Beiträge von Aehryn

    Hey Counter,
    also bei der Sache mit dem Messen ob man noch in seinem Körper ist oder nicht stelle ich mir etwas schwierig vor. Ich meine, man kann ja schlecht in deinen Kopf gucken und fragen ob du(bzw. dein Bewusstsein) noch da bist. :lol: Ich weiss nicht genau ob man das vllt mit Hypnose oder so kontrollieren könnte aber das wäre vllt ne Möglichkeit. Eine andere Möglickeit wäre natürlich, selbst nachzuschauen. ;) Damit meine ich, dass man, wenn man selbst außerkörperlich ist nachschaut ob die Person schon außerkörperlich ist oder nicht.
    Ich weiss nicht recht, was haltet ihr davon?


    mfg Aehryn

    hi osiris!


    ich selsbt besitze beide bücher und muss sagen dass sie beide sehr gut sind!
    out-of-body ist das erste gewesen das ich gelsen habe und bietet meiner meinung nach einen guten einblick und hinführung zu diesem thema. es hat weiter hinten im buch eine echt gute f&a sektion. d.h. wenn du bestimmte probleme hast dann findest du da auch ein paar antworten.
    das zweite ist so etwas wie eine art sammlung von berichten. es zeigt die verschiedenen erlebnisse von menschen auf der ganzen welt. des weiteren beschreibt buhlman hier einige techniken.
    ich kann nur sagen dass es sich lohnt beide bücher zu lesen!


    mfg Aehryn

    daran scheitert es auch bei mir immer. wenn ich mich auf die schwingungen konzentriere dann lassen sie nach, sind aber noch da ... zumindest teilweise.
    wenn ich mich aber nicht auf sie konzentriere dann werden sie stärker aber ich schlaf ein... ärgerlich. probiert habe ich schon echt nen riesen berg von techniken wie z.b. von buhlman oder monroe aber so viel hat das nicht gebracht. kein ahnung, aber es liegt vllt auch daran, dass ich in letzter zeit recht wenig gelegenheit finde zu üben.


    mfg Aehryn

    Bei mir war das ebenfalls so, aber nach einer gewissen Zeit (hatte viel für Schule zu tun) kamen die Schwingungen und "Symptome" wieder. Soll heissen, dass es nich so schlimm ist wenn man mal ne Pause macht.


    mfg Aehryn

    hi hellsgod !


    die mehrzahl von aura sind auren. ^^ und das mit den wesen, welche deine freundin sieht is ja afaik nichts ungewöhnliches, da die erste astralebene(man möge mich korrigieren wenn ich falsch liege) ja von SEHR vielen wesen "bewohnt" wird. zu dem punkt mit den flügeln ... mmh es heisst ja, dass dein astralkörper so aussieht wie du dich selbst siehst. von daher denke ich, dass es dabei vllt an dir liegt, dass du flügel hast.


    mfg Aehryn

    dass es jeder schaffen kann denke ich auch und ein paar meiner bekannten machen das auch. jedoch denke ich für mich, dass die techniken oder übungen dabei ein wenig helfen können. und sei es auch nur, dass man sich besser sich beser entspannen kann und dann weiter richtung ake weitermacht. mir haben die übungen jedenfalls schon etwas geholfen.


    gruß
    Aehryn

    das is interessant, aber passiert is mir sowas noch nie. das mit dem aufwachen und weiterträumen hingegen schon. bezüglichdes titels meine frage: waren das wirklich nur 3 mins? also bei mir brauchts meistens 5 -15 mins bis die schwingungen überhaupt mal da sind. des weiteren wollt ich noch fragen ob du irgendwelche techniken während dem einschlafen benutzt hast.


    gruß
    Aehryn

    das is klasse !!!
    das problem is ja meistens, dass man so gut wie keinen kennt der in der nähe sowas macht...
    aber sag mal kennst du jemanden im raum HD der sowas macht?


    gruß
    Aehryn

    die sache mit den augen ist mir auch schon einmal passiert und das mit den gräuschen kann ich auch bestätigen. aber sag, warum du diesem thema so skeptisch gegenüber standest (oder vllt immer noch stehst) ? für mich ist es jedenfalls (fast) schon gewohnheit in die schwingungen einzutreten.


    gruß
    Aehryn

    wie ich dem post geschrieben hab kommen die immer zu mir und zwar fast regelmäßig. meistens gezielt herbeigeführt, manchmal aber auch gar nicht. wie gesagt das is unterschiedlich. (sry wenn ich undeutlich bin^^)


    gruß
    Aehryn

    die schwingungen sind von mensch zu mensch unterschiedlich denke ich. denn jeder mensch hat ja ein anderes empfindingsvermögen hinsichtlich innerer bewegung. wie ich in nem anderen thread schon gepostet hab is es bei mir eine art inneres schaukeln

    das komische an dieser "schaukelei" ist aber , dass sie ständig die richtung wechselt. und das wundert mich ein bisschen. ich weiss ja nich wie's denen geht/ging die schon eine ake hatten aber ich habe in letzter zeit manchmal das gefühl, dass irgendetwas meinen brustkorb "hochzieht". is das jetzt schon eine teilweise ablösung oder wie soll ich dieses gefühl dann verstehen? wär nett wenn mir da einer mal helfen/auskunft geben könnte.


    gruß
    Aehryn


    ps: nen guten rutsch ins neue jahr !!!

    also ich probier es immermit der count-down methode vor dem einschlafen. (die von buhlman) ich muss sagen es klappt bei mirso gut wie immer, dass ich danach im schwingungszustand bin. leider war ich noch nicht so weit dass ich eine ake hatte aber ich hab ja erst vor ca. 4 wochen angefangen zu üben.


    gruß Aehryn

    hi @ all !


    obwohl ich neu hier bin wollte ich mal in den thread was posten. die schwingungen habe ich seit ca. 2 jahren fast jeden abend und hatte keine ahnungwas das war. bis vor ca. einem monat. seit beschäftige ich mich intensiv mit dem thema ake. die schwingungen sind bei mir eher wie ein sehr schnelles inneres schaukeln. (weiss ja nicht, vielleicht hat das einer mal erlebt ???)
    jedenfalls is es eine sache für sich wie man damit umgeht. bezüglich der tipps sage ich danke.


    wenn ihr "Oot-of-Body" von William Buhlman mal gelesen habt macht euch mal gedanken darüber ob ihr eher der visuelle oder auditive typ (so sagt buhlman es) seid. ich hab jedenfalls festgestellt, dass ich eher der visuelle typ bin. das könnte denke ich sehr hilfreich sein.


    gruß Aehryn