Beiträge von Faeriel

    hey!


    was du beschreibst, ist eine sehr interssante idee, mit der verbindung der realitäten, in dem fall, dass es überhaupt mehrere gibt!


    ich denke, dass es die bisher logischste form ist sie zu verbinden, in "codierungen" die nur für die person erkennbar ist für die sie auch bestimmt ist.


    und die tatsache, dass sprache wesentliche faktoren sind, habeich schonmals bekräftigt und kann es nur wieder tun. natürlich schränk eine sprache sehr einum gewisse sachen auszudrücken (man denke nur an die simpleste form, einfach "liebe" zu beschreiben), doch verbindet sie. in einer welt ohne sprache würdeich mich niemals mit einer person befassen für die ich keine gefühle habe, seien sie positivoder negativ.
    genauso intereesant ist auch, die sprachen anderer völker zu interpretieren, denn sie geben große inhalte preis.
    schade nur dass manseine muttersprachenicht objektiv betrachten kann...


    nur verstehe ich nicht ganz welche ansicht du zuletzt vertrittst, glaubst du dass der mensch es irgendwann verstehen wird (zit:Komplexität des Netzes der Realität ist für unseren Verstand noch nicht greifbar)
    oder dass wir es nie begreifen werden(zit:wir als Teil davon, können nicht das Ganze überschauen)?


    ich denke letzteres ist leider die wahrscheinlichere lösung!

    hey,


    nun das muss jeder selbst für richtig halten wie er sowas sieht, doch ich denke nicht, dass nur das was ich erlebe realität ist.
    was ich erlebe ist meine realität(siehe mein 1. posting), da stimme ich dir zu.
    doch ich denke, dass das sehr viel komplexer ist und für einen menschen sehr schwer fassbar, an sich und in seiner auswirkung!
    denn zB weltkrieg, würdest du dann sagen "ich habe keinen WW erlebt, also war er nicht real" ? das kann man nicht sagen.
    wenn nun ein menschen der zB des fliegens fähig wäre oder ist, fliegen kann und dies tut. und mir ein zeuge davon berichtet mag es sehr wohl real sein. doch wessen realität ist es dann? wenn es nur die realität einer minderheitheit ist, ist es dann noch real?
    und wie korrelieren realitäten untereinander? (siehe storms theorie von der realitätentrennung)

    hey


    danke für deine ausführliche erklärung, nun habeich es auch verstanden!^^
    nunlässt sich auch dein gedanke
    "Du kannst eine Summe die nicht existiert nicht zu einer Summe machen in dem du sie durch nichts teilst."


    nachvollziehen! thx dafür

    ich bleibe immer noch dabei:


    wenn ich 8 teile habeund diese durch nichts teile, bleibt es bei 8, wobei man natürlich einschränken muss, dass eigentlich gar keine teilung vorhanden ist, sie jedoch theoretischer natur ist!


    "Du kannst eine Summe die nicht existiert nicht zu einer Summe machen in dem du sie durch nichts teilst." (nonstop) sry kann nicht anders zitieren


    wieso redest du von summe?!? du meinst in diesem kontext doch faktor, denn wenn du das meinst, macht das logisch zwar sinn, aber das habe ich garnicht angesprochen.
    denn wenn ich 8 teile habe, mein 1.faktor 8 ist, und ich ihn durch nichts teile, dann erfolgt zwar in dem sinne keine teilung, aber es bleibt bei 8.
    und da das hier eh theoretisch ist, ist es auch unwichtig, dass tatsächlich gesehen, keine teilung erfolgt ist!!

    hey^^


    ich denke, dass dein einwand mit jesus taten gut durchdacht ist!


    ich würde vermuten, denn eine lösung scheint, egal wie man sieht ,nicht eindeutig zu dein, dass jesus taten entweder nicht so überragend waren wie man sagt, sein glaube der keinen zweifel zulies oder es biblischer natur ist, einfach der tatsache nach, dass er gottes sohn ist.


    1. mit der äußerung,dass jesus taten nicht so überragend waren, will ich keine kritik an jesus üben oder ihn in sonstiger weise herabsetzen. ich meine damit, das man entweder seine taten verbildlicht sehen muss, also wenn die rede von der blindenheilung ist, dass dieser person möglicherweise nicht "blind" ist sondern (zB) seine ansichten und meinungen verblendet waren, er in dieser hinsichtblind in seiner umgebung war.
    oder, da es ein allbekanntes phänomen ist, wenn man tatsachen mündlich überliefert, dass einerseits details verloren gehen oder, falls man stark beeindruckt wurde, zur übertreibung neigt. ( ich bin nur nicht wissensstark genug auf diesem gebiet, was das angeht. hat einer seiner jünger es direkt verfasst, oder wurde es erst mündlich überliefert?)
    mit dieser behauptung will ich abermals jesus nicht in verruf geraten lassen, sondern einfachnur die mögliche unkenntnis der zeugen aufzeigen!
    wenn jesus zB ein begabter Heiler und kundig im umgang mit heilpflanzen war, der gesellschaft vorraus, mag es dem zeugen weitaus beeindruckender erscheinen als es der tatsache entspräche.


    2. mein 2. lösungansatz wäre, dass sein glaube einfach kein zweifel zulies. dies meint, dass jesus im beispiel des flugmenschen möglicherwiese etliche male zuvor schon geflogen ist. also er nicht einfach davon überzeugt ist, sondern es weiß.


    3. oder der einfachste ansatz ist eben der, dass jesus als sohn gottes, oder genauer: als gott in menschgewordenem zustand, einfach von gott dazu befähigt wurde. dieser ansatz hilft aber nur anhängern des katholizismus'.


    ich gebe zu, dass ich, mit hinblick auf mein letztes posting, mich sehr pessimistisch ausgedrückt habe, was den einzelnen in bezug zur menge angeht. ich will an dieser stellenur sagen, dass ich daran glaube, dass ein einzelner trotz dem glauben der gesamtheit "wunderliches" bewirken kann. nur kann ich es objektiv nicht darlegen und spielt in diesem kontext auch keine rolle...^^


    mfg

    das ist ein wenig zu oberflächlich, was verschafft dir die sicherheit, dass du traum und wirklichkeit(les dazu mein erstes posting in diesem thread) unterscheiden kannst?

    ich hab malne frage:


    die regel ist 8 x 0 = 0 ganz mathematisch, aber wenn man mal nur mit logik an die sache geht, man also sagt ich teile 8 äpfel durch nichts, müsste dannnicht eigentlich die lösung 8 selber sein?!

    ich finde es interessant in diesem kontext sich klar zumachen, dass es immer mehr menschen auf der welt gibt.


    geht man davon aus, dass jeder mensch (andere lebewesen ausgeschlossen um es nicht komplizierter zu machen) reinkarniert, kommen mir nur 2 lösungen in den sinn, warum der bestand an menschen immer größer wird.


    1. die geburt eines babys kann zweierlei bedeuten:
    - entweder es ist gerade ein neuer "geist" enstanden
    -oder jmd ist reinkarniert


    2. es gibt nur eine begrenzte menge an geistern (also seelen, menschen ohne materiellen körper) die überall im universum ( universum nicht als unser universum, sondern als unbegrenzter "raum" aller eben und möglichkeiten an orten wo leben überhaupt existieren kann) die irgendwo geboren werden.
    - wenn man davon ausgeht stellt sich die frage, ob eine seele einen freien willen in diesen "intervitalen" phasen (also zwischen sterben und geboren werden) hat oder eben nicht. sollte er es haben und man sich auf die zentrale frage konzentriert, würde das bedeuten, dass unsere erde gar nicht so schlecht ist, wie immer behauptet wird.


    ich finde, dass ist eine ermutigende vorstellung^^

    deine theorie ist nicht schlecht,
    doch denke ich dass es an einigen punkten scheitern wird,
    zum einen wird wohl nicht die realität zusammenstürzen, das wage ich zu bezweifeln. doch ich denke dass der mensch, der erlernt hat das fliegen unmöglich ist, diesen menschen gar nicht wahrnehmen wird, vorrausgesetzt, er fliegt bereits.
    es ist häufigder fall, dass das gehirn tatsachen die es nicht begreifen kann "übersieht", in keinster weise wahrnimmt.
    außerdem ist das nicht so ganz einfach, jmd den glauben zu vermitteln, dass er fliegen kann, vorrausgesetzt, alle faktoren in seinem bisherigen leben (familie, freunde, gesellschaft,...) würden ihn zu diesem glauben bringen, würde er sicher doch zweifeln, wenn jmd. verzweifelt wegen einer sache, bringt er vieles zum zweifel sicher auch die tatsache des fliegens, weil er entweder noch nie getan hat oder esnoch nicht bei anderen gesehen hat, wenn doch, wieso kam der erste dieser flugmenschen auf die idee zu fliegen?


    aber zurück zum bsp: vorrausgesetzt beide stehen sich (mehr oder weniger) gegenüber, bzw der "erdmensch" und der "flugmensch" (um es mal prägmatisch auszudrücken!) und sehen sich. sicher hast du recht, das glauben berge versetzt, aber ist es in diesem bsp der "antiglaube", das der mensch nicht fliegen kann, der den flugmenschen zum scheitern verurteilt denn mit sicherheit wird die mehrheit der unten umhergehenden menschen glauben, dass er stürzen wird, davon fest überzeugt sind. dieser eine aber daran glaubt, was schätzt welche kraft größer ist?

    hehe


    ich finde diesen text furchtbar!!! absolut, er war mal teil meiner klausur und allein das weckt abneigung, soll nicht persöhnlich gemeint sein.
    ich finde es nur lustig diesem text nochmal zu begegnen, wieso ich in nicht mochte? weiß ich nicht mehraber ich hatte wunderbare begründungen, doch nochmals durchlesen will ich auf keinen fall!
    :lol::lol::lol:

    uiuiui vieletippfehler:


    - realität als solche IST absolut....


    und die gesamten leerzeichenfehler kommen von meiner notebook tastatur die nur leerzeichen auch wirklich macht wenn ich die mitte der taste treffe...

    hey^^


    ich denke, dass jeder seine umwelt unterschiedlich wahrnimmt, denkt, fühlt,...etc
    kurz: jeder lebt in seiner eigenen welt mit ihren eigenen regeln un eigenschaften, und ganz wichtig gefühlen.
    also ist einzig die sprache die uns verbindet(auf neutraler eben, ich rede hier nicht von liebenden die mehr verbindet, etc)
    und folglich als realitätzu betrachten. sie schränktunsin gewisser weise zwar ein,doch bringt uns auf ein nivea, eine ebene, die uns allen gemein ist. realtität als solche ich absolut subjektiv, und eine verallgemeinerung gar nicht existentiell!
    denn wie will ein einzelner mensch traum von wirklichkeit (um das wort realitätzu vermeiden! --> einschränkung der sprache) unterscheiden.ich denke er hält die wirklichkeit nur deswegen für realität, weil in ihr ein roter faden vorhanden ist, also vertraute verhältnisse.
    und, umesnoch komplizierter zu machen, woher, wenn man davon ausgeht, dass die realität gar nicht existiert, weiß man von der eigenen existenz?
    deswegen werde ich zur annahme verleitet, dass man die sprache als mittel und weg zur realität nutzen muss bzw. nur als hilfestellung um die gesamte komplexität ansatzweise zu verstehen!


    bei dem "phänomen" liebe, gehe ich davon aus, wenn ich die gesamte existenz und traum angelegenheite übersehe, dass 2 menschen eine brücke jenseits der sprache in die "welt" des anderen gefunden hat...


    naja ich hoffe sehr dass sich irgendwer die mühe macht das nachzuvollziehen und versucht zu verstehen,obwohl es nicht ganz einfach ist, in der hoffnung


    eure faeriel

    hey^^


    also ganz ehrlich glaube ich kein bisschen an diese viren...
    ich vermute, dass so ein virus künstlich erzeugt wurde, was nicht wirklich schwer ist, da sowas oft von alleine passiert, dass sich viren verbinden und daruas eine neue art entsteht.
    all dies zu dem zweck diese impfstoffe erfolgreich zu vermarkten,
    korrupt sind die pharmafirmen dazu allemal!

    hallo!^^


    ich habe ehrlich gesagt ein problem zu verstehen, wieso ihr das necronomicon ständig mit vampiren in verbindung setzt!
    das necronomicon bezieht sich auf die "großen alten", ein götterkult, der sich aus einer anzahl böser götter und deren gehilfen zusammensetzt.
    angeblich wurde es von dem wahnsinnig gewordenen araber "abdul alhazred" geschrieben, der mit diesen in kontakt getreten sei.
    schließlich soll er vor zeugen von einem unsichtbarem wesen verschlugen worden sein.
    auch haben die götter um ihren anführer "cthulhu" nichts mit dracula oder sonstigen vampiren zu tun. der cthulhu mythos finden seinen zentralen geographischen punkt in der gegend der miskatonic university in arkham.


    aber wenn ihr schon von vampiren redet, habt ihr schon mal von der blutgräfin gehört?

    hey


    äther ist eine art himmelsstaub (göttl art) von denen alte völker glaubten dass er existiert, denke nicht dass er was mit aura zu tun hat


    außerdem gibt es eine physikalische verfahrensweise die aura farbe zu ermitteln weiß nur leider nicht mehr die adresse