Beiträge von Dewil

    Im Jahre 2005 habe ich mit Abstand von 4 Monaten beide Elternteile an Krebs verloren. Seither habe ich ca. 1 Jahr lang schon, 4 od. 5 mal Träume in denen ich alle meine Backenähne verliere. (Was für mich am Anfang sehr schockierend war. Habe mich aber unterdessen ein bisschen daran gewöhnt.)
    Es ist aber immer wieder derselbe Traum: nur immer alle Backenzähne fallen mir unblutig aus, das heisst, manchmal wackeln sie und ich nehme sie mir selbst raus oder sie fallen von selbst aus. Dann halte ich die Zähne in meinen Händen und betrachte sie.
    Meist nach diesen Träumen hatte ich eine infektiöse Krankheit mit geschwollenen Lümpfknoten (2 mal schon) und verlor mein liebstes Familienmitglied, meinen 10 jährigen norwegischen Kater (tödliches Herpes-Virus).


    Mich interessiert Euere Meinung dazu. Was will mir dieser Traum sagen und wie soll ich damit umgehen?


    Sind das allgemeine Verlustängste nach dem Tod meiner Eltern und meines geliebten Katers?Oder auch die Angst meinen Lebenspartner zu verlieren?


    Oder sind es eigentlich normale Ängste eines neuen Lebensabschitts?