonie streben.


    Ich glaube dass es mittlerweile sehr viele Menschen gibt, die angefangen haben sich Fragen zu stellen ob wir alleine sind und viele werden vielleicht zum Schluss gekommen sein, dass es noch andere Civilisationen gibt.


    Ich selbst glaube definitiv an Ausserirdische, physischer und "erweiterter" Natur.

    Als ich mir deine Wahrheiten durchgelesen habe, war ich froh dass jemand sowas schreibt. In keinem Punkt möchte dir ich widersprechen, es gibt sogar vielleicht noch ein paar weitere Antworten :wink:


    Für mich liegen unzählige Beweise jeden Tag vor. Das Wetter, das psychische Verhalten verschiedenster Personen... jeder der den Mut hat die Augen aufzumachen, zu sehen wie die Welt ist findet seine Antworten.