Beiträge von zwergnase

    Zitat

    Darunter auch eine gute Freundin



    aber auch erst im nachhinein...^^


    hab ihn mir heute angesehen, sehr gut gemacht, und auch nicht unbedingt schwer zu verstehen, da eigentlich eh alles im film erklärt wird...


    kann ich nur weiterempfehlen...

    wobei ich noch anmerken möchte, dass die kurze erwähnung des mittelmeeres hier gar nicht so abwegig sein könnte...


    hab mal irgendwo gehört/gelesen, dass das Mittelmeer eventuell dadurch entstanden is, weil an der meerenge bei spanien das Wasser irgendwann mal überschwappte. Muss schauen, ob ich im Netz noch was find... (Bitte Geduld)


    und was anderes in Galileo, oder Welt der Wunder weiß ich nicht mehr...
    Die hatten einen Beitrag, was passieren kann, wenn eine der Vulkaninseln in der Karibik aufgrund Ihrer teilweisen seismischen Instabilität entzwei bricht...


    Wäre eine Möglichkeit, weil wenn ich mir vorstelle, wieviel wasser so eine insel verdrängt, da is Europa eine Zeitlang unter wasser ^^


    Keine Meinungen nur ein paar Anregungen.... ^^

    Zitat

    Der Pabst soll ja auch ein umgedrehtes Kreuz an seinem Thronsessel haben.


    wobei man ja dazusagen muss, dass das umgedrehte kreuz, das petruskreuz ist.




    Das Petruskreuz ist ein auf dem Kopf stehendes Lateinisches Kreuz. Kath. Kirchen, die dem Hl. Petrus geweiht sind, tragen oder trugen ein dementsprechendes Kreuz auf dem Turm, anstatt des üblichen Kreuzes.


    Wenn man den Querbalken des Kreuzes noch mit einem Dornenkranz versieht, handelt es sich um ein satanistisches Symbol.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Christliches_Kreuz

    Das Schwesternschiff das angeblich statt der Titanic untergegangen sein soll, soll die Olympic gewesen sein. Das mit dem Versicherungsbetrug kann ich mir beinahe nicht vorstellen, da Personen mit immensem Einfluss ebenfalls an Bord waren und auch gestorben sind. (Thomas Andrews Architekt der Titanic und Olympic) oder J.Bruce Ismay der zwar nicht ums Leben kam, aber meiner Meinung nach es auch sicher nicht riskiert hätte, sollte er von einem Unfall gewusst haben.


    Ich hab mal ein Buch gelesen (Die Titanic-Verschwörung) in der das Thema behandelt wird. Es gab kleine Unterschiede zwischen Titanic und Olympic. Soweit ich mich noch erinnern kann war die Olympic angeblich aus schlechterem Stahl gefertigt, der bei tiefen Temperaturen, wie sie im Atlantik üblich sind, spröde wird. Es gab ein Schiff, das beim Unglück überhaupt zur Hilfe kam, die "Carpathia". Die Californian hatte den Funkspruch laut einer Aussage des Funkers zwar empfangen, war aber der Meinung sie können keine Passagiere aufnehmen, oder wären nicht schnell genug vor Ort, etc. etc.


    Ich habe leider schon wieder vieles vergessen, aber wer sich dafür interessiert, möge sich das Buch kaufen, ausleihen, bestellen,... wie auch immer. Is ein bisschen zäh zu lesen.



    "Die Titanic-Verschwörung" von Robin Gardener (glaube ich, der Titel stimmt auf jeden Fall)


    In diesem Sinne

    Tunguska-Rätsel gelöst: Leichter Asteroid verursachte die Explosion in Sibirien


    Italienische Forscher analysieren Aufzeichnungen und Augenzeugenberichte des Ereignisses



    Das Rätsel um die Explosion von Tunguska, wo am 30. Juni 1908 tausende von Bäumen niedergestreckt und weite Teile des unbewohnten Gebietes in Sibirien verwüstet wurden, scheint gelöst: Ein Asteroid, der in der Atmosphäre explodierte, war nach einer neuen Untersuchung italienischer Wissenschaftler für den Schaden verantwortlich.


    Die Forscher um Luigi Foschini, die über ihre Ergebnisse demnächst im Fachblatt "Astronomy and Astrophysics" berichten, trugen wissenschaftliche Literatur, Augenzeugenberichte und seismische Aufzeichnungen der Explosion zusammen. Außerdem besuchten sie den Ort der Katastrophe und untersuchten 60.000 umgefallene Bäume.


    Aus den gesammelten Daten schlossen sie, dass ein Asteroid sich der Erde von Südosten mit etwa elf Kilometern pro Sekunde näherte. Ähnlich wie der Asteroid Matilde, der von der Sonde Near-Shoemaker fotografiert wurde, dürfte es sich bei dem Brocken aus dem All nicht um einen massiven Fels, sondern um eine lose verbundene Ansammlung von Schutt gehandelt haben, berichten die Forscher.


    Wenn die Dichte eines Asteroiden etwa so groß ist wie die von Wasser, kann er beim Eintritt in die Atmosphäre auseinanderbrechen und in einer gewaltigen Explosion zerbresten. In diesem Fall erreicht nur eine Schockwelle die Erde. Das ist der Grund, warum bei dem Tunguska-Ereignis kein Krater entstand und auch kein außerirdisches Material gefunden wurde. Bei der Explosion ist die Energie von zehn Millionen Tonnen TNT frei geworden, berichten Foschini und Kollegen. Dass es sich um einen Asteroiden und nicht um einen Kometen handelte, schließen die Forscher aus den möglichen Bahnkurven des Objekts, die für einen Kometen unwahrscheinlich wären.


    Damit dürfte das Geheimnis um das legendäre Ereignis gelüftet sein. Zwar hatten schon viele Forscher vermutet, dass ein Asteroid oder ein Komet für den beobachteten hellen Lichtblitz, einen lauten Knall und die Verwüstung verantwortlich war, aber es gab auch exotischer Theorien: Die Kollision eines Schwarzes Mini-Lochs mit der Erde war zeitweilig ebenfalls im Gespräch.


    http://wissenschaft.de/wissen/news/151507.html

    Zitat

    Hier noch eine:
    Das Nest in der Yuccapalme
    Im Januar 1986 soll eine junge Frau in Paris knapp dem TOD ENTGANGEN sein.
    Die Yuccapalme, die man ihr geschenkt hatte, bewegte sich bei jedem Gießen, als werde ihr neues Leben eingehaucht.
    Sie rief den Blumenhändler und dann das Museum für Naturgeschichte an.
    Ein Expertenteam des Museums entdeckte die grausige Wahrheit: Als man den Stamm der Pflanze aufschnitt, fand man darin ein ganzes Vogelspinnennest.


    Der Biss einer Vogelspinne ist mit einem Bienenstich zu vergleichen.
    Die Viecher sind nicht so gefährlich, sonst dürfte man sie nicht so leicht kaufen und halten dürfen.

    Zitat

    Liloo du vergisst hier ein paar kleinigkeiten. Nur das Auserwählte Volk wurde von Gott erschaffen und ist somit auf Adam und Eva zurückzuführen.


    Eigentlich sind Adam und Eva die Stammeltern ALLER Menschen.
    Es ist ja eigentlich so, dass in der Bibel drei Kinder Adams und Evas namentlich erwähnt werden. Kain, Abel und Set. Sie hatten noch weitere (laut Bibel) die aber nicht namentlich erwähnt werden. Hab glaube ich sogar gelesen, dass sie ungefähr 50 Kinder hatten.




    Zitat

    wo er dann schließlich und endlich eine frau herbekommen hat würd ich auch gern wissen.


    Soweit ich weiss traf Kain später auf Lilith, die ursprünglich Adams Gefährtin sein sollte, aber sie wollte sich ihm nicht unterordnen und wurde so verstossen. Dann schuf Gott Eva und die Geschichte nimmt ihren Lauf. :)


    Und ich persönlich sehe die Bibel nur als umfangreiches Sagenbuch.
    Ich lese gerne Sagen und bei mir macht da die Bibel keine Ausnahme.


    In diesem Sinne


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_und_Eva

    Zitat

    Die arme Kastrate, es muss doch ein Fluch sein, diese begnadete Stimme zu haben.


    Es heißt übrigens Kastrate, weil früher die Sänger kastriert wurden, um höhere Stimmen zu bekommen.


    Soweit ich weiss, wurden die damals kastriert, um die hohe Stimme zu erhalten, weil die Pubertät, Stimmbruch etc. mit den Hoden zusammenhängt.


    Wollte nur mal meinen Senf dazugeben, niemanden verbessern. :lol:


    Über eventuelle Berichtigungen (wenn vorhanden) zu meinem Beitrag wäre ich sehr verbunden.


    und zu dem Jungen (er sollte hier auch erwähnt werden) Fetten Respekt :mrgreen:

    Zitat

    Hab Heuschnupfen für zwei Monate im Sommer -Gräserpollen-.
    Könnte sagen ich sei nies Experte mittlerweile geht es ist nicht so schlimm wie früher, also vor ein paar Jahren. So 50- 100 mal niesen in zehn Minuten ist schon vorgekommen. Der Druck spielt eine Rolle, das andere ist lässt man die Augen beim niesen wissentlich auf, musste ich gerade beim Autofahren, man kann ja nicht immer ne vollbremsung machen und warten bis es vorbei ist, schießen einem die Tränen in die Augen und vermindern die Sicht.



    Man kann die Augen beim Niesen nicht offenhalten. Probiert's aus. Es ist nicht möglich.


    http://www.tk-logo.de/natuerli…5/nawu-niesenaugenzu.html

    angeblich kannst du dir dann dein Geld wieder zurückholen, wenn du mit dem Beleg für die Strafe und deinem Ausweis nach Erdberg fährst, zur Zentrale der Wiener Linien.


    Weiß aber nicht, war noch nicht in der Situation.


    Und wer weiß´, vielleicht ist das auch schon wieder eine Urban Legend

    Ich hab mal eine Geschichte gehört, die glaube ich gut hier hineinpasst.


    Diese kursiert hier bei uns in Wien, und soll angeblich in der U1(U-Bahn) passiert sein.


    Ein Schaffner(Fahrkartenkontrolleur) geht durch das Abteil und kontrolliert eben gerade stichprobenartig die Fahrkarten.
    Dabei sieht er einen Schwarzen im Abteil sitzen.
    Er geht zu ihm und sagt: "Gemma Bimbo her mit Fahrkarte". in der Annahme, der Schwarze könne ihn eh nicht gut verstehen.
    Da steht der Schwarze auf und erwidert: "Bimbo ist Anwalt. Geben Sie mir Ihre Dienstnummer."



    Es ist so eine typische Geschichte wo wieder mal der Bekannte von einem Freund anwesend war (der Typ kommt ganz schön rum :grins: )
    aber wenn ich mir unsere Mitarbeiter im öffentlichen Dienst anschaue, das könnte wirklich passiert sein.


    in diesem Sinne

    Diese ganze Sache klingt meiner Meinung nach ganz plausibel.
    Es kommt wie so oft nur auf den Blickwinkel an.


    Folgender Vergleich:


    Ein Stück Metall kann unter idealen Umständen vermutlich bis in die Ewigkeit bestehen, ohne irgendwelche Korrosionsspuren aufzuweisen.


    Und ich glaube, dass damit so etwas gemeint ist. Vielleicht täusche ich mich auch.


    Das Altern eines Menschen wird durch den Zellverfall hervorgerufen.
    Möglich, dass das der Plan der "Organisation" Tod ist. Eine Zeitschaltuhr, die jemand in den Organismus eingebunden hat. Wenn die Zeit "abläuft", sprich der Verfall zu weit fortgeschritten ist, stirbt jemand.



    Hab zwar so ein Phänomen selbst noch nicht gesehen, oder davon gehört, könnte es mir aber vorstellen, wenn es der Menschheit gelungen ist, (sollte es denn gelingen) den DNA-Code vollständig zu entschlüsseln.


    In diesem Sinne

    muss ehrlich sagen, goethe's faust ist ein literarisches Meisterwerk.


    Und ich musste den Erlkönig auch lernen.
    Und den Zauberlehrling und die Bürgschaft und viele andere.

    Dazu sage ich nur, sollte das alles von den amerikanern wirklich geplant worden sein (was ich mir persönlich gut vorstellen könnte), dann müssten das die Gründungsväter schon vor Jahrhunderten gewusst haben, und das kann ich einfach nicht glauben. Das wäre wirklich zu unglaubwürdig für meinen Geschmack.


    mfg