Beiträge von Dr.Caligari

    hallo Gutemine
    Merci für Deine Antwort!!
    ja, der Seher im Traum spiegelt wohl meine Wünsche "sehen zu können", und zeigt mir gleichzeitig die eigene Blindheit /das Missstrauen auf.
    Bin durch eigene seltsame Wahrnehmungen auf die erwähnten Interessen gestossen und suche nach Antworten. Da sind viele Zweifel. Aber vielleicht geh ich falsch an die Sache ran, nur mit dem Verstand, der alles analysieren will, komm ich nicht weiter...
    Gruss Caligari

    Hallo Leute
    Beginne, mich mit Träumen etc. auseinanderzusetzen, da ich immer wieder mal in diese Richtung geschubst werde...vielleicht ein guter Weg, auch seinen inneren Dämonen und tieferen Ängsten begegnen und sie auflösen zu können.
    Na, ich schiess mal los.
    Befand mich in einem Raum, ne Art Planetarium, das rundum mit Kinoleinwänden ausgestattet war. In dessen Mitte befand sich ein Rondell, wo mehrere Leute standen. Man konnte die Bilder seines Unterbewusstseins, die dann auf die Leinwände projiziert wurden, wahrnehmen. Alle schienen zu sehen, ich nicht. Vernahm dann eine Stimme, die sagte, ich solle mir die Bilder mental vorstellen, musste die Augen erst schliessen, um diese dann mit geöffneten Augen auf der LW sehen zu können. Sah aber nur blasse Farben und schwache Konturen. Bemerkte dann, dass die andern sich eine Linse vors Auge hielten. Ich bekam dann eine solche und konnte einige Bilder wahrnehmen, (Weiss leider nicht mehr, was, (vielleicht auch besser so) bevor der Film quasi zu Ende war und wir das Rondell verlassen mussten. Dann trat ein Mann auf mich zu und meinte, er sei ein Seher. Trotzdem er keine Augen habe,
    könne er ALLES wahrnehmen, dazu bräuchte er kein Augenlicht. Er grinste, als ich ungläubig nähertrat und seine Augenhöhlen betrachtete.
    Der Rest des Traumes ist etwas makaber....naja....hmm...gehört aber trotzdem dazu....jedenfalls begann es mich zu würgen und der Seher begleitete mich in einen Nebenraum, wo ich halbverdaute Teile seiner Augen "wieder ausspuckte".
    Er griff gierig danach ....(der Seher :) ) und ich erwachte.


    Vorm Einschlafen hatte ich den sehnlichen Wunsch, Bilder zu betrachten, die aufschlussreich sind und mich weiterführen. Denke, dass mich dieser Traum ein Stück näher gebracht hat, nur weiss ich ihn nur teilweise zu deuten, sehe ihn aber auch in Zusammenhang mit dem wachsenden Interesse an AKEs.
    Vielleicht kennt sich hier jemand aus und kann mir neue Impulse geben-andere Sichtweisen sind immer gut- würde mich sehr freuen!
    Gruss Caligari

    Hallo Pseudo1
    Auf der vorherigen Seite hast Du den Test mit dem Wasserglas erwähnt.
    Mich würde wundern, ob Du/ oder sonst jemand weiss, wie es sich mit den elementaren menschlichen Grundbedürfnissen während einer AKE verhält, sendet der PK da Impulse wie im Traum? Ich denk z.B an Durst oder Harndrang- während eines Traumes nimmt man dies ja wahr- man träumt vielleicht von einem Brunnen oder Wasserfall oder sitzt auf'm Klo und überlegt es sich zweimal ob man nun... Wär ja hart, wenn du während einer AKE neben dem Wasserglas stehst und dich der Gedanke an Durst zurückkehren lässt!?
    Danke für Auskünfte
    Gruss Caligari

    Yes...! Ich hör manchmal ein Flattern und Surren und spüre stark anschwellende Schwingungen. Wusste erst nicht, mit was ich's zu tun hatte. Mittlerweile hab ich mal erlebt wie's ist, "den Körper zu verlassen". (bin immer noch vorsichtig mit dieser Aussage - dachte bisher, dies sei nur Sterbenden zugänglich) Mich hat's unfreiwillig "rausgeschleudert" jedenfalls bin neben dem Bett gestanden und im Moment des Bewusstseins bekam ich's mit der Angst zu tun und lag kurz darauf wieder im Bett.
    Aber wäre schon toll, auf diese Art auf Reisen zu gehen, um andere, innere Dimensionen zu erforschen.