Beiträge von gutemine

    paranormal  
    Könnte mir auch vorstellen, daß es ein Tinnitus ist, vorallem, weil Du vorher schon mal dieses laute Fiepen im Ohr hattest.


    Es kann auch vom Streß kommen oder verkrampftem Nacken - ich hatte früher auch sowas, daß hörte sich an, wie wenn jemand ganz laut und schrill im Kopf schreit (schwer zu erklären) - kam aber von mangelnder Durchblutung im Ohr. Habe dann durchblutungsfordende Mittel bekommen, dann war es irgendwann wieder weg.


    Später hatte ich dann auch einen Tinnitus (von zu lautem Konzert) und das hörte sich an wie ein leises SchSchschhh, so wie wenn der Wind im Herbst durch die Blätter weht. Bekam dann 2mal die Woche Infusionen und das Geräusch ist so gut wie weg.


    Geh möglichst bald zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt und laß das checken!


    Was das Knacken/Zucken im Kopf angeht - nie gehört - wirklich IM Kopf? Oder fühlt es sich vielleicht mehr wie Druck oder ein Ziehen an? Beschreib das mal näher. Und wieso hält es dann Wochen oder gar Monate?

    Hm, ja... also ich sehe auch keinen wirklichen Sinn in dem Traum.


    Außer, daß Du irgendwie nicht richtig Bock auf Schule hast. :wink:


    Naja, und falls Du eine Katze hast, dann laß sie besser in nächster Zeit nicht raus.


    Gut, der Traum war sehr realistisch... das sind meine Träume eigentlich immer - wenn sie es nicht sind, dann merke ich ja auch gleich, daß ich träume. 8)

    Oooch Mellon, Kopf hoch!:taetschel:


    Wenn wirklich nichts mehr zu machen ist und Du alles versucht hast, dann hast Du Dir auch nichts vorzuwerfen! Du hast ja alles getan, um die Beziehung zu retten, aber wenn er nicht mehr will, dann will er halt nicht mehr - da kann man nichts weiter tun.


    Was jetzt kommt ist dieser fiese Liebeskummer, den jeder kennt und jeder schon mal mitgemacht hat. Trauer, Wut, Verzweiflung....und irgendwann verschwindet der Liebeskummer.... wird schon, da muß jeder mal durch, nur so können wir wachsen, denn das Leben besteht eben nun einmal aus Erfahrungen, guten wie schlechten.


    Wichtig ist, daß Du Dich jetzt nicht daheim vergräbst und dauernd grübelst. Geh raus, feiern, tanzen, mit Freunden treffen... lenk Dich ab und wenn Du fies sein willst, dann zeig ihm, daß Du auch ohne ihn gut zurecht kommst. Lass den Kopf nicht hängen.... ein bißchen Trauerarbeit ist erlaubt, aber nicht zu lange, sonst verpaßt Du vielleicht die nächste Chance auf eine neue Lebenserfahrung! :)

    Challengerx249,
    Dein Bekannter hatte wohl "schwarzen Humor" oder hat aus der Not eine Tugend gemacht, wie man so sagt oder neigte einfach zur Selbstironie.


    Trotzdem ist es politisch inkorrekt, ihn Neger zu nennen - und außerdem ist es einfach nicht mehr zeitgemäß. Du willst doch nicht mit den Worten der ewig Gestrigen reden, oder?

    Wow, Mitsuki - das ist wirklich ein krasser Fall von Schlafwandeln.
    Du träumtest also, daß Du Dich unter dem Wasserhahn ertränken willst und bist dann aufgewacht, als Du wirklich mit dem Kopf unter dem Wasserhahn hattest. Das ist wirklich schlimm.


    Hast Du das öfters?

    Ugh, Fernbeziehung, kenne ich irgendwo her.... entweder man hält es aus, sich nur an den Wochenenden zu sehen oder man entscheidet sich, daß einer zum anderen zieht. Eine andere Wahl hat man nicht, wenn man die Beziehung aufrecht erhalten will.


    Ich bin jetzt seit 9 Jahren mit meinem Mann zusammen. Das erste Jahr war auch eine Fernbeziehung: Frankfurt/Main und München. 4 Stunden (einfacher Weg) Zug- oder Autofahren - jedes WE. Irgendwann habe ich mich dann entschieden zu ihm zu ziehen. Hab mir hier 'nen Job gesucht und bin umgezogen.
    Der Preis war hoch: der alten Arbeitsstelle trauere ich nicht nach, aber die Freunde (ich hatte viele) sind so gut wie weg, nur noch Telefonkontakt mit 3 Freundinnen. Und dann ist da noch das Gefühl, der verlorenen Heimat.... schwer zu erklären. Ich fühle mich etwas entwurzelt.


    Gut, irgendwann wird man sich entscheiden müssen, wenn man mit der Hin-und-Herfahrerei und dem Selten-Sehen nicht mehr zufrieden ist. Das müßt ihr wissen, wie ihr das handhaben wollt. Denkt mal zusammen drüber nach!

    Zitat

    Sie haben 36 von 38 Fragen richtig. Das ist ein IQ von circa 144.
    Ein Wert zwischen 130 und 150 gibt an, dass Sie deutlich über dem Durchschnitt liegen.


    :D:shock: Also doch nicht nur Stroh zwischen den Ohren. *g*

    Schwanger bist Du nicht zufällig, oder? Da hat man schon mal besonders seltsame Träume....


    Du hast ja schon mal so einen Arzt/Medizin-Traum gehabt:
    http://www.paraportal.de/ftopic5295.html
    Hast Du vielleicht einen medzinischen Beruf oder hättest gerne einen? Oder Du kuckst zu viele Krankenhausserien (ich empfehle Dr. House :wink: )


    Träume sind ja oft eine Mischung aus Erlebtem, Gesehenen (auch TV), persönlichen Dingen und viel Phantasie. Und manchmal sind Träume auch nur Schäume, wie man so sagt.



    Was auffällt in dem Traum, ist folgendes:

    Zitat

    Wie soll ich das der Mutter sagen? Werde immer verzweifelter. ....
    Plötzlich sieht das Kind wirklich wieder vollkommen normal aus.


    Vielleicht deutet das auf etwas hin, was sich doch noch zum Guten wenden wird. Also, etwas in Deinem Leben, über das Du verzweifelt bist oder etwas, daß Du jemandem sagen mußt, aber nicht weißt wie. Und dann löst sich das Problem von ganz alleine.

    Ich könnte mir vorstellen, daß Du einfach gespürt hast, daß Deinen Eltern nicht so harmonierten, wie sie sollten. Vielleicht haben sie sich gestritten oder gingen nicht liebevoll miteinander um. Obwohl Du erst 6 warst, hast Du das intuitiv (d.h. unterbewußt gespürt ohne groß drüber nachzudenken) gemerkt und hast davon geträumt, daß sie sich trennen. Klar hattest Du große Angst davor - sowohl vor der Scheidung, als auch dem Traum.


    Wie alt bist Du denn jetzt?
    Und wie läuft es zur Zeit? Wie fühlst Du Dich jetzt so?

    @mellon
    Ich verstehe, daß sein Vater krank ist und Dein Freund deswegen sehr besorgt und traurig ist. Wird der Vater denn wieder gesund oder ist er so schwer krank, daß er sterben wird?


    Was ich nicht verstehe, ist was die Krankheit des Vaters mit Eurer Beziehung zu tun hat. Gerade in so einer schwierigen Situation ist es doch sehr wichtig, jemanden an seiner Seite zu haben, bei dem man sich aussprechen bzw. ausheulen kann. Nichts ist schlimmer, als wenn man mit der Trauer alleine da steht.


    Vielleicht ist es ihm einfach zu viel auf einmal und er kann sich nicht öffnen ... gefühlsmäßig....Männer sind manchmal etwas seltsam, was ihre Gefühle angeht. (Jetzt krieg ich bestimmt von jemandem was auf die Backen)
    Möglicherweise braucht er einfach Abstand. Allerdings sehe ich keinen wirklichen Grund, weshalb ihr Euch trennen solltet, wenn ihr einander doch liebt.


    Sag ihm, daß Du ihm Zeit gibst, mit der Situation (Vater) zurecht zu kommen und ihm auch die Distanz gewährst, die er dafür braucht.
    Sag ihm aber auch, daß Du immer für ihn da bist und daß er jederzeit zu Dir kommen kann, um sich auszusprechen. Eine richtige Trennung würde ich aus diesem Grund nicht akzeptieren!!!


    Denn die genannten Gründe sind keine Trennungsgründe. Möglicherweise steckt mehr dahinter und er will es Dir nicht sagen - keine Ahnung, aber aus dem, was er gesagt hat, geht nicht hervor, warum er sich trennen will.


    Oder er denkt einfach, ihr trennt euch und nach 2 Monaten kommt ihr wieder zusammen oder so... ich kenne ihn ja nicht, aber so Leute gibt's. Allerdings bedenken sie nicht, daß der andere sich inzwischen anderswo umgesehen hat und nach 2 Monaten vielleicht nicht mehr zur Verfügung steht.


    Rede noch mal mit ihm und sag ihm, was ich oben geschrieben habe (orange). Vielleicht sagt er Dir dann mehr oder begründet es anders.
    Oder akzeptiert es einfach - dann gibst Du ihm die Zeit und versuchst ihm beizustehen.


    Du sagst, ihr seht Euch selten - wie selten bzw. wie oft? Nur Wochenende? Oder noch seltener? :?:

    juno
    Der Traum könnte darauf hindeuten, dass Du Dich von anderen Menschen bedroht fühlst oder vielleicht eingeengt. Die Warnung, Du sollst den Wölfen nicht trauen, könnte heißen, Du sollst jemand bestimmten nicht trauen.



    Hilde
    Typischer Angsttraum oder Verfolgungstraum.
    Hier ein Auszug aus dem Traumdeutungsbuch, falls es was hilft:

    Zitat

    Verfolgt zu werden oder der Versuch, zu fliehen, sind zwei der häufigsten Traumgeschehen. In der Regel versuchen Sie, einer Verantwortung oder dem Gefühl, versagt zu haben, zu entkommen, auch Ängste oder Emotionen, mit denen Sie nicht fertig werden, können hier gemeint sein. Verfolgung macht oft auf Verleumdung durch andere aufmerksam, gegen die Sie sich wehren müssen. Vielleicht steht aber auch ein Schuldgefühl dahinter, das Sie verarbeiten sollten. Verfolgen Sie selbst jemanden, sollen Sie ein Unrecht, das Sie an einem anderen begangen haben, wieder gutzumachen versuchen, sich mit ihm vertragen und aussöhnen.



    Spiritlord
    Hast Du schon angefangen, ein Traumtagebuch zu führen.
    Das hat bei mir die Traum-Erinnerungsfähigkeit enorm gesteigert!

    Paaru, sei mir nicht böse, wenn ich das jetzt sage, aber hast Du Dich schon mal neurologisch untersuchen lassen?


    Mir fallen das so Sachen wie Schizophrenie in den Sinn, was dieses Gefühl erklären könnte, daß Du nicht Du selbst bist.
    Daß Du gelegentlich weggetreten bist, könnte z.B. sowas wie Katalepsie sein.
    Es könnte auch eine leichte Form von Autismus oder sonst irgendwas sein - es gibt so viele Krankheiten, die Bewußtseinstörungen hervorrufen können.


    Das heißt nicht, daß Du verrückt bist, aber ganz normal sind die Dinge, die Du fühlst auch nicht - vielleicht hängt es einfach auch nur mit der Migräne zusammen. Hattest Du vielleicht mal eine Hirnhautentzündung, Kopfverletzung oder sonst eine außergewöhnliche Krankheit oder einen Tumor? Ich will Dir echt keine Angst machen, aber Du solltest Dich mal gründlich neurologisch durchchecken lassen.


    Hier kannst Du ja mal die Links durchlesen, vielleicht findest Du einen Namen zu Deinen Symptomen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Neurologie



    AKEs sind das jedenfalls nicht - die hat man während man schläft und der Körper bewegt sich dabei nicht. Es ist mehr "eine Art von Traum", in dem man sehr bewußt ist - obwohl Traum ist auch das falsche Wort... schwer zu beschreiben.
    Du allerdings machst/erlebst ein paar komische Sachen, während Du wach bist. Les mal im Internet nach, ob Du etwas findest, was zu Deinen Symptomen paßt und laß Dich mal gründlich untersuchen. Wahrscheinlich ist es gar nichts Schlimmes, trotzdem ist es ungewöhnlich.

    Hallo Paaru, erstmal willkommen im ParaPortal! :welcomewink:



    Zitat

    Ich bekomme sie immer wenn ich in den Spiegel sehe. ...


    Meinst Du jetzt im Traum, oder wenn Du wach bist?
    AKE hat man im Schlaf (also, wenn der Körper schläft) oder während einer tiefen Meditation, wie z.B. buddhistische Mönchen sie öfters machen.
    Was genau spürst Du, wenn Du in den Spiegel siehst? Oder wie fühlt es sich an?



    Zitat

    Manchmal wirkt mein Kopf groß und meine Arme so weit entfernt und das Schwingt immer so schräg hin und her.


    Klingt als hättest Du Migräne und dabei vielleicht das Alice-in-Wonderland-Syndrome:

    Zitat

    Es nimmt seinen Körper als größer oder kleiner war und/oder fängt an, "phantastische Bilder zu sehen".


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Alice_im_Wunderland_Syndrom
    s. auch hier: http://www.paraportal.de/ftopic6400.html



    Zitat

    ich hab immer bis jetzt (früher war es alles noch extremer was ich auch in anderen Themen euch schreiben möchte um erfahrungen auszutauschen ^^) solche diversen Sachen erlebt und das was mich beunruhigt ist, das es ich das alles nie wollte.


    Du kannst gerne hier davon berichten! Wir können versuchen, Dir bei der Aufklärung zu helfen - manche Sachen stellen sich vielleicht anders dar, wenn man sie von allen Seiten beleuchtet. Möglicherweise können wir Dir Ängste nehmen und Dich beruhigen.

    Zitat

    Also versucht es mal wie ich: Lasst die Entspannungsübungen weg, sagt nur 20 mal : Heute Nacht bin Ich außerkörperlich (oder ähnliches) und „schlummert“ weg.


    Interessanter Tipp - werde ich heute mal versuchen. Ich habe im Moment das Gefühl, daß ich zu verbissen an die Sache rangehe (mit Meditation und Selbsthypnose...) - ich muß mich einfach mal gehen lassen... vielleicht klappt es dann wieder. :)

    Ich weiß nicht, ob das Mustersehen verschwindet - es kommt bei mir zumindest seltener als früher, aber es kommt trotzdem immer mal wieder vor. Wahrscheinlich bin ich sonst zu müde und schlafe gleich ein.


    Als Kind habe ich das geliebt und mit Begeisterung hingesehen. Man kann es auch provozieren, indem man sich stark die Augen reibt - weiß aber nicht, ob das nicht ungesund ist auf Dauer (?) - da kann man so ähnliche Formen und Farben sehen.


    Ich sehe meistens auch Quadrate in rot auf schwarzem Hintergrund, die auf mich zukommen, d.h. größer werden. Leider kann ich mich schlecht darauf konzentrieren, weil ich gedanklich immer abschweife und die Konzentration total nachläßt und bums bin ich eingeschlafen.

    Das ist echt der Hammer... auch die orange Farbe - interessant und merkwürdig. :shock:


    Ich hab mich allerdings ein bißchen bei den Himmelsrichtungen vertan - bin ein Orientierungsdepp - allerdings war ich auch seit 1992 nicht mehr dort, wo wir früher gewohnt haben.


    Zum besseren Verständnis habe ich mal zwei Google-Maps bearbeitet:




    Also von vorn: ich stehe am Fenster (Haus mit grünem Pfeil, oo sind meine Augen) und sehe in Richtung Süden (nach unten), der Olympiaturm ist in der blauen Richtung zu sehen, da kommt von links, also von Osten das Flugzeug an (roter Pfeil) und stürzt im Westen ab.
    Das schwarz eingekreiste Haus ist orange und hat 8 Stockwerke (von mir aus gesehen auf 2 Uhr). Die Häuser gegenüber sind grau und 4 Stockwerke hoch. Die 4 Häuser mit den orangen Ziegeldächern muß man sich wegdenken, die standen früher nicht dort und kommen somit in meinem Traum auch nicht vor.


    Also mal angenommen (rein hypothetisch natürlich), Du stündest in dem orangen Haus und siehst direkt nach Osten, dann wäre der Olympiaturm auf 2 Uhr. Das Flugzeug würde dann auf Dich zukommen und an Deinem Haus vorbeifliegen. Auf diesem Bild ist die Entfernung zum Fernsehturm zu sehen:



    Mir ist noch was eingefallen: auf dem Flugzeug war oben hinten (kurz vor dem Steg/Ruder) etwas Silbernes angebracht - möglicherweise eine Bombe (?) - auf jedem Fall etwas, was da nicht hingehörte. Bei meinem Flugzeug handelte es sich übrigens um eine Passagiermaschine, vielleicht eine Boeing 727 oder sowas in der Größenordnung.


    Allerdings wird in Deinem Traum ja der Fernsehturm abgeschossen, d.h. das Flugzeug müßte auf den Turm zufliegen, nicht wahr?
    Trotzdem ziemlich großer Zufall, oder?