Beiträge von Nieselpriem

    yeti :


    Und jetzt schätze doch mal, wie viele übergewichtige Menschen dein Problem haben. Sicher ist das nicht die Regel. Die meisten fressen einfach zuviel und bewegen sich zu wenig. Basta. Und dagegen kann man mit gesundem Menschenverstand etwas tun.

    Recht hat er. Es ist erwiesenermaßen vollkommen wurscht, wo die Nadeln gesetzt werden. Wichtig ist nur, dass der Patient daran glaubt. Bei mir hat Akupunktur schlicht keine Wirkung. Und bei Runen würde ich wahrscheinlich zu lachen anfangen, wobei Lachen ja wieder gesund sein soll. ;)

    Klar ist es nicht einfach gleich 10 Kilo am Stück abzunehmen. Daher sollte man sich dafür auch Zeit lassen. Eine Ernährungsumstellung braucht eben eine Weile. Wer das zu schnell versucht, endet beim Jojo-Effekt. Und das bringt letztendlich garnichts. Aber prinzipiell ist das doch keine Wissenschaft, auch wenn uns Ernährungsberater und schlaue Bücher das oft gern einreden wollen.

    Wetter: Keine Ahnung... kalt?
    Laune: Kurz vor dem Einfrieren.
    Durst: Unsinn! Jede Flüssigkeit, die ich jetzt zu mir nähme, würde sowieso verkochen.
    Hunger: Mir ist der Appetit vergangen...
    TV: Hab ich nicht.
    Musik: "Sympathy" von Billy Talent, passend zum Anlass. :evil:
    Heutiges Lieblingslied: "Asyl im Paradies" von Silly, ebenfalls irgendwie passend, wenn auch nutzlos.
    Gesundheit: Blendend, wie immer.
    Wünsche: Irgendwas zum schlagen. Irgendwas, das sich auch ordentlich wehrt.
    Liebe: Fürn A*SCH! Aber sowas von! :evil:
    Beschäftigung: Überlegen, was ich kaputt machen kann...
    Spruch des Tages: Könnt ich vieles schreiben, wäre aber wenig nettes dabei. Also lass ich das.

    Ganz ehrlich, ich bin mir bis heute nicht im Klaren, wie man wegen einer simplen Gewichtsreduzierung so einen Aufriss machen kann. Einfach weniger fressen und mehr bewegen. Das ist doch nun wirklich kein Problem. Wer dafür gelobt werden will, erwartet wahrscheinlich auch Anerkennung für einen erfolgreichen Stuhlgang. Tut mir leid, aber ich blick das einfach nicht. :roll:

    Vielleicht sollte man auch noch anmerken, dass Stadtbewohner in der Regel weit weniger Probleme damit haben, schwule Pärchen in der Öffentlichkeit zu sehen, als es bei Landeiern der Fall ist. In der Stadt ist man inzwischen einfach daran gewöhnt. Auch gibt es, zumindest in größeren Städten, Schwulenbars, die ganz normal zum Stadtbild gehören. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass jemand, der Schwule in der Dresdner Neustadt (ein Szeneviertel) belästigt, echte Probleme bekommen kann.

    Zitat von "Schatti"

    Äh also soweit ich das interpretieren kann, handelt es sich bei diesem Video vom Nano nur um eine Nacherzählung


    Sorry Schatti, hier muss ich dich enttäuschen. Das Video wurde von den Machern als echt verkauft. Und der im Vdieo dargestellte "Top-Ufoexperte" ist sogar der Meinung, dass es absolut überzeugend ist. Ich glaube, dazu muss man nicht mehr viel sagen, oder?


    Zitat

    Also das Video an sich ist in der Tat soooooo kitschig das keiner der auch nur ansatzweise seine Graue Masse zu mehr benutzt als sie nur zwischen den Horchlappen mit sich herum zutragen, dieses Machwerk als Echt bezeichnen würde.


    WORD!

    Wer hat es erfunden (naja, nicht ganz, aber zumindest sehr populär gemacht)? Genau, der Berlitz war's! Einer von Dummnickens großen Vorbilden, die dem Lügenbaron sehr effektiv beigebracht haben, wie man mit erlogenen Geschichten einen Haufen Kohle scheffeln kann. Im Bermudadreieck verschwinden statistisch gesehen nicht mehr Schiffe als in allen anderen Meeresgebieten, und die Vorfälle sind auch nicht mysteriös. Berlitz (und viele Trittbrettfahrer) haben sich Tatsachen so zurechtgebogen, dass sie passten, oder gleich völlig ausgedacht. Ich empfehle jedem Bermudafan das Buch "Die Rätsel des Bermudadreiecks sind gelöst!" von Lawrence Kusche. Dort wird der ganze Blödsinn so richtig schön in seine Bestandteile zerlegt. Was am Ende übrig bleibt, würde nicht einmal mehr als Finkenblähung durchgehen. :roll:

    Vielleicht wurde unser Dummschwallkarussell ja einfach einmal zu oft von Nachbars Rehpinscher fajenotwurschtelt und hat deshalb einen bleibenden Hirnschaden zurück behalten? Also ich bin mir da zu mindestens 110% sicher, weil ich das weiß. Aber ich habe das nie behauptet. Nie nicht! Isch schwör, eyh!

    Es gibt etwas, das sich Rechtschreibprüfung nennt. Entweder in Word, oder direkt für den Browser. Die Ausrede "Ich kann es halt nicht besser" zieht somit nicht länger. Wer sich weigert, diese Möglichkeiten auszuschöpfen (was ja nun selbst der größte Depp schaffen sollte), darf sich nicht beschweren, wenn wir uns weigern ihn ernst zu nehmen.

    Ach Dirk, die ganzen Armleuchter... ähm Erleuchteten sind wie Flatulenzen. Sie stinken kurz und verwandeln sich am Ende in ein laues Lüftchen, von dem nicht viel mehr übrig bleibt als ein übler Geruch. ;)


    P.S.: Im Übrigen ist das hier MEIN Wohnzimmer. Wenn hier also jemand meint, eine mentale Blähung ablassen zu müssen, gibt es von mir den Fuß mit Schwung rektal eingeführt. Das dichtet zuverlässig ab. :twisted:

    Ok, du hälst uns für dumm. Bitte, kein Problem. Nur halten dich hier viele für dumm. Ich würde sagen, du bist überstimmt... ganz demokratisch. :mrgreen: Und auf der Uni waren viele von uns schon. Vielleicht solltest DU dort mal etwas Zeit verbringen.

    Zitat von "mentaler Klemmfurz"

    Genau da ist euer problem und eure Blindheit


    Blind vielleicht, aber wenigstens nicht blöd, du Hirni. :roll:


    Zitat von "mentaler Klemmfurz"

    ich habe gesagt das ich diese Textfragmente die uns überliefert wurden genau so untersuche wie die Theologen und Wissenschaftler


    Das kannst du garnicht, da dir die entsprechende Vorbildung fehlt. Ich habe mehrere Jahre als Metzger gearbeitet. Deshalb würde ich mir trotzdem nie anmaßen, eine Blinddarmoperation (eigentlich eine leichtere Übung für einen Chirurgen) durchführen zu können.


    Zitat von "mentaler Klemmfurz"

    Weil ich behaupte das ich sie korrekter untersuche. Auf meiner art und Weise.


    Ja, das behauptest du. Und ich behaupte weiterhin, dass du nicht alle Latten am Zaun hast.


    Zitat von "mentaler Klemmfurz"

    Wenn wir schon dabei sind, das meine vermutungen fantasien sind, dann ist eure vermutung das es sie 100% auch nicht gibt, genau so fantasien, oder vorallem voruteile.


    Also ist die Behauptung, in meinem Kühlschrank hause kein unsichtbares, rosarotes Einhorn auch ein Vorurteil? Sorry, aber du mußt doch zumindest teillobotomiert sein. :roll:


    Zitat von "mentaler Klemmfurz"

    Denn die Geschichte zeigt immer und immer wieder und hat immer und immer wieder gezeigt das es Menschen gab die ancheinnd (ich betone: ANSCHEINDEN - Es ist keine Verurteilung meinerseits) eigenartige Erlebnise hatten die die Wissenschaft nicht beweisen kann, wie die der Nahtod Erlebnise, oder solche von Erscheinungserzählungen.


    Stimmt. Nahtoderlebnisse wurden nie bewiesen. Sie wurden widerlegt! Wat ein Depp, der Typ... :roll:

    @Nanodingens:


    Ich kann auch nicht beweisen, dass KEIN unsichtbares, rosarotes Einhorn in meinem Kühlschrank lebt und sich fürchtet, wenn das Licht ausgeht. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich jeden dahergelaufenen Märchenonkel ernst nehmen muss. Wenn du in irgendeiner Weise sachlich belegen kannst, dass es zumindest ernstzunehmende Indizien für deine Engelchen und ein Leben nach dem Tod gibt, dann immer her damit. Solang du hier nur vor dich hin fantasierst, bleibst du (wahrscheinlich nicht nur) in meinen Augen ein Spinner.


    Zitat von "Tranfunzel"

    Und ich dachte ich komm hier in ein Forum wo dinge in frage gestellt werden


    Ich stelle deine Intelligenz in Frage. Das ist doch immerhin schonmal ein Anfang, nech? :mrgreen: