Beiträge von Xardas

    So,
    wir waren jetzt glaub ich zum vierten mal in dem Wald, diesmal leider ohne eskay, weil der krank war.
    Dieses Mal sind wir beide Wege durchgefahren.


    Als erstes den Kapellenweg, dort waren sehr viele Lichter zu sehen. Nachdem wir n gutes Stück zurückgelegt hatten sind die Lichter auch hinter uns erschienen, aber hier war sofort klar, dass es sich um Autos handelt. Leider mussten wir dann feststellen, dass es sich beim Kapellenweg einfach um einen schnurgeraden Weg durch den Wald handelt. Um so weiter wir gingen, desto mehr erkannten wir, dass die Quelle der Lichter tatsächlich die Autos auf der Bundesstraße sind.


    Als nächstes fuhren wir zu den anderen Weg mitten im Wald, auch hier waren vielen Lichter zu sehen. Plötzlich blinkte ein leuchtend rotes Licht auf, dass mehrere Sekunden leuchtete bis es verschwand. Da hatten wir schon die Hoffnung, dass es sich hierbei nicht um Autos handelt, aber am Ende des weges wurden wir eines besseren belehrt. Auch dieser weg verläuft schnurgerade und endet nicht direkt an der Bundesstraße, sondern an einer kleinen Parkbucht neben der Bundesstraße. Das langanhaltende rote Licht war wohl ein Auto, dass kurz auf dem Parkplatz gehalten oder gewendet hat.


    Damit denk ich ist die Ursache der Lichter geklärt.

    also eskay und ich waren ja jetzt schon zweimal in dem forst, und haben jedes mal die lichter gesehen, das erste mal waren sie etwas heftiger und kamen in kürzeren abständen, das zweite mal waren weniger zu sehn.


    soweit ich des beurteilen kann hatten die lichter verschiedenen farben und waren teilweise auf einer anderen höhe, kann aber genauso gut sein, dass ich mich täusche.


    wir sind auch beide wege etwas abgegangen und die lichter schienen immer die selbe entfernung von uns zu haben.


    dabei sind uns zum teil verschiedenen reflektoren aufgefallen, einmal ein kleiner an einem baum, der war weiß und mehrere an stangen, welche rot waren soweit ich mich erinnern kann.


    zunächst dachte ich, es könnten wirklich die autos sein, die in irgend nen blöden winkel auf die reflektoren leuchten, aber jetzt bin ich anderer meinung.



    so reflektoren gibt es überall in dem wald und auf anderen wegen haben wir die lichter ned gesehen. das spricht auch dagegen, dass es das direkte autolicht ist, dass man aufblitzen sieht.

    Wir haben die Lichter nur in nördlicher Richtung gesehen.
    Beim zweiten mal sind wir ja den Weg n Stückchen rein gegangen, beim Rückweg konnten wir aber wie gesagt keine Lichter mehr beobachten.


    Was vllt noch interessant ist, was eskay noch nicht gesagt hat is, dass die Wege sehr uneben sind, fallen immer wieder leicht ab und steigen dann wieder.


    Was uns beim zweiten Mal noch aufgefallen ist, dass auf den Weg von der Kapelle weg viele komische Pfosten mit weißen und roten Reflektoren waren. Außerdem haben wir an einem Baumstamm einen sehr kleinen weißen Reflektor gesehen, und wo einer is könnten ja noch mehr sein, aber falls diese für die blinkenden Lichter verantwortlich sind, frag ich mich, was die Teile anstrahlt.

    Zitat

    Angeblich hat auch Friedrich II. zwei Kinder in absoluter Isolation aufziehen lassen. ... Oder zumindest versucht. Die sind gestorben.


    2 Kinder? Soweit ich weiß waren es mindestens ein dutzend.
    Friedrich II. ließ diese Kinder von Ammen erziehen, die nur immer kurz in den Raum durften in denen sich die Kinder befanden um sie zu nähren, zu reinigen etc.
    Sprechen durften sie dabei nicht.
    Damit wollte Friedrich II. herausfinden ob den nun Latein, Griechisch Hebräisch oder eine andere Sprache die "Ursprache" der Menschheit ist.
    Doch die Kinder sind alle aus mangelnder Fürsorge gestorben.

    Er meint das hl römische Reich deutscher Nation^^
    das bestand vom 9. Jhdt bis ins Jahr 1806


    Deßhalb sprach Hitler auch immer vom 1000 Jährigem Reich
    Das alte mächtige heilige römische Reich deutscher Nation war sein
    Vorbild von einem Perfekten deutschen Staat

    Zitat

    Die Weimarer Verfassung blieb nach der „Machtergreifung“ durch Adolf Hitler am 30. Januar 1933 weiterhin gültig. Sie wurde jedoch mit Gesetzen und Verordnungen blockiert. Die beiden wichtigsten sind die Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat, besser bekannt als Reichstagsbrandverordnung, vom 28. Februar 1933 und das Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933. Erst mit der Übernahme der Regierungskontrolle durch den Alliierten Kontrollrat am 5. Juni 1945 tritt quasi auch die Weimarer Verfassung außer Kraft.


    Quelle
    http://de.wikipedia.org/wiki/W…t_des_Nationalsozialismus


    Also is die Weimarer Verfassung bereits 1945 außer Kraft getreten, da die deutsche regierung abgelöst wurde durch den Kontrollrat der Aliierten.
    Und als "Übergangsverfassung " für den neuen gegründeten Staat aus den drei Westbesatzungszonen setzte man das GG ein, das sich so gut bewährt hat, dass es eben auch nach der Wiedervereinigung in Kraft geblieben ist. Also steht die Weimarer Verfassung nich über den grundgesetz, da es sie nicht mehr gibt.
    Ich weiß jetzt nich genau, wie des mit der EU-Verfassung geregelt is, dass die über dem GG steht.
    Aber wahrscheinlich ist es ähnlich wie mit dem GG und den Verfassungen der der Bundesländer, es heißt ja da auch, dass das GG über den Ländeverfassungen steht.


    Ich hab sogar mal im Fernsehen gehört, dass es in einem Bundesland noch die Todesstrafe gibt :!: . Die darf man aber eben deßhalb dort nich anwenden, weil des im GG verboten wird.
    Frag mich aber bitte nich, welches Bundesland des is, ich weiß es nicht mehr :lol:

    Hm, ich weiß nicht, wie es in anderen Verfassungen ist, aber in unserer ist die Hymne nicht per Artikel festgelegt...
    Des einzige was ich drüber finden kann is eben der Vermerk auf den Briefwechsel.




    Zitat

    Wurdest du gefragt? Entweder ich war mal wieder zulang auf dem Klo und habs verpasst oder mich hat keiner gefragt, denn ich$weiss$es$net
    Und wie jetzt also ist es doch kein Verfassung, also langsam solltest mal eine Meinung haben


    Ne gefragt wur ich nicht, ich wär zu dem Zeitpunkt eh erst 2 Jahre alt gewesen^^
    Das GG is schon ne verfassung, heißt aber nich Verfassung^^
    Weil eben ursrünglich als Ersatzverfassung geplant war, die irgendwann wieder abgelöst wird

    Zitat

    Welcher Artikel ist das? Sorry, aber was die beiden hübschen für einen Briefverkehr haben ist doch vollkommen wurst.


    Wir haben in der neunten Klasse mal ein Büchlein ausgeteilt bekommen mit der bayrischen verfassung und dem Grundegesetz. Außerdem steht da noch so Zusatzzeugs drin. Und direkt hinter Artikel 146 steht da die Hymne mit den Noten drin, mit dem vermerk auf den Briefwechsel.


    Zitat

    Is aber immer noch kein sonst würde es ja Verfassung heissen. Das machen wir nun solang bis einer aufgibt
    Und warum ist immer noch keine Verfassung vom Volk gewählt? Woran liegt das?


    Es is eben immer noch eine Ersatzverfassung, die aber inzwischen den Status einer Verfassung hat. Wie es in Artikel 146 kann es nur durch eine Verfassung abgelöst werden, aber man wollte eben keine Verfassung, weil sich herausgestellt hat, dass das mit dem GG ganz gut funktioniert. Warum es dann nich Deutsche verfassung heißt sag ich nur folgendes :
    DEUTSCHE BÜROKRATIE :D



    Zitat

    Xardas  
    das macht richtig spass mit dir


    Jo, ich finds auch spaßig :D

    so, mom erstmal GG rauskramen^^
    ah da is es ja^^



    Zitat

    durch einen briefwechsel zwischen bundespräsident von weizäcker und bundeskanzler kohl wurde im april 1991 festgelegt, dass die dritte strophe des deutschlandliedes die nationalhymne der bundesrepublik deutschland ist


    also des erst mal zu unserer Hymne, steht in meiner Ausgabe des GG auf der letzten Seite


    Zitat

    Iss immer noch keine Verfassung


    Hat aber den Status einer Verfassung :D


    Zitat

    Präambel des GG
    Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist am 24.5.1949 Null Uhr in Kraft getreten. Rechtlich hat es den Status einer Verfassung, obwohl es im Ursprung als Provisorium angelegt war.


    eben das was ich gesagt habe, ursprünglich nur als "Ersatzverfassung" gedacht hat man sich nach der Wiedervereinigung entschieden, das GG beizubehalten.


    Zitat

    Entweder es gibt ein Demokratie oder nicht, alles dazwischen ist Mist! Aber entnehme deiner Meinung das du das auch net als Demokratie empfindest.


    Ich stimm dir da vollkommen zu, solang es keinen Volksentscheid gibt ist es keine Demokratie.


    Zitat

    Das Hitler an die Macht kam 1933 war eine 2/3 Mehrheit nötig. Dies beruht auf dem Ermächtigungsgesetz und der Bildung der Parteien zu der Zeit. Eben eine Demokratie die sich zu diesem Fehltritt bereit erklärt hat. Aber ob sowas heute vollkommen ausgeschlossen ist wage ich zu bezweifeln.


    Nich ganz richtig, Hitler hat das Ermächtigungsgesetz erst nutzen können, als er bereits an der Macht war.


    Zitat

    Artikel 48 der Weimarer Verfassung, Ermächtigungsgesetz:
    Wenn ein Land die ihm nach der Reichsverfassung oder den Reichsgesetzen obliegenden Pflichten nicht erfüllt, kann der Reichspräsident es dazu mit Hilfe der bewaffneten Macht anhalten.
    Der Reichspräsident kann, wenn im Deutschen Reiche die öffentliche Sicherheit und Ordnung erheblich gestört oder gefährdet wird, die zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nötigen Maßnahmen treffen, erforderlichenfalls mit Hilfe der bewaffneten Macht einschreiten. Zu diesem Zwecke darf er vorübergehend die in den Artikeln 114, 115, 117, 118, 123, 124 und 153festgesetzten grundrechte ganz oder zum teil außer Kraft setzen. mVon allen gemäß abs.1 oder Abs.2 dieses Artikels getroffenen Maßnahmen hat der Reichspräsident unverzüglich dem Reichstag Kenntnis zu geben. Die Maßnahmen sind auf Verlangen des Reichstages außer Kraft zu setzen.[...]


    Mithilfe dieses gesetzes konnte Hitler die Weimarer Republik mithilfe von militärischen Maßnahmen praktisch "aushöhlen.

    Zitat

    Artikel 146: Geltungsdauer des Grundgesetzes


    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


    Artikel 146 steht eben im Grundgesetz, weil man damit gerechnet hat, dass man eine neue Verfassung machen muss, wenn Deutschland wieder vereinigt wird. Das Grundgesetz wurde für den Westteil von Deutschland geschrieben und hat sich eben in den 40 Jahren Trennungszeit so gut bewährt, dass man sich entschlossen hat es ganz als Verfassung zu übernehmen.


    Ich finde es auch ziemlich ungerecht, dass es in Deutschland keine Volksentscheide gibt, aber du musst daran denken, dass die Gründer des GG Angst vor einer zu freien Demokratie hatten. In der Weimarer Republik, war es so gewesen, dass wir Deutsche unsere Form der Regierung selbst wählen konnten, was schließlich zur Gründung des dritten Reiches geführt hat. Und das wollte man eben in der neuen Verfassung besser machen.


    Zitat

    von Xardas
    Zitat:
    das GG wurde geschrieben, als die drei Westmächte (Frankreich, England, USA) Deutschland nicht weiter unterdrücken konnten.



    Nun ohne die Zustimmung der Alliierten hätte das Grundgesetz niemals im Parlamentarische Rat am 23. Mai 1949 in Bonn verabscheidet werden können. Soviel dazu.


    Eben, die Allierten stimmten der Bildung eines neuen Staates zu, weil sie Deutschland als eigenständigen Partner brauchten, .


    Zitat

    In deinem Ausweis steht: Staatsangehörigkeit : deutsch, und nicht Staatsangehörigkeit : BRD, weil du nunmal die deutsche Staatsangehörigkeit hast und nich brd Staatsangehörigkeit


    Das hat nur was mit deutscher grammatik zu tun^^
    BRD is nunmal kein Adjektiv, also kann man auch nicht Staatsangehörigkeit: BRD schreiben, sondern das passende adjektiv ist eben deutsch^^

    In deinem Ausweis steht: Staatsangehörigkeit : deutsch, und nicht Staatsangehörigkeit : BRD, weil du nunmal die deutsche Staatsangehörigkeit hast und nich brd Staatsangehörigkeit^^


    Das GG is tatsächlich die deutsche Verfassung
    das GG wurde geschrieben, als die drei Westmächte (Frankreich, England, USA) Deutschland nicht weiter unterdrücken konnten. Es war so, das die USA Angst vor der UdSSR hatte und deßhalb ein verbündets Deutschland brauchte und nicht eins, dass von ihnen unterdrückt wird.
    Damals rechnete man noch damit, dass auch die Russen sich bald aus Deutschland zurückziehen, deßhalb steht im GG, dass es ersatzweise für ganz Deutschland geschrieben wurde. Man hat halt gedacht, dass man dann zusammen mit allen deutschen Länder eine richtige Verfassung schreiben kann. Aber wie ihr ja sicherlich alle wisst, hat sich der Konflikt mit dem Osten noch verschlimmert, was zum Mauerbau geführt hat. Als Deutschland schließlich wieder ein Land war, hatte sich das Grundgesetz so gut bewährt, dass man sich entschlossen hat es als Verfassung zu behalten.


    Warum es Wiedervereinigung heißt? Nun, logischerweise weil wir wieder vereinigt wurden^^. In der Weimarer Republik und danach als Deutsches Reich war ja Deutschland auch ein Land, dann eben der Konflikt mit den Russen, die DDR wird von Deutschland abgetrennt und 1989 wurden wir wiedervereinigt^^