Beiträge von Elektrissia

    Ich weiß nicht ob du Marion Zimmer Bradley kennst, aber die hat auch viele Bücher geschrieben, wenn man auf Zauber, die Avalon-Sage und Mittelalter steht.


    Ich kann "Die Nebel von Avalon" empfehlen.


    (Ich hab noch so oft bei einem Buch geheult, aber vielleicht kam es auch daher, dass ich erst 14 war als ich das Buch gelesen hab.. :)

    Ich versteh nicht so ganz, was du mit Schwingungen meinst?
    Deine Augen fangen an zu zittern? So ungefähr wie bei dem Film Butterfly Effect?
    Also wenn du dieses Augenzittern meinst; das kann ich auch, das verlernt man auch nicht.

    Erwischt :)
    Wie komm ich jetzt blos aus diesem Schlammel wieder raus? :(


    "Beschreiben Sie Ihre Deutschlehrerin" war Klausurthema der 8ten Klasse.
    Somit ist wohl meine Glaubwürdigkeit dahin...


    Aber: ich hab meine Quelle kontaktiert und nehme die Behauptung, dass es im Deutsch LK war zurück, bis auf weiteres...


    Trotzdem danke für die Hinweise! Wie man merkt, war ich nie in der Oberstufe (nur bis zur 11.Klasse). Aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren...

    Ich bin (was meine Lohnsteuerkarte angeht) römisch-katholisch.
    Trotzdem würde ich mich nicht als Super-Christ oder jemand bezeichnen der an Gott, als solches, wie viele ihn vor Augen haben, glaubt.
    Auch meine Meinung über die Kirche, den Papst und das ganze Hallejulia ist keinesfalls die eines "guten Christen".


    Genug abgeschweift.... also, es ist meiner Meinung nach, nicht möglich, dass man zu 100 % beweisen kann, dass es etwas wie Gott nicht gibt, warum?


    Weil ich der Meinung bin, das der Horizont des Menschen über dieses Wissen zu verfügen zu klein ist.


    Gott ist der Glaube an etwas das über uns steht, oder die Erklärung warum etwas geschieht und wieso.
    Eine Universal-Erklärung der Menschen um mit weniger Ängsten leben zu müssen.


    Die Kirche hat den Begriff "Gott" so weit gedehnt, dass die Frage "Existiert Gott?" so schwierig, wie die Frage nach dem Sinn des Lebens geworden ist.


    Das war sehr schlau, denn so haben sie immer noch eine Hintertür für ein "ja aber" offengelassen, um sich und ihren Glauben rechtferitgen zu können.


    (Tja schade Zeus, Odin und wie sie nicht alle hießen, wären die damals schon darauf gekommen, wer weiß, vielleicht wären uns einige Religionen mehr erhalten geblieben)

    Warum hat das denn nichts mit Deutsch zu tun?
    Ich hab schon eine Klausur über: "Wie hänge ich Wäsche auf eine Wäscheleine?" im FachDeutsch geschrieben!


    Oder die krasseste die ich mal hatte:
    Beschreiben sie ihre Deutschlehrerin!


    (Diese Lehrerin war damals Ende 60, trug einen kurzer Rock der ihre fetten Beine mit den Krampfadern betonte, und war die fieseste Lehrerin die ich je hatte...
    Alle Schleimer haben ne 2 bekommen,
    die Leute die sie versucht haben sie objektiv zu bewerten 3 bis 4 und alle die diese Lehrerin nicht mochten und das auch getraut haben in ihre Klausur kundgetan haben hatten auf jeden Fall ne 5 o 6... )

    Zahnausfall ist immer schrecklich , ich hab vor einem JAhr meinen Schneidezahn abgebrochen und träume seitdem ständig davon...


    Einige Bekannte von mir haben Traumdeutungsbücher und da steht drin das Zahnausfall was mit Sexulatität und Potenz zu tun haben soll. aha?!


    Aber ich konnte bei mir keine Parallelen zu diesem Thema und meinem Traum ziehen.


    Es ist wohl eher die Angst noch mehr Zähne zu verlieren und damit seine Schönheit.


    Aber komisch das so viele Menschen davon träumen.......

    Hallo erstmal ! :)
    Ich bin neu hier, aber ich weiß trotzdem was zu dieser "Mut-Geschichte".
    8)
    Ich hab sie auch schon öfter gehört, mal hier mal da.
    Die Story ist noch nicht so alt:
    Ich hab sie zuletzt von einer, die mit mir die Ausbildung im selben Betrieb gemacht hat, gehört:


    Das war ein Mädel aus Georgsmarienhütte, meine Kollegin wohnt auch da und ist auf das selbe Gym gegangen.
    Das Mädel hatte Leistungskurs Deutsch und absolut keinen Peil von der Materie.
    Das Thema war "Was ist Mut?"
    Und was sie gemacht hat ist ja schon oben beschrieben worden.


    Angeblich hat sie ne 2 oder 3 bekommen (weiß ich nicht mehr so genau, aber ich kann das mal nachfragen)
    Sie ist auf jeden Fall nicht durchgefallen..


    Ich hab die Story vorher von vielen Leuten gehört, aber als meine Kollegin damit anfing und ich schon mit "haha! Ja laber... schöne Geschichte für Honks" reagieren wollte, sagte sie:


    "Ne jetzt ohne scheiß, die ist bei mir auf die Schule gegangen."


    Tja das kann ich dazu berichten, aber ob mich meine Kollegin jetzt auch verarscht hat kann man ja nie so genau wissen...
    Auf jeden Fall schien mir die immer recht ehrlich und zuverlässig..


    Warum hatte ich nie so einen tollen Lehrer...


    Das erinnert mich an eine geschichte die hier nicht so reinpasst,aber in die selbe richtung geht:


    Kennt einer die ausländische Werbung von irgendwelchen Rubbellosen?


    da sitzt ein student, soll eigentlich seine klausur abgeben, aber rubbelt die ganze zeit an seinen rubbellosen.


    alle anderen studies sind schon weg und haben abgegeben, aber der student sitzt da noch und rubbelt ;)


    Auf jeden fall ermahnt ihn der prof mehrere male endlich abzugeben, aber der student reagiert einfach nicht.


    irgendwann gibt der student dann doch ab,aber der prof meint :
    " Nein die Zeit ist vorbei, ich nehme nichts mehr an!!!"


    Dann beugt sich der Student hochnäsig zum Prog und fragt:


    "Wissen sie überhaupt wer hier vor ihnen steht!?!?!"


    Der Prof antwortet: "ICh habe nicht die geringste Ahnung, und es interessiert mich auch nicht!"


    "Gut!" sagt der Student und legt seine Klausur irgendwo zwischen die anderen Klausuren und geht.
    :D


    Ich liebe diese Werbung.....